suche Multieffekt

A

Anonymous

Guest
Hallo,

Ich habe mich jetzt nach ein bisschen überlegen entschieden dass ich mir ein Multieffektgerät zulegen möchte da für mich einzelne Bodentreter finanziell nicht in frage kommen.
Jetzt wollte ich mich mal ein bisschen Informieren was für mich so in frage kommt damit ich mal ein bisschen testen gehen kann...

Also, ich hätte gerne folgende Effekte

- Overdrive / Distortion
- Wah-Wah
- Chorus
- Delay

Das sind die Effekte die dabei sein sollten, für mehr bin ich natürlich dankbar. Der Preis sollte etwa so um die 175 Euro sein. Ist nicht viel aber wenn ich denke dass ich dafür ein V-Amp dass ja Amp-Simulator & Effektprozessor spielt und billiger ist sollte es was in dieser Preisklasse was geben.

Wäre froh wenn ich ein paar Empfehlungen bekommen würde!

Danke für die Hilfe.

Gruss
Ralf
 
finetone

finetone

Well-known member
rmcGohan86":1fq8jbr7 schrieb:
Hallo,

Ich habe mich jetzt nach ein bisschen überlegen entschieden dass ich mir ein Multieffektgerät zulegen möchte da für mich einzelne Bodentreter finanziell nicht in frage kommen.
Jetzt wollte ich mich mal ein bisschen Informieren was für mich so in frage kommt damit ich mal ein bisschen testen gehen kann...

Also, ich hätte gerne folgende Effekte

- Overdrive / Distortion
- Wah-Wah
- Chorus
- Delay

Das sind die Effekte die dabei sein sollten, für mehr bin ich natürlich dankbar. Der Preis sollte etwa so um die 175 Euro sein. Ist nicht viel aber wenn ich denke dass ich dafür ein V-Amp dass ja Amp-Simulator & Effektprozessor spielt und billiger ist sollte es was in dieser Preisklasse was geben.

Wäre froh wenn ich ein paar Empfehlungen bekommen würde!

Danke für die Hilfe.

Gruss
Ralf
Hi,
warum nimmst Du denn nicht gleich einen V-Amp??
 
A

Anonymous

Guest
Hi,

hm, V-Amp ist ja noch ein Lautsprecher-Simulator d.h. dass wenn ich den V-Amp vor meinen Verstärker schalten würde ich den "natürlichen Klang" meines Amps verlieren würde... ist das nicht so?
 
A

Anonymous

Guest
Hi!

Ich würde mal einen Blick auf das ME-50 von Boss werfen!

cu;nils
 
B

Banger

Guest
rmcGohan86":2y8lsu2r schrieb:
Hi,

hm, V-Amp ist ja noch ein Lautsprecher-Simulator d.h. dass wenn ich den V-Amp vor meinen Verstärker schalten würde ich den "natürlichen Klang" meines Amps verlieren würde... ist das nicht so?
Servus,

Du kannst die Amp-/Cabinetsimulation am V-AMP auch ausschalten und das Gerät als reines Effektgerät betreiben.
Zusätzlich kannst Du die Line-Outs unterschiedlich "beschalten", also z.B.:
links Effekte + AmpSim + Cabinetsim (ab in die PA)
rechts nur Effekte

Probier das Gerät einfach mal aus, wenn du die Möglichkeit dazu hast :)
 
A

Anonymous

Guest
Banger":1qash0yj schrieb:
rmcGohan86":1qash0yj schrieb:
Hi,

hm, V-Amp ist ja noch ein Lautsprecher-Simulator d.h. dass wenn ich den V-Amp vor meinen Verstärker schalten würde ich den "natürlichen Klang" meines Amps verlieren würde... ist das nicht so?
Servus,

Du kannst die Amp-/Cabinetsimulation am V-AMP auch ausschalten und das Gerät als reines Effektgerät betreiben.
Zusätzlich kannst Du die Line-Outs unterschiedlich "beschalten", also z.B.:
links Effekte + AmpSim + Cabinetsim (ab in die PA)
rechts nur Effekte

Probier das Gerät einfach mal aus, wenn du die Möglichkeit dazu hast :)

Hi,

oho, wusste es nicht dass es so viele möglichkeiten bietet... Danke für die Antwort.

Hi!

Ich würde mal einen Blick auf das ME-50 von Boss werfen!

cu;nils

Hab mit mal die Beschreibung von Boss durchgesehen, hört sich sehr interessant an und der Preis ist auch noch okay.

Was würdet ihr mir eher Empfehlen, das V-Amp welches ich auch gut gebrauchen kann um mit Kopfhörer zu üben oder wenn ich irgendwo hin gehe wo's ne PA hat und ich das Teil als Preamp gebrauchen kann, sowie auch bei recording. Oder das Boss ME-50 welches wahrscheindlich über mehr Effekte verfügt und die Qualität wahrscheindlich besser ist und ich es so auch live gut einsetzen kann.

Zu was würdet ihr mir raten...?

Gruss
Ralf

Edit: Wie gerade herausgefunden verfügt das ME-50 über einen Kopfhörerausgang mit Amp-Simulation, also kann ich es auch zum üben einfach so gebrauchen... ist aber nicht so handlich wie das V-Amp.
 
A

Anonymous

Guest
rmcGohan86":2jxvfgl3 schrieb:
Edit: Wie gerade herausgefunden verfügt das ME-50 über einen Kopfhörerausgang mit Amp-Simulation, also kann ich es auch zum üben einfach so gebrauchen... ist aber nicht so handlich wie das V-Amp.

... aber dafür hat das ME-50 ein Expressionpedal, das du für Wah Wah oder Volumen benutzen kannst, sowie Umschalter für die Effekte.

Beim V-Amp bräuchtest du für Wah-Wah (wenn ich nicht Auto-Wah sein soll) zusätzlich ein Midi-Floorboard, womit er schon gleich weniger handlich wäre. Kostenmäßig wäre diese Kombination (mit dem Behringer Midi-Board) in etwa mit dem ME-50 vergleichbar.

Wenn du knapp bei Kasse bist und noch ein wenig warten kannst, käme für dich eventuell der "X V-Amp" in Frage, der wohl demnächst herauskommen soll. Soundmäßig dürfte der dem V-Amp ziemlich ähnlich sein, aber er ist als Boden-Muliteffekt mit Expressionpedal konzipiert und soll zudem laut Liste nur knapp über EUR 100 kosten.

Jan
 
A

Anonymous

Guest
Hi Jan

Das X V-Amp habe ich mir auch schon angeschaut. Meines Betrachtens gibts es von Zoom und Digitech schon solche Geräte à la X V-Amp... Aber ich ziehe es sicher mal in Erwägung. Angesichts der Tatsache dass es wohl erst so Mitte, Ende Dezember auf den Markt kommt werde ich wahrscheindlich davon absehen.

Was mich noch interessieren würde der Qualitative unterschied zwischen dem Boss ME-50 und z.B. einem V-Amp oder irgendeinem anderen Boden-Multieffekt niedriger Preisklasse?

Gruss
Ralf
 
A

Anonymous

Guest
Hi Ralf,

zum ME-50 kann ich leider nichts sagen. Ausser meinem V-Amp habe ich noch ein GX-700 von Boss, das auch COSM Ampsimulationen hat, die mir aber bei weitem nicht so gut gefallen, wie die vom V-Amp. Die sonstigen Effekte beim GX-700 sind dafür wesentlich flexibler als beim V-Amp, wobei ich persönlich mit dem, was der V-Amp so hat, völlig auskomme - wenn man nicht gerade Steve Vai Covers spielt, braucht man z.B. einen Harmonizer in der Praxis wohl eher weniger, und auch ein Ringmodulator ist wohl nur was für besondere Anlässe.

Ob die COSM-Simulationen seit dem GX-700 verbessert worden sind, weiss ich nicht, aber ich würde mal vermuten, dass Roland/Boss stärker damit werben würde, wenn das der Fall wäre.

Mein Rat: Selbst in ein Musikgeschäft gehen uns antesten. (Allerdings ist das auch nicht immer ganz verlässlich - beim Musicstore in Köln habe ich z.B. mal den V-Amp über Kopfhörer gespielt und fand das Ergebnis grausam - was aber an den Kopfhörern gelegen haben muss, denn über meine eigenen Kopfhörer bzw. Monitor-Lautsprecher ist das Ergebnis ganz anders.)

Gruß,

Jan
 
 
Oben Unten