Suche Transen-Übungsamp, analog muss einfach sein.

A
Anonymous
Guest
Eins Vorweg, suche kein digitalen Modeller, so gut sie auch klingen, ich komm damit einfach nicht klar (Spielgefühl).
Hatte schon einige, Fender Mustang I, Roland Cube, Behringer VAMP, POD, Digitech RP, VOX DA15, Guitar RIG (aufn Rechner), Zoom irgendwas usw.
Vom Spielgefühl waren der Cube40XL und der Mustang I noch am besten, allerdings kam bei mir nie so richtig der Spielspass auf.
Seitdem ich den Marshall Class 5 hier habe musste auch der Roland leider gehen.
Der Class 5 klingt viel zu gut als "Übungsverstärker", oder besser gesagt, der bleibt unten in meinem Hobbystudiokeller, da ich den für Recording neben meinem JVM benutzen möchte, ausserdem habe ich vor den Live zu spielen :)
Ausserdem ist der eh zu laut und klingt über Kopfhörer furchtbar.

Also was ich suche ist ein kleiner Amp, 10" wäre gut, aber kein muss.
2 Kanal, Reverb, Kopfhörerausgang und fertig.
Und halt Transistor, 15 Watt sollten langen.
Is für mein "Wohnzimmer" und soll halt nur "Einschalten" "Gitarre rein" "Spielen/Üben" können.
Gebraucht darfs natürlich auch sein, mein Budget = ca. 100-150 €

Geschaut habe ich schon nach Marshall MG´s / Valvestates und einige gebrauchte Fender.
Rath / Vintageamps scheinen gebraucht mir noch zu teuer zu sein.
Vorschläge werden gerne angenommen.

Faves momentan:

Peavey Rage (leider kein Hall, klang über Kopfhörer nicht so gut)

Marshall MG´s /Valvestates (ganz guter Klang soweit ich mich erinnern kann)

Alte Fender Transen

http://www.ebay.de/itm/Fender-Sidekick-Chorus-20-/230952302922?pt=Amps&hash=item35c5d4794a sowas wäre natürlich auch möglich

Rath Retro 20 (leider keine Erfahrung mit dem Amp)
 
A
Anonymous
Guest
Moin,

H&K Edition Blue 15 - wahlweise mit oder ohne FX - könnte passen.

Gruß,
 
A
Anonymous
Guest
Noisezone schrieb:
Rath Retro 20 (leider keine Erfahrung mit dem Amp)

Ich mag meinen Rathamp, kleine Lila Transe, die sich dafür überaschend gut anhört. Kann ich nur weiterempfehlen. hat auch einen Effektloop

Meiner hört sich allerdings wenn das ein NoGo ist, über Kopfhörer nicht so prickelnd an, das knallt und ist sehr hart.
 
A
Anonymous
Guest
Hughes&Kettner Edition Serie
PCL Stagemaster

Erstgenannter dürfte dir wohl sehr gut gefallen, da der Amp so richtig geil nach Marshall JCM800 klingen kann (teils besser als manche Originale)! Edition Blonde, oder Surf bekommt man ab und an für unter 100 Euro in der Bucht. Saugeile Amps, auch heute noch!
 
A
Anonymous
Guest
sunburst schrieb:
Moin,

H&K Edition Blue 15 - wahlweise mit oder ohne FX - könnte passen.

Gruß,

Sehr geiler Amp und total unterschätzt!

http://www.youtube.com/watch?v=UY0XfuqCLSQ&sns=em
 
A
Anonymous
Guest
Hughes & Kettner Edition Blue 15 R notiert und am beobachten ;)

Edit:

Edition Blue = Blues ?
Edition Blonde = ?
Edition Silver = ?
 
A
Anonymous
Guest
Noisezone schrieb:
Hughes & Kettner Edition Blue 15 R notiert und am beobachten ;)

Edit:

Edition Blue = Blues ?
Edition Blonde = ?
Edition Silver = ?

Die Amps sind bis auf das Design alle baugleich. Wie gesagt, da machst du nix verkehrt. Gehören für mich zu den besten Transen auf dem weltweiten Markt.
 
A
Anonymous
Guest
Ok, super.
Na zum Glück hab ich vorher im Forum gefragt, auf den 15R wäre ich sonst nicht gekommen ;)
 
A
Anonymous
Guest
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=wSzqj5u6Tqs[/youtube]


:shock: Diese Stagemaster´s gibts ja so gut wie gar nicht aufn Gebrauchtmarkt :cry:
 
A
Anonymous
Guest
Noisezone schrieb:
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=wSzqj5u6Tqs[/youtube]


:shock: Diese Stagemaster´s gibts ja so gut wie gar nicht aufn Gebrauchtmarkt :cry:

Die Auflage der PCL Stagemaster Amps ist eher spärlich - die Fa, samt Gelände ist sehr klein gehalten - aber sie halten sich seit langen Jahren (33!) und produzieren komplett selbst. Wenn da dann mal ein Combo gebraucht auftaucht ist er auch meist sofort wieder weg. Unter 300 Euro wechselt aber praktisch kaum einer den Besitzer!

Ich besitze ja ein SM60 Topteil und kann dir selbst als Röhrenfreak sagen es macht richtig Spaß den zu spielen. Und vor allem zu transportieren, die Dinger wiegen einfach nix.

Nun, mit dem Edition bist du allerdings auch sehr gut bedient. Da ist ein Cleankanal drin der sich wie bei keinem anderen Amp so wundervoll ancrunchen lässt - sehr lecker! Ich hab den Blonde lange Zeit live gespielt und keiner meiner Kollegen hat je verstanden warum ich irgendwann einen anderen Amp wollte. Das aber muss ich dir sicherlich nicht erklären :lol:
 
V
volatil
Well-known member
Beiträge
440
Hallo,

vielleicht könnte der/die/das "Lunchbox" (bzw. der "Junior") von ZT Amplifiers was für Dich sein.
http://www.ztamplifiers.com/products/lunchbox.html

Hat allerdings nur 1 Kanal. Ist klein, klingt aber super und kann bei Bedarf lautstärkemäßig auch mit nem moderat gespielten Schlagzeug mithalten.
Ich hab einen Tubeman davor. Oder halt nen guten Zerrer. Ich find es klingt super...
Gruß,
Wolfram
 
A
Anonymous
Guest
...alles zu teuer...

Kurzes Update.

Also schwieriger als gedacht, einen guten gebrauchten H&K zu finden der unter 80 € liegt.

Momentan bin ich an einem Edition Blonde dran, welcher zwar bisl über dimensioniert ist, aber wie sagt schon die Metzgerin " darfs a bissl mehr sein?"

Des weiteren habe ich noch einen Peavey Envoy im Auge, was im Prinzip ein kleiner Bandit ist, und ich den Bandit als einen wirklich guten Transenamp in Erinnerung habe..
 
Riddimkilla
Riddimkilla
Well-known member
Beiträge
3.473
Ort
Takatukaland
H&K Edition ürgentwas - find ich auch gut! Ansonsten hätte ich noch den Guyatone ZIP 100 rumstehen. ^^

r
 
A
Anonymous
Guest
Magman schrieb:
Gehören für mich zu den besten Transen auf dem weltweiten Markt.

...warte nur bis Kemper mit einem Transenmodeller 'Mary & Gordy' daherkommen...

Ok, zurück zum Thema: ich schliesse mich dem Vorschlag für den H & K Edition Blue an, da ich selbst schon eine Weile den 30 R daheim spiele und sehr zufrieden damit bin. Der Zerrkanal gefällt mir nur bedingt (ist ja auch nur zum Üben *räusper*), aber Clean ist er eine Bank und liefert einen herrlichen Sound... Auch die 'mitgelierten' Effekte sind super brauchbar. Habe grad letztens mal wieder abwechslungsweise die Tele und die 6-saiten Camarillo eingestöpselt und an 'Coming back to life' von PF gewerkelt. Die Kiste liefert einem hierfür soundmässig schon eine gute Steilvorlage.

Grz, Marco
 
A
Anonymous
Guest
Ich stimm mal in den Hughes & Kettner-Chor mit ein.

Ich hab zu Hause einen Attax 80 stehen.
Der geht laut für Gitarre UND Bass, wenn ich leise üben muss gehe ich vom Recording Out auf mein Audio Interface, hänge in Mainstage Recabinet hintendran und kann so meine gewohnte FX-/Pedalkombination nutzen.
 
A
Anonymous
Guest
Also hab was gefunden, Peavey (redstripe) Blazer :)
Klein, Transtube und Hall, also ein Rage mit Reverb sozusagen :)
Mal gespannt obs klappt.
 
 

Oben Unten