Vergleich Retrosonic Delay und Mad Professor Blue Delay?


Hollywoody
Hollywoody
Well-known member
Registriert
30 Januar 2007
Beiträge
262
Ort
24113 Kiel
Hallo Forumleser,
bin auf der Suche nach einem guten, analog klingeden Delay,
no Boss, no Digitech.

In die Wahl kommt das Deep Blue von MADPROFESSOR
der wirklich geile Teile baut, easy und wirkungsvoll!
Oder eben Retrosonic Delay, weniger bekannt, etwas teuer
aber eben analog Sounds.

Verkaufe mein DD20 weil mir alles darin zuviel ist.
Einfache Bedienung, no Presets usw.

kann jemand eine Empfehlung abgeben oder eben einen
Vergleich?? Habe nix im Review gefunden??

Danke girls u boys vorweg
hollywood
 
A
Anonymous
Guest
Leider schreibst Du nicht, welche Anforderungen Du bezüglich der Delayzeit hast.

Mein ganz persönlicher Tip zum Thema "wirklich gut klingend und trotzdem sehr günstig" (was wohl nicht die Stärke Deiner Vorauswahl ist ;-) ) ist das Rocktron Short Timer (digital) Delay.
 
Hollywoody
Hollywoody
Well-known member
Registriert
30 Januar 2007
Beiträge
262
Ort
24113 Kiel
Hallo Thorgeir,

gerne....wieviele gibts??? Alle auf einmal wird sicher sehr teuer, oder???

Spaß beiseite, hatte gedacht einfach mal eine Empfehlung zu den beiden genannten zu bekommen.

Das schränkt schon mal die Auswahl ein. Und ...nicht jeder wohnt im Paradies wo alle 10 km ein effizienter Dealer haust der auch wirklich berät.

Im Norden, im Norden da ist die Auswahl schwach geworden...außer Boss und Digitech gibts noch Behringer...schon wech...
Gruss hollywoody
Thorgeir":35dq8xgo schrieb:
Warum kaufst Du Dir kein analoges Delay?
 
Hollywoody
Hollywoody
Well-known member
Registriert
30 Januar 2007
Beiträge
262
Ort
24113 Kiel
Hi 7-ender, danke für Tip...
bist Due vtl. Stratfan???
Meine Vorauswahl bezog sich auf die Qualität der Delays, das heißt nicht daß ich sie schon kannte. Hier im Noren gibts keinen Dealer der gemannten. Das ist im Rest der Republik anders, leider sollte man aber den abgelaufenen Norden trotz der tollen "custom Behringer-Boss usw Geräte" nicht vergessen.

Würde gerne 800 km und more reisen..wenn die Bahn die Kosten übernimmt hahaha...

Also hatte eigentlich in bezug auf die genannten Geräte gehofft.
Jemand der sie schon mal getestet hat????

Delayzeiten bis max 450 ms sind brauchbar, mehr muss nicht sein, warm und tief soll es klingen, noiseless soll es auch noch sein, und evtl. eine tapfunktion, evtl..... viel auf einmal.
Aber wenn so ein Kistchen 200 und more Tacken kostet kann man es verlangen, zumal hier in Germany sowieso viele Leute Preise
zahlen und in Kauf nehmen, die in USA usw. wesentlich günstiger sind nach EURO Kurs, komisch waa??

hollywoodyx
7-ender":3qvylpku schrieb:
Leider schreibst Du nicht, welche Anforderungen Du bezüglich der Delayzeit hast.

Mein ganz persönlicher Tip zum Thema "wirklich gut klingend und trotzdem sehr günstig" (was wohl nicht die Stärke Deiner Vorauswahl ist ;-) ) ist das Rocktron Short Timer (digital) Delay.
 
schocka
schocka
Well-known member
Registriert
28 November 2005
Beiträge
393
Ort
Goslar
Hi,

das Problem bei solchen Fragestellungen wie deiner, dass die meisten Leute die von Ihnen favorisierten Geräte empfehlen, das mache ich jetzt auch mal ;-)

Ich habe vor einiger Zeit auch ein warm klingendes Delay gesucht, nachdem ich von diesen Alleskönnern (Boss DD20, TC Nova Delay) überfordert war und auch deren Bypass - Funktion suboptimal fand. Gelandet bin ich schließlich beim Cmatmods Deeelay (http://www.cmatmods.com/deeelay.html).
Das ist zwar digital, klingt aber sehr analog, ist bestens gebaut und verarbeitet, hat einen True Bypass, kosten keinen Arm und ein Bein und sieht auch noch schick aus :-D
Bei youtube gibt´s ein paar Demovideos, u. a. von mir, das hier finde ich aber etwas besser :
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=PgSoax3jIGQ&feature=related[/youtube]

Nachteile:
Du müsstest es importieren (es gibt zwar einen deutschen Vertrieb, der aber im Vergleich zu den US-Preisen gesalzene Kurse aufruft) und es hat keine Tap-Funktion.

Gruß,
Andreas
 
A
Anonymous
Guest
Hollywoody":1nlv8pc5 schrieb:
Hi 7-ender, danke für Tip...
bist Due vtl. Stratfan???
Meine Vorauswahl bezog sich auf die Qualität der Delays, das heißt nicht daß ich sie schon kannte. Hier im Noren gibts keinen Dealer der gemannten. Das ist im Rest der Republik anders, leider sollte man aber den abgelaufenen Norden trotz der tollen "custom Behringer-Boss usw Geräte" nicht vergessen.

Würde gerne 800 km und more reisen..wenn die Bahn die Kosten übernimmt hahaha...

Also hatte eigentlich in bezug auf die genannten Geräte gehofft.
Jemand der sie schon mal getestet hat????

Delayzeiten bis max 450 ms sind brauchbar, mehr muss nicht sein, warm und tief soll es klingen, noiseless soll es auch noch sein, und evtl. eine tapfunktion, evtl..... viel auf einmal.
Aber wenn so ein Kistchen 200 und more Tacken kostet kann man es verlangen, zumal hier in Germany sowieso viele Leute Preise
zahlen und in Kauf nehmen, die in USA usw. wesentlich günstiger sind nach EURO Kurs, komisch waa??

hollywoodyx

Jedenfalls stehe ich auf "fenderartige" Gitarren und ebensolche Amps ;-) , gerne rel. unverzerrt, was auch in etwa meine Bewertungskriterien umschreibt.

200€ für ein Delay ist in meinem Fall Perlen vor die Säue geschmissen, da das Delay in meinem Anwendungsfall ein Schattendasein fristet. 400ms ohne Tapfunktion, ansonsten würde mein Vorschlag Deine Wünsche alle erfüllen.

Ein zusätzlicher Vorteil von Vorschlägen, wie sie Thorgeir oder ich gemacht haben, ist die einfache Bestellbarkeit in großen Internetshops mit 30 tägigem Rückgaberecht, ohne sich beim Erwerb auch mehrerer Geräte zwecks Vergleich direkt finanziell zu verausgaben.

Ich kenne aus Deiner Vorauswahl nur das Mad Professor Delay, gemessen an meinem oben genannten Anspruch war der dreifache Anschaffungspreis ein no go, obwohl das Delay als solches auch sehr gut geklungen hat. Ich finde aber grundsätzlich Mad Professor sehr unsportlich bezüglich der Preisfindung, und das, obwohl ich lange Zeit gitarrenseitig Ruokangas favorisiert habe... ;-)
 
Hollywoody
Hollywoody
Well-known member
Registriert
30 Januar 2007
Beiträge
262
Ort
24113 Kiel
Hi 7-ender,
danke für ehrliche Aussage. Im Prinzip haste Recht, gewisse Custom Effekte werden zu Preisen gehandelt die unverschämt sind...
und schon bald auf dem Markt billiger wieder auftauchen.
Das sollte man nicht unterstützen!! Danke.

Ebensowenig möchte ich aber auch keine Easternproduktion
tragen wo tolle Geräte preiswert hier auftauchen nur weil sie
von billiger Arbeitskraft zu Sklavenartiger Unternehmerpolitik
hergestellt werden. Auch das sollte man boykottieren..bis der Arzt kommt

Danke Euch für Statements und werde die Sache überschlafen.
hollywoody
7-ender":20fjmkge schrieb:
Hollywoody":20fjmkge schrieb:
Hi 7-ender, danke für Tip...
bist Due vtl. Stratfan???
Meine Vorauswahl bezog sich auf die Qualität der Delays, das heißt nicht daß ich sie schon kannte. Hier im Noren gibts keinen Dealer der gemannten. Das ist im Rest der Republik anders, leider sollte man aber den abgelaufenen Norden trotz der tollen "custom Behringer-Boss usw Geräte" nicht vergessen.

Würde gerne 800 km und more reisen..wenn die Bahn die Kosten übernimmt hahaha...

Also hatte eigentlich in bezug auf die genannten Geräte gehofft.
Jemand der sie schon mal getestet hat????

Delayzeiten bis max 450 ms sind brauchbar, mehr muss nicht sein, warm und tief soll es klingen, noiseless soll es auch noch sein, und evtl. eine tapfunktion, evtl..... viel auf einmal.
Aber wenn so ein Kistchen 200 und more Tacken kostet kann man es verlangen, zumal hier in Germany sowieso viele Leute Preise
zahlen und in Kauf nehmen, die in USA usw. wesentlich günstiger sind nach EURO Kurs, komisch waa??

hollywoodyx

Jedenfalls stehe ich auf "fenderartige" Gitarren und ebensolche Amps ;-) , gerne rel. unverzerrt, was auch in etwa meine Bewertungskriterien umschreibt.

200€ für ein Delay ist in meinem Fall Perlen vor die Säue geschmissen, da das Delay in meinem Anwendungsfall ein Schattendasein fristet. 400ms ohne Tapfunktion, ansonsten würde mein Vorschlag Deine Wünsche alle erfüllen.

Ein zusätzlicher Vorteil von Vorschlägen, wie sie Thorgeir oder ich gemacht haben, ist die einfache Bestellbarkeit in großen Internetshops mit 30 tägigem Rückgaberecht, ohne sich beim Erwerb auch mehrerer Geräte zwecks Vergleich direkt finanziell zu verausgaben.

Ich kenne aus Deiner Vorauswahl nur das Mad Professor Delay, gemessen an meinem oben genannten Anspruch war der dreifache Anschaffungspreis ein no go, obwohl das Delay als solches auch sehr gut geklungen hat. Ich finde aber grundsätzlich Mad Professor sehr unsportlich bezüglich der Preisfindung, und das, obwohl ich lange Zeit gitarrenseitig Ruokangas favorisiert habe... ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Soweit ich weiß, unterscheiden sich die Delays sehr. Das Mad Professor geht im Klang wohl mehr in Richtung Bandecho.
Das Retrosonic habe ich selber. Es ist ein unglaublich warm klingendes Delay mit 2 BBDO-Prozessoren und daher ca. 600ms Delayzeit auf Basis des alten Boss DM2. Man kann die Delays auch in den Höhen beschneiden, was mitunter sehr schön ist. Es klingt nicht nur warm, sondern auch sehr weich. Eine TapTempo-Funktion hat es nicht, wobei mein persönliches Empfinden ist, das durch den weichen, warmen Sound es nicht so auffällt, wenn das Delay-Tempo nicht auf die Millisekunde gesetzt ist.
 

Ähnliche Themen

Hollywoody
Antworten
50
Aufrufe
3K
Anonymous
A
 

Oben Unten