Was haltet ihr vom "crate v30h"?


A
Anonymous
Guest
mahlzeit!
ich habe mir vorgenommen in ferner zukunft einen neuen amp zu kaufen und da fiel mir der crate v30h auf. als alex beyrodt ihn vorstellte gefiel mir der sound auf anhieb. jetzt hab ich ihn selbst angetestet und war auch selbst begeistert. ich wollte mit dem amp hauptsächlich blues und hardrock spielen. was meint ihr dazu?
lasst es krachen
denniz
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.557
Lösungen
1
Ich kenne bei Crate nur die alten Vintage Club Amps, ich hatte selbst mal den VC30 als 1x12"er Combo , den VC50 als 2x12"er Combo und als Top mit 4x10"er Box. Diese Amps klingen extrem gut (in meinen Ohren) und alle drei, die ich hatte, waren leider auch extrem anfällig. Gelöste Teile auf der Platine, Masseprobleme, schlechte Sockel ...

Wenn die Amps so robust wären, wie sie von außen aussehen, hätte ich heute noch den 30er und das 50er Top. Die Amps klangen etwas fetter und doch transparenter wie die Classic 30s von Peavey, der Grundcharakter ist ähnlich. Aber die Zuverlässigkeit war unter aller Sau.
 
D
dr no
Well-known member
Registriert
5 September 2006
Beiträge
56
Ort
Nordwesten
Hi denniz,

ich habe hier mal einen Review über den Crate V3112T geschrieben - das ist das von Dir avisierte Top als 30W-Combo mit Tone Tubby Speaker. Ich denke diese Amps werden sehr unterschätzt. Ich bin jedenfalls auch nach 1/2 Jahr noch jeden Tag begeistert von meiner Kiste. Der clean Kanal so fenderig wie Du willst und der Drive-Kanal dicker als beim Fender und deutlich runder. Da singt auch eine Strat ordentlich. Nicht so dreckig wie Marshall und trotzdem ordentlich gain. Was willst Du mehr? Für einen fenderigen overdrive-Sound lässt sich der clean-Kanal gut mit einem Tube-Screamer anblasen.

Zum V30H wird ja eine 2*12"-Box mit Tone Tubbys angeboten. Bei MP stand beides mal eine Zeit lang rum. Allererste Sahne - mir aber zu groß und unhandlich. Ich würde auch heute wieder auf einen Combo lossteuern. Ist zur Zeit in D schwer zu kriegen - T. hat derzeit überhaupt keine Crate Röhrenamps im Programm, aber vielleicht M. in Köln?

Bei MP habe ich meine Bestellung im letzten Jahr nach 1/4 Jahr wieder storniert - die kriegen garnix geregelt die Herren. Habe schließlich bei T. gekauft. Vielleicht kriegen die ja mal wieder was rein.

Die in vielen Foren bemäkelte schlechte Verarbeitungsqualität habe ich bei meinem Crate nicht bemerkt. Ich finde sie durchaus mit dem vergleichbar, was ich von Marshall kenne. Einziger Schwachpunkt: Auch die Endstufenröhren sitzen auf der Platine und werden beim Crate mördermäßig heiß gefahren. Aber was hält schon ewig und er klingt einfach super ...

Grüße Robert
 
A
Anonymous
Guest
moin!
erstmal bedank ich mich für die schnellen und detailierten antworten...
ich denke das hat mich überzeugt :)

lasstes krachen!
 
pit_s_xroad
pit_s_xroad
Well-known member
Registriert
1 März 2005
Beiträge
750
Ort
Woog-City Uptown South
gitarrenruebe":1nv9kf2x schrieb:
Ich kenne bei Crate nur die alten Vintage Club Amps, ich hatte selbst mal den VC30 als 1x12"er Combo.

...ich nehme an Du meinst solch Teil hier...

page_crate.JPG


bei dem (iss meiner) geht der Hall nur wenn er Lust hat... ;-) naja und manchmal hat er eben keine Lust... :cool:

Klingen tut er wirklich gut... und nachdem er von einem befreundeten Bastelfix ein paar andere hochwertige Bauteile - ...jetzt fragt mich nicht welche... ich hab von Verstärker-Innenleben null Ahnung... :oops: Hauptsache der funktioniert und klingt in meinen Ohren gut... ;-) ...vll Elkos könntes das sein :roll: :?: - eingepflanzt bekommen hat, hatte er noch mehr Durchsetzungsvermögung...

Greets
PIT... :)
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten