Yamaha AES 720 vs 820


A
Anonymous
Guest
Hallo erstmal!
Hab mich auf der suche nach Testberichten zu den beiden AES Gitarren zu euch verirrt ;-)
Ich bin Gitarren-technisch Anfänger habe aber schon 6 Jahre lang andere Zupfinstrumente (Mandola & Mandoline) gespielt, habe aber damit als ich 16 Jahre alt war aufgehört um nebenbei zu jobben. Da die Belastung mit der Schule zusammen damals zu groß waren, hab ich quasi des Geldes wegen aufgehört, nun bin ich mit der Schule durch und will wieder Musik machen.

Dies soll aber mit einer E Gitarre passieren, da hab ich mich gleich in die AES 720 verliebt, überlege mir aber ggf. die AES 820 zu kaufen da diese bei Tho**** günstiger als die 720 ist.

Wollte daher wissen ob mir jemand die Unterscheide dieser beiden Schönheiten nennen kann, da ich nicht alles versteh was die Produktbeschreibung sagt ^^.

mfg DT
 
A
Anonymous
Guest
Moinsen

der Preisunterschied ergibt sich aus dem Set Neck und dem eingeleimten Hals

der eine geschraubt....der andere fest in den Korpus integriert.

da würd ich beiner Paula nich am falschen Ende sparen...
(der eingeleimte is halt bisserl authentischer)

aber Testen is am Besten!..und es gibt ja das schöne 14 Tage Umtauschrecht ;-)

greez
 
A
Anonymous
Guest
Was mir einfach nicht in den Kopf geht is das die 720 (geschraubter Hals) 619€ (uvp .ca 720) kostet und die 820 mit dem geleimten hals 595€ (uvp ca. 835€).
 
A
Anonymous
Guest
Moinsen,

lass dich nicht von den aufsteigenden Bezeichnungs-nummern irritieren

das hat schon seine Richtigkeit in den Features ;-)

820 = bolt on Neck (geschraubt)
720 = eingeleimter Hals


greez
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
DT":24dkmz5n schrieb:
Wollte daher wissen ob mir jemand die Unterscheide dieser beiden Schönheiten nennen kann, da ich nicht alles versteh was die Produktbeschreibung sagt .

Hi DT,

schön Dich hier kennenzulernen.

Zum Thema:

Wenn Du nicht aussprichst, was Du nicht verstehst, wird Dir wohl kaum jemand eine konkrete Erklärung anbieten können. Ich nehme auch nicht an, dass jemand die "Thomann-Datenblätter" mit anderen Worten wiederholt. Bitte, sei so gut und präzisiere Deine Frage.

Alternativ:
Schau mal, Du kommst aus Hannover, dort gibt es einen recht gut sortierten Laden, nämlich PPC. Vereinbare dort telefonisch z.B. mit dem Alex Persch oder Andreas Nowak einen Beratungstermin, am besten nicht zur Hauptgeschäftszeit. Die beiden werden Dich kompetent beraten.

Mit ziemlicher Sicherheit wirst Du dort auch den Preis des großen T bekommen. Mag auch sein, Du bezahlst etwas mehr. Auch das würde ich mir gut überlegen; denn ich wüßte dann ganz genau, welche Gitarre ich kaufe. Bei Versandkäufen kenne ich nur die Marke und den Typ, aber nicht den Grad der Serienstreuung, die es nunmal gibt. Ganz abgesehen davon, ist im Falle des Falles die Garantieabwicklung in einem Laden vor Ort etwas leichter.

Ganz davon abgesehen: Im Augenblick schaut es so aus, als hättest Du Dich vor allem aus optischen Gründen für eines der beiden Modelle entschieden. Ich hielte es für sinnvoll, auch andere Gitarren der gleichen Preisklasse in eine Entscheidung mit einzubeziehen. Vielleicht gibt es ein Modell, dass sich nicht nur besser anhört, sondern auch noch besser anfühlt?

Denk mal drüber nach.
 
A
Anonymous
Guest
alien":2qv89y2n schrieb:
820 = bolt on Neck (geschraubt)
720 = eingeleimter Hals
Hmm auf Yamaha.de steht aber das der Hals bei der 720er geschraubt ist, die 820 ist aber komischerweise garnicht gelistet.

@ frank danke für den Tip mit PPC werd ich mal machen

So und nun einmal detailiertere Fragen ^^

Bräuchte ne Seite oder erklärung zu diesen Begriffen:
3-Weg Schalter
1 3-Wege Tone-Regler
Toggle switch
 
A
Anonymous
Guest
Nun gut ;-) , versuchen wir es mal:

Toggle Switch ist der Umschalter zwischen den PUs und somit das gleiche wie der 3-Weg Schalter. Du hast drei Positionen, nämlich Hals PU, Steg PU und beide zusammen.

Zur 3-Wege Ton Kontrolle kann ich nur mutmaßen, dass es sich um einen schaltbaren Filter handelt, der zusätzliche Soundvarianten ermöglicht. Genauer kann ich Dir das leider nicht erklären, da ich keine Yamaha mit dieser Schaltung habe.

PS: Die 820 wird ein Auslaufmodell sein...
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
DT":2bjxw9qp schrieb:
alien":2bjxw9qp schrieb:
820 = bolt on Neck (geschraubt)
720 = eingeleimter Hals
Hmm auf Yamaha.de steht aber das der Hals bei der 720er geschraubt ist, die 820 ist aber komischerweise garnicht gelistet.

@ frank danke für den Tip mit PPC werd ich mal machen

HI,

die 800er Serie gibt es nicht mehr. Die 820er hat einen Alser Body und ich glaube sogar einen Ahorn/Palisander-Hals. Die 720er ist aus Mahagoni geschraubt und die 620er aus Mahagoni mit geleimtem Hals.
Generell ist also von der 820 eher der spritzigere, percussivere Sound mit mehr Betonung des Anschlages zu rechnen, während die 620er eher wärmer, weicher und singender sein sollte. Antesten bringt Klarheit.
Generell zu Yamaha : Ich hatte schon einige Yamaha Gitarren und war immer wieder überrascht, wie gut sie allesamt verarbeitet waren. Speziell Hardware und auch die Härte der Bundstäbchen waren in diesem Preissegment mehr als Standard. Ich weiss nicht, wie Yamaha das hinkriegt, aber auch soundmässig ist die Streuung unter Modellen gleicher Serien nicht so groß. Und auch deswegen wäre im Falle eines Verkaufes der auf dem Gebrauchtmarkt zu erzielende Preis relativ hoch, was gerade für ein Anfangsinstrument durchaus auch ein Argument sein kann.

Aber : Erst mal probieren, ob sie dir vom Spielgefühl im Sitzen und Stehen zusagt.
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
7-ender":2alqif35 schrieb:
Zur 3-Wege Ton Kontrolle kann ich nur mutmaßen, dass es sich um einen schaltbaren Filter handelt, der zusätzliche Soundvarianten ermöglicht.

Richtig,

genau genommen handelt es sich um einen 3-Wege-EQ, mit dem verschiedene Sounds vom Humbucker bis hin zum Singlecoil ermöglicht werden sollen - und alles, was dazwischen liegen kann.

Folgenden Test habe ich zur 820 gefunden.

http://www.planetguitar.net/tests/yam_a ... s_820.html
 
A
Anonymous
Guest
So ich war nun mit Frank bei PPC und hab mir nach Rat und Tat eine Düsenberg Starplayer Special (schwarz) gekauft.
sbstarspecbcz8.jpg

Bin vollkommen zufrieden mit der Gitarre schöner breiter schneller Hals, da merkt man schon den Unterschied zu anderen Gitarren die ich dort getestet habe. Hab sie eben mal gewogen, bringt 4,7kg auf die Waage.
Hachja das mal n schönes Weihnachtsgeschenk an mich selber.
An dieser Stelle möcht mich für Franks Hilfe bedanken.

mfg DT
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.459
Lösungen
2
Ort
Hamburg
DT":2ms1f8l9 schrieb:
Hachja das mal n schönes Weihnachtsgeschenk an mich selber.
An dieser Stelle möcht mich für Franks Hilfe bedanken.

Also mich freut es, daß Du nach all der Unsicherheit zu Anfang dann doch etwas gefunden hast, was Dir gefällt.

4,7 Kilo.....bist Du sicher, daß Deine Waage richtig geht???

Egal, ich hoffe, Du hast Spaß an jedem Gramm.

Tom
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
little-feat":157xhnl0 schrieb:
4,7 Kilo.....bist Du sicher, daß Deine Waage richtig geht???

Ich war Dir gern behilflich, DT, aber dafür gehst Du jetzt noch mal zur Waage.

4,7 Kilo, das wäre mir aufgefallen. 3,7, das kommt schon eher hin.
 
A
Anonymous
Guest
DT":1y16s0sf schrieb:
So ich war nun mit Frank bei PPC und hab mir nach Rat und Tat eine Düsenberg Starplayer Special (schwarz) gekauft...Hachja das mal n schönes Weihnachtsgeschenk an mich selber.

Dann will ich es nicht versäumen, Dich zum neuen Mädel zu beglückwünschen!
 
Al
Al
Well-known member
Registriert
4 März 2006
Beiträge
1.818
Lösungen
1
Ort
Karlsruhe
DANKE frank! jetzt hat der gute wenigstens ne gitarre :) ich hatte die AES820 vor zwei jahren mal längere zeit (endorser) zum test und fand die einfach nicht "fleisch" und nicht "fisch". ich kann mir daher nicht vorstellen, dass jemand dauerhaft spass an dieser gitarre hat.

aber die düsenberg ist ja ein ganz anderes kaliber! herzlichen glückwunsch und viel spass (an der hätte ich auch noch meine freude)

lg

alex
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.562
Lösungen
1
honeyweed":3afr9d9y schrieb:
ich hatte die AES820 vor zwei jahren mal längere zeit (endorser) zum test und fand die einfach nicht "fleisch" und nicht "fisch". ich kann mir daher nicht vorstellen, dass jemand dauerhaft spass an dieser gitarre hat.

Was genau passte an der Gitarre nicht, so interessehalber?
Ich habe die Yamaha-Instrumente als sehr praxisgerechte und vielseitige Arbeitstiere kennengelernt, die allesamt auf ähnlichem (guten) Level - sprich ohne die bekannte Streuung anderer Marken - verarbeitet waren. Dazu sehr gute Hardware und sehr gute Holzbasis - immer im Hinblick auf den Preis. Nicht, dass wir uns falsch verstehen: Ich mag klare Charaktere wie Strat, Tele, SG auch am liebsten, aber warum man mit der Yamaha AES 820 dauerhaft keinen Spass haben soll, dass vermag ich nicht zu begreifen :roll: .
 
Al
Al
Well-known member
Registriert
4 März 2006
Beiträge
1.818
Lösungen
1
Ort
Karlsruhe
hi ruebe,

in meiner aussage schwang natürlich eine gewisse subjektivität mit. objektiv bietet die yamaha aes820 eine menge gutes für überschaubares geld.

erstklassige verarbeitung, schönes design, beste materialien.

der korpus ist aus erle, gibson mensur, dimarzio pickup`s die speziell entwickelt wurden mit einer "elektronischen" schaltung auf single coil. die gitarre soll vom konzept her eben als allrounder herhalten und ist sehr modern gestaltet.

und da liegt meines erachtens auch das manko. der eigene charakter. wenn ich dich richtig verstanden habe, magst du auch gitarren, deren charakter klar definiert ist. so gehts mir auch, da habe ich lieber 5 gitarren die genau das tun was ich von ihnen erwarte, dafür aber richtig, als eine die vermeintlich alles kann, aber nix richtig.

ich empfand des sound und das spielgefühl als steril. so gehts mir aber auch bei den meisten ibanez und prs. letztendlich geschmackssache.

und jetzt noch was nettes, sonst krieg ich ärger :) yamaha macht spitzeninstrumente, auf dem neuesten stand der technik, wie kein anderer und das zu einem 1a-preisleistungsverhältnis! (gut so, lars?)

lg

alex

p.s. wie gesagt, das betrifft nur diese eine gitarre. meine apx-9c oder die sa2200 eines freundes sind absolute top-klampfen! puuuh :))
 
A
Anonymous
Guest
honeyweed":v26wmk9h schrieb:
p.s. wie gesagt, das betrifft nur diese eine gitarre. meine apx-9c oder die sa2200 eines freundes sind absolute top-klampfen! puuuh :))

honeyweed":v26wmk9h schrieb:
ich hatte die AES820 vor zwei jahren mal längere zeit (endorser) zum test und fand die einfach nicht "fleisch" und nicht "fisch"


Des Freundes (Justin, glaube ich), welcher mal ein Yamaha Endorsment hatte?

Lieber Smacks, zur Strafe schreibst Du 50 mal:

Ich darf mich nicht mit fremden Federn schmücken!
 
Al
Al
Well-known member
Registriert
4 März 2006
Beiträge
1.818
Lösungen
1
Ort
Karlsruhe
lieber 7-ender,

das war zwar ein nebensatz, ohne weitere bedeutung der aber scheinbar dann deinem interesse nicht entgangen ist.

daher hier die stellungnahme: korrekt ist hat und nicht hatte. dieses beinhaltet den support mit 1-2 instrumenten p.a. sowie während laufender produktionen.

richtig ist auch, das dies nicht "mein" endorsement ist, sondern das von justin nova, welches allerdings sowohl von mir vermittelt wurde, wie auch von mir betreut wird. daher partizipiere ich natürlich auch davon, d.h. der gute mann kann und will nicht alle instrumente gleichzeitig spielen und stellt mir daher in seiner grenzenlosen güte das eine oder andere schmuckstück unentgeltlich und zeitlich unbegrenzt zur verfügung :) sachen gibts?!

lg

alex

p.s. "ohne bedeutung" triffts nicht ganz, daher der zusatz. untermauern sollte die erwähnung lediglich, dass ich schon einige gitarren dieses herstellers in den händen hielt und mir daher ein urteil angemasst habe :)
 
 

Oben Unten