Engl Powerball mit Z5 Fussleiste

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Engl Powerball mit Z5 Fussleiste

Wie in der Galerie schon erkannt hab ich mir wieder einen Engl Amp gegönnt.
Es handelt sich um ein Bj.: 2003 und wurde vom Vorbesitzer wenig benutzt.
Der Z5 Fusschalter ist die beste Lösung solange man nicht per Midi umschalten möchte. Per Midi würde man ein Z11 und eben einen Midifusschalter benötigen.

Aufbau:
Ein 100W Topteil mit 4 6L6GLC Endstufenröhren und 4 ECC83 / 12AX7 Vorstufenröhren.
4 Kanäle, regelbares Noisegate, open/focused Mitten Regelung und Umschaltung, 2xGain, 4xVolume, 2x Mastervolume, Presence, Depth Punch, Regelbarer FX Weg, Röhrenüberwachungs System welches Endstufenröhren die Defekt sind abschaltet und mit einer LED anzeigt.

Die Kanäle:
Clean:
Der Cleankanal ist echt clean ausgelegt und Teilt sich den Gain Regler und die Klangregelung mit dem Crunch Kanal. Nur der Trebelregler ist Extra für Clean und Crunch, was mir sehr entgegenkommt da ich gerne funky Cleansoundshabe aber nicht unbedingt höhenreiche Crunchsounds. Zusätzlich gibt es einen Bright und einen Bottom Schalter (für Clean und Crunch). Beide sind bei mir immer eingeschaltet. Die Abstimmung des Gainreglers ist sehr gelungen (Clean & Crunch). Ein eigenes Volume vervollständigt den Kanal.
Crunch:
Gleiche Klangregelung wie Clean bis auf den eigenen Trebleregler. Sehr schöner kratzigger Crunchsound der mit dem Poti der Gitarre steuerbar ist. Bei höheren Gainsettings schon sehr britisch. Durch den eigenen Höhenregler absolut brauchbarer Kanal (Beim Sovereign ist das nämlich ein schwieriger Kompromiss wegen den Höhen)
Lead Lo:
Der Name soll nicht täuschen. Schon bei 9 Uhr Gain ist es rotzig rockig mit guter Kompression. Hier kommt auch die open/fucused Sxchaltung zum tragen die dem Kanal einen moderneren (focused) oder traditionelleren (open) Charakter verleiht. Mit dem Z5 Schaltbar daher absolut nettes Feature. Hier ist von Classicrock bis Sahnigen Leadlines alles drinnen. Eigener Volume Regler.
Lead Hi:
Teilt sich mit Lo die Klang- Gain und open/focus Regelung und setzt gainmässig noch einen drauf. Wird nie (fast nie) schwammig und ist eben ein echter Metal/Hardrock Kanal. Relativ viel Kompression und sahniges Sustain. Ordentlicher Druck wenn eingestellt. Eigener Volumeregler.

Der FX-Weg:
Ist von Parallel zu Seriell Regelbar und laut Testbericht sehr brauchbar. Ich habe noch nicht gestestet (Axe-Fx)

Der Sound:
Dieses ist kein reiner Metalamp. Nein. Das wäre unfair und wird dem Powerball nicht gerecht. Der Amp kann fast alles. Sogar bluesig, jazzig clean ist drinnen. Mir fällt kein Sound ein (oder ich brauche ihn nicht) den ich nicht hinbekommen kann. Durch den Z5 natürlich absolut Livetauglich da alles schaltbar gemacht ist. Vor allem an die 2 Mastervolumes hat man sich schnell gewöhnt und mag es nimmer missen.
Wenn nötig liefert der Powerball durch meine 4x12" Orange fast unbeschreiblichen Druck der sich höchstwahrscheinlich immer durchsetzten kann. Ob das den Tontechniker glücklich macht sei aber dahingestellt. Mit diesem Amp kann man übertreiben. Jawohl, und wie!!

Fazit:
Ich habe keinen Powerball gesucht aber durch Glück einen sehr günstig bekommen. Bei Spannungsschwankungen (Zeltfest) ist die Fusschaltung ausgestiegen, und der Support von Engl hat wieder seine Qualität bewiesen. Um 8 angerufen. Um 13 den Termin gehabt um 15 wieder mit einer Customlösung heimgefahren. Jetzt gehts im schlimmsten Fall bis 180V runter. Also keine Angst mehr vor Friteusen . Und 2 Preampröhren hat er gegen neue getauscht die er grad bekommen hat uns sooo toll klingen. Das ganze noch um ein Butterbrot.

Der Amp eigent sich für jeden der Vielseitigkeit, Stabilität, Druck und was aus D haben möchte. Ich bin grenzenlos begeistert und glücklich.

Mehr Infos noch unter:
www.engl-amps.com und im G&B 7/2002.

Danke für die Aufmerksamkeit
Da Auge
 
...Genau!
Meine Live Projekte:
Auge Music - Qualität zählt!

Reiseblog: http://experience.augustyn.at
Verfasst am:

RE: Engl Powerball mit Z5 Fussleiste

Hi Auge,

schönes Review.

Das schönste daran ist allerdings, dass ich dir vollkommen zustimmen muss.

Zwar ist der in meinen Augen nicht so flexibel wie beispielsweise der Invader; man muss aber nicht so viel für den Amp hinlegen.

Ich denke, dass ich mir das Teil auch in recht naher Zukunft zulegen werde.

Für Metal mit das beste, was ich gespielt habe.
Ich mag den Sound sogar noch lieber als den des Rectifiers.
 
"Ein Lothar Matthäus hat es nicht nötig, von sich in der dritten Person zu sprechen." (Lothar Matthäus auf die Frage bei einer Pressekonferenz, warum er öfter von sich in der dritten Person spreche)
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

ENGL Service perfekt.

Ich wollte noch anfügen, dass ich ein paar Kleinigkeiten bei meinen Engls (Sovereign und Powerball) zu machen hatte, und die Erfahrungen damit schildere ich hier:
1) Termin ging innerhalb eines Tages
2) Konnte in der Englbude warten drauf
3) Wurde das perfekt, schnell und günstig gemacht (Röhren, Schalter, Taster ... typische Verschleisssachen eben)
4) Host langer, der Ampentwickler bei Engl kam des Weges, freute sich das mir die Amps taugen, drückte mir bei der Gelegenheit ein Eis in die Hand ("damit des wortn net so long dauert") und nahm sich Zeit mit mir zu plaudern.
5) Der Servicetechniker Alex hatte Ruckzuck alles beinander, machte noch schnell ein Update in der Schaltung. Einfach so.
6) Im Testkammerl konnte ich Invader und SE testen *sabber*
Also wenn jemand ein working Musician (Ob Profi oder Semi) ist dann weiss ich, dass einen die nicht hängen lassen. Und aus D ist der Versand ja auch eine Option. Ich fahr ja grad 1:45 dorthin.
 
...Genau!
Meine Live Projekte:
Auge Music - Qualität zählt!

Reiseblog: http://experience.augustyn.at
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.