Damage Control Time Line

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Damage Control Time Line

Hallo Leute,

als diese Teile (neben dem Timeline gibt es ja auch noch ein Glass Nexus) 2007 angekündigt wurden, hatte ich tierisches GAS. Dann wechselte da irgendwie der Versand, alles dauerte....und, naja, ganz billig sind diese Teile ja nun auch nicht....jedenfalls verschwand dieses GAS in meinen hinteren Hirnwindungen.

Vor kurzem hab ich nun zufällig (haha) gesehen, dass das Timeline für 349 € angeboten wird (komisch, dass das Glass Nexus noch bei 525 steht).....also: Spontan GAS. Spontan Kauf.

Ich habe in den letzten Jahren alles mögliche an Effekten besessen. Von Boss DD6 über Line6 Echopark und DL4 bis hin zu TC G-Major und G-System. Ganz zu schweigen von meinem aktuellen M13.

So, was kann nun das Time Line.

8 verschiedene Echo-Grundeinstellungen sind dabei:

Mod gibt ein Delay bis 25 msec, also für Phaser, Flanger und Chorus und Konsorten.
Slapback geht von 25 - 250 msec
Long darüber hinaus
Ping Pong brauche ich als Monoanwender nicht.
3/4 gibt punktierte Echos, gut für U2 und so was
Reverse erklärt sich von selbst, Multihead auch.
Und dann ist da noch ein Looper dabei.

Die Regelmöglichkeiten sind extrem umfangreich

Time und Repeat
Zu jedem Delay gibt es Modulation mit Depth und Speed
Mix ist klar
Filter gibt die Möglichkeit, zwischen Flat, Analog type und tape-type zu wählen
Smear "smoothes out percussive or sharp attacks"
und Grit "adds graual amount of distortion and noise"

Tap-Tempo ist selbstverständlich auch dabei.

Dann gibt es noch 4x2 speicherplätze. Dabei kann man eine beliebige Einstellung, die man manuell zusammengestellt hat, unter den Bänken 1-4 jeweils dem linken oder rechten Fußtaster zuordnen.

Das ist wzar etwas wenig, aber dank MIDI könnte man acuh 1280 Einstellungen abspeichern. Das ist wohl etwas viel.
Mehr Details finden sich auf der homepage damagecontrolusa.com, dort gibt es auch als download ein Manual.

So, ich bin dann mal hingegangen und habe mir einen dezenten Chorus, Rotary, Flanger und jeweilge Delays programmiert und abgespeichert.

Wie klingt es nun ?

Das ist natürlich rein subjektiv und auch schwerlich in Worte zu fassen. Das Teil ist unheimlich natürlich, warm, schimmernd und wohlklingend.
Vor allem sind die Einstellungen, die ich eigentlich mit der E-Gitarre ausprobiert habe, an meiner Akustik der Hammer.

Für mich ist das Timeline das am besten klingende Delay-Pedal, was ich je unter meinen Füßen hatte. *honeymoon-wochen*
 
mein blog: www.hans-ulrich-mueller.de
email muelrich(at)yahoo.de
www.youtube.com/muelrichmusic
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Damage Control Time Line

Na, das kam ja pünktlich zu meiner Frage

Danke erstmal für deinen Eindruck.

Würdest du denn die Chorus/ Flanger Mod-Geschichten als vollwertig bezeichnen (man kann es ja leider nicht mit dem Delay-Effekt parallel verwenden), oder würdest du da noch ein gesondertes Gerät empfehlen?
Verfasst am:

RE: Damage Control Time Line

....ähm, was würde Dir denn eine Antwort nutzen?

hast Du eine annähernde Vorstellung über meinen Charakter, meine Vorlieben......????

Ja ! Die Mod-Effekte klingen sehr amtlich.

Nein ! Wenn ich zum gleichen Kurs noch ein Glass nexus kriegen könnte, hätte ich beide.....

Jein .... brauchen tue ich eigentlich beide nicht....das M13 kann doch schon mehr als ......
 
mein blog: www.hans-ulrich-mueller.de
email muelrich(at)yahoo.de
www.youtube.com/muelrichmusic
Verfasst am:

RE: Damage Control Time Line

Hallo Uli,

die spannende Frage ist ja: Was können die Dinger denn, was das M13 nicht kann? Mal ausgenommen von "klein sein" oder "will ich unbedingt auch noch haben".

Gruß

erniecaster
Verfasst am:

RE: Damage Control Time Line

muelrich schrieb:
....ähm, was würde Dir denn eine Antwort nutzen?

hast Du eine annähernde Vorstellung über meinen Charakter, meine Vorlieben......????


Ha, Herr Klugsch....was nützt uns denn dein Review über die Bedienungsanleitung hinaus

Ich will doch nur ein wenig über die Produkte plaudern, und persönliche Einschätzungen erhalten!

Aber hätte ja sein können, das du sagst, das Delay ist weltklasse (was es bestimmt auch ist), aber die Mod-Sektion ist nur nettes Beiwerk, in keinster Weise als vollwertiger Ersatz deines Chorus zu gebrauchen....oder so.

Aber ich glaube, ich verstehe dich schon
Verfasst am:

RE: Damage Control Time Line

Mr Scary schrieb:
... aber die Mod-Sektion ist nur nettes Beiwerk, in keinster Weise als vollwertiger Ersatz deines Chorus zu gebrauchen.....


Nach einer Woche praktischer Rumschrauberei finde ich Chorus, Rotary, Phaser und Flanger echt lekker.
Ich steh aber generell auch auf Schwurbelsounds.

just my zwei pfennig
 
mein blog: www.hans-ulrich-mueller.de
email muelrich(at)yahoo.de
www.youtube.com/muelrichmusic
Verfasst am:

RE: Damage Control Time Line

und der muelrich Ist jetzt Schuld!

Seit einigen Monaten beschäftigt mich die Frage Delay oder nicht und wenn ja welches.

Eifriges Studieren dieser tollen und anderer mehr oder weniger fachkundigen Seiten haben mich am Ende in die Qual der Wahl zwischen T-Rex Replica und dem Timeline von Damage Control getrieben.

Und weil der muelrich so begeistert ist und ich aktuell auch nur blaue Gitarren spiele habe ich mir gerade eins bestellt - ein Timeline natürlich. Sieht bestimmt auch gut aus neben meinem Womanizer ....

Bin gespannt.

Gruss
Jörg
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.