Kaufempfehlung power attenuator, silencer soak etc.

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Kaufempfehlung power attenuator, silencer soak etc.

Leute, mir fallen hier noch die Ohren ab.

Ich möchte mir einen Leistungsreduzierer anschaffen, also ein Silencer, Powersoak, Attenuator...wie immer man das nennen mag.

Soll max 100 Watt vertragen (JVM) aber auch andere Amps.

Palmer PDI06L16 wäre so ein Kandidat, gibt aber noch mehrere TAD, Weber, SPL etc. und ich hab kein Plan von den Dingern, bzw. noch nie eins besessen um da mitreden zu können.

Es soll einfach nur leiser machen, ohne den Ton großartig zu verändern...
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Kaufempfehlung power attenuator, silencer soak etc.

Ja den Weber habe ich schon auf die Beobachtungsliste, den gibts ja soweit ich weiss nur per Import.
Dein Test hab ich gelesen und Mike´s (7enderman) hier auch, preislich liegt das Teil ja quasi beim Palmer, hat aber mehr Ausstattung

Tante Edith:

Gibbet doch in Germania Weber Mass 100
Verfasst am:

RE: Kaufempfehlung power attenuator, silencer soak etc.

Frage mal bei Bernd ( http://www.finetone-bf.de/ ) nach der baut ein sehr brauchbares Teil.
Wobei ..... ich weis gerade nicht, ob er 100W kann.

Ansonsten wirst Du immer mit einer mehr oder weniger starken Soundveränderung leben müssen.

Je leiser, deto mehr.

Aber wie gesagt, Bernds Teil ist sehr empfehlenswert.
 
Gruß HaWe und .... allzeit schöne Töne!
Verfasst am:

RE: Kaufempfehlung power attenuator, silencer soak etc.

Magman schrieb:
Schrob irgendwas von Sparen auf Amp und hats wieder gelöscht


Welcher Amp mir momentan GAS bereitet ist Dieser

Verfasst am:

RE: Kaufempfehlung power attenuator, silencer soak etc.

Noisezone schrieb:
Magman schrieb:
Schrob irgendwas von Sparen auf Amp und hats wieder gelöscht


Welcher Amp mir momentan GAS bereitet ist Dieser



Ja ich hatte dir empfohlen eher auf nen guten kleinen Tubeamp mit flexiblen Powerscaling zu sparen als deine Amps mit einem Attenuator egal welcher Marke zu betreiben. Leih dir von einem Kollegen hier doch mal nen Weber o.ä. aus und horche.
Verfasst am:

RE: Kaufempfehlung power attenuator, silencer soak etc.

Moin,

meine Erfahrung mit dem Weber an einem Vox ist der, das es zwar möglich ist, den Amp ein wenig leiser zu machen, aber nur das die Ohren nicht ganz soviel bluten. Einen Amp am Sweet Spot auf Schlafzimmer runterregeln kannst du vergessen.
Nicht jeder Amp verträgt sich gut mit Leistungsreduktion. Mein Laney mag es garnicht, der Vox wird je nach Reduktion in den Höhen bedämpft. Das läßt sich aber wieder ausgleichen.
Den DT25 von Line6 kann ich in der Schlafzimmereinstellung nicht empfehlen, das klingt scheiße. Wie andere Amps sich da verhalten weiß ich nicht.

Ciao
Monkey
 
D'oh!

On sale:
Squier Strat VII
Verfasst am:

RE: Kaufempfehlung power attenuator, silencer soak etc.

Noisezone schrieb:
Ja den Weber habe ich schon auf die Beobachtungsliste, den gibts ja soweit ich weiss nur per Import.
Dein Test hab ich gelesen und Mike´s (7enderman) hier auch, preislich liegt das Teil ja quasi beim Palmer, hat aber mehr Ausstattung

Tante Edith:

Gibbet doch in Germania Weber Mass 100



Boah, der ist aber teuer geworden!
Ich weiß nicht mehr genau wieviel, aber ich hab damals in den USA
bestellt und mit Zoll etc. deutlich weniger bezahlt.
Ich meine, das war unter 200 Euro.

Und klar, mir etwas Klangverlust muss Du natürlich rechnen.
Aber das liegt nicht nur am Power Soak, der Druck und die bewegte Luft sind halt einfach nicht mehr so da.
Ich spiel meinen Bluesbreaker Combo hier zu Haus oft voll aufgedreht und mit dem Weber auf Erträglich runtergewürgt.
Und das klingt immer noch sehr sehr geil!
Mit meinem Deluxe Reverb funktioniert das auch bestens.
Irgendwelche Höhenverluste kann man ja am Amp nachregeln. Außerdem spielt der eingebaute Treble Boost da eine unterstützende Rolle, die nicht zu unterschätzen ist.

Gruß Diet
Verfasst am:

RE: Kaufempfehlung power attenuator, silencer soak etc.

Ich kann diese hier empfehlen:

http://www.drzamps.com/products/z_air_brake.html

Verträgt alles bis 100W und klingt gut!
 
"Any organized sound I consider to be music. Could be music if it was well organized, depends on the organizer."
(Malcolm Cecil)

"If you love music, sell Hoovers or be a plumber. Do something useful with your life."
(Robert Fripp)

"The more we have a disrespectfull attitude towards our egos I think the happier life becomes!"
(John Cleese)
Verfasst am:

RE: Kaufempfehlung power attenuator, silencer soak etc.

Hi Noise,
ich gehöre auch zu den ehemaligen Besitzern einer Powersoak, nämlich der TAD Hotplate.
Die habe ich an einem 100- und auch 30-Watter betrieben. Auf dieses Ding beziehen sich meine Erfahrungen.

Wenn man die Leistungsreduzierung sparsam einsetzt, sprich bis -8 db, dann halten sich die Klangeinbußen in begrenztem und erträglichen Rahmen. Will man mehr Leistungsreduzierung, klingt's nur noch bescheiden.
Ich würde mir so ein Teil deshalb nicht mehr kaufen.

Ich kaufte ich mir einen leistungsärmeren Amp, der um eine Stufe leistungsreduziert werden kann. Den Rest erledigt das Volume des Amps. Evtl. Soundverluste lassen sich dann mit dem Equalizer ausgleichen.
Das ist für mich nicht nur die preiswerteste, sondern auch effektivste Variante gewesen.

Ansonsten denke ich auch, Du solltest Dich mit Finetone in Verbindung setzen. Gitarrenrübe besitzt eine vom Bernd gebaute Soak. Er hat hier darüber ein Review geschrieben. Nach seinem Fazit funzt das Teil. In dieser Version ist es für Amps bis max 50 Watt geeignet. Ob Bernd ein "leistungsstärkes" Soak baut? Frage ihn.
 
Gruss
frank
Verfasst am:

RE: Kaufempfehlung power attenuator, silencer soak etc.

Mhh, wenn ich mir das Weber-Ding anschaue und sehe, daß es 300 Ocken kostet,
würde ich auch eher nach einem kleinen Amp schauen.

Schau dir mal die Beasts von Laboga an. Bis 0 Watt schaltbar, Balanced-XLR-Out
und Headphone-Out. Wer es nicht ganz so brettig mag, für den gibt es jetzt auch
die "vintage-voiced" Versionen ...
Verfasst am:

RE: Kaufempfehlung power attenuator, silencer soak etc.

Also ich brauch kein Low-Watt Amp.
Ich möchte lediglich den JVM ein bisschen zähmen, damit mir die Isobox nicht hoch geht.
Das Problem bei Isoboxen ist nicht die Lautstärke sondern die Luft die da entsteht, kann ja nirgends raus.
Das Teil soll auch nicht einen voll aufgedrehten Marshall auf Zimmerlautstärke bringen.
Da ich vor hab nen JTM45 zu kaufen oder evtl. zu bauen, bräuchte ich sowieso mal son Attenuator ;)
Verfasst am:

RE: Kaufempfehlung power attenuator, silencer soak etc.

O.K.

Dann denke ich auch, daß es ein guter Plan wäre, mal mit dem Bernd zu reden ...
Verfasst am:

RE: Kaufempfehlung power attenuator, silencer soak etc.

Noisezone schrieb:
Also ich brauch kein Low-Watt Amp.
Ich möchte lediglich den JVM ein bisschen zähmen, damit mir die Isobox nicht hoch geht.
Das Problem bei Isoboxen ist nicht die Lautstärke sondern die Luft die da entsteht, kann ja nirgends raus.
Das Teil soll auch nicht einen voll aufgedrehten Marshall auf Zimmerlautstärke bringen.
Da ich vor hab nen JTM45 zu kaufen oder evtl. zu bauen, bräuchte ich sowieso mal son Attenuator ;)


Danke für die Informationen. Das wäre hilfreich gewesen, wenn du das vorher schon gesagt hättest, was du damit machen willst.
Bei den Iso Cabs muß die Luft ja nicht raus, sondern nur zwischen vor und hinter dem Lautsprecher hin und her können. Erzeugt wird auch keine Luft...
 
D'oh!

On sale:
Squier Strat VII
Verfasst am:

RE: Kaufempfehlung power attenuator, silencer soak etc.

Dann eben Schalldruck ;)
Verfasst am:

RE: Kaufempfehlung power attenuator, silencer soak etc.

Monkeyinme schrieb:
Danke für die Informationen. Das wäre hilfreich gewesen, wenn du das vorher schon gesagt hättest, was du damit machen willst.


Ich muss gerade ein wenig schmunzeln.

Irgendwie kommt es recht häufig vor, dass jemand eine klare Frage in einem Forum stellt und damit mehr oder weniger weitläufige Grundsatzdiskussionen auslöst. Das ist zum Glück auch das Wesen eines Forums, hier sind eben Menschen unterwegs und nicht Antwortmaschinen.

Die Frage war aber nicht : "Soll ich eine Powersoak?", sonden "Welche Powersoak soll ich?"

Wenn daraufhin Diskussionen über den allgemeinen Sinn bzw. Einsatzweck eines solchen Gerätes losgehen und der TE dann seinen Bedarf begründet... ist es dann sein Verschulden dass er sich nicht gleich im Ausgangspost gerechtfertig hat?

Wir könnten jetzt hier auch diskutieren warum der TE überhaupt einen Gitarrenamp spielen will, wo doch akustische Gitarren auch schön sind... Klarinette übrigens auch und überhaupt ist doch Tennis viel gesünder. Hat er sich auch nicht zu geäussert. Wie soll denn dann bitte eine anständige Beratung möglich sein.

Also Noisezone: Erkläre deine Motivation, zeig uns was dich im innersten zu deinem Handeln bewegt. Nur dann kann das Forum deinem Vorhaben eventuell Absolution erteilen.

Verfasst am:

RE: Kaufempfehlung power attenuator, silencer soak etc.

wary schrieb:
Monkeyinme schrieb:
Danke für die Informationen. Das wäre hilfreich gewesen, wenn du das vorher schon gesagt hättest, was du damit machen willst.


Ich muss gerade ein wenig schmunzeln.

Irgendwie kommt es recht häufig vor, dass jemand eine klare Frage in einem Forum stellt und damit mehr oder weniger weitläufige Grundsatzdiskussionen auslöst. Das ist zum Glück auch das Wesen eines Forums, hier sind eben Menschen unterwegs und nicht Antwortmaschinen.

Die Frage war aber nicht : "Soll ich eine Powersoak?", sonden "Welche Powersoak soll ich?"

Wenn daraufhin Diskussionen über den allgemeinen Sinn bzw. Einsatzweck eines solchen Gerätes losgehen und der TE dann seinen Bedarf begründet... ist es dann sein Verschulden dass er sich nicht gleich im Ausgangspost gerechtfertig hat?

Wir könnten jetzt hier auch diskutieren warum der TE überhaupt einen Gitarrenamp spielen will, wo doch akustische Gitarren auch schön sind... Klarinette übrigens auch und überhaupt ist doch Tennis viel gesünder. Hat er sich auch nicht zu geäussert. Wie soll denn dann bitte eine anständige Beratung möglich sein.

Also Noisezone: Erkläre deine Motivation, zeig uns was dich im innersten zu deinem Handeln bewegt. Nur dann kann das Forum deinem Vorhaben eventuell Absolution erteilen.



Moin,

was ist falsch an der Frage nach möglichst genauen Spezifikationen? Wer dumm einfach fragt, kriegt auch dumme einfache Antworten...

Im Ernst, die Frage: "Welches Auto könnt ihr empfehlen?" wird ein Wust aus Antworten ergeben, die Frage "Welches Auto mit Schiebetüren, Klimaanlage, mind. 100PS, 1,5t Anhängelast zu einem Budget von 10.000€ könnt ihr empfehlen?" wird mehr eindeutige Antworten ergeben.

Die Antworten sind ja auch mit genereller Freundlichkeit zur Beantwortung und ein wenig Zeitaufwand verbunden. Da freut sich der Beantworter, wenn die ersten Antworten nicht völlig daneben waren, weil wichtige Informationen gefehlt haben...

Das nur mal so allgemein.

Nebenbei, es wurden doch alle relevanten Powersoaks besprochen, mit den üblichen Antworten. Also ursprüngliche Frage "fast" erledigt.
Und es wurden noch Alternativen aufgezeigt zum eigentlichen Vorhaben...

Mal so als on topic Frage: Sind Lautsprecher in Isocabs einer höheren Belastng ausgesetzt, die zu einem früheren Versagen führen? Nach meinem physikalischen Verständnis sollte doch bei richtigem Aufbau nix passieren, oder?

Ciao
Monkey
 
D'oh!

On sale:
Squier Strat VII
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde