Neue Bognerpedale

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Neue Bognerpedale

Sehr cooler Look:



Ich bin sehr gespannt auf diese Serie![/img]
Verfasst am:

RE: Neue Bognerpedale

Also an eigenständigem Design mangelt es Bogner jedenfalls nicht.
Verfasst am:

RE: Neue Bognerpedale

Bencaster schrieb:
Also an eigenständigem Design mangelt es Bogner jedenfalls nicht.


Nee wirklich nicht. Da fehlen jetzt nur noch die Swarowski Steinchen
Verfasst am:

RE: Neue Bognerpedale

Magman schrieb:
Da fehlen jetzt nur noch die Swarowski Steinchen


Das wäre ja dann fast schon pompöös, so dass Harald sich empöören würde
Verfasst am:

RE: Neue Bognerpedale

Auf die Teile habe ich schon gewartet, da auf der Nam ja schon sowas angedeutet wurde.

War jemand von euch auf der Musikmesse und konnto sich die Treter mal anhören?

Ich finde bis auf Overdrive keine der Bezeichnungen komplett selbsterklärend. Welche art von Distortion kann das Distorion-Pedal, was genau muss ich mir unter nem Flexdrive vorstellen und Boost ist ja ok, aber was hat es denn mit dem "Bloom" auf sich?!

Wär schön wenn uns da jemand ein paar Eindrücke schildern könnte!
Verfasst am:

RE: Neue Bognerpedale

Hier ein kleines Video zu den neuen Transformer-Pedalen:



Boost with bloom aka Harlow: ein Klangneutraler Signalbooster - das "Bloom" steht für Compressor, welcher unabhängig der Boosts mit einem Drehregler eingestellt werrden kann.

Overdrive aka Wessex: typischer OD, der nach dem ersten Eindruck aber eine interessante Färbung bietet. Eher Low-Gain.

Distortion aka burnley: Typisher Higher-Gain-Sound der 80er, für den Bogner auch durchaus bekannt ist. Dichte Zerre, ohne zuviel Gain, zumindest nach erstem Höreindruck.

Flexdrive aka Oxford: Es scheint eine Low-Gain-Pedal mit einer eindeutig bauchigeren Frequenzverschiebung, die sich hervorragend mit typischen Fuzz-Sound verträgt. Den Fuzz liefert das Pedal hinzu.

Was alle Pedale gemeinsam haben, ist dass laut dem Bogner-Menschen im Video alle Pedale ihre Klangmanipulation und Charakteristik den eingebauten Transformatoren zu verdanken ist. Diese benötigen auch keinerlei Storm, was die fehlenden DC-Buchse erklärt, da die Treter alle ohne STorm auskommen, sei es Batterie oder Netzstecker.

Kosten geschätzt 220 Dollar je Stück.
Verfasst am:

RE: Neue Bognerpedale

... an krassen Outfits mangelt es dem Herrn Bogner wirklich nicht ...
Verfasst am:

RE: Neue Bognerpedale

heiko7471 schrieb:
... an krassen Outfits mangelt es dem Herrn Bogner wirklich nicht ...


Ich mag ihn leiden den crazy Reinhold
Verfasst am:

RE: Neue Bognerpedale

Ich finde die Dinger klingen trotz Messe-Video vor allem garnicht untinteressant für kleine Stressbretter, zudem ohne Stromversorgung.

Finde daher die inneren Werte ja interessanter als die Bogner-typisch-stylische Optik.

Aber Ecstasy blue, red und uberschall dürften bei mir wohl erstmal weiterhin im Fokus bleiben...
Verfasst am:

RE: Neue Bognerpedale

Wie können die LEDs leuchten ohne Stromversorgung? Ich bezweifle, das ein so großer Boost nur durch Transformatoren erreicht werden kann.
Verfasst am:

RE: Neue Bognerpedale

Naja so wird es in nem Video bei Premier-Guitar erklärt. Aber vielleicht hab ich auch nur die Hälfte mitbekommen.

Wäre es theoretisch möglich den Transformator durch den Signalfluss von Gitarre zu amp mit Power-Slave zu versorgen?!?

Kenn mich da mit den physikalischen Gesetzmäßigkeiten niczt wirklich aus....
Verfasst am:

RE: Neue Bognerpedale

Tummy ))) schrieb:
Wie können die LEDs leuchten ohne Stromversorgung? Ich bezweifle, das ein so großer Boost nur durch Transformatoren erreicht werden kann.


Du bringst mit deinem Anschlag die LEDs zum Leuchten.
Dein Pickup bringt Wechselspannung, mit dem entsprechenden Übersetzungsverhältnis wird diese im Trafo rauftransformiert.
Da es hier nur um Spannungs- und nicht um Leistungsverstärkung geht, funktioniert das so ganz gut in gewissen Bereichen.

Grüße,
Swen
 
Crank it!
Verfasst am:

RE: Neue Bognerpedale

Bierschinken schrieb:
Tummy ))) schrieb:
Wie können die LEDs leuchten ohne Stromversorgung? Ich bezweifle, das ein so großer Boost nur durch Transformatoren erreicht werden kann.


Du bringst mit deinem Anschlag die LEDs zum Leuchten.
Grüße,
Swen


Iss also nix für Jazzer
Verfasst am:

RE: Neue Bognerpedale

Da gabs ma so Eiscreme schnitten, die Bognerpedale erinnern mich irgendwie daran, weiß nur nicht an was genau..

Edit: Naja fast...

Verfasst am:

RE: Neue Bognerpedale

Magman schrieb:
heiko7471 schrieb:
... an krassen Outfits mangelt es dem Herrn Bogner wirklich nicht ...


Ich mag ihn leiden den crazy Reinhold


+1 - hatte mit ihm mal auf der Musikmesse gesprochen - Trotz totalem Andrang und Lautstärkechaos in der Halle - die Ruhe selbst und super freundlich - trotz dem Feudel auf´m Kopf
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Neue Bognerpedale

heiko7471 schrieb:
Magman schrieb:
heiko7471 schrieb:
... an krassen Outfits mangelt es dem Herrn Bogner wirklich nicht ...


Ich mag ihn leiden den crazy Reinhold


+1 - hatte mit ihm mal auf der Musikmesse gesprochen - Trotz totalem Andrang und Lautstärkechaos in der Halle - die Ruhe selbst und super freundlich - trotz dem Feudel auf´m Kopf


Ich hatte auch schon das Vergnügen mit ihm zu plaudern. Sehr netter und sympathischer Typ mit dem ich gerne mal ne Kneipentour machen würde

Er kann die hohen Preise verlangen. Er verkauft nicht sooooo viel von seinem eigenen Zeuch, aber es reicht dennoch zum luxuriösen Leben. Naja, sein Name steht ja halt auch auf etwas bekannteren Produkten zum kleineren Kurs und dort hagelt es
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde