SKB Haubencase

Seite 1 von 1
Verfasst am:

SKB Haubencase

Liebe Gemeinde! Nachdem ich heute auf der Suche nach einem Case für meinen Tweedsound 25 ( übrigens: Der Griff ist die "Rappelquelle") war, bin ich beim T auf dieses Case gestoßen:

http://www.thomann.de/de/skb_r112auv_combo_case.htm

Nun meine Fragen hierzu:

- Kennt von euch jemand dieses Case?
- Wie stabil ist es?
- Wie stabil sind die Rollen?
- Ist es insgesamt roadtauglich?
- Ist es eurer Meinung nach eine Alternative zum bewährten Holzhaubencase?
( Es wiegt halt weit weniger...)

Greetz
Stan
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: SKB Haubencase

Mhh, sieht irgentwie aus wie ein Server oder ne Heizung

Ich tät ein klassisches Haubencase nehmen, z.B. von Grosse Cases:

http://www.grosse-cases.com

Gute Qualität, ordentlicher Preis, super Service!
Verfasst am:

Re: SKB Haubencase

Stan Rocker schrieb:
( Es wiegt halt weit weniger...)

10,2 Kg laut Hersteller...

...die klassischen Holz-Cases bei Thomann wiegen um die 11 kg.

Das ist ein Unterschied von 1-2 Flaschen Bier...

Gruß
Verfasst am:

Re: SKB Haubencase

Hi Stan,

SKB baut durch die Bank roadtaugliche und durchdachte Cases. Ein gutes Hauben-Case wird nicht viel weniger kosten.

Vorteil, du kannst durch das Gurtsystem auch andere Combos damit transportieren, bist somit wesentlich flexibler als mit einem herkömmlichen spezifischen Case.
Ich finde das SKB Combo-Case jedenfalls klasse und würde es mir wenn ich eins benötigen würde auch kaufen.

Stan Rocker schrieb:
...übrigens: Der Griff ist die "Rappelquelle"


Aha, lag ich also doch richtig
Verfasst am:

Re: SKB Haubencase

Magman schrieb:
...

Vorteil, du kannst durch das Gurtsystem auch andere Combos damit transportieren, bist somit wesentlich flexibler als mit einem herkömmlichen spezifischen Case.
...


Das ist aber in einem Holzcase, welches entsprechend groß ist, bestimmt mit überschaubarem Aufwand auch zu verwirklichen. Spanngurt und 2 entsprechende Ösen...

Mir würde jetzt ein Holzcase auch besser gefallen, und wenn das Gewicht gleich ist... Holzcase ist einfacher zu reparieren. Oder auch mal was einzubauen wie Trennwand, Gurt oÄ.

Ciao
Monkey
 
D'oh!

On sale:
Squier Strat VII
Verfasst am:

Re: SKB Haubencase

Monkeyinme schrieb:
Das ist aber in einem Holzcase, welches entsprechend groß ist, bestimmt mit überschaubarem Aufwand auch zu verwirklichen. Spanngurt und 2 entsprechende Ösen...

Ciao
Monkey


Klar, ist auch dort eine Option. Letztendlich entscheidet immer der Geschmack. SKB Cases sind eigentlich unverwüstlich, da kannst du mit dem LKW drüberfahren. Noch ein Vorteil, mit einem SKB Case vermackst du dir dein Auto nicht. Was habe ich schon geflucht weil die fetten Kugelecken im Auto geschrammt haben, oder auch Polster aufgerissen haben.

Diese Idee mit dem Gurtsystem finde ich echt klasse. Der Amp bleibt angegurtet auf dem Unterboden und man stellt ihn einfach mit den Rollen in das Case. Echt super durchdacht:

Verfasst am:

RE: SKB Haubencase

Das scheint tatsächlich eine sehr gute Lösung zu sein. Gefällt mir (Like-Button gedrückt )
Verfasst am:

Re: SKB Haubencase

Magman schrieb:
Diese Idee mit dem Gurtsystem finde ich echt klasse. Der Amp bleibt angegurtet auf dem Unterboden und man stellt ihn einfach mit den Rollen in das Case. Echt super durchdacht:


Das ist mir auch durch den Kopf gegangen, Maggy.
Wie Du würde auch ich aus diesem Grund zu diesem Case tendieren.
 
Gruss
frank
Verfasst am:

RE: SKB Haubencase

Sieht wirklich nach einer guten Lösung aus.
Verfasst am:

RE: SKB Haubencase

Mir gefällt das SKB auch gut. Erstaunlich, dass es nur wenig leichter als ein Normalo-Case ist.

Andererseits macht ein Haubencase mit aufgesprühtem Namen oder Bandlogo und den tausend Aufklebern der letzten Welttournee schwer was her .

Das geht mit dem SKB und dem Relief vielleicht nicht so einfach....
Verfasst am:

RE: SKB Haubencase

Ach, Aufkleber gehen immer . Was haltet ihr von den Rollen? Stabil? Ich denke nämlich auch, dass der Rest des Cases schwer in Ordnung geht. Auch der Preis ( beim T 289) ist, denke ich, ok, zumal ja ein Holzcase ungefähr dasselbe kosten wird...
Verfasst am:

Re: SKB Haubencase

Stan Rocker schrieb:
Was haltet ihr von den Rollen?

Die Rollen sehen stabil aus.

Wenn man selber trägt und vorsichtig fährt ist es auch roadtauglich.

Ich frag mich nur, ob der Amp nicht aus der Schlaufe rutscht, wenn das Case mal umkippt (Danke Roadie) oder flach im Auto liegt.

Wegen der Vergleichspreise würde ich bei Grosse anfragen.

Gruß,
Verfasst am:

Re: SKB Haubencase

sunburst schrieb:
Wenn man selber trägt und vorsichtig fährt ist es auch roadtauglich.


Ähhemm, genau das ist das Gegenteil von roadtauglich: "Selber" und "Vorsichtig"

sunburst schrieb:
Ich frag mich nur, ob der Amp nicht aus der Schlaufe rutscht, wenn das Case mal umkippt (Danke Roadie) oder flach im Auto liegt.


Der Amp sollte ja eine gewisse Tiefe haben, wahrscheinlich hindert erstens der mitgelieferte Eckensatz, und zweitens die Casewand ein weiteres Rutschen.



An den verratzten Rücksitzen die Magman erwähnt hat, da ist was dran. Klares Argument für den SKB!
 
D'oh!

On sale:
Squier Strat VII
Verfasst am:

Re: SKB Haubencase

Monkeyinme schrieb:
sunburst schrieb:
Ich frag mich nur, ob der Amp nicht aus der Schlaufe rutscht, wenn das Case mal umkippt (Danke Roadie) oder flach im Auto liegt.


Der Amp sollte ja eine gewisse Tiefe haben, wahrscheinlich hindert erstens der mitgelieferte Eckensatz, und zweitens die Casewand ein weiteres Rutschen.



An den verratzten Rücksitzen die Magman erwähnt hat, da ist was dran. Klares Argument für den SKB!


Das mit dem flach hinlegen wäre für mich auch fraglich. ICH finde, ein Case muss "saugend" passen, da darf ich mir keine Gedanken mehr machen, ob das jetzt roadtauglich ist. Für den Alltag finde ich eine dick gepolsterte Hülle (Brummer) eh besser, Case nutze ich nur, wenn die Band mit Bus/Lieferwagen unterwegs ist und ALLES Stapelware sein muss. Ich nutze im normalen Musikeralltag auch Bags, und nur in Ausnahmen Vases für die Gitarren.

Und: Eine Case kommt bei mir nie auf den Rücksitz. Aber ich auch schon immer Musikertaugliche Wagen (Combi oder Kasten).
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: SKB Haubencase

So Freunde, nun kann ich über das SKB Haubencase berichten. Es kam heute an, ich habe es ausgepackt, war etwas stutzig, habe meinen Amp reingepackt, habe die Ständerfunktion ( klingt a bissl pervers) ausprobiert und...das Ding gleich wieder in den Karton gepackt, um es zurückzuschicken. Hier die Gründe: Es handelt sich bei diesem Case um ein Hartschalencase, so wird es ja auch im Netz beschrieben. Allerdings ist die Innenseite des Cases ungepolstert, ok, die Polsterung mag dank des Gurtsystems überflüssig sein. Es scheint mir, als wurde hier sehr dünner Kunststoff für die Hartschale verwendet, denn drückt man ein bisschen mit der Hand drauf, gibt der Kunststoff sofort nach. Man stelle sich dies im Tourvan vor, wo öfter mal was Schweres auf das Case gelegt wird. Das ist Rücksendegrund Nummer Eins. Grund Nummer 2 liegt in der Funktion des Cases als Ampstand. Ich weiß, je höher der Amp, desto höher der Schwerpunkt. Dennoch erscheint mir diese Geschichte hier als so dermaßen wackelig, dass ich dem Teil beim Liveeinsatz nicht trauen würde. Ein weiterer Grund für das Zurücksenden des Cases besteht in der m.E. fragwürdigen Auswahl der Verschlüsse und der Griffe. Letztere sind aus Platik und mittels Schrauben und Muttern am ohnehin schon recht dünnen Kunststoff montiert, das Ganze passiert ohne Verstrebungen oder Ähnlichem. Ich denke, hier hat man u.U. eine Sollbruchstelle geschaffen, v.a. bei schwereren Combos. Leider macht die Produktbeschreibung des Cases keinerlei Angaben zum empfohlenen Gewicht eines Amps, das könnte man sich evtl. überlegen. Mein Amp ist mit 21 Kg nun mit Sicherheit nicht der schwerste Verstärker, dennoch würde ich dem Case nicht trauen. Da tut's m.E. auch ein solides und gepolstertes Ampcover.

Wahrscheinlich bin ich nur verwöhnt, zumal ich normalerweise Flightcases besitze und mir für meinen Tweedsound 25 wieder eines bauen lassen werde.

So schaut's aus!

Greetz
Stan
Verfasst am:

RE: SKB Haubencase

Danke für dein Statement Stan. Wichtig für all die, die so wie ich selbst dieses Case als gut und robust empfanden. SKB war eigentlich immer sehr robust.

Abhaken als Erfahrung, fertig
Verfasst am:

RE: SKB Haubencase

Bei Instrumenten-Cases ist SKB für mich auch erste Wahl.
Aber das Ding hat mir schon auf den Fotos nicht zugesagt.
Wenn man nicht gerade ständig auf Tournee ist, sollte es
eine gut gepolsterte Hülle (z.B. von Covers for All) tun.
Ansonsten tät ich wie schon erwähnt ein normales Haubencase nehmen ...
Verschoben: 09.06.2014 Uhr von Schnuffi
Von Verstärker & Effekte nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde