PRS Smokeburst McCarty - Mannomann ...

G
guitman
Well-known member
Registriert
7 November 2006
Beiträge
394
Apollo schrieb:
Hab eine McCarty Hollowbody Spruce ... was soll ich sagen, das Teil wiegt 2,2 kg, der Hals ist ein Prügel und die Gitarre klingt einfach unglaublich gut und lässt sich trotz des Baseballschlägerhalses unfassbar leicht spielen.
Ich wundere mich auch immer, wieso den PRS-Gitarren 'fette' Hälse attestiert werden. Selbst für meine kleinen Finger ist eine Wide-Fat sehr bequem zu bespielen und wirkt eher schlank als fett. Ich habe schon etliche PRS in der Hand gehabt, aber unter Baseballschlägerhals verstehe ich was anderes.
 
Rome
Rome
Well-known member
Registriert
10 November 2008
Beiträge
221
Ort
Hannover
Das war auch mein Gedanke. Der Wide-Fat auf meiner McCarty ist zwar dicker als bei meiner Ibanez-RG aber ich würde ihn nicht wirklich als extrem fett beschreiben. Der Hals auf meiner Tokai Paula ist da zum Beispiel im direkten Vergleich schon nochmal ein ganz anderes Kaliber.

Ich liebe den Hals auf der McCarty. Allerdings habe ich bemerkt, dass ich beim Wechsel von und zu dieser Gitarre eine kurze Umgewöhnungszeit brauche bis ich mich wohl fühle. Diese Zeit ist merklich länger als zum Beispiel von der RG zur Tokai und zurück. Irgendwie brauche ich auf der PRS eine andere Handhaltung. Die ist zwar sehr angenehm aber eben anders.
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
sunburst schrieb:
@frank

Viel Spaß bei der Probefahrt :-D

Gruß,

Hi Sun,

den Spaß habe ich gestern gehabt. Und zwar jede Menge davon. Und damit ist noch nicht Schluss, denn gestern musste sie sich mit meinem Ethos-Geraffel beweisen und seit heute vormittag am Laboga ClassA.

Gestern habe ich sie zusammen mit einem erfahrenen und guten Gitarristen getestet und mit guten Gitarren aus unserem Fuhrpark verglichen.
Das waren eine etwas ältere und gute, leicht modifizierte Les Paul Standard, eine 336, und eine ordentliche Tele.
War nebenbei bemerkt eine nette Jam-Session unter guten Freunden.

Wie lautet unser Eindruck, den wir gewonnen haben?

Handling:
- leichte Gitarre, prima Spielgefühl, auch dank des widefat Halses, den ich übrigens nicht als übermäßig bzw. dick beschrieben habe.
Weil sie eine Doublecut ist, kommt man leicht in die hohen Lagen.
- Mängel in der Stimmstabiltät sind z.B. aufgrund des geraden Saitenverlaufes gar kein Thema.
Bedienung:
Die Klampfe hat nur 2 Potis, einer davon als Push-Pull ausgelegt, und einen 3-Wege-Toggle. Ergo ist die Bedienung denkbar einfach, ohne dass man ständig einen Blick auf diese Elemente werfen muss. Dieses Konzept hat sich auch auf Haidi bewährt. Deshalb habe ich keine Umstellungsprobleme in der Bedienung.
Sounds:
- Erfreulicherweise klingt die Gitarre in meinen Ohren im Humbucker-Modus nicht nach Santana oder sonst PRS-typisch, sondern sehr eigenständig.
- Jede Menge sehr guter und brauchbarer Sounds on board; denn der Tone-Poti macht in jeder Toggle-Position einen prima Job. Dazu kommt noch die Möglichkeit, zwischen Humbucker- und Singlecoil zu wechseln.
- Hervorzuheben ist, dass das Vol-Poti wirklich nur die Lautstärke herunterregelt, aber nicht gleichzeitig den Ton verdunkelt.
- Richtig gut funzt der Vol.-Poti beim Herunterregeln der Zerre. So kann auch bei hohem Gain ohne übermäßig großem Lautstärkeverlust an der Gitarre ein Cleaner / leicht angezerrter Sound im Humbuckermodus eingeregelt werden. Soll der Sound wirklich ganz clean sein, ok, dann schaltet man eben auf Singlecoil um. Der wiederum hochgeregelt bringt einen schön gezerrten SC-Sound hervor.
- Auch bei hohem Gain ergibt sich keim Mulm. Vielmehr bleibt der Sound / bleiben die Saiten im Klang durchaus differenziert.
- Die Gitarre verfügt über einen mächtigen Attack. Nicht nur, dass man über den Anschlag plötzlich aufmerksam Akzente setzen kann, man kann auch leicht über die Anschlagstärke den Zerrgrad beeinflussen.
- Die Gitarre hat eine ordentlich Portion Soustain eingebaut. Das mag nicht jeder, mir gefällt's.

Blues-Verne schreibt, dass die von ihm getestete Smokeburst nicht singen würde. Das kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Vielleicht haben wir unterschiedliche Vorstellungen wie eine "singende Gitarre" klingt. Mag auch sein, dass der Amp bzw. dessen Einstellungen eine entscheidende Rolle spielt.
Wie auch immer, ich behaupte das Gegenteil: Die Smokeburst singt, und zwar sowohl im Clean, als auch in der Zerre mit unterschiedlichen Zerrgraden ... und wie sie singt ...

Im Fazit stimmten mein Freund und ich überein:
Die Smokeburst ist in jeder Hinsicht eine außergewöhnlich gute Gitarre. Weder er noch ich könnten im Augenblick eine Gitarre benennen, die als Beispiel dienen könnte.

Hinweis zur Frage nach der Bundreinheit bei 09er bis 11 Saiten:
Die Smokeburst hat eine wrap-over-Brücke.
Alle die o.a. unterschiedlichen Saitensätze können benutzt werden. Sollte sich bei dem einen oder anderen Saitensatz eine Bundunreinheit einstellen, kann die sehr wohl korriert werden. Die Bridge hat nämlich rückseitig zwei Madenschrauben, mit denen eine solche Korrektur durchaus möglich ist - jedenfalls solange man keine umwickelten G-Saiten spielt. Das könnte dazu führen, dass man die Bridge austauschen muss. Es gibt auch solche wrap-over-Brücken im Zubehörhandel zu kaufen, bei denen die Bundreinheit der G-Saite zusätzlich einzeln einzustellen ist.

Tja ... und nun ...?
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
frank schrieb:
Tja ... und nun ...?
So lautete meine letzte Bemerkung am 18. Januar. Und was ist seither geschehen?

Nun, die Geschichte ging gar nicht gut weiter. Der Besitzer der gebrauchten PRS wollte sie mir dann doch nicht mehr verkaufen.

Und wieder stand ich vor der gleichen Frage:
frank schrieb:
Tja ... und nun ...?
Ich entschied mich für's weitersuchen und mich um Alternativen zu kümmern.

Als Alternative kam eine Hollowbody in Frage, die sich ein Freund von mir bauen ließ. Die meines Freundes ist eine exzellente Gitarre. Aber sie hat meine Soundvorstellungen nicht so richtig getroffen. Abgesehen davon habe ich bereits zwei Semis.

Andere PRS habe ich mir auch angeschaut. Aber entweder waren die mir zu hochpreisig oder kamen aus Soundgründen nicht in Frage. Ich klebte offenbar sehr an den 57/08er Humbuckern, die auch bei den PRS nicht dick gesät sind.

Die Suche nach einer anderen Smokeburst gestaltete sich nicht einfach. Gebraucht sind die Dinger so gut wie nicht zu bekommen. Nur eine tummelt sich bei Ebay. Die ist ziemlich hochpreisig und hat obendrein noch eine ziemlich hässliche Macke, bei der man nicht ohne weiteres abschätzen kann, ob nur der Lack oder mehr betroffen ist.

Zufällig hat sich in der jüngeren Vergangenheit bei / mit PRS etwas verändert, was an mir völlig vorbei gegangen ist, aber eine temporäre Wirkung zeigt: PRS verändert sein Vertriebssystem.

Das zog nach sich, dass die europäischen Importeure - auch der deutsche - die Importlizenz verloren haben. Darum begannen sie, ihre Lager zu räumen. Offenbar haben sie die Lagergitarren zu sehr, sehr guten Konditionen an die Händler verkauft. Und die reichen größtenteils die guten Preis offenbar durch - nicht unbedingt in Deutschland, aber es gibt ja auch noch das nahe Ausland.
Dort wurde eine Smokeburst zum guten Preis angeboten, der zwar interessant und in Reichweite war, mir aber noch zu hoch erschien. Alles und jedes hat seine Grenzen.
Plötzlich wurde eben diese Gitarre nochmals deutlich im Preis gesenkt. Damit lag sie zwar noch über dem nur vage einzuschätzenden Gebrauchtpreis, aber nicht mehr so deutlich.
Weil's Wetter nun so gar nicht zu einer weiteren Reise einlud, musste ich noch ein paar Tage warten. In dieser Zeit habe ich gefürchtet, dass die Gitarre wegen des aufgerufenen Preises im Onlinehandel über'n Tresen geht. Nun gut, das Wetter kann man nicht ändern. Und ich habe noch nie eine Gitarre gekauft, ohne sie vorher anzuspielen. Aber beruhigte sich das Wetter, die Straßen waren frei und ich bin nach Holland gedüst.

Dort wurde mir eine Smokeburst aus dem Lager geholt und aus dem Karton ausgepackt.
Schon das erste Anspielen ohne Amp zeigte mir, dass Hals und Korpus spürbar resonieren. Schon mal gut.
Am Amp klang sie mit den Humbuckern so, wie ich es erwartet habe.
Dann wurd's doof; denn beim Umschalten auf den SC-Modus zeigte sich, dass der Hals-PU nur einen sehr leisen Ton von sich gab. In der Mittelstellung tat sich nicht viel mehr. Der PU am Steg arbeitete gut. Ergo: Irgendwo liegt eine Macke entweder am Pickup, Push-Pull-Poti oder am Toggle. Lange Rede, kurzer Sinn, es war der Toggle. Und der war trotz mehrerer Versuche weder zu reparieren oder zu ersetzen. Und die haben sich im Laden wirklich Mühe gegeben. Nach den Reparaturversuchen fiel dann auch noch der Hals-Humbucker phasenweise aus. So enttäuschend es nun mal war, es blieb mir keine Wahl, als die Gitarre im Laden zu lassen.
Wir vereinbarten, dass die Gitarre repariert und mir so rasch wie möglich kostenfrei zugesandt wird.

Und so kam es auch. Seit Samstag habe ich meine PRS Smokeburst McCarty, eine aus der nur 2009 hergestellten limitierten Edition, in der Hütte.

Sie fügt sich punktgenau in meine beiden genutzten Gitarren, nämlich Haidemarie und die Gibson Cs336 ein bereitet mir sehr viel Freude.

Ich muss mich noch bedanken.
Zum einen beim Erniecaster, der schrieb, es sei genau so doof eine Gitarre wegen des Namens nicht zu kaufen, wie sie nur wegen des Namens zu kaufen.
Recht hat er.
Zum anderen beim Sunburst, der sich viel Arbeit machte und mir bis heute mit vielen Detail-Infos 'ne Menge über PRS allgemein und die Smokeburst insbesondere beigebracht hat.

Ach ja, so eine niegelnagelneue Gitarre, die gerade dem Karton entnommen wurde, hat auch ihre Nachteile.
Sie dünstet noch Lösungsmittel aus und stinkt wie ein Waschbär. Aber das wird sich geben.
 
Blues-Verne
Blues-Verne
Well-known member
Registriert
8 Dezember 2008
Beiträge
666
Ort
Peetown @ SP
Na, Mensch frank, meinen allerherzlichsten Gluckwünsch.
Spiel sie schön ein, streichle sie und häng sie ab und zu an die Luft, wenn das Luder wieder müffelt. :lol:
 
Rome
Rome
Well-known member
Registriert
10 November 2008
Beiträge
221
Ort
Hannover
Auch von mir Glückwunsch. :)

aaaber...

[img:102x51]http://www.indygo.de/emoticons/schild-zeigpics.gif[/img]
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Blues-Verne schrieb:
Na, Mensch frank, meinen allerherzlichsten Gluckwünsch.
Spiel sie schön ein, streichle sie und häng sie ab und zu an die Luft, wenn das Luder wieder müffelt. :lol:

Danke, Verne,
und ja, sie hängt nur am Ständer - wenn ich sie nicht gerade spiele. Aber sie stinkt schon arg.
 
A
Anonymous
Guest
frank schrieb:
Sie dünstet noch Lösungsmittel aus und stinkt wie ein Waschbär.
I love the smell of nitro in the morning! :cool:


Glückwunsch zur schönen Gitarre. :top:


Edit: Danke für die Blumen! Hab' gerne geholfen.

Gruß,
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Rome schrieb:
Auch von mir Glückwunsch. :)

aaaber...

[img:102x51]http://www.indygo.de/emoticons/schild-zeigpics.gif[/img]

Bilder habe ich noch nicht gemacht, Rome. Im Moment bin ich mit was anderem beschäftigt. :lol:

Aber die Smokes, die ich bislang sah, sind alle recht ähnlich. Sie haben alle sehr schöne, fein gezeichnete Ahorndecken, aber keine dieser auffälligen AAAA-Maserungen. Die Smokeburst entspricht dem von Gibson bekannten Tobaccoburst (etwas heller vielleicht) oder dem Desertburst mit einem etwas dunkleren Rand.
Geh doch ml zum PPC. Dort hängt eine Smokeburst. Dann siehst Du sie und kannst sie auch anspielen. Die ist nicht schlechter und auch nicht besser als meine, vielleicht etwas anders.
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.255
Lösungen
2
Hallo"

frank schrieb:
frank schrieb:
Ich muss mich noch bedanken.
Zum einen beim Erniecaster, der schrieb, es sei genau so doof eine Gitarre wegen des Namens nicht zu kaufen, wie sie nur wegen des Namens zu kaufen.
Recht hat er.

Nichts zu danken. Bin ja froh, wenn mal einer auf mich hört.

Gruß

erniecaster
 
Rome
Rome
Well-known member
Registriert
10 November 2008
Beiträge
221
Ort
Hannover
frank schrieb:
Geh doch ml zum PPC. Dort hängt eine Smokeburst. Dann siehst Du sie und kannst sie auch anspielen. Die ist nicht schlechter und auch nicht besser als meine, vielleicht etwas anders.

Das ist mir im Moment eigentlich zu gefährlich (für meinen Geldbeutel). :lol:

Aber ich werde wohl trotzdem mal schauen. Danke für den Tipp. :)
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Rome schrieb:
Das ist mir im Moment eigentlich zu gefährlich (für meinen Geldbeutel). :lol:
Alternativ kannst Du ja auch zu mir nach Bothfeld kommen, ohne jede Gefahr. Ich hab' nix zu verkaufen.
Äh, fast nix, ein paar alte Gibson vielleicht. Aber sonst nix. :lol:
 
 

Oben Unten