Probleme mit Yamaha AES 820

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Probleme mit Yamaha AES 820

hallihallo!
Ich bin neu hier.
Die Frage habe ich bei der Suche tatsächlich gefunden, aber eine Lösung gabs leider nicht.
ich kopiere größtenteils mal den damaligen Beitrag, da er mein Problem recht gut beschreibt.

Hi,
ich bin zwar eigentlich kein Anfänger was Gitarre angeht, aber von Elektriktrick hab ich absolut keine Ahnung...
Naja folgendes Problem:
Ich hab bei Ebay sehr günstig ´ne AES820 ersteigert

Nur wenn man sie an´nen Amp hängt...
Der Steghumbucker klingt sehr dünn.
Nur in Mittelstellung des Drehschalters kommt was Nennenswertes raus und das klingt, als wäre es die Singlecoil-Simulation.
Der Halspickup hingegen klingt immer recht laut, hat aber viel zuviele Bässe und kaum/keine Brillanzen.
Also werde ist druckvolles Rhythmus Spiel möglich, noch glockenklaren Brillanzen von Singelcoils
Kurz gesagt, die (so oft gelobte) Schaltung, scheint bei meiner Yamaha hinüber zu sein.
Die Pickups sind aber wohl original (jedenfalls DiMarzio).
Ich hab einen befreundeten Elektriker drübersehen lassen, aber der konnte nur bestätigen, dass alle Bauteile original sind..
Hat von euch jemand ´ne Idee, was das sein könnte ?

Schon mal vielen Dank.

achja Bilder gibts auch:















Verfasst am:

RE: Probleme mit Yamaha AES 820

Ferndiagnosen, gerade wenn es um Elektrik geht, sind schwierig bis nicht möglich. Du wirst nicht umhinkommen, einen Fachmann aufzusuchen, der die Elektronik durchmisst.

Dein Wohnort ist mit "Deutschland" ja recht allgemein benannt, andernfalls hätte man dir hier sicher einen guten Techniker vor Ort empfehlen können.

Tom
Verfasst am:

RE: Probleme mit Yamaha AES 820

Ich wohne in Würzburg.
Aber wie gesagt hat das schon ein Elektriker draufgeschaut.
ich kenn mich so gar nicht mit Elektronik aus...
aber ich finde schon, dass die Lötstellen ganz schön gekleckst sind...evtl. kalt?
Aber dann würd sie ja garn nicht machen...
Verfasst am:

RE: Probleme mit Yamaha AES 820

Brainbooger schrieb:
Aber wie gesagt hat das schon ein Elektriker draufgeschaut.


Ich sprach nicht von einem Elektriker, sondern von einem Fachmann, einer Gitarrenwerkstatt. Und mit draufschauen ist es nicht getan, da muss gemessen werden, ob alles auch wirklich dort ankommt, wo es hin soll.

Ich habe mal kurz gegoogelt und der hier scheint diesen Service zu bieten....

http://www.musik-butik.de/

Tom
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Probleme mit Yamaha AES 820

lol, bei dem war ich um meine Epiphone LP zu reparieren. Hat nicht viel Geld gekostet, aber ich hoffte, dass was für Kenner der Materie ersichtliches defekt ist....
Dann muss ich wohl nochmal dahin.
Trotzdem Danke für die Mühe
Verschoben: 09.06.2014 Uhr von Schnuffi
Von Gitarre nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde