Neil Youngs Old Black Schalter

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Neil Youngs Old Black Schalter

Hallo,

hab gesehen das Neil Young an seiner Old Black mittig zwischen den Volume und Ton Potis einen Schalter sitzen hat. Für was ist der gut? Ich hab mal im Internet gesucht und gefunden das das ein Phasenschalter ist. Was bringt der dann? Ist es überhaupt ein Phasenschalter?

Und er hat ja den Mini Humber von einer Firebird eingebaut. Passt der Rahmen davon auch mit den Löchern zum festschrauben auf eine Gitarre, wo vorher ein Humbucker drin war?

Schomal danke:)
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Neil Youngs Old Black Schalter

Ich gehe mal sehr stark davon aus das er mit dem Schalter die Pickups in der Mittelstellung 'Out of Phase' schalten kann. Ich meine sogar zu wissen, dass auch er gerne diese Sounds einsetzt.
Verfasst am:

RE: Neil Youngs Old Black Schalter

Was heißt das genau?
Ich hab gelesen er umgeht damit die Potis. Also direkt von Tonabnehmer zu Klinkenbuchse.
Gibts dazu Schaltpläne wie man das anstellt?
Verfasst am:

RE: Neil Youngs Old Black Schalter

wo ist Neil wenn man ihn mal braucht ......??
 
"Was bedeutet schon Geld? Ein Mensch ist erfolgreich, wenn er zwischen Aufstehen und Schlafengehen
das tut, was ihm gefällt.“ - Bob Dylan
Verfasst am:

RE: Neil Youngs Old Black Schalter

Ich hab jetzt noch herrausgefunden das sic das out of Phase nennt.
Man kann da wohl so schalten das man die Potis umgeht und direkt vom Humbucker zu OutPut geht oder das man so schaltet und die Potis mit einbeschließt.
Der Sound soll dann lauter sein.
Verfasst am:

RE: Neil Youngs Old Black Schalter

Donere95 schrieb:
Was heißt das genau?
Ich hab gelesen er umgeht damit die Potis. Also direkt von Tonabnehmer zu Klinkenbuchse.
Gibts dazu Schaltpläne wie man das anstellt?


Ich habe mal "neil young old black schematic" gegoogelt und folgendes Bild gefunden:



Ich finde, das erklärt Einiges.
 
Man soll nicht alles glauben, was man denkt.
Verfasst am:

RE: Neil Youngs Old Black Schalter

Donere95 schrieb:
Ich hab jetzt noch herrausgefunden das sic das out of Phase nennt.
Man kann da wohl so schalten das man die Potis umgeht und direkt vom Humbucker zu OutPut geht oder das man so schaltet und die Potis mit einbeschließt.
Der Sound soll dann lauter sein.


der Sound ist dann eben direkt vom Humbucker in den Output und hat mehr Power.

Der Firebird Humbucker ist eigentlich ein Unikum, weil defekt und eben u.a. für das gewollte Feedback verantwortlich

sorry, dass ich nicht ständig online bin, denn ich bin viel unterwegs: Crosby Stills & Nash @ Schwäbisch Gmünd und @ Mannheim und arbeiten gehn darf ich dazwischen auch mal. ;)


Zuletzt bearbeitet von Neil am 24.06.2013, insgesamt 2-mal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Neil Youngs Old Black Schalter

Ohjee das versteh ich nicht :O :D also die Grafik
Kannst du das erklären?
Verfasst am:

RE: Neil Youngs Old Black Schalter

Donere95 schrieb:
Ich hab jetzt noch herrausgefunden das sic das out of Phase nennt.
Man kann da wohl so schalten das man die Potis umgeht und direkt vom Humbucker zu OutPut geht oder das man so schaltet und die Potis mit einbeschließt.
Der Sound soll dann lauter sein.


Hi,

Du bringst da zwei Sachen durcheinander. Die "Out of phase" genannte Schaltung wird z.B. hier beschrieben: http://www.rockinger.com/index.php?page=ROC_Workshop_Humbucker (suche nach "Umphasung"). Zwei out of phase geschaltete Pickups klingen normalerweise nicht lauter, sondern dünner und hohler als in "normaler" Schaltung.

Wie die von Dir beschriebene "Umgehung" der Potis genannt wird, weiß ich nicht. Bypass?

Grüße vom
Stardustman
 
Man soll nicht alles glauben, was man denkt.
Verfasst am:

RE: Neil Youngs Old Black Schalter

Donere95 schrieb:
Ich hab jetzt noch herrausgefunden das sic das out of Phase nennt.
Man kann da wohl so schalten das man die Potis umgeht und direkt vom Humbucker zu OutPut geht oder das man so schaltet und die Potis mit einbeschließt.
Der Sound soll dann lauter sein.


Du verwechselst da was grundlegend.
"Out of Phase" dreht die Phase, wodurch es zu eine Frequenzauslöschung kommt. Der Klang wird dadurch plärriger und dünner, auch leiser.
Was Du meinst mit "Potis umgehen" nennt sich Solo-Switch. Durch das Herausnehmen der Potis aus dem Schaltkreis wird's lauter. Framus verbaut das zB. serienmäßig bei einigen Gitarren.
Verfasst am:

RE: Neil Youngs Old Black Schalter

Donere95 schrieb:
Ohjee das versteh ich nicht :O :D also die Grafik
Kannst du das erklären?


Na da bin ich ja mal gespannt
Verfasst am:

RE: Neil Youngs Old Black Schalter

blowfire schrieb:
Donere95 schrieb:
Ohjee das versteh ich nicht :O :D also die Grafik
Kannst du das erklären?


Na da bin ich ja mal gespannt


Na, irgendwas mit Wasserstoff, Silikon und Nachglühen ... also MIR würde da eine schöne Geschichte zu einfallen.
 
Man soll nicht alles glauben, was man denkt.
Verfasst am:

RE: Neil Youngs Old Black Schalter

Stardustman schrieb:
Wie die von Dir beschriebene "Umgehung" der Potis genannt wird, weiß ich nicht. Bypass?


Kick to lead? Oder so ähnlich ...

http://www.1728.org/guitar4.htm
Verfasst am:

RE: Neil Youngs Old Black Schalter

Donere95 schrieb:
Andere Frage:
Für was ist der Mini-Toggle in dieser Schaltung?
http://www.seymourduncan.com/support/wiring-diagrams/schematics.php?schematic=2_prails_1v_3w_mini


müsste der hier sein http://www.musikding.de/Kippschalter-2polig-ON-OFF-ON

 
"Was bedeutet schon Geld? Ein Mensch ist erfolgreich, wenn er zwischen Aufstehen und Schlafengehen
das tut, was ihm gefällt.“ - Bob Dylan
Verfasst am:

RE: Neil Youngs Old Black Schalter

Oh sorry falsch formuliert :D
Wollte wissen was dieser Mini-Toggle bewirkt.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde