Mal eine persönliche Frage in Sachen guitartest.de

Seite 1 von 5
Verfasst am:

Mal eine persönliche Frage in Sachen guitartest.de

Moin,

eine wirklich ernst gemeinte Frage bzw. Bitte um konstruktive Kritik!
Meine website guitartest.de kennt ja der Eine oder Andere mittlerweile.

Sind die Testberichte mittlerweile zu "insidermäßig" geschrieben, so dass ein Einsteiger da zu wenig klarkommt?

Gruß Diet
P.S.: Bitte nur ernst gemeinte Zuschriften
Verfasst am:

RE: Mal eine persönliche Frage in Sachen guitartest.de

Moin Diet,

Meiner Meinung nach ist es weder was nur für 'Insider', noch ist zuviel Fachchinesisch enthalten. Die Seite und die Tests sind erste Sahne - inhaltlich/qualitativ top und gut verständlich. Vor allem wenn ich mich bezüglich Tretminen informieren möchte, ist das die Referenzseite.

...ausser beim Solidgold Devil Drive stört mich die Bezeichnung Trash Metal - das heisst Thrash Metal, lieber Diet. Der Test trifft den Nagel übrigens auf den Kopf. Bin selbst stolzer und begeisterter Besitzer...

Weiter so!

LG, Marco
Verfasst am:

RE: Mal eine persönliche Frage in Sachen guitartest.de

Lieber Dieter!

Für meien Geschmack ist Deine Seite feinstens!
Wer auf der Seite nach Pedalen sucht, der ist ja sowieso schon irgendwo ein "Insider" und keiner der mal ganz gerne einfach so eine Gitarre in der Hand hält.
Auch ist alles sehr geschmackvoll in Szene gesetzt mit tollen Bildern.
Weiter so.

PS: hab ich als Lesezeichen und stöbere immer mal wieder vorbei.
Deine Joe Barden Tele Bridge die ich damals von Dir bekommen habe,
hat mir übrigens richtig was gebracht auf der Tele.
Danke auch nochmal dafür, die war ja wirklich schwer zu bekommen
Verfasst am:

RE: Mal eine persönliche Frage in Sachen guitartest.de

Marco23 schrieb:
Moin Diet,

Meiner Meinung nach ist es weder was nur für 'Insider', noch ist zuviel Fachchinesisch enthalten. Die Seite und die Tests sind erste Sahne - inhaltlich/qualitativ top und gut verständlich. Vor allem wenn ich mich bezüglich Tretminen informieren möchte, ist das die Referenzseite.

Hi Diet,
ich kann mich dem nur anschließen, ebenfalls Referenzseite.
Auch für den Zeitvertreib zwischendurch während andere in ihrer
ausgelesenen Zeitung zu den Todesanzeigen übergehen.
Ich freu mich jedesmal über neue Tests. Nur weiter so.

Gruß Peter and nice WE
Verfasst am:

RE: Mal eine persönliche Frage in Sachen guitartest.de

Ich glaube nicht, dass man sich darüber Sorgen machen muss. Wer sich für Details einzelner Zerrpedale in dem Maße interessiert, dass er auf der Seite länger verweilt und liest, ist entweder schon "Insider" (was auch immer das ist) oder möchte einer werden - und liest in diesem Fall aus genau diesem Grunde weiter. Es passt also so oder so.

mittlerweile


Ob sich die Tests im Laufe der Zeit ein wenig in Richtung "Fachchinesisch" entwickelt haben, könnte man möglicherweise besser beurteilen, wenn man mal einen ganz alten und einen ganz neuen Test vergleicht. Da die Texte aber meines Wissens nicht mit Datum versehen sind (oder sind sie es?), wüsste ich nicht, welche ich da nehmen sollte.
Verfasst am:

RE: Mal eine persönliche Frage in Sachen guitartest.de

Ich kann mich auch nur den Vorrednern anschliessen, auch wenn rein positive Kritik nicht so viel bringt (außer der Erkenntnis, daß der bisherige Weg richtig war).

guitartest.de ist eine sehr gute Adresse für Bewertungen von Zerrpedalen: Kompetent, relativ objektiv (so weit es geht mit nur einer Testperson), sehr umfangreich und verständlich geschrieben. War man besser machen kann? Nichts: weitermachen wie bisher!

Danke!!!!!!!!!!!!!!!!!!


PS: die meisten anderen hätten inzwischen bezahlte Links eingebaut, um gleich das Ding kaufen zu können. Ein besonderes Dank gebührt für die Unterlassung dieser Möglichkeit. Das unterstreicht die Unabhängigkeit!
 
"Wir essen jetzt Opa!" - Interpunktion rettet Leben!
Verfasst am:

RE: Mal eine persönliche Frage in Sachen guitartest.de

Ich denke Dieters Frage ist berechtigt, weil irgendwann hat man keinen Abstand mehr zu seinem tun.

Nun, ich kannte die Seite lange bevor Dieter hier auftauchte. Er spielte halt wie ich einen Zenamp seit er auf dem Markt war. Durch einen Link bei Google fand ich auf die Diet-Seite.

Ich denke, ich habe alle seine Reviews gelesen, manche sehr interessiert manche eher überfliegend weil mich das Produkt nicht soooo interessiert. Die Effekte die ich selbst auch testete und teils auch heute noch besitze sind allesamt sehr passend und locker beschrieben. Ich meine auch Dieters Geschmack zu kennen und das bestätigt sich oft weil ich ahne wie er ein Produkt beschreibt. Meist passt das dann auch.

Also Dieter, mach genau so weiter wie du begonnen hast, zumindest ich lese das immer mit Freuden
Verfasst am:

RE: Mal eine persönliche Frage in Sachen guitartest.de

Ich finde die Seite sehr gelungen. Außerdem wird man von Google dort hingeführt, wenn man nach einem bestimmten Pedal sucht und die Stichworte "Erfahrung" oder "Review" ergänzt.

Auch inhaltlich finde ich die Testberichte sehr informativ, ein gewisses Grundverständnis sollte man einfach voraussetzen (können), das ist schon in Ordnung so.

Oder wie der Bayer als Ausdruck des höchsten Lobs sagt: "Passt scho!"
Verfasst am:

RE: Mal eine persönliche Frage in Sachen guitartest.de

Wenn ein "Neues Pedal" auf dem Markt kommt, ist doch immer der erste Gedanke "mal schauen ob der Diet das schon mal in seinen Fingern hatte".
Damit will ich sagen, die Aussagen die du zu den Zerren usw. machst, sind ja doch schon sehr objektiv und man kann sich darauf verlassen das du nichts und niemanden bevorzugst.
Ob das nun für Einsteiger relevant ist....
schwer zu sagen. Aber für die gibt es bestimmt andere Foren.
Also macht weiter so , mir gefällts
Verfasst am:

RE: Mal eine persönliche Frage in Sachen guitartest.de

Ich finde deine Seite super!

Ich behandle einen Test von Dir bevorzugter als einen User-Bewertungstext beim großen T usw. Sprich, anhand deines Textes hole ich mir einen Vorgeschmack was mich so mit dem Pedal erwarten könnte und man weiß anhand deiner Tests wie Du z.B. das eine Pedal einschätzt, dass man dann selber auch schon Zuhause hat und kann daraus dann in etwa schließen wie das neue Pedal klingen könnte im Vergleich! Das finde ich sehr gut und hilfreich. Dabei muss man sich halt etwas in Dich hineinversetzen wie Du den Charakter eines Pedales beschreibst, das ich vielleicht anders beschreiben würde .... ist das aber in etwa geschafft, kommt man mit deinen Tests sehr gut klar

Natürlich verlasse ich mich nicht 100% Blind auf deine Tests, die Geschmäcker und Spielrichtungen sind zu sehr verschieden .... dies wäre ja dann auch ein Full-Time-Job wenn Du mit 100 verschiedenen Gitarren, Amps und Spiel-Styles die Treter durchtesten müsstest ..... aber für den ersten Eindruck einfach Top und ehrlich geschrieben

Weiter so und Dankeschön für die Seite
Verfasst am:

RE: Mal eine persönliche Frage in Sachen guitartest.de

Hy,

Auch von mir ein positives Feedback mit der Bitte "bleib wie du bist" ... Mir gefällt vor allem, dass du auch mal Dinge kritisierst die nicht gut sind, anstatt immer nur alles schönzureden ...

Danke für die viele Mühe !!!

Heiko
Verfasst am:

RE: Mal eine persönliche Frage in Sachen guitartest.de

Moin Dieter,

ich muss gestehen, daß ich auf Deinen "Vorsprung", was Pedaltestes anbelangt, ein wenig "neidisch" war. Weniger in dem Sinn, daß ich es Dir nicht gönnen und am liebsten wegnehmen würde, sondern vielmehr, daß ich mich ärgere, nicht früher mit einer eigenen Testseite begonnen zu haben.

Da tut es gut zu sehen, daß Du so ein netter Kerl bist und, seitdem ich Dich lese, "immer mehr auftaust", immer zugänglicher und entspannter wirst. Was mir natürlich besonders gut gefällt, weil Du jemand bist, mit dem der Austausch nicht nur Spaß macht, sondern in der Regel auch Erkenntnisse bringt.

In diesem Sinne ist Deine Seite für mich seit jeher eine wichtige Anlaufstelle, um mir meine Meinung zu bilden. Du bist konsistent in Deinem Geschmack; das ist ganz wichtig, denn so kann ich Deine Meinung in mein Werteuniversum einbauen, interpretieren, verstehen. Dann isses auch egal, ob wir den gleichen Geschmack haben; solange ich Deinen kenne, kann ich mir ein Urteil bilden.

Ich weiß ja, daß Du in der Vergangenheit nicht von Soundfiles/mp3 gehalten hast; dennoch würde ich mir solche zusätzlich wünschen. Blöd natürlich, daß das im Retrospekt nicht mehr machbar ist, hätten sie mir eine ähnliche relative Vergleichsmöglichkeit wie Deine verfasste Meinung geboten.

Andererseits bin ich Dir dafür auch wieder dankbar, denn so könnte ich immer noch der deutsche Gearmanndude werden...

Fazit: Super Sache, weitermachen; Du bist einer von uns Bekloppten, die wissen und hören wollen und hast Dir mit der Seite bereits jetzt ein Stück Unsterblichkeit gesichert: Danke für die Mühe,

Batz.
Verfasst am:

RE: Mal eine persönliche Frage in Sachen guitartest.de

Hi Diet,
als Nachtrag sei noch gesagt: Ich hab mir schon oft, wenn ich im
Inhaltsverzeichnis deiner Seite gestöbert habe, bildlich vor Augen geführt,
was das für ein Aufwand ist.
Du mußt dir das Teil leihen, ausführlich auf verschiedene Weise testen,
immer wieder mit dem evtl. Referenz-Pedal vergleichen, deine Eindrücke
in Schrift und Bild fassen, das Ganze nochmals überarbeiten, ins Internet
stellen, das geliehene Teil zurückgeben...
Sowas dann für z.B. fünf Teile zu machen ist schon durchaus Arbeit.
Aber für all die Teile, die du getestet hast, wow, starke Leistung. Thanx

Gruß Peter
Verfasst am:

RE: Mal eine persönliche Frage in Sachen guitartest.de

Moin Dieter,

um es ganz einfach zu sagen...mach genau so gut weiter...
in Sachen Zerrentest bist du meine Referenz!!
...und vielen Dank fur den Test meiner beiden ONERR Treter....

 
vG

jaydee
Verfasst am:

RE: Mal eine persönliche Frage in Sachen guitartest.de

Ich hab eigentlich nur einen Kritik-Punkt, der aber nicht den Inhalt betrifft sondern die Technik: Du müsstest vielleicht mal auf ein vernünftiges Content Management System umziehen. In Sachen Optik und Strukturierung der Inhalte (gerade weil es auch so viel ist) kann man da noch richtig viel rausholen (bessere Übersicht, Kategorien, Tags, Suchfunktion, evtl. sogar Feedback/Kommentar Funktion, bessere SEO Indexierung, usw.).

Ansonsten: Weiter so
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Mal eine persönliche Frage in Sachen guitartest.de

Hallo,

Danke an Alle für die vielen Antworten und Tipps!!

Ich hatte den Gedanken, ich wär allmählich etwas betriebsblind.
Aber das passt ja dann wohl doch alles so.
Ich glaube, ich werde aber ein bisschen mehr mit MP3s machen.

In Sachen Technikverbesserung fehlt mir leider schlicht die Ahnung.
Aber ich weiß schon jemanden, mit dem ich mich da mal zusammensetzten könnte.


Thanks und Gruß
Diet
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde