Fette Telenecks

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Fette Telenecks

Hallo,

ich bin auf der Such nach dem richtigen Hals: Breit am Sattel und ziemlich fett sollte er sein. Nach Möglichkeit auch mit gerundeten Kanten ("rolled edges"). Wo bekommt man sowas her?

Oder könnt ihr mir vielleicht eine Tele empfehlen, die einen besonders fetten Hals ab Werk mitbringt?

Danke!
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

Re: Fette Telenecks

blue_lu schrieb:
Hallo,

ich bin auf der Such nach dem richtigen Hals: Breit am Sattel und ziemlich fett sollte er sein. Nach Möglichkeit auch mit gerundeten Kanten ("rolled edges"). Wo bekommt man sowas her?

Oder könnt ihr mir vielleicht eine Tele empfehlen, die einen besonders fetten Hals ab Werk mitbringt?

Danke!


Hallo,

wenn du ein bißchen mehr ausgeben willst als für einen Hals von Rockinger würde ich mir einen bauen lassen. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass man speziell angefertigte Hälse bei Leoguitars oder UniCut überraschend günstig bekommt.

Grüße
Peter
Verfasst am:

RE: Fette Telenecks

Hallo,

den fettesten Hals, den ich bisher gespielt habe, war der einer Fender Vintage Hot Rod 52 Telebration:





Ich bin mir aber nicht sicher, ob die aktuell erhältlichen Hot Rods (mit Mini-Humbucker in der Halsposition) einen vergleichbar fetten Hals haben.

Viele Grüße
Zodrella
Verfasst am:

RE: Fette Telenecks

Also Rockinger oder Göldo Hälse sind kräftig, aber nicht wirklich fett. Hälse mit deinen Voraussetzungen findest du bei Warmoth. Ich hatte bereits einige Warmoth Boat und Fat Necks in Händen, DAS sind wirklich Hälse für Männer wie man so schön sagt. Das Profil selbst ist schon ein wichtiger Wohlfühlfaktor. C oder V sind schon gewaltige Unterschiede wenn man sie in Händen hat. Nimm mal eine Fender Baja Tele in die Hand, die hat ein Soft V Profil. Vielleicht reicht und passt dir das. Ansonsten macht der Hals den Ton an einer Gitarre und da ist Warmoth qualitativ die No1.
Verfasst am:

RE: Fette Telenecks

Magman schrieb:
Also Rockinger oder Göldo Hälse sind kräftig, aber nicht wirklich fett. Hälse mit deinen Voraussetzungen findest du bei Warmoth. Ich hatte bereits einige Warmoth Boat und Fat Necks in Händen, DAS sind wirklich Hälse für Männer wie man so schön sagt. Das Profil selbst ist schon ein wichtiger Wohlfühlfaktor. C oder V sind schon gewaltige Unterschiede wenn man sie in Händen hat. Nimm mal eine Fender Baja Tele in die Hand, die hat ein Soft V Profil. Vielleicht reicht und passt dir das. Ansonsten macht der Hals den Ton an einer Gitarre und da ist Warmoth qualitativ die No1.


Sicher alles richtig, von Warmoth hört man ja nur Gutes. Preislich liegt so ein Hals aber in ähnliches Regionen wie die von mir genannten Gitarrenbauer. Ich gebe mein Geld daher lieber bei denen aus und habe dabei was das Halsprofil angeht noch deutlich mehr Möglichkeiten als bei Warmoth.

Grüße
Peter
Verfasst am:

RE: Fette Telenecks

Hi Peter,

klar bringt es Vorteile wenn man sich einen Hals von einem guten Gitarrenbauer in die Hände schnitzen lässt. Darko Milojevic ist da schon ein Name, keine Frage. Dass er zu den gleichen Preisen wie Warmoth arbeitet kann ich mir allerdings kaum vorstellen. Nicht selten blättert man da +- 1000 Euro hin. Bei Warmoth bekommt man öfters mal fantastische Premium Necks um die 300-400 Euro.
Verfasst am:

RE: Fette Telenecks

Magman schrieb:
Hi Peter,

klar bringt es Vorteile wenn man sich einen Hals von einem guten Gitarrenbauer in die Hände schnitzen lässt. Darko Milojevic ist da schon ein Name, keine Frage. Dass er zu den gleichen Preisen wie Warmoth arbeitet kann ich mir allerdings kaum vorstellen. Nicht selten blättert man da +- 1000 Euro hin. Bei Warmoth bekommt man öfters mal fantastische Premium Necks um die 300-400 Euro.


Hallo Magman,

einfach mal anfragen beim Gitarrenbauer deines Vertrauens. Ich denke da gibt es große Preisunterschiede. Man kann Hälse vom Gitarrenbauer für 1000€ oder zum Warmoth Preis bekommen.
Ich lasse mir gerade einen zweiten Hals bauen. Und du kannst dir sicher sein, dass ich das bei 1000€ pro Hals nicht machen würde...

Noch ein Zitat von der UniCut Homepage:
Neubau Hälse

geschraubte Hälse nach Wunsch angefertigt ab 200,00
Verfasst am:

RE: Fette Telenecks

Squier 51.
Fettester Hals, zumindest bei meiner, halbierter Baseballschläger etwa
Verfasst am:

RE: Fette Telenecks

Noisezone schrieb:
Squier 51.
Fettester Hals, zumindest bei meiner, halbierter Baseballschläger etwa


Ja der ist fett, aber ins Superlativ würde ich dabei nicht gehen wollen .......
 
"Was bedeutet schon Geld? Ein Mensch ist erfolgreich, wenn er zwischen Aufstehen und Schlafengehen
das tut, was ihm gefällt.“ - Bob Dylan
Verfasst am:

RE: Fette Telenecks

Hallo,

ich habe einen richtig fetten neuwertigen Telehals, angefertigt von Rainer Buschmann (RBC).
Stammt aus einer Tele, die ich bei Rainer habe fertigen lassen, es stellte sich aber nach einigen Monaten heraus, daß er mir ZUUUU fett war. Seitdem liegt er bei mir im Schrank.
Wenn Du Interesse haben solltest, melde Dich per PN, Du bekommst dann Fotos und Maße.
Grüße
Klaus
 
Die Freiheit ist immer auf der Flucht
Verfasst am:

RE: Fette Telenecks

Del Pedro schrieb:
Magman schrieb:
Hi Peter,

klar bringt es Vorteile wenn man sich einen Hals von einem guten Gitarrenbauer in die Hände schnitzen lässt. Darko Milojevic ist da schon ein Name, keine Frage. Dass er zu den gleichen Preisen wie Warmoth arbeitet kann ich mir allerdings kaum vorstellen. Nicht selten blättert man da +- 1000 Euro hin. Bei Warmoth bekommt man öfters mal fantastische Premium Necks um die 300-400 Euro.


Hallo Magman,

einfach mal anfragen beim Gitarrenbauer deines Vertrauens. Ich denke da gibt es große Preisunterschiede.


Und ob, vor allem aber auch riesige Qualitätsunterschiede! Und nicht jeder Hals eignet sich für jeden Body. Außer man will irgend einen Hals der passt, ganz ohne Vorgaben von Sound und Qualität.

Ich will hier keineswegs die Arbeiten eines guten Gitarrenbauers in Frage stellen, auch nicht von UniCut welche ich gar nicht kannte. Aber ein sehr großer Vorteil bei Warmoth: du bestellst dir 3-4 Necks aus einem günstigen Angebot und suchst dir deinen Fav darunter raus. Die anderen verkaufst du meist mit Gewinn, oder wenn mit nur wenig Verlust
Verfasst am:

RE: Fette Telenecks

Dr.Dulle schrieb:
Noisezone schrieb:
Squier 51.
Fettester Hals, zumindest bei meiner, halbierter Baseballschläger etwa


Ja der ist fett, aber ins Superlativ würde ich dabei nicht gehen wollen .......


Doch bei meiner schon, hatte wohl Glück, bzw. gabs da wohl verschiedene Hälse von superlationem Fettigkeitsgrad.
Verfasst am:

RE: Fette Telenecks

Noisezone schrieb:
Dr.Dulle schrieb:
Noisezone schrieb:
Squier 51.
Fettester Hals, zumindest bei meiner, halbierter Baseballschläger etwa


Ja der ist fett, aber ins Superlativ würde ich dabei nicht gehen wollen .......


Doch bei meiner schon, hatte wohl Glück, bzw. gabs da wohl verschiedene Hälse von superlationem Fettigkeitsgrad.


Jep, bei der der Squier 51 gabs wohl unterschiedliche Halsprofile. Ich hatte zwei Stück von den Klampfen (eine davon habe ich noch), beide hatte das gleiche Profil - schmal und leider recht dünn.
Verfasst am:

RE: Fette Telenecks

Del Pedro schrieb:
Noisezone schrieb:
Dr.Dulle schrieb:
Noisezone schrieb:
Squier 51.
Fettester Hals, zumindest bei meiner, halbierter Baseballschläger etwa


Ja der ist fett, aber ins Superlativ würde ich dabei nicht gehen wollen .......


Doch bei meiner schon, hatte wohl Glück, bzw. gabs da wohl verschiedene Hälse von superlationem Fettigkeitsgrad.


Jep, bei der der Squier 51 gabs wohl unterschiedliche Halsprofile. Ich hatte zwei Stück von den Klampfen (eine davon habe ich noch), beide hatte das gleiche Profil - schmal und leider recht dünn.


Hmmm ich hatte mir auch mal ne 51er in der Bucht gezogen und dann aus dem Grund des schmalen und dünnen Halses und den Spaghetti Bünden gleich wieder verkauft. Okay wenn jemand vorher ne Ibanez JEM gewohnt war könnte man den Hals auch als fett bezeichnen

Hab aber gerade mal recherchiert, es gab da wohl mal eine Charge mit etwas kräftigeren Hälsen. Da hat wohl jemand die Dekopierfräse verstellt

Sorry wegen des OT - hier ging es um echt fette Tele Necks
Verfasst am:

RE: Fette Telenecks

Ich spielte gestern die Fender 51 Custom Shop Nocaster. Die könnte sein, was Du suchst. Superfett und supergut.
Verfasst am:

RE: Fette Telenecks

Danke für die Antworten, ich werde mich mal durcharbeiten

smurfcaster schrieb:
Ich spielte gestern die Fender 51 Custom Shop Nocaster. Die könnte sein, was Du suchst. Superfett und supergut.


Das befürchte ich leider auch.
Verfasst am:

RE: Fette Telenecks

smurfcaster schrieb:
Ich spielte gestern die Fender 51 Custom Shop Nocaster. Die könnte sein, was Du suchst. Superfett und supergut.


Tolle Gitarre! Fette Hälse findet man am meisten bei 50's Tellis. Es gibt allerdings auch beefy Necks bei 60' Modellen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde