Wieder zurück, Squier 51

Seite 1 von 2
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Wieder zurück, Squier 51

hm die 51 kostet jetzt 270,- also ca 120,- mehr.
Dafür hat sie medium Jumbo Bünde und 9,5" Radius und es gibt sie in CAR !!!!
 
"Was bedeutet schon Geld? Ein Mensch ist erfolgreich, wenn er zwischen Aufstehen und Schlafengehen
das tut, was ihm gefällt.“ - Bob Dylan
Verfasst am:

RE: Wieder zurück, Squier 51

Dr.Dulle schrieb:
hm die 51 kostet jetzt 270,- also ca 120,- mehr.
Dafür hat sie medium Jumbo Bünde und 9,5" Radius und es gibt sie in CAR !!!!


149 Euro hat meine damals gekostet.
Jumbo Bünde und einen 9,5" hatte sie aber auch, auf jeden Fall keine vintage Bünde.
Grüße,
Hannes
 
Jetzt ist Jetzter!

Verfasst am:

RE: Wieder zurück, Squier 51

Zumindest bessere Farben als bei Fender
Verfasst am:

RE: Wieder zurück, Squier 51

Also, ich finde das Gerät - trotz des gestiegenen Preises - lecker und testenswert.

In diesem Zusammenhang 'mal eine Frage in die Runde:
Hat sich Eurer Meinung nach Linde/Basswood inzwischen als Tonholz emanzipert?
Immerhin gibt es auch Gitarren der "gehobenen" Preisklasse, z.B. Satriani von Ibanez, die mit diesem Feature aufwarten.
Verfasst am:

RE: Wieder zurück, Squier 51

Weiss nimmer genau was meine 51 für Korpusholz hat.
Glaub Erle ? und einteiliger Maplehals.
Verfasst am:

RE: Wieder zurück, Squier 51

Butterkräm schrieb:
Die alten Squier der ersten Serie hatten auch Linde!
Grüße,
Hannes


Ich glaube rund 80 Prozent waren aus Linde. Es gab aber auch eine Charge richtig schwerer 51er und die hatten meist einen Erle Body.

Ich finds klasse dass 7 die Serie wieder aufleben lässt. Ist ja ne tolle Klampfe und der Preis ist noch okay finde ich.
Verfasst am:

RE: Wieder zurück, Squier 51

Och Menno!

ALLES bringen sie wieder ´raus, sogar zwei verschiedene Versionen des Bass VI, aber nicht die mit dem Hockeyschläger-Headstock:

Verfasst am:

RE: Wieder zurück, Squier 51

Magman schrieb:
Butterkräm schrieb:
Die alten Squier der ersten Serie hatten auch Linde!
Grüße,
Hannes


Ich glaube rund 80 Prozent waren aus Linde. Es gab aber auch eine Charge richtig schwerer 51er und die hatten meist einen Erle Body.

Ich finds klasse dass 7 die Serie wieder aufleben lässt. Ist ja ne tolle Klampfe und der Preis ist noch okay finde ich.


Jop, glaub sogar meiner is Erle, is jedenfalls zu schwer für Linde und auch ziemlich hart (grad was raus gedengelt..) und glaube Linde ist weicher...

Egal, Linde klingt wohl auch, wird ja oft verwendet z.B. bei Ibanez RG´s ?
Verfasst am:

RE: Wieder zurück, Squier 51

Riddimkilla schrieb:
mad cruiser schrieb:


Süüüüüüüüüüs - die Katze nicht der Headstock ...

r


Ich habs gedacht, du hasts gesacht
Verfasst am:

RE: Wieder zurück, Squier 51

mad cruiser schrieb:
nicht die mit dem Hockeyschläger-Headstock

Darf ich fragen, wie das gezeigte Modell (Gitarre, nicht Katze) genau heißt und wann es das gab? Es kann nämlich sein, dass ich demnächst was Drölfsaitiges suche, daher sondiere ich momentan, was es da überhaupt so gibt (damit habe ich mich noch nie vorher befasst und deshalb keine Ahnung).
Verfasst am:

RE: Wieder zurück, Squier 51

steve_d schrieb:
mad cruiser schrieb:
nicht die mit dem Hockeyschläger-Headstock

Darf ich fragen, wie das gezeigte Modell (Gitarre, nicht Katze) genau heißt und wann es das gab? Es kann nämlich sein, dass ich demnächst was Drölfsaitiges suche, daher sondiere ich momentan, was es da überhaupt so gibt (damit habe ich mich noch nie vorher befasst und deshalb keine Ahnung).

http://en.wikipedia.org/wiki/Fender_Electric_XII
Verfasst am:

RE: Wieder zurück, Squier 51

Mad Cruiser,
der Hockey Schläger ist echt die größte Verirrung der Musikgeschichte! Meine güte ist das hässlich :-)

Dein Peavey Classic 30 Combo funktioniert übrigens immer noch prächtig und ist mittlerweile vom Proberaum in meine Wohnung umgezogen. Bin immer noch begeistert von seinem Sound, ein klasse Teil.
Verfasst am:

RE: Wieder zurück, Squier 51

So mal zurück zur 51.
Hab meine soweit wieder "rückgebaut"


An der Bridge n Gibson P94T, der mir dort sehr gut gefällt, rotzig pfundiger P90like Rocksound.
Am Hals habe ich momentan ein Fender 69 Pickup, der mir eigentlich auch ganz gut gefällt. In der Squier knallt das Ding die Mitten nur sowas von raus, fast schon zuviel, Höhen und Bässe sind supergeil, evtl. kommen die Hochmitten zusätzlich vom Hals ? In z.B. Strat mit Palisander klingt der 69 nicht so aufdringlich in den Mitten.

Es nimmt kein Ende mit dieser Pickupschlampe...
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde