EVH III 50 Watt (5150)

Seite 1 von 1
Verfasst am:

EVH III 50 Watt (5150)

Hi Jungs,

bin gespannt. Am Sonntag check ich mal den EVH III 50 Watt im Vergleich zum Marshall JVM 410h. Der EVH III wurde mir als der "heilige Gral" empfohlen was mächtige Rocksounds (v. a. Leadsounds) angeht.....

Hat den jemand?
Erfahrungen?

Wie immer, ist natürlich alles Geschmacksache.
Interessieren tut es mich trotzdem.

Thanks!

Oli
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: EVH III 50 Watt (5150)

Denke der EVH wird die geileren Leadsounds bringen, der JVM die geileren Rocksounds.
Spiele mein alten Peavey auch lieber für härtere Sachen oder Leadgeschichten, da is mir mein JVM doch zu marshellig, für Crunchsachen is dafür der JVM meine erste Wahl ;)
Verfasst am:

Re: EVH III 50 Watt (5150)

ollie schrieb:
Hi Jungs,

bin gespannt. Am Sonntag check ich mal den EVH III 50 Watt im Vergleich zum Marshall JVM 410h. Der EVH III wurde mir als der "heilige Gral" empfohlen was mächtige Rocksounds (v. a. Leadsounds) angeht.....

Hat den jemand?
Erfahrungen?

Wie immer, ist natürlich alles Geschmacksache.
Interessieren tut es mich trotzdem.

Thanks!

Oli


Alles gut und schön, ich sag nur SLO!
Verfasst am:

RE: EVH III 50 Watt (5150)

Hb den Amp gestern sehr ausgiebig getestet.

Ich kann nur sagen, Mörderamp!

Toller Cleansound und perfekter Lead Sound für Stilistik: Timmons, Moore, Lukather und natürlich Van Halen.

Der "Brownchanel" ist letztlich keine Crunchkanal, Crunch ist in diesem amp nicht vorgesehen, sondern ein satter Rock-Hard-Rock RiffSound.

Den Crunch kann man sehr gut mit einem netten Booster im Clean erzeugen.

Der Amp klingt sehr sauber, aber hat Kante. Er komprimiert so gut wie gar nicht, lässt sich aber sehr gut bespielen. Er geht im Bandgefüge nicht unter, so wie ich es bei H+K, Engl und Diezel schon erlebt habe.

Am ehesten würde erinnert mich der Amp an Soldano (SL100).

Nachteil: er ist nicht so vielseitig und Clean und Rhythm teilen sich einen EQ. Einen Crunch vermisst man, dafür ist der Amp nicht konzipiert.

Aber wenn man bedenkt, das man für diverse 1 Kanal Boutique Amps 3000€ und mehr bezahlt um nur 1 guten Sound zu erhalten, kann man hier sagen, man erhält den nahezu perfekten LeadSound im o.g. Stilsegment für knapp 1.000 €. aber Achtung mit diesem hochgezüchteten Amp passen keine Les Pauls, SGs und andere "Vintage Gitarre" zusammen, man braucht ein Metall Brett a`la Charvel, Kramer, Tom Anderson oder Music Man......

LG
Oli
Verfasst am:

RE: EVH III 50 Watt (5150)

Hier ein geiles Video zu dem Amp (kann auch klassisch)
Verfasst am:

RE: EVH III 50 Watt (5150)

find ich nicht.
Spiegelt die Stärken des Amps überhaupt nicht wieder....

Weder Clean noch dieses Geschrubbe machen den Amp aus.
Es ist der rund, weiche und doch aggressive Sound der von dem "ehrenwerten Herrn" nicht mal angedeutet wird.....

Wenn ich nur dieses Video sehen würde, dann wäre der Amp durchgefallen.
Verfasst am:

RE: EVH III 50 Watt (5150)

ollie schrieb:
Wenn ich nur dieses Video sehen würde, dann wäre der Amp durchgefallen.


So gehts mir. Ich such eher was klassisches im 50W Bereich und nicht zu schwer ist.
Mündlichen Aussagen zufolge soll er auch klassisch können, schön leicht isser ja.
Was man aber in den YT vids hört ist alles grausames Geschrappel.
Verfasst am:

RE: EVH III 50 Watt (5150)

Na klar, sowieso.
Wollte mit meinem Post dir nur beipflichten...........
Verfasst am:

RE: EVH III 50 Watt (5150)

Wobei: 50 Watt im klassischen Bereich wäre natürlich der Marshall JVM410H der optimale Kandidat.
Der kann auch Crunch, was der EVH III nur im Clean + Boost kann.....
und der JVM410H hat auch den besseren Clean Sound.....

Der EVHIII hat dafür den besseren "soldanoähnlichen" Leadsound in Perfektion.....

Ins Studio würde ich mir beide stellen, live würde ich den Marshall bevorzugen.....
Verschoben: 01.06.2015 Uhr von Schnuffi
Von Verstärker & Effekte nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde