16.03.2016 Project RNL in Frankfurt im Bett

Seite 1 von 1
Verfasst am:

16.03.2016 Project RNL in Frankfurt im Bett

Geniale Truppe aus Tel Aviv,
ich verfolge die schon sehr lange und freue mich, sie am Mittwoch zu sehen.
Kommt auch!



 
"Any organized sound I consider to be music. Could be music if it was well organized, depends on the organizer."
(Malcolm Cecil)

"If you love music, sell Hoovers or be a plumber. Do something useful with your life."
(Robert Fripp)

"The more we have a disrespectfull attitude towards our egos I think the happier life becomes!"
(John Cleese)
Verfasst am:

Re: 16.03.2016 Project RNL in Frankfurt im Bett

Thorgeir schrieb:
Geniale Truppe aus Tel Aviv,
ich verfolge die schon sehr lange und freue mich, sie am Mittwoch zu sehen.
Kommt auch!





geiles Zeugs ...

... aber Frankfurt ist dann für "mal eben" dann doch zu weit
Verfasst am:

RE: 16.03.2016 Project RNL in Frankfurt im Bett

Kleine Nachbetrachtung:

Fantastischer Gig, sie haben die Hauptband an die Wand gespielt

Interessant: Nachdem ich mich fragte, wie Alon Tamir aus seinem JCM 900 diese tollen Cleansounds holt fiel mir auf, dass er nur ein Wahwah vor sich liegen hatte. Nach der Show sagte er mir, alle Soundwechsel werden automatisiert an ein Plugin weitergegeben, er muss sich darum nicht mehr kümmern. Vom JCM lief nur die Endstufe. Schöne neue Welt! Lässt allerdings Zero Raum für Improvisation. Gespielt hat er übrigens eine Strandberg.

 
"Any organized sound I consider to be music. Could be music if it was well organized, depends on the organizer."
(Malcolm Cecil)

"If you love music, sell Hoovers or be a plumber. Do something useful with your life."
(Robert Fripp)

"The more we have a disrespectfull attitude towards our egos I think the happier life becomes!"
(John Cleese)
Verfasst am:

RE: 16.03.2016 Project RNL in Frankfurt im Bett

Thorgeir schrieb:
Nach der Show sagte er mir, alle Soundwechsel werden automatisiert an ein Plugin weitergegeben, er muss sich darum nicht mehr kümmern. Vom JCM lief nur die Endstufe. Schöne neue Welt! Lässt allerdings Zero Raum für Improvisation.

Letztens noch TesseracT live gesehen: Die steuern ja auch ihre komplette Show über Cubase. Auf der Bühne macht nur das Schlagzeug Krach, Amos Williams hat zwei Bodentreter, die sich nicht midifizieren lassen, ansonsten geht alles durch zwei Racks mit AxeFXen drin DI ins Pult.
Das ist einerseits faszinieren und bei deren Musikrichtung auch nicht mit Nachteilen im Ablauf behaftet (Impro-Parts sind eh nicht drin), aber mir macht das ein wenig Angst, das Gelingen einer ganzen Show von einem Steuerungspunkts aus abhängig zu machen.
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: 16.03.2016 Project RNL in Frankfurt im Bett

Leider nur per facebook:

https://www.facebook.com/ProjectRnL/videos/1132517013448508/?pnref=story

Eyal erklärt das System, nach dem der komplette Live-Auftritt der Band organisiert wird. Nerd-Talk vom Besten!

und weil's Spaß macht:

 
"Any organized sound I consider to be music. Could be music if it was well organized, depends on the organizer."
(Malcolm Cecil)

"If you love music, sell Hoovers or be a plumber. Do something useful with your life."
(Robert Fripp)

"The more we have a disrespectfull attitude towards our egos I think the happier life becomes!"
(John Cleese)
Verschoben: 20.03.2017 Uhr von Schnuffi
Von Musik- & Informationsforum nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde