Neues professionelles Equipment

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Neues professionelles Equipment

Hi Leude,

hab mir ja jetzt über Weihnachten u.a. das Line6 Helix und den Laney IRT Studio und den Jensen 12" Neo gekauft.
Um zum Teil mich vertiefen (verlieren) zu können wg. kürzlichem Tod meiner Mutter und die Feiertage zu überstehen...

Ich komm mit den Geräten auch ganz gut klar und klingen m.M.n. sehr gut, aber es beschleicht mich das Gefühl, das war nur Kompensation.

Wie bekomme ich es hin, wieder 'normal' zu denken (produktiv) und neue Stücke zu machen..?
Dass ichs kann, weiß ich, aber wann dann endlich?

Wäre ein großer Wunsch von mir, aber ihr wisst ja wahrscheinlich, das 'Fleisch' ist schwach.

Habe noch viele alte Stücke, Songs von mir, die ich eigentlich auf den heutigen Stand (restaurieren, vervollständigen) bringen wollte, aber andererseits will ich auch was Neues machen.

Jetzt, wo ich meinte, alles Nötige zu haben, fehlt mir der Antrieb und fühle mich nur noch ständig müde...

Ich suche keine Hilfe, sondern vielleicht nur ein bischen Verständnis, Mitgefühl, oder ähnliche Erfahrungen, wörüber man plaudern könnte?

lg Tom58
Verfasst am:

RE: Neues professionelles Equipment

Hallo Tom,

dann stell' doch einfach ein Projekt, egal in welchem Stadium, hier rein, und bitte um sachliche Kritik.

Hier gibt's jede Menge gute Musiker, die ein Öhrchen für sowas haben.

Nimm die Ratschläge und Meinungen als professionelle Kritik wahr, und nicht als persönlichen Angriff.

Dann setz' die Ratschläge und Kritik um, und veröffentliche das Ergebnis. Du hast eine Aufgabe, und die Kollegen sehen, dass die Zeit, die sie für das Hören Deiner Mucke und dem Schreiben von Beiträgen aufbringen auch wertgeschätzt wird.

Gut möglich, dass was ganz tolles dabei rauskommt.


Gruß

Ha.Em

P.S.: Jeder macht schon mal schwere Zeiten durch. So ist das Leben. Immer nach vorne gucken! Immer aufstehen! Die schönen Sachen muss man sich erarbeiten.
Verfasst am:

RE: Neues professionelles Equipment

Nicht fallen ist keine praktikable Strategie. Immer genauso oft aufstehen wie fallen schon.

Ja, stell doch mal was ein hier.
Verfasst am:

RE: Neues professionelles Equipment

Ha.Em schrieb:
Hallo Tom,

dann stell' doch einfach ein Projekt, egal in welchem Stadium, hier rein, und bitte um sachliche Kritik.

Hier gibt's jede Menge gute Musiker, die ein Öhrchen für sowas haben.

Nimm die Ratschläge und Meinungen als professionelle Kritik wahr, und nicht als persönlichen Angriff.

Dann setz' die Ratschläge und Kritik um, und veröffentliche das Ergebnis. Du hast eine Aufgabe, und die Kollegen sehen, dass die Zeit, die sie für das Hören Deiner Mucke und dem Schreiben von Beiträgen aufbringen auch wertgeschätzt wird.

Ha.Em

P.S.: Jeder macht schon mal schwere Zeiten durch. So ist das Leben. Immer nach vorne gucken! Immer aufstehen! Die schönen Sachen muss man sich erarbeiten.

Gut möglich, dass was ganz tolles dabei rauskommt.


Gruß


Danke Dir, gute Worte.
Ich arbeite dran..., puh!
lg
Verfasst am:

RE: Neues professionelles Equipment

ferdi schrieb:
Nicht fallen ist keine praktikable Strategie. Immer genauso oft aufstehen wie fallen schon.

Ja, stell doch mal was ein hier.


Hatte ja schonmal was gepostet, aber wieder aus Angst gelöscht.

Hier das Titelstück meiner damaligen CD "Planet A.", noch mit zwei Creative Soundblasterkarten und anderem alten Gedöns aufgenommen, die im Laufe des Stücks aus dem Ruder laufen, oh je!

https://www.dropbox.com/s/de277g4woqu1moc/Planet%20A..mp3?dl=0

Solche Einfälle habe ich eigentlich en masse'

lg
Verfasst am:

RE: Neues professionelles Equipment

ollie schrieb:
Hi Tom,

selbst wenn es nur Kompensation war/ist....nutze sie kreativ!

Freu mich auf Deine Ergebnisse.

LG
Oli


Hi Oli,

hast ja schon ein bischen was von mir gehört...

Aber hier nochmal mein letztes Stück im Rohbau, wie gesagt und noch nicht fertig und ein zweites älteres, was mal mein Lieblingsstück war:
https://www.dropbox.com/s/s4o1bz2zj1bowa6/Toms_Last.mp3?dl=0
https://www.dropbox.com/s/11l7v9c4fo9fmmz/Spanish%20Dream.mp3?dl=0

Hoffe, man kann erahnen, was ich durch meine Mucke ausdrücken will...?

lg Tom58
Verfasst am:

RE: Neues professionelles Equipment

Mein Tipp: mit echten Leuten treffen und Musik machen. So wie früher! Dieses alleine zuhause recorden mit allen Möglichkeiten der Welt funktioniert oft nicht zufriedenstellend. Die Luft muss knistern, dann kommt man auf Ideen und setzt sie auch mit Energie um. Das Equipment ist Nebensache.
Verfasst am:

RE: Neues professionelles Equipment

miniboogee schrieb:
Mein Tipp: mit echten Leuten treffen und Musik machen. So wie früher! Dieses alleine zuhause recorden mit allen Möglichkeiten der Welt funktioniert oft nicht zufriedenstellend. Die Luft muss knistern, dann kommt man auf Ideen und setzt sie auch mit Energie um. Das Equipment ist Nebensache.


Guter Tipp, danke!

Nur früher gibts nicht mehr und den Gedanken hatte ich auch schon öfters...

Halte mich momentan mit ABM-Massnahmen mühsam über Wasser.

Soziale Kälte ist die Regel nicht die Ausnahme geworden.

Einzig bei Geld werden die Leude nur noch hellhörig.

Ist nicht schön, das alles zu beobachten, glaub mir.

Aber, es geht ja immer irgendwie weiter...

LG Tom58
Verfasst am:

RE: Neues professionelles Equipment

Ich bin von dem Umfang der Synth-Sounds überrascht, das muss ich schon sagen. Das neueste "Toms Last" hat die Gitarre im Zentrum, das finde ich erstmal eingängiger. Vielleicht am eingängigsten.

Ist an irgendeine Art der live-Reproduzierbarkeit gedacht?
Verfasst am:

RE: Neues professionelles Equipment

ferdi schrieb:
Ich bin von dem Umfang der Synth-Sounds überrascht, das muss ich schon sagen. Das neueste "Toms Last" hat die Gitarre im Zentrum, das finde ich erstmal eingängiger. Vielleicht am eingängigsten.

Ist an irgendeine Art der live-Reproduzierbarkeit gedacht?


Hi Ferdi, ja, täglich und am Grübeln...

Meine großen Vorbilder sind Mike Oldfield, Pink Floyd, JB usw...

Die Synth-Sounds sind teilweise aus meinem alten Roland GR30 Gitarrensynthie, als auch einfach aus halbfertigen Samples, die man frei im Netz findet.

Die Gitarren sind aber alle echt von mir.

Danke, dass du es dir angehört hast.

ich weiß leider, das geht alles noch viel, viel besser, aber daran leide ich ja schon immer mit meiner Mittelmäßigkeit.

Körperlich und seelisch.

lg Tom58
Verfasst am:

RE: Neues professionelles Equipment

Hi Tom,

kann es sein, dass du dir gerne selbst im Weg stehst?

Sei froh, dass du überhaupt Ideen hast und in der Lage bist, sie mit dem notwendigen Equipment festzuhalten!

Sich so übertrieben selbst klein zu machen und immer wieder darauf hinzuweisen, dass das alles nur halbfertig ist nervt so ein bisschen (ehrlich gesagt...).

Wenn dich das halbfertige nervt, dann setz dich halt hin und arbeite weiter an einem Song. Fertig werden die für einen selbst sowieso oft nie, man denkt immer, da müsste noch etwas dran gemacht werden.

Mach dich (und uns) nicht verrückt, habe Spaß, sei kreativ!

Gruß martin
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Neues professionelles Equipment

martin schrieb:
Hi Tom,

kann es sein, dass du dir gerne selbst im Weg stehst?

Sei froh, dass du überhaupt Ideen hast und in der Lage bist, sie mit dem notwendigen Equipment festzuhalten!

Sich so übertrieben selbst klein zu machen und immer wieder darauf hinzuweisen, dass das alles nur halbfertig ist nervt so ein bisschen (ehrlich gesagt...).

Wenn dich das halbfertige nervt, dann setz dich halt hin und arbeite weiter an einem Song. Fertig werden die für einen selbst sowieso oft nie, man denkt immer, da müsste noch etwas dran gemacht werden.

Mach dich (und uns) nicht verrückt, habe Spaß, sei kreativ!

Gruß martin


Jepp, Martin, hast ja Recht.

Dein Gitarrenspiel ist aber auch sowas von schön, ehrlich gemeint!

Nehme es mir zum Herzen...

LG Tom58
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.