AB-Amp mit V-amp2 und 5150?


A
Anonymous
Guest
Hallo Leute,

ich bin neu in diesem Forum und möchte deswegen erst mal Hallo sagen! Sieht nach einem tollen Forum aus. Ich war bisher immer auf englisch sprachigen Seiten, aber der technische Jargon war für mich etwas schwierig zu verstehen. Egal, jetzt bin ich ja bei euch.

Ich spiele als Hauptgitarre eine Peavey Wolfgang Special und benutze dazu einen Peavey 5150 Combo Amp. Damit bin ich auch sehr zufrieden, allerdings (wie ihr ja sicher wisst) bekommt man mit dem 5150 keinen Clean sound hin. Nun meine Frage: Kann man einen AB Schalter benutzen damit der 5150 die Dreckarbeit macht und richtig rockt und führ die ruhigeren Töne eine V-Amp2 benutzen? Wie müsste den in den Signalfluss einschalten? Wie funktioniert das dann mit monitoring?

Ich wäre euch für jeden Tip SEHR dankbar!!!

Tease
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

öhm...nur ne kleine Verständnisfrage... wieso kriegste da keinen Cleanen Ton raus ? Der Amp hat doch 2 Kanäle. Einen Rythm und einen Lead Channel, mit jeweils einem Gain Regler. Kannste nicht im Rythmchannel den Gain ein wenig zurücknehmen ?
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Christopher,

eine berechtigte Frage!

Der 5150 hat wirklich zwei getrennte Kanäle, allerdings heißen die nicht umsonst "Lead" und "Rhythm" und nicht "Lead" und "Clean". Auch wenn ich den Gain runterdrehe, bleibt das Soundrecht verzerrt, zumindest bei ner hohen Lautstärke. Der "Rythm" channel ist mehr für die crunchigen Sounds da, aber nicht um Mark Knopfler zu imitieren. Leider!
Erschwerend kommt noch dazu, dass ich mit der Wolfgang spiele, die extrem heiße Tonabnehmer hat. Wenn ich mit meiner Les Paul Classic spiele siehts da schon besser aus, aber auch nicht wirklich clean.
Ein weiterer Vorteil an so ner AB Schalte (dachte ich mir zumindest) wäre, dass ich da die FX des V-Amps live benutzen könnte.
Aber ich weiß nicht wie man sowas in die Realität umsetzen kann....
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Hi,
da bleibt nun die Frage, wie Du den V-Amp verstärken möchtest.
Wenn Du den V-Amp einschleifst, hast Du dennoch Grunge statt
Clean. Und wenn Du den V-Amp nur in den Effekt-Return stöpselst,
ist die Vorstufe des Peavey außer Kraft gesetzt ... Mit Deiner Gitarre
zwischen dem Peavey und dem V-Amp A/B zu schalten ist ja mit
einem einfachen Switcher zu erledigen. Nur das Problem wird
sein, den V-Amp vernünftig zu verstärken. Schon mal über einen
Zweitamp nachgedacht? Kann man mit dem Peavey echt keinen
brauchbaren Cleansound hinbekommen? Kaum zu glauben. Imho
ist mittels Volumenpoti an der Gitarre auch aus einem Crunch-Tone
ein halbwegs cleaner Gitarrensound hinzubekommen - Dynamik!
Hast Du damit mal rumprobiert? Immer schön alles auf 12? Das
geht natürlich in Deinem Fall dann nicht so gut.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

Tease":2zhi7rcr schrieb:
allerdings heißen die nicht umsonst "Lead" und "Rhythm" und nicht "Lead" und "Clean".

...das hat nichts zu sagen. Der CLEAN-Kanal mancher Mesa/Boogies heißt auch "Rhythm" (lese ich gerade auf meinem Caliberchen).

Auch wenn ich den Gain runterdrehe, bleibt das Soundrecht verzerrt, zumindest bei ner hohen Lautstärke.

...könnte auch an einer platten oder zu saftigen Eingangsröhre der Vorstufe liegen. Wann zum letzten Mal gewechselt? Wie sehr wird der Amp beansprucht?

Der "Rythm" channel ist mehr für die crunchigen Sounds da, aber nicht um Mark Knopfler zu imitieren.

...wieder ein Anzeichen dafür, denn das sollte erst bei hohen Gain-Einstellungen so sein.

Erschwerend kommt noch dazu, dass ich mit der Wolfgang spiele, die extrem heiße Tonabnehmer hat. Wenn ich mit meiner Les Paul Classic spiele siehts da schon besser aus, aber auch nicht wirklich clean.

Schraub doch mal die Tonabnehmer der Wolf ein Stückchen runter. Kann sogar leckerer klingen.

Ein weiterer Vorteil an so ner AB Schalte (dachte ich mir zumindest) wäre, dass ich da die FX des V-Amps live benutzen könnte.

Das wird technisch schwierig. Du müßtest vor den Vorstufen das Signal abgreifen (so weit kein Problem), aber dann nach den Vorstufen das Signal wieder splitten und dann separat in die Endstufe leiten. Mit einem A/B-Schalter und dem FX-Loop wirds jedenfalls nicht klappen (hab sowas ähnliches versucht).

Noch schwieriger wird es, die Effekte aus dam VAmp mit dem Vorstufensignal zu füttern, aber nur, wenns gewollt ist. Da müßte man das Signal davor wieder wegnehmen (zB v.d. Gitarre, wenn der Cleankanal vom VAmp kommen sollte)...

Für das Signalrouting und dessen live-tauglicher Umschaltbarkeit würdest Du wahrscheinlich mehr investieren, als für eine 19"-Vorstufe und ein FX-Gerät zusammen (jedenfalls auf dem Gebrauchtmarkt...)

Ich würde ja vorschlagen, den Amp mal zum Techniker zu geben. Wie lang ist der letzte Röhrenwechsel her?

Gruß
burke
 
A
Anonymous
Guest
doc guitarworld":11384csg schrieb:
Schon mal über einen
Zweitamp nachgedacht?
Ich bin wirklich am überlegen, denn wahrscheinlich wäre das die einfachste Lösung. Ich wollte nur alle Möglichkeiten in Betracht ziehen. Vielleicht wäre es ja recht einfach gewesen meinen Vorschlag um zu setzen.
Gibt's hier irgend ne Anleitung wo man so einen AB Switch herbekommt?
Hat irgendjemand Erfahrung damit? Auf was soll man achten? Ich hab damit Null erfahrung (wie ihr ja wahrscheinlich merkt). Deswegen, Fragen über Fragen....

doc guitarworld":11384csg schrieb:
Kann man mit dem Peavey echt keinen
brauchbaren Cleansound hinbekommen? Kaum zu glauben. Imho
ist mittels Volumenpoti an der Gitarre auch aus einem Crunch-Tone
ein halbwegs cleaner Gitarrensound hinzubekommen - Dynamik!
Hast Du damit mal rumprobiert? Immer schön alles auf 12? Das
geht natürlich in Deinem Fall dann nicht so gut.

Ja, da hst Du schon recht. Wenn man das Volume Potti runterdreht, wird es schon viel cleaner, aber nicht Glasklar. Zumindest nicht wenn man Akkorde schrummt. Picking geht schon.

Vielen Dank für die Anregungen!

Ich bin echt froh endlich ne coole Seite über Amps gefunden zu haben!
 
A
Anonymous
Guest
burke":3jsxk37s schrieb:
...könnte auch an einer platten oder zu saftigen Eingangsröhre der Vorstufe liegen. Wann zum letzten Mal gewechselt? Wie sehr wird der Amp beansprucht?
Ich hab den Amp gebraucht gekauft und denke, dass da noch die Original Röhren drin sind (das wären dann wohl so 5 Jahre - wurde aber_sehr_selten gespielt) . Die wollte ich eh demnächst auswechseln, aber da kenn ich mich gar nicht aus, weiß nichtr welche Röhren am Besten sind, wie man die einbaut, usw. Deswegen wollte ich diesbezüglich noch etwas warten.
Der Amp läuft momentan auch nicht oft, da unserer Proberaum weg genommen wurde, und mein gutes Stück seitdem nicht mehr angespielt wurde.

Auch dir vielen Dank!
 
Jamalot
Jamalot
Well-known member
Registriert
20 Januar 2002
Beiträge
868
burke":log4rla6 schrieb:
...könnte auch an einer platten oder zu saftigen Eingangsröhre der Vorstufe liegen. Wann zum letzten Mal gewechselt? Wie sehr wird der Amp beansprucht?
Hi!
nee, das ist nicht die Röhre. Der 5150 hat von natur aus keinen richtigen Clean-Kanal. Der 5150 II wohl. Der ist zwar auch wie der I ein zwei kanaler, lässt sich aber im Rythm Kanal noch zwischen Clean und Crunch umschalten.
Der Cleane Sound des 5150 II ist wohl brauchbar, aber nicht meine erste Wahl. In Sachen HiGain ist der Amp aber ungeschlagen.
Bei beiden Amps stand aber ein Clean-Kanal auch niemals wirklich im Vordergrund. Man bedenke, dass dies der EVH Signature Amp ist und das cleanste (welch bezeichnung :)) was er hat ist immernoch angezerrt.

Zum Thema Vamp und 5150 gleichzeitig bzw. parallel nutzen:
Was möglich ist, ist dass Du den Ausgang des Vamps in den Return des 5150 speist. Send bleibt unbenutzt.
Mit einer AB Box kannst du dann zwischen den beiden Vorstufen (also Vamp und 5150 pre) hin und her schalten.
Also dass das ganze in etwa so aussieht:
Code:
Gitarre -> AB-Box -A> 5150                     -> Cab
                  -B> Vamp -> Return von 5150
Um nun immer zwischen den beiden Vorstufen hin und her schalten zu können musst Du sowohl den Loop des 5150 und die AB-Box an- bzw umschalten.
Also AB-Box auf Vamp hieße auch dass der Loop des 5150 an sein muss.
Soll der 5150 verwendet werden: Loop aus und AB-Box auf 5150.

So, ich hoffe, das ist getz nicht zu kompliziert und funktioniert. Theoretisch müsste das klappen.
Was bei dieser Lösung allerdings nicht klappt ist, dass Du effekte des Vamp mit dem 5150 gleichzeitig nutzen kannst. Wie gesagt, es geht nur entweder Vamp oder 5150.
 
A
Anonymous
Guest
Jamalot":32y42io7 schrieb:
Um nun immer zwischen den beiden Vorstufen hin und her schalten zu können musst Du sowohl den Loop des 5150 und die AB-Box an- bzw umschalten.
Also AB-Box auf Vamp hieße auch dass der Loop des 5150 an sein muss.
Soll der 5150 verwendet werden: Loop aus und AB-Box auf 5150.

Das hört sich sehr logisch an. Aber ich weiß nicht wo man den loop des 5150 ein bzw. aus schalten kann. Wahrscheinlich müsste man die Kabel rausziehen um den loop zu deaktivieren. Das wäre nicht sehr live tauglich.
Außerdem könnte ich bei dieser Lösung meine Effekte, die ich normalerweise durch den loop laufen lasse (Smartgate - Überlebenswichtig beim 5150, der sonst brummt und rauscht das es ne wahre Freude ist) nicht benutzen.

Ich denke ich seh mich echt mal nach nem zweit Amp um.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

wenn Du Dich über einen Röhrenneukauf schlau machen willst, frag mal im Forum von www.tube-town.de. Das ist "mein Stammladen" für Röhren- und Ampgeraffel (wohl nicht nur meiner). Der Dirk (Betreiber) ist nett, günstig, fair und berät ordentlich.

Gruß
burke
 
Jamalot
Jamalot
Well-known member
Registriert
20 Januar 2002
Beiträge
868
Tease":5ktzzop2 schrieb:
Jamalot":5ktzzop2 schrieb:
Um nun immer zwischen den beiden Vorstufen hin und her schalten zu können musst Du sowohl den Loop des 5150 und die AB-Box an- bzw umschalten.
Also AB-Box auf Vamp hieße auch dass der Loop des 5150 an sein muss.
Soll der 5150 verwendet werden: Loop aus und AB-Box auf 5150.

Das hört sich sehr logisch an. Aber ich weiß nicht wo man den loop des 5150 ein bzw. aus schalten kann. Wahrscheinlich müsste man die Kabel rausziehen um den loop zu deaktivieren. Das wäre nicht sehr live tauglich.
Außerdem könnte ich bei dieser Lösung meine Effekte, die ich normalerweise durch den loop laufen lasse (Smartgate - Überlebenswichtig beim 5150, der sonst brummt und rauscht das es ne wahre Freude ist) nicht benutzen.

Ich denke ich seh mich echt mal nach nem zweit Amp um.
Oh, ich war mir da nicht drüber im klaren, dass der Loop beim 5150 nicht mit dem Fusschalter schaltbar ist. beim II ist das so.
Stimmt, eine Gate ist beim 5150 schon sehr wichtig. Der wäre in der vorgeschlagenen Konstellation nicht nutzbar..
Zweitamp wäre die alternative die ich auch gewählt habe. Ich spiele für die Clean und leichten Crunch Sachen über nen Classic 50 aus dem gleichen Hause wie der 5150.
Mit einem Amp Switcher spiele ich beide Amps über einen Speaker.
Das nur mal als eventuelle Anregung...

Gruß
Jan
 
A
Anonymous
Guest
Super Sache!

Nochmal ne Frage zu dem Switch. Kann man damit nur entweder A oder B oder gibt es da auch ne Möglichkeit beide laufen zu lassen. Da würden sich ja viele lustige Soundspielereien anbieten.
Wo bekommt man denn so einen Switch her?
 
A
Anonymous
Guest
burke":1u7o5v00 schrieb:
Hallo,

wenn Du Dich über einen Röhrenneukauf schlau machen willst, frag mal im Forum von www.tube-town.de. Das ist "mein Stammladen" für Röhren- und Ampgeraffel (wohl nicht nur meiner). Der Dirk (Betreiber) ist nett, günstig, fair und berät ordentlich.

Gruß
burke

Hallo burke,

Danke für den link. Allerdings brauch ich da wohl noch etwas Zeit, bis ich mich mit dem Fach chinesisch dort auskenne. Bis jetzt verstehe ich nur Bahnhof. So viele komische Namen, die alle so ähnlich klingen. Das ist momentan zu viel für mich!

Aber ich werd schon noch durch die ganzen Kürzel diurchblicken.... hoffe ich zumindest!
 
Jamalot
Jamalot
Well-known member
Registriert
20 Januar 2002
Beiträge
868
Tease":1t8zpw8l schrieb:
Super Sache!

Nochmal ne Frage zu dem Switch. Kann man damit nur entweder A oder B oder gibt es da auch ne Möglichkeit beide laufen zu lassen. Da würden sich ja viele lustige Soundspielereien anbieten.
Wo bekommt man denn so einen Switch her?
Hi Tease,
es ist wohl möglich, dein Gitarrensignal aufzusplitten und an mehrere Geräte gleichzeitig zu schicken. Das ist kein Problem. Problematisch ist es aber in Deinem Fall, es sei denn Du hast noch eine weitere Endstufe für den Vamp.
Bei dem Vorschlag von mir den Vamp in den Loop des 5150 zu tun ist im Grunde nichts anderes als zwischen den Vorstufen hin und her zu schalten. Gleichzeitig nutzbar ist das ganze aber über die eine Endstufe des 5150 nicht. Also von daher -> forget it...

So eine AB-Box bekommst Du eigentlich so ziemlich überall.
Empfehlen kann ich aber nur zwei, das aber nur aus dem einfachen grund,weil ich weitere nicht kenne, bzw persönlich getestet habe.
Zum einen wäre da Lehle (http://www.lehle.com/) und zum anderen finetone-bf (http://www.finetone-bf.de/).
Ich besitze eine AB-Box vom Bernd (finetone-bf). Sie ist passiv und so ziemlich überall herrlich einsetzbar. Das Teil ist für mich ein sehr wichtiger kleiner Helfer. Mail ihn mal an, oder vielleicht liest er das hier ja gerade mit...

Gruß
Jan
 
A
Anonymous
Guest
Tease":jamltbmx schrieb:
Super Sache!

Nochmal ne Frage zu dem Switch. Kann man damit nur entweder A oder B oder gibt es da auch ne Möglichkeit beide laufen zu lassen. Da würden sich ja viele lustige Soundspielereien anbieten.
Wo bekommt man denn so einen Switch her?

Hi Tease,

Setz mich auch gerade mit dem thema auseinander. Auf der von Burke genannten Seite gibt es auch klasse "Einsteiger" Infos (http://www.tube-town.de/info/info.html).

Viel Erfolg!

gruß
 
A
Anonymous
Guest
Über die dritte möglichkeit hat hier noch keiner gesprochen.

Verkaufe den 5150 und hol dir eine anderes Top, das evtl genausoviel gain hat aber mit gutem Clean Kanal auffährt. Wenn`s bei Peavy bleiben soll evtl. das Satriani Signature Modell.
Oder den Marshall JCM2000 TSL. Der hat zwar nicht soviel gain, aber einen schönen Clean Kanal.

Da das 5150 TOP nicht mehr hergestellt wird, schätze ich, dass du dafür noch nen guten Preis bekommst.
 
A
Anonymous
Guest
DunkelElf":ghxmdvnw schrieb:
Über die dritte möglichkeit hat hier noch keiner gesprochen.

Verkaufe den 5150 und hol dir eine anderes Top, das evtl genausoviel gain hat aber mit gutem Clean Kanal auffährt. Wenn`s bei Peavy bleiben soll evtl. das Satriani Signature Modell.
Oder den Marshall JCM2000 TSL. Der hat zwar nicht soviel gain, aber einen schönen Clean Kanal.

Da das 5150 TOP nicht mehr hergestellt wird, schätze ich, dass du dafür noch nen guten Preis bekommst.

Stimmt, das wär natürlich ne Möglichkeit, aber ehrlich gesagt kann ich mich von meinem 5150 nicht trennen. Außerdem besitze ich die Combo Vartiante und hab noch keinen Combo gefunden der einen solchen Umpf hat. Dafür liebe ich ihn einfach. Clean ist für mich eh nicht_soooo_wichtig.
Glaubst Du wirklich, dass die 5150 Amp Serie im Wert ansteigt, jetzt wo sie in 6505 umbenannt wurde? Wär zwar cool, kann ich mir aber nicht so recht vorstellen bei der Massenproduktion. Oder doch?
Was meint denn ihr?
 
Jamalot
Jamalot
Well-known member
Registriert
20 Januar 2002
Beiträge
868
Tease":19n6flqw schrieb:
Stimmt, das wär natürlich ne Möglichkeit, aber ehrlich gesagt kann ich mich von meinem 5150 nicht trennen. Außerdem besitze ich die Combo Vartiante und hab noch keinen Combo gefunden der einen solchen Umpf hat. Dafür liebe ich ihn einfach. Clean ist für mich eh nicht_soooo_wichtig.
Glaubst Du wirklich, dass die 5150 Amp Serie im Wert ansteigt, jetzt wo sie in 6505 umbenannt wurde? Wär zwar cool, kann ich mir aber nicht so recht vorstellen bei der Massenproduktion. Oder doch?
Was meint denn ihr?
Ich denke nicht, dass das so schnell geht. Es stehen sicher noch ettliche neue 5150 und 5150 II in irgendwelchen Läden rum. Auch wenn Eddie die Rechte auf diese Zahlen-Kombi und auf das Design hat, ist es wohl schwierig nur weil Herr VH und Peavey aus welchen Gründen auch immer getrennt haben, den Amp von der Bildfläche zu reißen.
Es sind neben Van Halen ja soviele die den 5150 inzwischen als ihren Amp bezeichnen, Steve Morse z.B....
In 500 Jahren kannste vielleicht wieder viel Geld für den Amp bekommen, aber sehr bald wohl nicht.
 
Jamalot
Jamalot
Well-known member
Registriert
20 Januar 2002
Beiträge
868
Jamalot":6i29e2pu schrieb:
Auch wenn Eddie die Rechte auf diese Zahlen-Kombi und auf das Design hat, ist es wohl schwierig nur weil Herr VH und Peavey aus welchen Gründen auch immer getrennt haben, den Amp von der Bildfläche zu reißen.
Ah, ein wenig recherche(?) bringt einen oft weiter.
Der Endorsment Vertrag mit Peavey lief eh aus in diesem Herbst. Charvel/Fender war da wohl flink und hat Eddie nen Eierschneider gebaut mit dem er schon seit mitte 04 unterwegs ist.
Das nur mal am Rande...
Was mit den Amps ist krieg ich auch noch raus... :)
 
A
Anonymous
Guest
Also, ich denke ich werde das Problem mit einem zweit Amp lösen.

Und zwar so:

mit nem Lehle AB Sitch
A.) in den 5150 Combo, davor das Wah und in den loop das Noise gate.
B.) in nen alten Heraton Röhrenamp. Dieser wird vom V-Amp2 beliefert. Die Effekte des V-amps möchte ich mit nem MIDI Controller steuern. Apropos, kann man jeden MIDI Controller dafür benutzen, oder muss der kompatibel, oder so sein?

Das sollte doch dann funktionieren,.

Hat jemand Erfahrung wie so eine AB Lösung live umzusetzen ist. Ist das problematisch für die Monitore, oder ähnliches?
 
Jamalot
Jamalot
Well-known member
Registriert
20 Januar 2002
Beiträge
868
Hallo Tease!
Zur AB-Box, wieso steckst DU das Wah nuicht davor und gehst dann in die AB?
Also Guitar -> Wah -> AB - ...
Aber das nur mal am Rande.

Was Deiner Frage mit dem Midi-Controller angeht, für den VAmp kannst Du wohl jedes x-belibige Midi-Board nutzen. Es ist nur die Frage ob Du evtl, auch noch weitere Dinge Steuern möchtest wie zum Beispiel das Wah oder die Lautstärke des VAmp...
Ich würde Dir folgendes empfehlen:
1. Du nimmst keine Lehle AB-Box, sondern ne AB-Box von Finetone. Bei der AB-Box bitest Du ihn anstelle eines DPT-Schalters ein Relays einzubauen.
2. Als Midi-Board nimmst Du das Behringer FCB1010.
Das Board kann zwei Kanäle schalten und das lässt sich programmieren. In den einen kannst Du dann nämlch die AB-Box anschließen und kannst somit auch mit dem Board zwischen dem 5150 und dem VAmp umschalten.
Ich hoffe, dass war jetzt nicht zu komplitziert.
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.642
Jamalot":220d8030 schrieb:
Tease":220d8030 schrieb:
Super Sache!

Nochmal ne Frage zu dem Switch. Kann man damit nur entweder A oder B oder gibt es da auch ne Möglichkeit beide laufen zu lassen. Da würden sich ja viele lustige Soundspielereien anbieten.
Wo bekommt man denn so einen Switch her?
Hi Tease,
es ist wohl möglich, dein Gitarrensignal aufzusplitten und an mehrere Geräte gleichzeitig zu schicken. Das ist kein Problem. Problematisch ist es aber in Deinem Fall, es sei denn Du hast noch eine weitere Endstufe für den Vamp.
Bei dem Vorschlag von mir den Vamp in den Loop des 5150 zu tun ist im Grunde nichts anderes als zwischen den Vorstufen hin und her zu schalten. Gleichzeitig nutzbar ist das ganze aber über die eine Endstufe des 5150 nicht. Also von daher -> forget it...

So eine AB-Box bekommst Du eigentlich so ziemlich überall.
Empfehlen kann ich aber nur zwei, das aber nur aus dem einfachen grund,weil ich weitere nicht kenne, bzw persönlich getestet habe.
Zum einen wäre da Lehle (http://www.lehle.com/) und zum anderen finetone-bf (http://www.finetone-bf.de/).
Ich besitze eine AB-Box vom Bernd (finetone-bf). Sie ist passiv und so ziemlich überall herrlich einsetzbar. Das Teil ist für mich ein sehr wichtiger kleiner Helfer. Mail ihn mal an, oder vielleicht liest er das hier ja gerade mit...

Gruß
Jan

Danke für die Blumen ... ;-)
Zum Thema "Gitarrensignal aufsplitten" sei noch folgendes angemerkt:
Ich würde das Gitarrensignal auf jeden Fall "puffern" und niederohmig machen, um das Signal nicht zu verfälschen. Sonst hat man nämlich genau den Effekt, der auch bei Geräten ohne True-Bypass auftritt - das Signal bzw. der Ton "leidet". Hierzu wäre zum Beispiel ein Booster mit abschließender Impedanzwandlung geeignet.
 
A
Anonymous
Guest
Jamalot":2s4en44h schrieb:
Hallo Tease!
Zur AB-Box, wieso steckst DU das Wah nuicht davor und gehst dann in die AB?
Also Guitar -> Wah -> AB - ...
Aber das nur mal am Rande.

Was Deiner Frage mit dem Midi-Controller angeht, für den VAmp kannst Du wohl jedes x-belibige Midi-Board nutzen. Es ist nur die Frage ob Du evtl, auch noch weitere Dinge Steuern möchtest wie zum Beispiel das Wah oder die Lautstärke des VAmp...
Ich würde Dir folgendes empfehlen:
1. Du nimmst keine Lehle AB-Box, sondern ne AB-Box von Finetone. Bei der AB-Box bitest Du ihn anstelle eines DPT-Schalters ein Relays einzubauen.
2. Als Midi-Board nimmst Du das Behringer FCB1010.
Das Board kann zwei Kanäle schalten und das lässt sich programmieren. In den einen kannst Du dann nämlch die AB-Box anschließen und kannst somit auch mit dem Board zwischen dem 5150 und dem VAmp umschalten.
Ich hoffe, dass war jetzt nicht zu komplitziert.

Ja, da hast Du natürlich recht. Das Wah vor die AB Box zu stecken wär schon sinnvoler. Soweit hab ich nicht gedacht. Mir steigt das alles langsam über den Kopf....
Ein paar Fragen zu deinem Kommentar hab ich deswegen noch:

1. Warum soll ich die AB Box von Finetone nehmen? Ist die Lehle nicht gut? Die kann nämlich A und B Kanal auch gleichzeitig schalten, was sich eigentlich ganz cool anhört. Was hat die Finestone denn fürn Vorteil? Und was ist das mit den Relays und DPT Schalters? Versteh nur Bahnhof.
:oops:
2. Das FCB1010 war auch meine erste Wahl. Jetzt hast Du ja wieder eine ganz neue Idee aufgebracht. Kann ich da also den AB Schalter im Signalfluss NACH dem V-Amp schalten? Das würde ja heissen, dass ich die Effekte (also nur Phaser und Co ohne Amp und Speaker Simulation) für beide meiner Amps nutzen könnte, oder? Das wär ja geil!
 
A
Anonymous
Guest
Tease":2mbde3cv schrieb:
1. Warum soll ich die AB Box von Finetone nehmen? Ist die Lehle nicht gut? Die kann nämlich A und B Kanal auch gleichzeitig schalten, was sich eigentlich ganz cool anhört. Was hat die Finestone denn fürn Vorteil? Und was ist das mit den Relays und DPT Schalters? Versteh nur Bahnhof.
Hallo,

wenn ich Jamalot richtig verstehe, wäre mit einer entsprechend ausgerüsteten AB-Box folgendes möglich: Das FCB1010 hat zwei Schaltausgänge, mit denen man auch nicht-midi-fähige Geräte umschalten kann (z.B. den Kanal an einem Preamp). Wenn die AB-Box zusätzlich zum Fußschalter auch einen Schalteingang hat, könnte das FCB sie also mit umschalten. D.h. mit nur einem Fußtritt kannst du sowohl die Effekte am V-Amp umschalten und gleichzeitig über die AB-Box den gewünschten Amp auswählen. Zu Finetone (das ist derselbe, der in diesem Thread zuletzt vor dir geschrieben hat) rät Jamalot wohl deshalb, weil der dir wohl so eine AB-Box auf Anfrage bauen könnte.

Kann ich da also den AB Schalter im Signalfluss NACH dem V-Amp schalten? Das würde ja heissen, dass ich die Effekte (also nur Phaser und Co ohne Amp und Speaker Simulation) für beide meiner Amps nutzen könnte, oder?
Möglich ist das schon. Ob es gut klingt, Phaser, Chorus und insbesondere Hall vor der Verzerrung zu haben (die wohl vom 5150 kommt), ist eine andere Frage - ob das für dich OK ist, müsstest du ausprobieren.

Gruß,

Jan
 
Jamalot
Jamalot
Well-known member
Registriert
20 Januar 2002
Beiträge
868
Mr. G":3mqwjry1 schrieb:
Tease":3mqwjry1 schrieb:
1. Warum soll ich die AB Box von Finetone nehmen? Ist die Lehle nicht gut? Die kann nämlich A und B Kanal auch gleichzeitig schalten, was sich eigentlich ganz cool anhört. Was hat die Finestone denn fürn Vorteil? Und was ist das mit den Relays und DPT Schalters? Versteh nur Bahnhof.
Hallo,

wenn ich Jamalot richtig verstehe, wäre mit einer entsprechend ausgerüsteten AB-Box folgendes möglich: Das FCB1010 hat zwei Schaltausgänge, mit denen man auch nicht-midi-fähige Geräte umschalten kann (z.B. den Kanal an einem Preamp). Wenn die AB-Box zusätzlich zum Fußschalter auch einen Schalteingang hat, könnte das FCB sie also mit umschalten. D.h. mit nur einem Fußtritt kannst du sowohl die Effekte am V-Amp umschalten und gleichzeitig über die AB-Box den gewünschten Amp auswählen. Zu Finetone (das ist derselbe, der in diesem Thread zuletzt vor dir geschrieben hat) rät Jamalot wohl deshalb, weil der dir wohl so eine AB-Box auf Anfrage bauen könnte.

Kann ich da also den AB Schalter im Signalfluss NACH dem V-Amp schalten? Das würde ja heissen, dass ich die Effekte (also nur Phaser und Co ohne Amp und Speaker Simulation) für beide meiner Amps nutzen könnte, oder?
Möglich ist das schon. Ob es gut klingt, Phaser, Chorus und insbesondere Hall vor der Verzerrung zu haben (die wohl vom 5150 kommt), ist eine andere Frage - ob das für dich OK ist, müsstest du ausprobieren.

Gruß,

Jan
Hi Jan,
danke für Deine Mühe das anständig in Worte zu fassen. Ich tu mich manchmal schwer damit, alles treffend und verständlich zu erklären.
Genau wie Du es beschrieben hast hab ichs gemeint.
@Tease:
Soweit ich weiß, ist die Preamp-sektion des V-Amp abschaltbar. Das bedeutet du kannst das Teil nur für Effekte nutzen. Also durchaus vor dem 5150.
Aber wie Jan (Mr G.) schon schreibt: Ob Du damit klar kommst, dass Hall vor der Zerre liegt, musst Du selbst ausprobieren. Musst ja auch nicht unbedingt Hall nutzen :)
Effektprogrammierung ist sowieso ein Thema für sich...

So getz dürftest Du den Jan-Overkill haben :)
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
8
Aufrufe
804
Anonymous
A
 

Oben Unten