ADA MP1 Preamp


A
Anonymous
Guest
Achtung der G.A.S Wütige ist wieder da ;-).

Gleich vorweg, ich möchte mir das teil nicht kaufen. Bin nur bei Ebay draufgestoßen und habe da was gelesen von Metallica nutzt den....

Dachte immer Metallica ist Triaxis user... aber egal... wenn`s jemand beantworten kann is prima, wenn nicht auch net schlimm.

Ansonsten
Hat den jemand, kennt den jemand, ist der wirklich so der überflieger wie die immer alle tun ??
Habe auch schon gegoogelt aber nix über die Firma gefunden ausser adadepot.com aber da versteh ich wieder kaum was (alles englisch)
 
Woody
Woody
Well-known member
Registriert
16 April 2003
Beiträge
2.895
Lösungen
2
Ort
Köln
Hallo Elf,

Metallica nutzt so ziemlich alles, wenn man ebay trauen kann.
Ich habe früher auch ziemlich viel deren Musik gehört und über deren Geraffel gelesen.
Wenn Du z.B. die Garage inc. hast (die wars, glaube ich) dann wirst Du feststellen, daß auf den Bookletphotos James Hetfield vor einem Boogie MKIII steht und Kirk Hammet in seinem Kühlschrankgroßen Rack u.A. einen Flextone-Head verbaut hat.

Viel Spaß beim Tests und Reviews lesen (btw, kennst Du Harmony-central.com ?)

Gruß,
Woody
 
A
Anonymous
Guest
DunkelElf":1fy6s33u schrieb:
Hat den jemand, kennt den jemand, ist der wirklich so der überflieger wie die immer alle tun ??

Vergiß ihn schnell. War vor ca. 12 Jahren einer der ersten programmierbaren Röhrenvorstufen. Die Folientaster sind saublöd zu bedienen und das Teil ist mittlerweile technisch überholt und rauscht außerdem wie Hölle.

ADA hat dann noch mal einen MP 2 nachgelegt, der ist völlig spurlos abgesackt, und hat dann mit einer Neuauflage des MP 1 versucht, Kultstatus zu erlangen. Versuch mißlungen.

Wenn Du wirklich was auf neuestem Stand haben willst, dann nimm den Carvin TN 100. Der hat eine wirklich sinnvolle Klangregelung. Aber halt....nee, iss nix für Dich, sind ja keine Röhren drin.... :lol:
 
Woody
Woody
Well-known member
Registriert
16 April 2003
Beiträge
2.895
Lösungen
2
Ort
Köln
Nochmal ich,
Nur mal so als Anregung, Du hast Dooch ein g-major.
afaik hat das einen Einschleifweg. Wenn Du da nun eine Vorstufe einschleifst, kannst Du über den Effect-out-level des g-major die Zerrintensität regeln und über das Master des g-major die Lautstärke und einen effektiven EQ sollte es auch haben.
So könntest Du mit einer nur einkanaligen Vorstufe schon viele verschiedene unterschiedliche per Knopfdruck abrufbare Einstellungen realisieren. Eine Mehrkanalige könntest Du ja auch noch umschalten, da ergeben sich Möglichkeiten, die an einen Triaxis in der Flexibilität locker heranreichen, aber zu einem wesentlich günstigeren Kurs.

auf! auf! zum fröhlichen GASen..

Gruß,
Woody.
 
A
Anonymous
Guest
Sorry, muss dich enttäuschen. Das G-Major hat keinen Einschleifweg. Das fehlt dem ding.

Ich bin ja mit meinen Sounds zufrieden. Wollte nur mal was über ADA hören, da ich das überhaupt nicht kannte.
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten