alle 3 PUs drauf?


A
Anonymous
Guest
Hallo,

mir ist gerade durch den Kopf gegangen, dass man bei ner Strat nie
alle 3 PUs am Verstärker hat.
Hat jemand vielleicht Erfahrung damit, wie es klingt, wenn man
alle SingleCoils anschaltet...
Ich glaub bei Seymour Duncan ist auch ein Wiring Schema,
wie man alle drei aufs Signal legt.

Gruß, Marius
 
A
Anonymous
Guest
Marius":5negz1s5 schrieb:
Hallo,

mir ist gerade durch den Kopf gegangen, dass man bei ner Strat nie
alle 3 PUs am Verstärker hat.
Hat jemand vielleicht Erfahrung damit, wie es klingt, wenn man
alle SingleCoils anschaltet...
Ich glaub bei Seymour Duncan ist auch ein Wiring Schema,
wie man alle drei aufs Signal legt.

Gruß, Marius

So? Also bei meiner Strat, sind auf einer Stellung alle PU`s "an", oder täusche ich mich da? :?
 
A
Anonymous
Guest
Carl":2iacxpfn schrieb:
So? Also bei meiner Strat, sind auf einer Stellung alle PU`s "an", oder täusche ich mich da? :?

Huch,

das gibbet aber nicht von 7ender USA :roll: lieber Karl.
Ich kann mir nicht vorstellen, das diese Einstellung vernünftige Ergebnisse liefert, sonst hätte Mr 7ender das realisiert.
Steg & Hals PU wird nach Tele klingen. Die Variante gibbet auch nicht bei 7ender.
 
A
Anonymous
Guest
DUFF":1gva71xc schrieb:
Carl":1gva71xc schrieb:
So? Also bei meiner Strat, sind auf einer Stellung alle PU`s "an", oder täusche ich mich da? :?

Huch,

das gibbet aber nicht von 7ender USA :roll: lieber Karl.
Ich kann mir nicht vorstellen, das diese Einstellung vernünftige Ergebnisse liefert, sonst hätte Mr 7ender das realisiert.
Steg & Hals PU wird nach Tele klingen. Die Variante gibbet auch nicht bei 7ender.

Ok, danke Duff, ich lasse mich gerne belehren. War immer der Meinung, dass, wenn ich den 5-Wegeschalter ganz hoch stelle, alle PU`s an sind. Hm.... ich muss noch viel lernen. Danke :-D
 
A
Anonymous
Guest
DUFF":1vd1rw3m schrieb:
Carl":1vd1rw3m schrieb:
So? Also bei meiner Strat, sind auf einer Stellung alle PU`s "an", oder täusche ich mich da? :?

Huch,

das gibbet aber nicht von 7ender USA :roll: lieber Karl.
Ich kann mir nicht vorstellen, das diese Einstellung vernünftige Ergebnisse liefert, sonst hätte Mr 7ender das realisiert.
Steg & Hals PU wird nach Tele klingen. Die Variante gibbet auch nicht bei 7ender.

hallo zusammen,
nur um weiteren "vielleicht doch nicht oder vielleicht sondermodell oder vielleicht ganz was seltenes etc pp" vorzubeugen:
du täuschst dich, carl.

eine variante, aber nicht die angesprochene liefert eine der 6 edelstrats im aktuellen g&b. sie kann stufenlos die pickups durchblenden, via pan- regler. alle 3 zugleich ist aber auch hier nicht möglich. und weil ich zu faul bin nachzulesen, welche, bzw es mir wurscht ist- der test ist auf seite 130.

gausö! franz

tante edit: er war schneller......
 
A
Anonymous
Guest
Wenn ich mich nicht täusche gibt ees doch eine Strat bei der das geht, nämlich die "Superstrat". Istein Mexico Modell mit einem zusätzlichen Push-Schalter, der den Bridge Pickup zuschaltet - sowohl wenn der 5weg Schalter in der Halsposition ist, alsauch inder Zwischenposition Hals/Mitte. Wie's klingt weiß ich auch nicht.

Gruß, Sanchez
 
B
Banger
Guest
Ich hab irgendwann mal so 'ne Strat angespielt, wo man (das war mal in Mode) die PUs einzeln mittels Minischaltern ein- und ausschalten konnte.
Alle drei zusammen war nicht der Oberbrüller - ansonsten hätte ich diese Option schon längst auf meiner Strat verwirklicht :)
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

ich schließe mich Banger an. An meiner Cheri Strat habe ich diese Schaltung mal eingebaut, so das man zu jeder Pickupstellung den Bridge PU mit Hilfe des letzte Potis dazumischen kann. Es macht sich soundtechnisch zwar bemerkbar, aber der Bringer ist es nicht. Fazit: Lohnt also nicht. Strat bleibt Strat und Tele bleibt Tele ;-)

Gruß
VVolverine
 
A
Anonymous
Guest
Banger":2sutrjun schrieb:
Ich hab irgendwann mal so 'ne Strat angespielt, wo man (das war mal in Mode) die PUs einzeln mittels Minischaltern ein- und ausschalten konnte.
Alle drei zusammen war nicht der Oberbrüller - ansonsten hätte ich diese Option schon längst auf meiner Strat verwirklicht :)

Da fällt mir ein, es gibt doch von G&B ein Spezialheft über Fender. Da sind doch auf Entwürfe von Fender drinnen, die nie in Serie gekommen sind. Da ist eine Strat abgebildet, mit Knöpfen, mit denen man auch, wie Banger sagte ein- und ausschalten konnte.
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
Banger":20ysw7xo schrieb:
Ich hab irgendwann mal so 'ne Strat angespielt, wo man (das war mal in Mode) die PUs einzeln mittels Minischaltern ein- und ausschalten konnte.
Das habe ich auch mal bei einer Vester Anfang der neunziger ausprobiert (die so ausgestattet war) - das hat mit Zerre nur noch gepfiffen... Über Clean kann ich keine Aussagen machen, das habe ich damals verschmäht ;-)

Steg und Hals in Serie wäre noch eine Alternative, die manchen gefallen könnte - ein bischen mehr Output und fetter, allerdings auch mit weniger Höhen (zumindest bei meiner Tele wo das so verschaltet ist).

greetz
univalve
 
B
Banger
Guest
Carl":zk4u8a4w schrieb:
Da fällt mir ein, es gibt doch von G&B ein Spezialheft über Fender. Da sind doch auf Entwürfe von Fender drinnen, die nie in Serie gekommen sind. Da ist eine Strat abgebildet, mit Knöpfen, mit denen man auch, wie Banger sagte ein- und ausschalten konnte.

Jou, mit Druckknöppen... die wollten se dem Clapton andrehen, der hat dann aber (sinngemäß) gesagt: "Wat sull dä Driss, Jong? Isch will en Guitar, kein Akkordeon!"
 
A
Anonymous
Guest
Moin,

erstmal Danke für die schnellen Antworten!!
Ich meine, dass die erste EdelStrat im aktuellen
Gitarre und Bass-Magazin so eine Schaltung hat.
Müsste man dann mehr Power rauskriegen?

Gruß Marius
 
A
Anonymous
Guest
auf Kosten des Sounds, wie gesagt. Kannst auchn Presslufthammer dazwischen schalten, drückt auch! Wies sich anhört is ne andere Sache ;)
 
A
Anonymous
Guest
Carl":1zzae5ko schrieb:
Ok, danke Duff, ich lasse mich gerne belehren. War immer der Meinung, dass, wenn ich den 5-Wegeschalter ganz hoch stelle, alle PU`s an sind. Hm.... ich muss noch viel lernen. Danke :-D

Hi Carl,

das Sonderheft von Guitar 50 Jahre Stratocaster kann ich Dir empfehlen. Da wird vieles erklärt. Besonders auch die PU Stellungen und was man damit noch so anstellen kann. Die beiliegende CD/CD Rom beinhaltet Soundbeispiele zu den Positionen und ergänzt die Lektüre hervorragend.
Die "wichtigsten" Stratspieler werden auch besprochen und sind auch in kurzen Beispielen zu hören.
Banger hat die Zeitung neulich erwähnt - und ich muß sagen, es lohnt sich zu investieren.
 
A
Anonymous
Guest
DUFF":foou442g schrieb:
Carl":foou442g schrieb:
Ok, danke Duff, ich lasse mich gerne belehren. War immer der Meinung, dass, wenn ich den 5-Wegeschalter ganz hoch stelle, alle PU`s an sind. Hm.... ich muss noch viel lernen. Danke :-D

Hi Carl,

das Sonderheft von Guitar 50 Jahre Stratocaster kann ich Dir empfehlen. Da wird vieles erklärt. Besonders auch die PU Stellungen und was man damit noch so anstellen kann. Die beiliegende CD/CD Rom beinhaltet Soundbeispiele zu den Positionen und ergänzt die Lektüre hervorragend.
Die "wichtigsten" Stratspieler werden auch besprochen und sind auch in kurzen Beispielen zu hören.
Banger hat die Zeitung neulich erwähnt - und ich muß sagen, es lohnt sich zu investieren.

Hi Duff,

danke für deine Empfehlung. Ja, ich hatte heute am Kiosk meines Vertrauens das "Guitar"-Heft in der Hand, war mir aber nicht so sicher, ich denke, ich werde es mir doch kaufen. Danke für den Tipp, auch wenn ich eine kleine Ironie herauslese :roll: Ist egal. Bin halt ein kleiner Fender Freund (nciht nur wegen dem Namen). Aber ich denke, es ist volkommen egal, was man für ne Klampfe spielt. Der Ton kommt aus den Fingern. Egal ob ne Chester oder ne Luxus Klampfe.

Wenn ich dann nochmal ne klein blöde Frage stellen darf. Welche PU`s sind "an", wenn der 5-Wegeschalter ganz nach oben gestellt ist? Sorry wgen der blöden Frage, aber ich hab meine American Strat noch nciht so lange. Ich denke, es müsste aber gleich sein wie auf meiner Blacky oder liege ich da falsch?

danköö

mkg

karl
 
A
Anonymous
Guest
ganz logisch (nummeriert von oben nach unten):
1: Hals PU
2. Hals PU+Mitte PU (OutOfPhase)
3. Mitte PU
4. Mitte PU+Steg PU (OutOfPhase)
5. Steg PU

sowas sollte man als routinierter Gitarrenspieler mit sovielen Gitarren wie du hast aber eiegntlich schon von ganz allein rausgefunden haben...
 
A
Anonymous
Guest
Henry Vestine":1ymuh1xq schrieb:
ganz logisch (nummeriert von oben nach unten):
1: Hals PU
2. Hals PU+Mitte PU (OutOfPhase)
3. Mitte PU
4. Mitte PU+Steg PU (OutOfPhase)
5. Steg PU

sowas sollte man als routinierter Gitarrenspieler mit sovielen Gitarren wie du hast aber eiegntlich schon von ganz allein rausgefunden haben...

:roll: :roll: :roll: :roll: thx u
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Henry Vestine":3v2hccpm schrieb:
ganz logisch (nummeriert von oben nach unten):
1: Hals PU
2. Hals PU+Mitte PU (OutOfPhase)
3. Mitte PU
4. Mitte PU+Steg PU (OutOfPhase)
5. Steg PU

sowas sollte man als routinierter Gitarrenspieler mit sovielen Gitarren wie du hast aber eiegntlich schon von ganz allein rausgefunden haben...

Moin,

sorry, wenn ich mich hier einschalte. Nicht zum Klugscheißen, sondern damit keine falschen Begriffe in die Welt gesetzt werden.

Das mit dem Phasendreher ist nicht richtig.
Der Mittelpickup sollte (ist nicht bei Fender vintage Pickups!) umgekehrt gepolt und gewickelt sein. Dadurch werden die Pickups in Parallelstellung (Pos.2+4) zum Humbucker. Dagegen entsteht ein Phasendreher, wenn ich + und - vertausche. In diesem Fall wird ein Großteil des Signals gelöscht und der Sound bekommt Telefoncharakter.

Der normals Fender 5-Weg Schalter tut also dies:

1: Hals PU
2. Hals PU+Mitte PU parallel
3. Mitte PU
4. Mitte PU+Steg PU parallel
5. Steg PU

Es Gibt einen Schalter, von Günter Eyb erfunden und vor Schaller hergestellt. Er heißt : Mega Swich und bietet einen kleine Variante:

1: Hals PU
2. Hals PU+Mitte PU parallel Humbucker
3. Hals + Steg PU parallel (kein HB)
4. Mitte PU+Steg PU parallel Humbucker
5. Steg PU

Eine andere Variante, wenn alle drei Pickups aktiviert werden sollen, ist die Verwendung eines Drei Weg Schalters in Verbindung mit einem 2. Vol. Poti.

Dabei word auf den Drei-Weg Hals und Stegpickup (wie bei Tele) gelötet. Der Mittelpickup lässt sich dann noch mit dem 2. Volumen Poti (ehemals Ton) dazu regeln. Dann hat man alle Varianten.

Das parallel Schalten von Tonabnehmern macht sie übrigens nicht lauter, sondern leiser, was neben den Auslöschungen auf die Halbierung des Widerstands zurück zu führen ist. (Ohmsches Gesetz, Physik 6. Klasse!) Wenn man sie lauter haben will, muss man sie also seriell schalten.


PS:
Carl":3v2hccpm schrieb:
Wenn ich dann nochmal ne klein blöde Frage stellen darf. Welche PU`s sind "an", wenn der 5-Wegeschalter ganz nach oben gestellt ist? Sorry wgen der blöden Frage, aber ich hab meine American Strat noch nciht so lange. Ich denke, es müsste aber gleich sein wie auf meiner Blacky oder liege ich da falsch?
danköö
mkg
karl
Der Verkäufer hatte bestimmt seinen Spaß! Der ist doch vor Lachen nicht mehr in den Schlaf gekommen, oder? Sorry - habe ich noch nicht erlebt. Einen solchen Produktfetischismus gepaart mit dieser Ahnungslosigkeit. Klasse! Sparst Du schon auf ein paar Customshop Modelle?
 
A
Anonymous
Guest
W°°":2cm229yv schrieb:
Der Verkäufer hatte bestimmt seinen Spaß! Der ist doch vor Lachen nicht mehr in den Schlaf gekommen, oder? Sorry - habe ich noch nicht erlebt. Einen solchen Produktfetischismus gepaart mit dieser Ahnungslosigkeit. Klasse!

no comment Mr. Zupfinstrumentenbauer

W°°":2cm229yv schrieb:
Sparst Du schon auf ein paar Customshop Modelle?

Nein, ich lasse kaufen. By the way, hab ich kein Interesse an irgendwelchen Custommodellen. Ich hab alles, was ich brauch. Naja... da wäre noch die T-27...
 
A
Anonymous
Guest
Hi Walter,
man lernt nie aus :) und danke für die ausführlichen Schaltungsbeispiele, hab mir letztens 3 SC über ebay geholt. Werde mal alles ausprobieren :)
 
A
Anonymous
Guest
Carl":3c0rjckt schrieb:
no comment Mr. Zupfinstrumentenbauer :evil:

Zupfinstrumentenmachermeister. Soviel Zeit muß sein.

Sag mal, Carl, wenn man sich so für etwas einsetzt, sollte man sich dann nicht ein wenig damit beschäftigen?

Nimm einfach einen Schraubendreher - ob Längsschlitz oder Kreuzschlitz ist vollkommen egal - und klopfe bei den verschiedenen Schalterstellungen bei angeschlossener Gitarre einzeln auf die Tonabnehmer. Versuche das Ergebnis mit den schriftlichen Anleitungen von W°° zu vergleichen. Na, klappt´s?
 
A
Anonymous
Guest
von Fender gibt es - glaube ich - weder Kreuz, noch Schlitzschraubendreher! Die Amis kloppen alles mit dem Hammer ins Gewinde :\<
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
mad cruiser":2ion5c0h schrieb:
Zupfinstrumentenmachermeister. Soviel Zeit muß sein.

...muss nicht sein. Soll auch nicht. Dem aufmerksamen Leser wird vielleicht bereits aufgefallen sein, dass ich hier niemals von meinem Beruf und schon gar nicht von dessen Produkten schreibe. Ich bin hier privat unterwegs. Immer!

Entschuldige - ich konnte mir aber die Häme einfach nicht verkneifen.
Man muss keine Autos bauen können, um ein glühender Mercedes Fan zu sein. Aber man macht sich als solcher lächerlich, wenn man nicht weiß, was eine Gangschaltung ist.
 
A
Anonymous
Guest
Also, ich habe mich bisher hierzu noch nicht geäußert, aber wer schreibt wie "geil" Fender Gitarren sind, aber seine Gitarren kaufen lässt (von wem? dem Butler?) und in anderen elementaren Dingen einfach keine Ahnung hat, der wirkt auf mich mindestens unseriös.

Carl, jeder der auch nur irgendwie weiß wie man ´ne Klampfe hält, durchschaut deine Postings sofort. Deswegen lass mal das subjektive "ich habe die geilsten Fender-Gitarren der Welt"-Gequatsche weg. Ist schön wenn sie Dir gefallen, hier wirkt´s auf viele halt lächerlich! Nicht unbedingt in diesem Thread, aber die Summe aller deiner Postings macht es halt für die Leute, die hier regelmäßig lesen. Und ab einem gewissen Punkt ist man bei solch subjektiven Aussagen gerade zu hingerissen Dir einen überzubraten.

Gruß

Marcello
 
B
Banger
Guest
So, und jetzt trinken wir uns alle 'ne Tasse Kaffee und werden mal etwas weniger bissig.
So verlockend es auch sein gewesen mag und so trivial die Funktion eines 5-Way-Levers auch ist - bitte nicht übertreiben.

"Wer nicht fragt, bleibt dumm", heisst es in einer vorschulkindgerechten Vorabendsendung.
Ich habe keine Lust drauf, dass entweder (wie schon viel praktiziert) jede Frage vom Fragensteller ein "ich hab da mal 'ne dumme Frage..." vorangestellt bekommt oder Fragen, egal wie simpel, für immer unbeantwortet bleiben, weil sich keiner angesichts der drohenden Häme mehr traut, diese zu stellen.

Es gibt übrigens auch Leute wie meinen Vater, seines Zeichens Rhythmusgitarrist in meiner Zweitband, denen die Technik scheissegal ist - er gnaddelt so lange an den Knöppen rum, bis ihm der Sound gefällt. Zugegeben, an seiner Paula ist die Experimentierphase längst abgeschlossen ;-)
 
 

Oben Unten