Anfaenger Frage die ...igste


A
Anonymous
Guest
Hi ihr Goetter der vibrierenden Saiten da draussen ;-)
Hab die letzten paar Stunden damit verbracht, mich incl. Suchfunktion durch die ganzen Anfaengerthemen durchzubeissen, aber trotzdem sind noch n paar Fragen offen.

Hab noch keine Peile vom Klimpfen bin, aber motiviert wie schon lang nichmehr zu irgendwas.

Bin mir nich sicher,ob ich E oder A anfang.
Bei E hab ich verstanden, das die Pacifika 112 das beste Einsteigermodell ist. Zu verschiedensten Bruellwuerfeln hab ich auch was gefunden.


Jetzt meine Frage wie schauts bei Akkustik aus?

Gibts irgendwelche Faustregeln nach denen man da beim Kauf vorgehen kann? Budget hab ich mir auf 200 Euronen(nur die Klimpfe, "Kleinvieh" on top mal weggerechnet) gesteckt.

Noch ne Frage, was is der Unterschied zwischen Western und Akkustik Gitarre?

Noch ne Frage :-D (wenn ich schon mal am nerven bin ... )

Wohn in ner WG mit ultra empfindlichen Weibsen (sorry Mädels, das ist nich verallgemeinernd gemeint), ne huebsche E Klimpfe is hier doch strategisch besser nehm ich an? Kopfhoerer an und gut, oder brauch ich was spezielles?

Gruss 5h4d0
 
A
Anonymous
Guest
Hallo 5h4d0,
Zunächst mal Gratulation zu Deiner Entscheidung, Gitarre zu spielen.
Darüber, welches die "beste" Einsteigergitarre ist, schweige ich mich lieber aus - zu verschieden sind da die Meinungen.
Grundsätzlich würde ich sagen, fang' mit dem Instrument an, das Dir am meisten zusagt.
Bei den "Akustik"-Gitarren liegt der Hauptunterschied in der Art der aufgezogenen Saiten - es gibt sie mit Stahl- und Nylonsaiten.
Der Vorteil von Akustikgitarren ist, daß man sich immer und überall hören kann und daß man sich (notgedrungen) auf den Klang des Instrumentes konzentrieren muß - speziell bei Nylonsaiten kommt der ganze Klang nur aus dem Instrument und Deinen Fingern.
Alle drei Typen (die E-Gitarre eingeschlossen) klingen sehr verschieden und werden auch verschieden gespielt (vom Spielgefühl sind sich natürlich die Stahlsaiten-gitarren näher).
Da es eine unüberschaubare Anzahl verschiedener Typen gibt, empfehle ich Dir, Dich bei der Wahl Deines Instrumentes nur auf Dein Gehör zu verlassen, jeder andere Ratschlag hätte quasi-religiösen Charakter.
Für die technischen Dinge (Bespielbarkeit etc.), soweit Du sie nicht selbst beurteilen kannst, würde ich irgendjemanden mit ein bißchen Erfahrung mitnehmen.
Viel Erfolg... :)
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

aus persönlicher Erfahrung würde ich sagen das E-Gitarre für den Anfang besser ist. Aber es kommt natürlich auch drauf an was Du spielen willst. Wenn Du Metal magst, würde sich bei ner A Gitarre eher Frust als Lust entwickelen (Beispielsweise).

E-Gitarren sind i.a. leichter zu spielen als A-Gitarren (in vergleichbarer Preisklasse :!: ) und auch der Vorteil mit dem Kopfhörer ist sicher entscheident um Dein Verhätniss zu Deinen WG Chicks auf einem entspannten Nivau zu halten :-D

Sammele hier ein paar Vorschläge und geh am besten mit einem erfahrenen Musiker in einen Store und lass Dich ausführlich beraten und teste in Frage kommende Instrumente ausgiebig.
 
A
Anonymous
Guest
Hi Christopher,
wie A is einfacher als E? Na wenn ich hier im Forum n bissl rumkuck "Meine Einstellung XYZ is viel kewler als die zxy und ueberhaupt" versteh ich nur Bahnhof.

Ich war letztens in nem Laden und hab mal ins blaue nach ner A gefragt. Der gute Mann kam dann mit ner Fender mit Gigbag fuer 150 Euronen. Weiss nur nich so recht was ich bisher davon halten soll, ob das zuviel/wenig fuer mich is, aber ich werd die glaub echt mal in die Hand nehmen. Auf der anderen Seite find ich die Pacifica grad recht sexy. Nur is man hier so ortsgebunden... Mit ner a biste einfach mal mobiler.... Wie heut abend probe bei xy?... bin dabei... is halt mit amp unterm arm und ohne auto eher schwer.



P.S. Mit was oeffne ich .crd und .tab files von olga.net ???
 
A
Anonymous
Guest
5h4d0 schrieb:
Hi Christopher,
wie A is einfacher als E? Na wenn ich hier im Forum n bissl rumkuck "Meine Einstellung XYZ is viel kewler als die zxy und ueberhaupt" versteh ich nur Bahnhof.
quote]

Hi,

nene... das hast Du falsch verstanden. Ich sagte E-Gitarren sind im allgemeinen leichter zu spielen als Akustikgitarren :-D Hab mich vielleicht auch ein wenig umständlich ausgedrückt :mrgreen:
 
A
Anonymous
Guest
huhu

was christopher sagen will ist, dass eine E- Gitarre leichter zu greifen sind als A- Gitarren, jedoch kann man da auch mit entsprechend dünnen Saiten abhelfen, auch wenn es nicht an die "Dünne" von E- Gitarrensaiten rankommt.

Beim Gitarrenkauf ist es vor allem wichtig, dass du das Ding selber mal in der Hand gehabt hast und dass DU damit zurecht kommst. Schau, dass du vorher so viel wie möglich in die hand nimmst, auch Gitarren, die du dir nicht leisten kannst.
Ich kann dir die Klampfen von Yamaha nur wärmstens empfehlen... entscheiden musst du aber selber ;-)

Viel Spaß beim Testen

grüße
chris
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
8
Aufrufe
792
Anonymous
A
A
Antworten
1
Aufrufe
2K
Al
karlchen
Antworten
23
Aufrufe
2K
Anonymous
A
A
Antworten
5
Aufrufe
616
Anonymous
A
 

Oben Unten