Aus Technik und Lyrik

A

Anonymous

Guest
Tach zusammen,

beim Durchblättern einer wissenschaftlichen Fachzeitschrift, deren Titel ungenannt bleiben muss, fand ich folgenden Artikel:

Aus Technik und Lyrik

Bald kommt das Farbradio. Wie aus Dreherkreisen verlautet, arbeit man im Hennegau so gut es geht an der Entwicklung des Farbradios. Schon lässt sich sagen, dass damit ein Vorstoß gelänge, der nicht nur den Vereinigten und Gleichgesinnten Hennegauer Radiobastlern zu neuem und weltweitem Ansehen verhülfe, sondern auch die Hörgewohnheiten weiter und halbtauber Bevölkerungskreise wieder auf Zack bringen könnte. Im Gegensatz zu dem eintönigen Gedudel und den schwarz-weiß gerasterten Sprechsendungen gäbe es die buntesten Melodiereigen, rot angehauchte Kommentare, und manchmal auch Farbklänge, die es in sich haben. Also: hoffen wir das Beste. Haltet durch Hennegauer Techniker! Und – falls es schief gehen sollte – dann haben wir halt Pech gehabt und bleiben beim mausgrauen Dampfradio wie bisher.
 
A

Anonymous

Guest
Im Gegensatz zu dem eintönigen Gedudel und den schwarz-weiß gerasterten Sprechsendungen gäbe es die buntesten Melodiereigen, rot angehauchte Kommentare, und manchmal auch Farbklänge, die es in sich haben.

hi tanja,

also auf die rot angehauchten kommentare könnte ich gern verzichten ;-) , davon hörte ich in meinem leben schon mehr als genug :oops:

wenn ich ganz ehrlich sein soll, kann ich mit deinen zeilen erst einmal nicht viel anfangen. :?: bitte erlöse mich aus meiner geistigen umnachtung :?

gruss daggy
 
 
Oben Unten