Autsch!

A

Anonymous

Guest
Hallöchen!

Ich bin ein absoluter Gitarrenanfänger (seit drei Tagen im Besitz einer Gitarre und vorher noch nie was damit zu tun gehabt..). Und schon sind die ersten Fragen aufgetaucht - zu Problemen, die ihr sich schon längst hinter euch gelassen habt:

- meine Finger an der linken Hand bringen mich um! Das drücken der Saiten ist absolut schmerzhaft!! :( (Ich hab ne Westerngitarre - also Stahlseiten - dachte mir, dann fällt der eventuelle Umstieg auf E-Gitarre später mal nicht so schwer wenn ich gleich auf Stahlsaiten lerne). Drücke ich zu fest drauf?? Oder geben sich diese Schmerzen mit der Zeit?? Könnte ich für den Anfang vielleicht doch erstmal Nylonsaiten aufziehen?? Diese Schmerzen rauben mir leider total die Motivation.. :|

- eine wahrscheinlich noch blödere Frage: wie befestige ich an dieser Gitarre denn einen Gurt (am "hinteren Ende" der Gitarre habe ich ein "Nippelchen" dafür, aber wo kommt denn das andere Ende des Gurtes hin?? Es sind keine weiteren "Nippelchen" oder Schlaufen oder so vorhanden..)

- und zuletzt: habe ich mir auch keinen schrott zugelegt?? --> ich habe eine Westergitarre Model: Sherwood SH775 Kennt die jemand?? Ist das einigermaßen in Ordnung??


Ich würd mich ehrlich freuen, von euch ein paar Tipps zu bekommen, meine anfängliche Superlust, dieses Instrument zu lernen ist nämlich inzwischen der schleichenden Verzweiflung gewichen.... :oops:
 
A

Anonymous

Guest
Hi Sannileinchen,
herzlich willkommen im GW-Forum.
Ich glaube die Probleme mit der linken Hand die du hast hat jeder am Anfang aber es gibt die Möglichkeit die das spielen vielleicht zu erleichtern. Also schau beim nächsten Saitenwechsel ob du vielleicht dünnere Saiten bekommst. Weiß ja nicht genau welche jett gerade bei dir drauf sind und es gibt Saiten die einfach etwas "weicher" sind. Ich hab auf meiner Akustischen Stagg 11er Saiten und die sind relativ weich. Und zu deiner Beruhigung der schmerz ist sag ich mal nach 4-6 Wochen weg je nachdem wie schnell bei dir Hornhaut wächst und wie viel du übst.

Zu der Sache mit dem Gurt. Bind an eine Seite des Gurtes eine Schnur und bind diese am Kopf der Gitarre fest und schon hängt die Sache.
(Glaubt man garnicht ,dass es manchmal so einfache Lösungen gibt :lol: )

Zu deiner Gitarre selber kann ich leider nix sagen aber solang sie für dich O.K. ist, ist es doch eigentlich Wurscht. :-D

Viel Spaß noch beim Üben
 
B

Banger

Moderator
Hi Sannileinchen,
herzlich willkommen unter den Hornhautpfoten :)
Im Grunde genommen hat Dennis schon alles gesagt - lass Dich nicht unterkriegen, üb' vorsichtig, aber stetig weiter und nach relativ kurzer Zeit wird die Haut an Deinen Fingerspitzen auf die ständige Belastung reagieren und eine Hornhaut bilden.
Nylonsaiten auf 'ne Westerngitarre zu ziehen ist nicht optimal, durch den wesentlich geringeren Saitenzug ist das schonmal mit ordentlichen Einstellarbeiten am Halsstab verbunden und letztendlich gibt es meines Wissens keine Nylonsaiten mit Ballends (also den Kügelchen hintendran, bei 99,9% der Westerngitarren die ich kenne zur Befestigung der Saiten am Steg nötig).

Frag doch mal in Deinem Bekanntenkreis herum - Klassische Gitarren (also mit Nylonsaiten bespannte) gehören zu den Kandidaten, die bei Hinz und Kunz oftmals ungenutzt auf dem Dachboden verstauben.
Falls Du eine ergattern kannst, ist das das optimale Einstiegsgerät, um Deine Fingerkuppen zu trainieren.

Mit dem Urteil über Deine Sherwood schliesse ich mich auch Dennis an: wir (zumindest die, die das Modell kennen...) könnten Dir jetzt theoretisch 'ne Frikadelle ans Knie erzählen, aber im Endeffekt kommt es darauf an, wie sie Dir gefällt ;-)

Halt die Ohren steif und üb' fleissig :)
 
A

Anonymous

Guest
...und wenns zu sehr weh tut: hey! Mach nen Tag Pause! Es schadet deinem musikalischen Fortschritt nicht und deine Fingerkuppen danken es dir, danach tuts nicht mehr ganz so weh, ohne Flachs!
 
W°°

W°°

Well-known member
Sascha´s Strat":12620t01 schrieb:
...und danach tuts nicht mehr ganz so weh, ohne Flachs!

"Ja, die Schmerzen sind unerträglich aber die Liebe zur Gitarre ist bei mir größer als jeder Schmerz!

(pssst:nichtimmerallesamamfangverraten!)
 
A

Anonymous

Guest
Sannileinchen":38dz1ju7 schrieb:
Hallöchen!

- meine Finger an der linken Hand bringen mich um! Das drücken der Saiten ist absolut schmerzhaft!! :( (Ich hab ne Westerngitarre - also Stahlseiten - dachte mir, dann fällt der eventuelle Umstieg auf E-Gitarre später mal nicht so schwer wenn ich gleich auf Stahlsaiten lerne). Drücke ich zu fest drauf?? Oder geben sich diese Schmerzen mit der Zeit?? Könnte ich für den Anfang vielleicht doch erstmal Nylonsaiten aufziehen?? Diese Schmerzen rauben mir leider total die Motivation.. :|

Hi,

da mußt Du durch, das haben hier alle mitgemacht. Dauert etwa 3 Blasen lang, bis sich genügend Hornhaut gebildet hat. In 2-3 Monaten (je nach Spieldauer) lachst Du drüber. Laß Dir mal die Pfoten von einem gestandenen Gitarrist zeigen. Wenn's halt nicht mehr geht vor Schmerzen mach ein paar Tage Pause - das wird schon.

- eine wahrscheinlich noch blödere Frage: wie befestige ich an dieser Gitarre denn einen Gurt (am "hinteren Ende" der Gitarre habe ich ein "Nippelchen" dafür, aber wo kommt denn das andere Ende des Gurtes hin?? Es sind keine weiteren "Nippelchen" oder Schlaufen oder so vorhanden..)

Alternativ zur Schnürsenkelmethode kannst Du auch einen Gurtpin (Nippelchen) am Halsfuß anbringen. Das ist bei jeder Jazzgitarre auch so.
 
A

Anonymous

Guest
Danke für eure zahlreichen Antworten! :p

Es ist sehr beruhigend zu erfahren, dass meine Probleme nix mit verweichlichten Mädchenhänden oder so zu tun haben, sondern dass es den meisten anderen anfangs genauso ergeht.. :?

Ich werd also einfach die Zähne zusammenbeissen und weiter üben....

Mit Sicherheit werde ich euch hier in diesem Forum (welches ich übrigens richtig klasse finde) auch zukünftig noch mit Neulings-Fragen löchern. Denn leider habe ich Freundes- / Verwandtenkreis niemanden, der Gitarre spielen kann... :(

Zum Thema Gurt werde ich die Gitarre sicher zum ersten Saitenwechsel mit in den Gitarrenladen nehmen und dann auch gleich einen Gurt kaufen, und mich beraten lassen, was die beste Befestigungsmethode ist

--> Wie oft muss ich die Saiten eigentlich wechseln?? (davon ausgegangen, dass ich ca. 1 - 2 Stunden täglich spiele) Ich fürchte, ich habe noch kein Gehör dafür, wann die Saiten ausgetauscht werden müssen.


Also nochmals Dankeschön --- Grüße vom Sannileinchen :-D
 
A

Anonymous

Guest
Zeit zum Saitenwechsel ist immer spätestens dann, wenn die Drähte stumpf und matt klingen, anfangen zu oxydieren und die gewundenen Saiten nicht mehr Gold/Bronzefarben sind sondern mattbräunlich aussehen...
 
 
Oben Unten