AXE-FX und "der perfekte" Kopfhörer


L
Larryboogie
Well-known member
Registriert
30 März 2007
Beiträge
171
Tach zusammen,
da wir bei der Band gerade auf "In Ear Monitoring" umgestellt haben werde ich wohl mal die Echse testen...dazu stellt sich bei mir folgende Frage:
Welche Kopfhörer könnt ihr empfehlen? Natürlich möglichst "Neutral", damit die per "Kopf" eingestellten Sounds auch beim Gig über die PA funzen!
Wäre sehr dankbar über eure Ratschläge und Tips!!!
 
L
Larryboogie
Well-known member
Registriert
30 März 2007
Beiträge
171
hmmm...gute Frage...ist erstmal zweitrangig! Billigware ist nicht erwünscht, Preis/Leistung sollstimmen, aber ich will auch nicht am falschen Ende sparen!!!
 
cohnitz
cohnitz
Well-known member
Registriert
3 Januar 2010
Beiträge
205
Ort
Utrecht, Niederlande
Geht es um in-Ear-Kopfhörer, oder um Kopfhörer, die du zuhause benutzen kannst, um einen guten Live-Sound hinzubasteln? Falls es um Letzteres geht, ich benutze AKG K701 (mit Axe Ultra), hoher Tragekomfort auch bei längerer Benutzung und sehr guter Klang, der auch ziemlich zuverlässig zur Vorhersage des PA-Sounds ist.
 
roha
roha
Well-known member
Registriert
24 April 2007
Beiträge
383
Ort
Mintraching
Hi, ich nutze eine Audio Technica ATH-M50. Ist preislich in Ordnung und vom Sound her sehr gut.

VG ROman
 
A
Anonymous
Guest
cohnitz sprach bereits den Tragekomfort an: Offene und halboffene Kopfhörer sind bei langer Tragedauer komfortabler als geschlossene Kopfhörer.

Manche Kopfhörer bereiten Brillenträgern Probleme, weil sie auf die Bügel der Brille drücken.

AKG bietet die meisten Modelle als Consumer- und als Studio-Version an.
Die Studio-Version hat ein Kabel mit Steckerverbindung am Kopfhörer, das sich leicht austauschen bzw. ersetzen lässt. Wenn an einem Kopfhörer etwas kaputt geht, ist es meist das Kabel.

Das von cohnitz empfohlene AKG K701 heisst als Studio-Version AKG K702.
Ich habe ein AKG K240 Mark II. Es hat einen sehr guten, neutralen Klang, ist komfortabel und sollte für Deinen Zweck funktionieren.

Gruß,
 
Ugorr
Ugorr
Well-known member
Registriert
21 Juni 2003
Beiträge
842
Lösungen
2
Ort
Büdelsdorf
Moin.
Suchst Du gute InEars für die Bühne oder "richtige" Kopfhörer?
Die Shure SE-Serie sehe ich häufiger oder eben Otoplastik iVm Hearsafe. Aber da sind schon mächtige Preisunterschiede am Start.
Ein Schlagzeugerkollege hat sich einfach mehrere Paare der Superlux InEars gekauft und ist zufrieden. Er hat unter seinem Sitz auch einen Bass-Shaker.
Ich habe momentan AKG InEars und nutze die auch für das Musikhören unterwegs. Die sind laut genug und sitzen auch gut, stehen auch auf der Bühne normalen Einwegesystemen nichts nach.
An die Einwegesysteme muss man sich erstmal gewöhnen. Die 2WegeHörer klingen erstmal schöner, aber ich finde die Einwegedinger prima.
Leider fehlt mir momentan die passende Band zur Nutzung meines InEarSystems. Tatsächlich nehme ich das aber im Proberaum gerne mal zur Selbstkontrolle.
Gruß
Ugorr
 
L
Larryboogie
Well-known member
Registriert
30 März 2007
Beiträge
171
Wow- danke erstmal für die vielen Tipps :)
um es mal zu präzisieren:
Ich brauche die Kopfhörer fürs:
- Basteln livetauglicher sounds
- Bandproben (in der Regel ca. 3 Stunden)
- einfaches Homerecording (hab da ein paar Halboffene, die sind dazu aber kaum zu gebrauchen, da sie den Klick ja schon durchlassen)

Live ist es bei meiner Kapelle zu 99% einfaches Monitoring, leider kein IEM.
Von daher ist der "optische" Faktor mehr als zweitrangig!
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.658
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
Ich verwende mit AFX und auch jezt mit GuitarRig den:
http://www.thomann.de/at/audio_technica_athm50.htm
Audio Technica ATH M50. Den hat der Roha weiter oben auch schon empfohlen.
I jedem Fall ist er dicht genug um Gesang mit Klick aufnehmen zu können ohne den Klick dann in der Aufnahme zu haben.
Pfaelzers Tipp eines nicht ganz so analytischen Kopfhörers finde ich bedenkenswert!
Als ich noch mit Kopfhörer pribte hatte ich im Proberaum einen Conrad Kopfhörer um 15,- herumliegen. Das reichte für eine normale Probe völlig aus.
Lg
Auge
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.900
Ort
Im Musikzimmer
Larryboogie schrieb:
...

Live ist es bei meiner Kapelle zu 99% einfaches Monitoring, leider kein IEM.
Von daher ist der "optische" Faktor mehr als zweitrangig!

Moin,
das ist etwas, das sich mit der Zeit ändern könnte. Sofern ihr zufrieden seid mit IEM, wird irgendwann irgendjemand auch IEM auf der Bühne haben wollen. Und das geht am besten, wenn alle mitmachen.
Ich finde gerade live die Kontrolle wesentlich besser mit IEM, aber das setzt entsprechendes Monitoring und Gewöhnung voraus.

Das solltest du mitbedenken, bevor du viel Geld ausgibst.

Zuhause gefällt mir mein AKG K240 supergut, auf der Pobe ein Ultimate Ears System. Das schließt aber nicht immer dicht ab, was eine Voraussetzung für gutes IEM ist.

Ciao
Monkey
 
 

Oben Unten