Bleeding Cowboys


A
Anonymous
Guest
Hat Jemand hier die Teile schon mal in 'Echt' getestet?
Als Ersatzverstärker ggf. gar nicht schlecht:
http://www.musikmachen.de/Tests/Bleeding-Cowboys-AA-F-AA-M
 
A
Anonymous
Guest
Habe es noch nicht getestet. Das klingt ja ziemlich gut.
Aber was ist mit den Effekten (Delay, Chorus z.B.), die in den Effektweg eingeschliffen werden. Die kann man ja dann nicht mal eben einfach umstöpseln.
 
A
Anonymous
Guest
gitter schrieb:
Völlig richtig und deshalb würde ich auch zu anderen tendieren. Schau mal, hier gibt es jede Menge gebrauchte Hifi Geräte die mehr können.

Und was bitte haben gebrauchte HiFi Geräte mit den Bleeding Coboys zu tun???

Also ich finde die blutenden Kuhjungen mit knapp 190 Taler deutlich zu teuer. Da bin ich z.B. mit einem gebrauchten H&K Tubeman MK1 wesentlich flexibler und decke einiges mehr an Sounds ab für etwa nen Hunni ;-)

Kuhl sind die Gerätchen aber trotzdem :cool:
 
Hollestelle
Hollestelle
Well-known member
Registriert
7 Februar 2010
Beiträge
955
Ort
Nimmerland zw. Bonn und Köln
 

Oben Unten