Bundfeile

bebob
bebob
Well-known member
N`Abend Zusammen,

welche Bundfeile könnt ihr empfehlen, wenn man Jumbobünde, aber auch Mediumbünde nacharbeiten möchte. Ziel ist es, leicht abgespielte Bünde wieder in eine ursprüngliche, runde Form zu bringen. Soll also sowas wie eine Kombifeile sein.

Besten Dank im voraus für Tips.
 
G
guitarman1962
Well-known member
Beiträge
91
Hi,

es gibt natürlich mehrere Varianten, welche sich auch im Preis stark unterscheiden. Im allgemeinen sollte es eine Hohlradius-Feile sein, bei "Rockinger Guitars" findest Du einige Modelle. Ich bearbeite meine Bünde mit der Bundfeile für 18 €, man muss dabei sehr vorsichtig vorgehen - einfach ist das nicht. Anschließend sind natürlich noch erhebliche Schleif & Polierarbeiten nötig, um ein gutes Ergebnis zu erzielen - da darf man sich keine Illusionen machen.

Gruß
 
J
JohnnyT
Well-known member
Beiträge
190
Hallo Bebop,

Falls Du so eine Feile öfter brauchst kann ich dir wärmstens die Feilen von Hosco empfehlen (gibt es afaik in verschiedenen Größen). Sind zwar teurer, aber wesentlich schneller und besser zu handhaben für mein Empfinden, als die günstigeren Teile.
Zum Polieren nehme ich Micromesh, da gibt es so einen ganzen Satz von 1500 bis 12000 inkl Schleifschwamm, damit ist das Polieren m.E. auch sehr einfach zu bewerkstelligen.

Es empfiehlt sich vllt. so ein Griffbrettschutzblech, also, so ein Metallstreifen mit Aussparung für den Bund damit, falls man doch mal abrutscht, nicht das Griffbrett vermackt.


Und falls es mal mehr als Bünde abrichten werden soll, kann ich Guitars & Woods aus Portugal sehr empfehlen für alles an Werkzeug, was man so braucht, günstiger als Stewmac, gute Qualität und vieles stellt die Firma auch in Portugal her:

https://guitarsandwoods.com/

Die haben auch die Hosco Bundfeilen.



Alles Gute!


Jonas
 
bebob
bebob
Well-known member
Danke Euch beiden.

@ guitarman 1962: Ich habe bei Rockinger mal reingeschaut, da gibts schon etwas in der Preisklasse, die meiner Vorstellung entspricht. Ja, man muss vorsichtig ran gehen. Die Nachbearbeitung ist natürlich auch wichtig, muss man sich Zeit nehmen.Die Tips der Nachbearbeitung werde ich beherzigen.

@ JohnnyT: Hatte noch nicht die Zeit, die Seite (Link) zu besuchen. Hin und wieder werde ich solches Werkzeug schon brauchen. Verschiedene Größen sind ein Vorteil. Ein Griffbrettschutz ist sicher brauchbar, Kreppband geht aber auch, wenn man zwei-drei Lagen aufklebt.

Danke für Eure Hilfe, beste Grüße
 
J
JohnnyT
Well-known member
Beiträge
190
bebob schrieb:
@ JohnnyT: Hatte noch nicht die Zeit, die Seite (Link) zu besuchen. Hin und wieder werde ich solches Werkzeug schon brauchen. Verschiedene Größen sind ein Vorteil. Ein Griffbrettschutz ist sicher brauchbar, Kreppband geht aber auch, wenn man zwei-drei Lagen aufklebt.

Hallo Bebop,

Kreppband geht auch, klar, hoffentlich nicht zu stark, da können auch mal Fasern leiden im Griffbrett. Aber: so ein Metallschutz kostet ja nur wenige Euro (Fretguard beim T aktuell 2,88€) und hält theoretisch ein Leben lang, also, im besten Sinne nachhaltig.

Und wie gesagt, wenn Du öfter mal Hand anlegen willst, gib lieber ein wenig mehr aus, muss ja nicht gleich die Diamant beschichtete Variante sein, aber so eine Hosco Feile z.B. die hält sehr sehr lange und es ist eine Freude damit zu arbeiten. Die günstige Rockinger Feile fristet bei mir nur noch als Staubfänger ihr Dasein :)

Alles Gute!

Jonas
 
Dr.Dulle
Dr.Dulle
Well-known member
Beiträge
1.570
Ort
Berlin-Wedding
Bitte schön

https://shop.rall-online.net/epages/61511639.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61511639/Categories/236/160/165/178
 
 

Beliebte Themen

Oben Unten