Carvin Gitarren


A
Anonymous
Guest
Ich will mir eine neue Gitarre zu legen, und habe mich bereits des öfteren umgeschaut. Mir wurden die Gitarren von Carvin empfohlen.

Nun kenne ich diese Marke gar nicht. Kennt sie hier einer und kann was zu denen sagen was deren Qulität angeht?

Danke
 
A
Anonymous
Guest
Hallo viertoener,

das kann man so nicht sagen. Schreib uns doch mal welchen Sound du spielst. Spielst du nur für dich zuhause oder auch in einer Band?
Spielst du viel mit Wammy.......

Sonst kann ich Dir hierzu eigentlich nur sagen, dass Carvin in der höheren Preisklasse CT4 usw. recht anständige Gitarren baut.
Hier ist aber die Frage ob man sich für das Geld 1500-3000 $ nicht lieber eine "good old" Gibson kauft.
 
A
Anonymous
Guest
catweezle":2vzyy6py schrieb:
Hier ist aber die Frage ob man sich für das Geld 1500-3000 $ nicht lieber eine "good old" Gibson kauft.
... oder etwas vielleicht noch besseres für weniger Geld ...

Erzähl uns doch mal, wie catweezle schon sagte, was du denn so suchst, was du bis jetzt gespielt hast und aus welchem Grund du ne neue Gitarre willst (sprich: was störte dich an der alten?).

Hier im Forum gibt es viele Tipps über wirklich gute Gitarren, die man schon für 1/3 der von catweezle angesprochenen Preise bekommt.

Gruß, Julian
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.457
Lösungen
2
Ort
Hamburg
Carvin ist ein US-Hersteller, der auch ausschließlich in USA produziert.

Das Besondere ist, daß man sich seine Gitarre dort nach eigenen Wünschen zusammenstellen kann, man ist frei in der Wahl der Hölzer, der Hardware, der Pickups, der Farbe usw.

Leider gilt dies nur, wenn man direkt in USA bestellt, Carvin hatte nie einen dauerhaften Deutschland-Vertrieb. Im Moment kann man eine kleine Auswahl bei Musik-Schmidt bekommen, aber ohne die Custom-Option.

Was ich bisher von Carvin gesehen habe (eine Solid-Body und eine Elektro-Akustik) war absolute Spitzenklasse von der Verarbeitung her. Carvin bekommt auch sonst durch die Bank nur Traumnoten von Usern.

Schau Dich mal um bei

www.carvin.com
www.harmony-central.com

dann bist Du schon mal eine ganze Ecke schlauer.

Tom
 
A
Anonymous
Guest
Mein altes Brett war einfach runter gespielt. Ich hätte mind. den Neuwert der Gitarre investieren müssen. Besonderen Klang hatte sie auch. So hätte ich da auch noch Geld einstecken müssen. Aus richtigem Holz war das Ding auch nicht. Sie war halt mein Anfänger Gitarre.

Nu will ich mir eine Kaufen, bei der es sich lohnt, allen Verschleiß. Carvin sollen gut sein und nicht so teuer wie ´ne Gibson oder PRS. Vor allem ist der Lack auch nicht so ein hohe Schichtdicke, wie PRS.

Von Gibson habe ich gehört, daß die an Qualität abgebaut haben sollen.
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Viertoener":2x5aqfy9 schrieb:
Mein altes Brett war einfach runter gespielt. Ich hätte mind. den Neuwert der Gitarre investieren müssen. Besonderen Klang hatte sie auch. So hätte ich da auch noch Geld einstecken müssen. Aus richtigem Holz war das Ding auch nicht. Sie war halt mein Anfänger Gitarre.

Nu will ich mir eine Kaufen, bei der es sich lohnt, allen Verschleiß. Carvin sollen gut sein und nicht so teuer wie ´ne Gibson oder PRS. Vor allem ist der Lack auch nicht so ein hohe Schichtdicke, wie PRS.

Von Gibson habe ich gehört, daß die an Qualität abgebaut haben sollen.

Zu den Themen dürfte unsere wohlfeile Suchfunktion einiges ausspucken.

Bei Carvin denke ich immer an häßliche Neckthru-Stratkopien mit spitzen
Kopfplatten und Alan Holdsworth ... mein Fall wäre das nicht. Aber egal,
andere mögen abgewetzte Strats ja auch nicht ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Hallo viertoner,

da du ja noch immer nicht erwähnt hast welche Musikrichtung du spielst mach ich Dir mal ein paar Vorschläge:

Yamaha Pacifica Serie
-------------------------

Sind super gute Stimmstabile Gitarren die ich auch über 5 Jahre Live benutzt habe. Bis zum Heavy Rock ist da alles mit drin.

http://www.thomann.de/de/yamaha_pacifica_812v_tlb.htm
http://www.thomann.de/de/yamaha_pacifica_412vovs.htm


Jackson
---------

Hiermit gehts ab wie die Post.
http://www.thomann.de/de/jackson_rx10d_rhoads_bk_egitarre.htm



Das wären jetzt mal ein paar Vorschläge mit denen ich meine, dass du nicht so verkehrt liegen kannst.

Alternativ zu diesen Vorschlägen eine normale Fender Strat mit evtl. einem Humbucker. <-- Des schnoid oiwei!!!

Catweezle
 
A
Anonymous
Guest
Viertoener":26u5vix2 schrieb:
Nu will ich mir eine Kaufen, bei der es sich lohnt, allen Verschleiß. Carvin sollen gut sein und nicht so teuer wie ´ne Gibson oder PRS. Vor allem ist der Lack auch nicht so ein hohe Schichtdicke, wie PRS.

Von Gibson habe ich gehört, daß die an Qualität abgebaut haben sollen.

Hi,

ich weiß nicht, ob man diese Firmen so ohne weiteres in einen Topf schmeißen kann. Aber Carvin hat, vor allem in USA, einen wirklichen guten Ruf. Sowohl bei Gitarren, wie auch bei Amps. Das Problem ist, dass Carvin fast ausschließlich direkt vertreibt und in Deutschland nicht so bekannt ist. Es ist also relativ schwer, eine Carvin vor dem Kauf anzuspielen. Ich hatte auch noch nie eine in der Hand.

Mahr kann ich dazu leider auch nicht sagen
 
A
Anonymous
Guest
Das Musik Schmidt Frankfurt die Dinger führt, hab ich ja bereits gesehen. Wurde hier auch geschrieben. Hatte mit denen Kontakt. Sie sagten, man kann über sie auch die Sachen von Carvin nach seinem Wüschen bestellen. In Service Fällen sind die Ansprechpartner, da es in Germany kein Vertrieb oder Service gibt. Sie können die auch reparieren. Nachteil: Bestellung auf wusch brachen sehr lange.

Wird mich wohl mal dahin machen, um die Dinger anzutesten.

Für alle die fragten, was ich für Musik machen will: Es soll eine allrounder Gitarre sein. Eine mit der man alles machen kann. Jackson fällt für mich von vornherein aus. Die sprechen mich nicht an. Die Gitarre soll rocken, aber auch der Blues muss klingen oder sogar in ´ner Big Band klingen können.
 
A
Anonymous
Guest
Viertoener":2vazzcwf schrieb:
Wird mich wohl mal dahin machen, um die Dinger anzutesten.


Mach das ! :top: ... und berichte!

Ich habe gerade geschaut. Ansprechende Strats und PRS ähnliche Modelle. Liest sich zumindest gut und schaut gut aus...
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
Die hatten mal noch in Stuttgart einen Vertrieb. Bei dem war ich öfters. Sind wirklich sehr gut gebaute Instrumente mit einer klasse Verarbeitung. Persönlich hat mir nur (für mich!) die Holdsworth gefallen - aber das ist ja Geschmackssache.
Die Vintage-Amps von denen (also das Gegenstück zu den Peavey Classics) sind sehr gut, eher sogar besser als Peavey.

greetz
univalve
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Viertoener":112xeruu schrieb:
Für alle die fragten, was ich für Musik machen will: Es soll eine allrounder Gitarre sein. Eine mit der man alles machen kann. Jackson fällt für mich von vornherein aus. Die sprechen mich nicht an. Die Gitarre soll rocken, aber auch der Blues muss klingen oder sagar in ´ner Big Band klingen können.

Hi, das ist die Kernfrage schlechthin, dann gefolgt von Ästhetik
und Geldbeutel ... die erwähnte Yamaha Pacifica ist ein absoluter
Allrounder, gut ausgestattet und selbst neu nicht soo unerschwinglich.
Und wenn einem Carvin´s gefallen, kann man sich auch andere
Teile noch anschauen. Denn: drum prüfe, bevor man sich auf ewig
bindet, ob man nicht was besseres findet. Und für den Carvin-Kurs gibt´s
es auch bereits was vom deutschen Gitarrenbauer, ganz individuell, wo man
beim Entstehungsprozess involviert ist, ganz nach Gusto wählen kann.
Ich glaube, damit wirst Du richtig gut beraten sein. Zudem hättest
Du ein Instrument, daß garantiert einzigartig ist!
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Viertoener":1mz667xk schrieb:
Was muss man für eine Yamaha Pacifica hinlegen? Neu!

ZB. 645 Euro hier oder hier oder eben mal googlen :)

Modellbezeichnung Pacifica 812 ... es gibt billigere und teurere.
Die 812 hat aber alles, was eine Allroundgitarre braucht. Der Gitarrero
von St. Raab hat die auch immer mal dabei.

Und eben auch noch die Tipps im Vorfeld.
 
A
Anonymous
Guest
Die Preise variieren zwischen ca. 200€ und 1100€, je nach Modell. Hier kannst Du mal gucken:

http://www.yamaha-europe.com/yamaha_eur ... index.html

Wirklich gute Instrumente. Grundsätzlich würde ich mich an Deiner Stelle aber noch nicht auf etwas bestimmtes festzulegen, andere Mütter haben auch schöne Töchter. Es lohnt immer, auch mal nach links und rechts zu schauen. Es soll ja ein Instrument für länger sein.
 
A
Anonymous
Guest
Hi!

Mir gefallen die Pacifica-Modelle überhaupt nicht, am Besten also
alles mögliche probieren. Denn Sound ist geschmackssache.

mfg Marius
 
A
Anonymous
Guest
Marius":39jgh24p schrieb:
Hi!

Mir gefallen die Pacifica-Modelle überhaupt nicht, am Besten also
alles mögliche probieren. Denn Sound ist geschmackssache.

mfg Marius

Moinsen,

Au contrare

viele meiner Schüler haben die kleinen Pacifisticas

das sind kleine Arbeitstiere...und zum vorläufigen "kaputtüben"
bestens geeignet.

(das Design ist übringens stark an die ersten Jems´angelegt...das waren ja die Gitarren mit dem Griff dran.....wo jeder GIT Schüler in LA mit rumgelaufen ist)

(Holz zweimal durch den Heissluftkanal....dann hält das schon 2 Jahre..Walter weiss was ich meine) :-D
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Marius":3ao35rz7 schrieb:
Hi!

Mir gefallen die Pacifica-Modelle überhaupt nicht, am Besten also
alles mögliche probieren. Denn Sound ist geschmackssache.

mfg Marius

"Es ist eh alles Geschmacksache", sagte der Affe und biß
in die Seife. Aber die Frage nach Deinem Geschmack war
ja auch nicht direkt gestellt. Mir gefallen die Carvin Teile überhaupt nicht,
wenngleich qualitativ sicher ganz oben dabei ...
 
A
Anonymous
Guest
Hi!

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele Pacificas zu schräpig klingen. Vor Kurzem
habe ich eine Johnson LP-Kopie gehört, welche ja auch eher günstiger zu haben ist, und die
klang wirklich gut. Das Schräpige ist zwar am Amp wegregelbar, aber das Wahre ist das
ja auch nicht.
Die Pacificas sind sehr gut verarbeitet und leicht zu spielen, trotzdem...

mfg Marius
 
A
Anonymous
Guest
Sou! Nun war ich mal in Frankfurt a. Main und habe mal die Dinger probiert.

Ich muss sagen, dass ich von den Teilen so begeistert war, dass ich glatt eine kaufte. Sicher ist der Look ´ner Gitarre Geschmackssache. Mir gefallen sie ganz gut. Außer die Bolt-Serie. Die sind nicht so mein Fall. Dafür sind die aber auch nicht so teuer.

Die Bespielbarkeit ist echt der Hammer. Die Dinger spielen sich wie Butter. Der Sound hat´s mir auch angetan. Also ich mag sie. Die Schichtdicke des Lackes ist auch nicht sehr hoch. Ist aber auch Geschmack. Er ist aber hervorragend verarbeitet. Dann ist meine mit zwei Humbuckern ausgestattet, wobei sich jeder einzeln splitten läst.

In der Tat ist Carvin Custom-Shop. Man kann sich seine Gitarre nach seinen wünschen bauen lassen. Doch dauert das bis man die dann in den Händen hat.

Was mir besonders auffiel ist, das der Hals ein kleinwenig breiter ist, als bei allen anderen Gitarren, die ich bisher in der Hand hatte. Doch grad das macht sie auf den E-Saiten etwas sicherer in greifen. Aber sicherlich wird man auf ´ner American Strat oder ´ner PRS damit auch keine Probleme haben.

Mir gefällt sie. Ist vielleicht ´ne alternative für die anderen großen Marken. Nachteil ist halt nur: der Service ist nicht so weit ausgebaut.

Gruß
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Viertöner,

herzlichen Glückwunsch! Die ist doch bestimmt ein Fall für die Equipmentgalerie, oder ;-)

Gruß, Martin
 
A
Anonymous
Guest
Hallo.

Ich weiß, ich hab mir Zeit gelassen. Aber jetzt stehen ein paar Bilder von meiner Carvin in der Gallerie. Könnt ja mal reinschaun.

Gruß
 
A
Anonymous
Guest
Ich hab mal die Beschreibung der Carvin editiert. schaut einfach mal rein.

Falls noch einer fragen hat, einfach stellen. Am besten auch hier in diesem Thema, da ich dann ´ne Mail bekomme. Ich bin nicht allzuoft hier in diesem Forum.

Gruß
 
 

Oben Unten