CARVIN VINTAGE 16 COMBO (16W/5W)


A
Anonymous
Guest
Hat von euch mal jemand den CARVIN VINTAGE 16 COMBO getestet? Schaut jedenfalls schon mal gut aus das Vollröhrenbaby. Gut ist die Umschaltung Pentode-Triode (16 +5 Watt)

Mich würde interessieren, wie lange er clean bleibt und ob er soundlich in Richtung 7ender geht.

carvin-vintage-16.jpg


Thänx ;-)

Gruß Magman
 
A
Anonymous
Guest
Hab mal den nächstgrößeren (afaik Nomad) angetestet un der hat mir schon zugesagt. Jedoch konnte ich den nur 1 oder 2 minuten spielen. Von daher kann ich kaum was zum Fender Vergleich sagen.
Jedoch habe ich das hier gefunden:
[youtube]http://youtube.com/watch?v=Ssr3c-VAQlE[/youtube]

Hoffe ich konnte dir helfen. Schönen 2. Advent noch.
lg
Domjay
 
A
Anonymous
Guest
Danke schon mal euch beiden ;-) ....die Sounds auf der Homepage finde ich nicht so doll - liegt allerdings nicht am Amp, sondern eher am Spiel und der Gitarrenauswahl (Humbucker....bäääääää) :lol:
Ich finde leider keinen Händler in meiner Nähe, wo ich das Teil mal antesten kann, bzw. auch mal 'reinschaun' kann zwecks Verarbeitung und dergleichen.

auch noch'n schönen 2. Adventsabend :top:
 
A
Anonymous
Guest
So, ich hab das Teil einfach mal geordert (hab einen zum Schweinepreis bekommen). Mal sehn, was der Kerl so alles kann - ich werd euch beichten, ääääh berichten wenna angekommen und getestet iss ;-)

*Laut einigen Amiforen soll er ja einiges drauf haben und röhrige 7enders, wie Blues Junior um Längen schlagen - schaun/hörn wa ma....

X-Mas Gruß :cool:

Magman
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.557
Lösungen
1
Magman":3h5mh96j schrieb:
*Laut einigen Amiforen soll er ja einiges drauf haben und röhrige 7enders, wie Blues Junior um Längen schlagen - schaun/hörn wa ma....

Ich fand den soundlich bei einem einmaligen Testen ganz gut, ähnlich dem Peavey Classic 20. Also tendenziell eher was für die amerikanische Overdriveabteilung, sehr weiter Clean-Headromm war auch bei 16w nicht da. Der Pro junior hat in meiner Erinnerung mehr Headroom clean; aber zerrig ist der Carvin besser ;-)

Toll ist der Dr. Z, das 18w Top mit Master. Aber teuer :cry: ...
Was hast´n für das tweedbaby gelegt, von wegen Schweinekurs und so ...

PS: Hast Du´s im Moment mit den Bandscheiben? Kleiner Amp, Thinline Tele und dann das Bild in Deinem Avatar :lol: :lol: :lol:
 
A
Anonymous
Guest
gitarrenruebe":2lojnerr schrieb:
Magman":2lojnerr schrieb:
*Laut einigen Amiforen soll er ja einiges drauf haben und röhrige 7enders, wie Blues Junior um Längen schlagen - schaun/hörn wa ma....

Ich fand den soundlich bei einem einmaligen Testen ganz gut, ähnlich dem Peavey Classic 20. Also tendenziell eher was für die amerikanische Overdriveabteilung, sehr weiter Clean-Headromm war auch bei 16w nicht da. Der Pro junior hat in meiner Erinnerung mehr Headroom clean; aber zerrig ist der Carvin besser ;-)

Toll ist der Dr. Z, das 18w Top mit Master. Aber teuer :cry: ...
Was hast´n für das tweedbaby gelegt, von wegen Schweinekurs und so ...

PS: Hast Du´s im Moment mit den Bandscheiben? Kleiner Amp, Thinline Tele und dann das Bild in Deinem Avatar :lol: :lol: :lol:


Hi Rübe :lol:

Bandscheiben sind doch schon lange kabudd. Nee, ich will mal wieder'n bisschen basteln - hab da noch ne läggaleichte 2x12er mit dem ich den Kerl auch benutzen möchte. Ich bau mir noch'n Zweitgehäuse, wo er auch als Top (Einschub) dienen soll und andererseits soll er eben als Ultralight Combo mit zu Sessions - Doppelmobbel halt :lol: Was mir gut gefällt, ist der Wechselbetrieb Pentode-Triode, mit regelbarem Soak - gut für kleinste (leise) Gigs in kleinsten Nischen ;-)
Dr. Z Topteile hab ich bereits einige getestet und muss sagen - der MAZ 18 Junior - das wäre genau meins! Aaaber, ich warte noch'n bissel, da bald was neues von H&K in derer Art kommt.

Ach den Preis des kleinen Kerls hättste gerne noch gewusst; ich hätte eigentlich 399 Zacken zahlen sollen, aber ich hab noch mächtig gedrückt. Saar-Blues-Rabatt halt :lol:

wünsch dir noch ebbes ;-)
 
A
Anonymous
Guest
gitarrenruebe":3ezi2fq8 schrieb:
PS: Hast Du´s im Moment mit den Bandscheiben? Kleiner Amp, Thinline Tele und dann das Bild in Deinem Avatar :lol: :lol: :lol:

:mrgreen:

Und überhaupt, der Mann kauft und kauft und kauft. Da wird man ja
neidisch. ;-)
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.557
Lösungen
1
Capt'n Grau":2tyq16yu schrieb:
gitarrenruebe":2tyq16yu schrieb:
PS: Hast Du´s im Moment mit den Bandscheiben? Kleiner Amp, Thinline Tele und dann das Bild in Deinem Avatar :lol: :lol: :lol:
:mrgreen:
Und überhaupt, der Mann kauft und kauft und kauft. Da wird man ja
neidisch. ;-)

och capitano,

Du hast doch Dein Baby seit Jahren gefunden, willste die olle Telly nu eifersüchtig machen? Kennst doch die Görn, wenn se eifersüchtig sind, dann werden se zickig - nicht riskiern, ihr habt doch nu seit 18 Jahren honeymoon, oder nüch ???

Außerdem, in der Zeit , in der andere shoppen, können wir schön spielen, das ist doch was genaues ;-) .
 
A
Anonymous
Guest
gitarrenruebe":iler4uzl schrieb:
Du hast doch Dein Baby seit Jahren gefunden, willste die olle Telly nu eifersüchtig machen? Kennst doch die Görn, wenn se eifersüchtig sind, dann werden se zickig - nicht riskiern, ihr habt doch nu seit 18 Jahren honeymoon, oder nüch ???

Dafür Note 1. :)
Das stimmt. Beide auf natürliche Art und Weise geaged. :cool:
Und treu und damit zuverlässig war sie bisher auch.
Ab und zu mal ein paar verrostete Madenschrauben hinten raus,
letztes Jahr die Leosounds rein.
Selbst der B-Bender leistet seine Dienste noch völlig unbeandstandbar.
Treues, Baby, stimmt.

Allerdings lese ich alles ampmässige gierig mit. Da wünsche ich
mir noch ein schönes, nicht zu schweres Cleanteil.
Mein oller Riesen-Peavey kommt in die Jahre und ist so schwer
wie ein Twin.
Doch der klingt für mich am besten, hat 'ne äusserst wirksame
Klangregelung. Parametrisch glaube ich, nennt man das.
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.557
Lösungen
1
Capt'n Grau":zd3twq34 schrieb:
Allerdings lese ich alles ampmässige gierig mit. Da wünsche ich
mir noch ein schönes, nicht zu schweres Cleanteil.
Mein oller Riesen-Peavey kommt in die Jahre und ist so schwer
wie ein Twin.
Doch der klingt für mich am besten, hat 'ne äusserst wirksame
Klangregelung. Parametrisch glaube ich, nennt man das.

Wie laut muss er denn (richtig clean) sein? 1x12", oder kleiner, oder größer ... ?
 
A
Anonymous
Guest
2 X 12 finde ich gut.
Die hat z.B. mein Crate 212 (oder so). aber der klingt so etwas
von eiskalt, habe mal Celestions eingebaut, er kommt trotzdem nicht.
Zu wenig Mitten imho. Schneidende Höhen.
Habe das Gefühl, dass er gar nicht für clean ausgelegt ist.
Für ein paar 'bessere' Sounds muss ich stets den JD Sessionmaster
davor schalten.
Denn auf den beiden anderen Kanälen kann man sich schon
leicht die Wohnungskündigung herbeizaubern.
:)

Der Roland Cube 60 ist Klasse. Erreicht jedoch die clean Grenze auch
ziemlich schnell. Für Proben und kleine Läden sehr gut.

Ich saaach mal so:
Wenn nicht abgenommen wird ausser ein bisschen Schlagzeug und
eventuell der Bass, so vom LKW - Anhänger herunter z.B. und die
Klampfe muss so am Bierstand in 20 m Entfernung gut und noch
mit Bauch zu hören sein.....das wäre so meine Vorstellung.
 
A
Anonymous
Guest
Capt'n Grau":gi4pnftr schrieb:
Und überhaupt, der Mann kauft und kauft und kauft. Da wird man ja
neidisch. ;-)

:lol: :lol: :lol: ..... keine Panik, vieles kommt, vieles geht - doch das liebste bleibt ;-) Da gehts mir nicht andreas wie bei vielen andern.

Du magst es gern lange clean, auch bei höheren Lautstärken? Sag mal, hast du schon mal die Möglichkeit gehabt nen H&K Puretone zu testen? Wenn nicht, lasses besser sein, du könntest nen Mega-GAS-Anfall bekommen! Das Teil ist der Hammer, vor allem mit Tele und Strat ;-) Ich hab ihn über 2 Jahre als Top, mit offener 2x12" Box gespielt, nachdem mein alter Blackface Showman in die ewigen Jagdgründe ging. Das geilste daran ist wohl der Growl-Regler, d.h. die komplette Klangreglung wird umgangen und du hörtst eben das pure Signal deiner Lady.

Gruß Magman
 
A
Anonymous
Guest
Capt'n Grau":33uyadte schrieb:
so vom LKW - Anhänger herunter z.B. und die
Klampfe muss so am Bierstand in 20 m Entfernung gut und noch
mit Bauch zu hören sein.....das wäre so meine Vorstellung.

Ahoi, Käpt´n,

dazu brauchst Du aber schon muscle.

Ich hätte zwei Ideen für Dich (beide selbstverständlich bullet proof par Cruzère foux): ein Reußenzehn Black Face, entweder vorgeschaltet oder in den FX Return, der Amp ist dann nahezu egal - es klingt deutlich nach Twin. (Wobei Du natürlich bei Vorschaltung noch die Klangregelung der Ampvorstufe nutzen kannst, das ist mein persönlicher Favorit).

Oder wenn man den Luxus liebt, die Finetone Clean Machine. Da hat man auch noch alle Arten von In-die-Knie-gehen zur Verfügung, ganz nach persönlichem Geschmack. (Ich liebe es, wenn ein Amp langsam etwas zu keuchen beginnt....)

Oder lieber doch ein Roland JC 120?
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.557
Lösungen
1
Capt'n Grau":3mv0cfy3 schrieb:
2 X 12 finde ich gut.
Die hat z.B. mein Crate 212 (oder so). aber der klingt so etwas
von eiskalt, habe mal Celestions eingebaut, er kommt trotzdem nicht.
Zu wenig Mitten imho. Schneidende Höhen.

Buenos Dias, el Capitano,

Was´n das fürn Crate? Den VC50212 aus der alten Serie hatte ich mal, der war super - und bleischwer. Eine tragbare 2x12 Alternative könnte zum einen der Tech21 Trademark 2x12 sein. Den kenne ich nur als 1x12 Combo, und der klingt klasse. Evtl. macht es ja aus transporttechnischer Sicht Sinn, auf Top und Box zu gehen? Da könnte dann eine Box mit flexibler Rückwand (Einzelteile zum Wegnehmen, von ganz zu bis fast ganz offen) verschiedene Sounds liefern, je nach Bühnengröße/Veranstaltung. Und als Topteil dann z.B. nach einem älteren Engl Stereorackhead (2x50w), der war immer schön laut und clean im Kanal 1.

Oder ein Pearce G2R (oder so ähnlich):
Zwei Kanäle, beide können clean und zerrig, beide haben verschiedene Soundmodi, beide haben ein paramtr. Mitten - gabs als 100w Mono-Amp mit Hallspirale und als 2x100w Stereotop mit eingebautem Alesis Digi-Hall. Sehr guter (Transistor)Amp, der gerade an der Tele sehr ansprechende Cleansounds raustut. Wird glaube ich nicht mehr produziert, wenn Dir ein gebrauchtes Gerät über den Weg läuft, kaufen - die sind nicht teuer und wirklich 1A. Gab es als 1x12 Combo (nur der Monoamp) und als 19" Tops. Die 1x12" Combo Sache ist ja auch interessant, noch eine zweite 1x12" Box dazu, das trägt sich leichter und man ist superflexibel.

PS an die Admins: Sollten wir hier nicht einen eigenen Thread abkoppeln? Clean, laut und gut ? (oder so ...)
 
A
Anonymous
Guest
Moin und seid bedankt, Männer. :)
Ich werde in mich gehen.

@ ruebe

Ich muss zu Hause nachschauen.
Ist beim Th.-man nicht mehr auf der Liste.

Allgemein werde ich mal das Netz nach den genannten
Amps durchstöbern.

Diese Akten an meiner linken Seite stören etwas. :(
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.557
Lösungen
1
Capt'n Grau":3dnn6sxm schrieb:
Moin und seid bedankt, Männer. :)
Ich werde in mich gehen.

@ ruebe

Ich muss zu Hause nachschauen.
Ist beim Th.-man nicht mehr auf der Liste.

Allgemein werde ich mal das Netz nach den genannten
Amps durchstöbern.

Diese Akten an meiner linken Seite stören etwas. :(

Das ist der Pearce, man findet nicht mehr viel im Net, aber: das Ding ist seeehr gut und kann gerade cleane Sachen sehr gut. Hat in der Master-Sektion noch einen zu/abschaltbaren Limiter drin, der gut klingt, je Kanal getrennter Hall und je Kanal einen separaten FX-Loop. Man kann beide Kanäle gleich einstellen, einen dann etwas lauter fürs Solo mit etwas Hall, den anderen etwas leiser mit eingeschliffenem Chorus. Man kann auch beide Kanäle simultan betreiben, z.B. einen total clean hifi-mäßig mit dicken Bässen, crispen Höhen und dem Mittelloch; den anderen Kanal etwas dicker, weniger Bässe dafür ein paar tiefe Mitten - klang immer unheimlich ausgewogen. Ich hatte den Amp mal drei Jahre lang, war eine sehr positive Erfahrung in Sachen 19"Amps.

15205.jpg


Bei den Akten hoffe ich, dass es sich im junge, gutaussende Dinger handelt und nicht um Heidi Kabel, Lia Wöhr und Liesel Christ ...
 
A
Anonymous
Guest
Diesen Crate habe ich:

GT212
GT212.jpg


Hughes & Kettner Puretone: Sprengt das Budget

Roland JC 120: Habe ich schon vor Jahren gehabt, war wiederum
zu weich, zu milchig, war aber cool für die Pedal Steel

Reußenzehn Blackface-Preamp:
Das liest sich gut, das könnte etwas noch Erschwingliches sein.
199 Schleifen.
Das Teil vor den Crate, der relativ leicht ist.

Pearce....klingt sehr gut. Weniger Bässe, tiefe Mitten. Ausgewogen.
Tja, das wäre was. Habe eine 2 12er Marshall Box, die mir recht
gut gefällt.

Aber ok...mal intensiver nachdenken über das Reußenzehn-Teil.

Fine Tone Clean Machine:
Habe mir die cleanen Soundfiles hier an Board angehört.
Oh yeah.....liegt sicherlich ein bisschen höher als das Blackface-
Kästchen.
Kann es sein, dass ich den Preis nicht gefunden habe?
 
A
Anonymous
Guest
Capt'n Grau":1kvrn2gt schrieb:
Kann es sein, dass ich den Preis nicht gefunden habe?

Kunststück, ist doch (bislang) ein Einzelstück...
Frag doch mal beim Bernd direkt an. Da werden sie geholfen ;-) . Aber Du hast schon recht, dass er die Marke von 199€ wohl überschreitet. Nun hatte ich Gelegenheit, auf "der Burg" Jörgs Clean Machine anzuspielen. Ich denke, da ist kein Vergleich zum Black Face zulässig. Keiner!
 
A
Anonymous
Guest
Na ja, ich ahne aber eine EUR-Marke, die ich z.Zt. nicht überschreiten
kann.
Und daher habe ich vor ein paar Minuten beim 'Black Face'
zugeschlagen.
Es wurde hier im Board von marcolo angeboten.

Nun besitzt er's fast schon nicht mehr.
Und ich habe einen neues Spielzeug, vielleicht ist es ja genau
das, was ich suche.

Dieser JD-Session Master (JD für Jerry Donahue) arbeitet
ja auf Transistor-Basis und ich bin eigentlich sehr zufrieden (ist mein
zweiter). Im Studio ist das Teil für mich perfekt.
Tele, Session-Master, Pult - Alles bestens da.

Die H&K Tubemänner, die ich bisher hatte (alle, die erschienen)
waren alle so gläsern höhenlastig...., mein Bierglas zersprang
ständig.
:)
 
C
Christof
Well-known member
Registriert
8 November 2002
Beiträge
669
Ort
Hamburg
Capt'n Grau":2lkt8s61 schrieb:
Die H&K Tubemänner, die ich bisher hatte (alle, die erschienen)
waren alle so gläsern höhenlastig...., mein Bierglas zersprang
ständig.
:)

Ok, das ist natürlich ein schwerwiegendes Argument.... das versteht jeder, geht ja gar nicht ..... nicht auszudenken, was meinen guten Weingläsern passieren würde, wenn ich Tubemänner hätte.
 
A
Anonymous
Guest
Na dann herzlichen Glühstrumpf :)

Bestimmt kein schlechter, der Blackface. Am Rande: ich fand die H&Ks auch nicht wirklich musikalisch, Geschmacksache halt...
 
A
Anonymous
Guest
7-ender":2upiycam schrieb:
Na dann herzlichen Glühstrumpf :)

Joooo, danke.
Sonnabend habe ich den letzten Gig in diesem Jahr.
Bis dahin wird er nicht eingetrudelt sein.

Da müssen also beim Testen mal wieder die Nachbarn
integriert werden an Stelle des Publikums. :)

So nebenbei....war komisch mit den Tubemännern. Sie flogen mir
immer mal so zu. Von Kollegen das erste Modell, dann das Rack-Teil,
dann das Folge-Modell als Bodentreter.
Dann hatte ich auch mal'n H&K Amp, ich meine er hiess Attax.
Der hatte auch so unendlich viele Höhen, hatte dann ständig die
Vision, dass die entprechenden Leutchen beim Hersteller vielleicht
Frequenzlöcher in den Gehörgängen haben.

Soll aber jetzt nicht negativ klingen, ist rein subjektiv. Hätte ich
vielleicht nur eine Axt mit Humbuckern, würde ich so nicht......

Ist gut jetzt, Opa - genug gespamt :motz:
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
Capt'n Grau":ytbltgpf schrieb:
So nebenbei....war komisch mit den Tubemännern. Sie flogen mir
immer mal so zu. Von Kollegen das erste Modell, dann das Rack-Teil,
dann das Folge-Modell als Bodentreter.
Dann hatte ich auch mal'n H&K Amp, ich meine er hiess Attax.
Der hatte auch so unendlich viele Höhen, hatte dann ständig die
Vision, dass die entprechenden Leutchen beim Hersteller vielleicht
Frequenzlöcher in den Gehörgängen haben.

Soll aber jetzt nicht negativ klingen, ist rein subjektiv. Hätte ich
vielleicht nur eine Axt mit Humbuckern, würde ich so nicht......
Vollste Zustimmung - ich bin damit auch noch nie warm geworden.

greetz
univalve
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Magman":o084fssg schrieb:
Sag mal, hast du schon mal die Möglichkeit gehabt nen H&K Puretone zu testen? Wenn nicht, lasses besser sein, du könntest nen Mega-GAS-Anfall bekommen! Das Teil ist der Hammer...

Hm,

so verschieden sind die Geschmäcker. Ich habe ihn ausführlich und zweimal getestet.

Ich mochte ihn gar nicht. Damals sollte das Top gut 1200 € kosten. Für das Geld gibt es besseres, denke ich.
 
 

Oben Unten