digitaler Vertrieb


Ugorr
Ugorr
Well-known member
Registriert
21 Juni 2003
Beiträge
842
Lösungen
2
Ort
Büdelsdorf
Moin.
Ich beschäftige mich gerade mit dem Digitalen Vertrieb von Musik. Also CD-Baby und Co, die MP3-Shops ala Itunes bestücken
Eigentlich ist CD-Baby bisher meine Wahl. Mittlerweile gibt es aber reichlich Konkurenz. http://www.feiyr.com/c/de/home ist ein Beispiel.
Würde gerne mal wissen ob jemand von Euch digital vertreibt, ob das ganze klappt oder ob es Digitale Vertriebe gibt, die man meiden sollte?
Welche Download-Shops werden von Euch benutzt?
Gruß
Ugorr
PS: Es geht konkret um den Vertrieb der neuen nebcube CD, die hoffentlich in den nächsten Tagen noch aus dem Presswerk kommt.
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.658
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
Hallo Leute,

nun ist es so, dass ich diesen Thread wieder hervorhole und euch eigentlich das gleiche Frage wie Ugorr das schon tat.
Wer verwertet digital? Über welche Plattform? Warum?
Lg
Auge
 
Ugorr
Ugorr
Well-known member
Registriert
21 Juni 2003
Beiträge
842
Lösungen
2
Ort
Büdelsdorf
Moin.
Wir haben uns inzwischen für Zimbalam entschieden. Habe darüber noch nichts schlechtes gehört, man kann, wenn das MajorLabel kommt ;-) , raus aus dem Deal und hat eigentlich noch alles selbst in der Hand(welche Shops bestückt werden usw).
Wir werden in ein paar Tagen digital vertreiben. Dann wird auch die neue CD aktiv im Netz beworben(und Presse usw). Das Ganze ist natürlich auch ein Versuchballon, aber der Aufwand und die Kosten sind so gering das man diesen Vertriebsweg mal probieren darf. Sonst vertickt man wieder nur ein paar Scheiben bei den Auftritten. Ich (und der Rest der Band) bin gespannt ob das lohnen wird.
"Wir" sind übrigens nebcube, die DebutCD heißt DigitalCubmaticInjection. Dort stehe ich zwar nicht mit auf der Bühne(sondern eher am Pult), aber ich nehme den Jungs ein paar Verwaltungsaufgaben(neudeutsch Management) ab und schreibe ein paar Texte.
So ganz nebenbei: Wer an einem Gigtausch interessiert ist, möchte sich doch bitte melden. Links und Kontakt in der Signatur.

Ich muß meine letzte Frage mal selbst beantworten: Ich nutze AmazonMP3, den Saturn Online-Shop und selten Itunes. Und richtige CDs kaufe ich kaum noch.

Gruß
Ugorr
 
A
Anonymous
Guest
Ich fand es auch nicht unwichtig das einheimisches Recht gilt
Bezogen auf welchen Umstand?

Lt. AGB Zimbalam
"Diese Nutzungsbedingungen unterliegen dem Recht von England und Wales und die Parteien stimmen überein, sich der ausschließlichen Gerichtsbarkeit der englischen Gerichte zu unterwerfen."
 
Ugorr
Ugorr
Well-known member
Registriert
21 Juni 2003
Beiträge
842
Lösungen
2
Ort
Büdelsdorf
Moin.
Umstand ist EU, der Begriff einheimisches Recht war falsch gewählt. Deshalb habe ich den Satz auch mal editiert. Die Gerichtsstandvereinbarung ist für den Otto-Normal-User(=Verbraucher) egal, man kann nach EU-Recht zu Hause klagen. Zumindest bei den Summen wo unsere Band sich befinden wird. Wird das Ding wesentlich erfolgreicher kann man immer noch raus aus dem Vertrag.
Die Bedingungen bei den Konkurrenzvertrieben sind übrigens ähnlich. Genau wie die Preise.
Ich hätte aber zB mit dem Gerichtsstand USA ein Problem. Denn in deren Rechtssystem kenne ich mich nicht aus und habe auch keinen Ansprechpartner(den ich für England und EU-Recht zufällig habe).
Gruß
Ugorr
 

Ähnliche Themen

Doc Line6forum
Antworten
12
Aufrufe
626
Doc Line6forum
Doc Line6forum
 

Oben Unten