Dummy Load / Power Soak


cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
970
Hallo Leute,

ich nehme Gitarren derzeit notgedungen über Software-Simulationen oder (bei höherem Gain) per Re-Amping mit meinem alten Marshall AVT 150 auf. Da eine Abnahme per Mikros wegen der hohen Lautstärke nicht geht, speise ich das Ausgangssignal des Marshalls via DI-Box ins Interface und von dort in eine Faltungshall-Boxensimulation mit exzellenten Redwirez-Impusantworten. Das geht problem- und lautlos, weil der AVT 150 ein Hybridverstärker mit Transistorendstufe ist und keine echte Box als Lastwiderstand benötigt.

Problem: der Marshall klingt mies. War vor über einem Jahrzehnt mein erster "großer" Amp und damals fehlte mir Erfahrung und Geld. Nun habe ich einen kleinen Vollröhrenamp ins Auge gefasst. Bin noch am Suchen, aber es könnte in Richtung der Tiny Terror-Serie von Orange gehen. Der Dual Terror, der mir sehr gefällt, lässt sich zwar schon am Gerät auf 7 Watt herunterschalten, aber am liebsten würde ich schön in die vollen 30 Watt fahren. Das ist natürlich viel zu laut für meine Mietswohnung. Was also tun? Ich könnte einen Power Soak (z.B. einen von diesen) nehmen. Aber eigentlich brauche ich gar kein Gerät, das mir den Sound möglichst unverfälscht für eine Box runtergegelt. Abhören kann ich auch das DI-Signal über meine Recording-Monitorboxen. Versierte Elektriker sagen jetzt wahrscheinlich: bastel dir doch einfach für ein paar Euro einen Lastwiderstand und häng ihn statt der Gitarrenbox an die DI-Box. Davon habe ich aber leider keine Ahnung. Ich weiß nicht mal, ob das wirklich so gehen könnte.

Was haltet ihr für die beste Möglichkeit?

Gruß und Dank

Cook
 
T
The Rabber
Well-known member
Registriert
4 Mai 2010
Beiträge
824
Suchet und ihr werdet finden :-D

Palmer PDI03 sollte das Problem lösen können wenn ich mich noch richtig erinnere.
 
cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
970
Wie gesagt: die Boxensimulation soll über Impulsantworten geleistet werden. Ich kenne keine analoge Sim, die da nur annähernd 'rankäme.
 
T
The Rabber
Well-known member
Registriert
4 Mai 2010
Beiträge
824
Ich beantworte mal deine Frage mit einem alten Beitrag von dir aus einem anderen Forum.

http://www.musiker-board.de/modifikation-technik-gitarrenbau-e-git/101299-lastwiderstand-beim-di-box-recording.html
 
cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
970
Witzig. Ich wusste gar nicht, dass ich (!) schon 2005 die gleiche Frage hatte. :-D

Die Antwort bringt mir leider nichts. Ich brauche ja gerade keinen edlen Attenuator, der mir ein leises, aber unverfälschtes Signal zur Box schickt. Was an der Box rauskommt, ist völlig egal. Das Nutzsignal soll ja schon vorher per DI-Box abgegriffen und direkt an das Interface und die DAW geschickt werden, wo dann eine Impulsantwort den Job der Mikros und Boxen übernimmt.
 
T
The Rabber
Well-known member
Registriert
4 Mai 2010
Beiträge
824
Bitte nochmal genau lesen(auch wenn eventuell zu teuer)

Das teil hat einen Line out den du dann in die DI schicken könntest.

Aber warte mal auf den Pfälzer der hat da viel mehr Erfahrung als ich.
 
cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
970
Ist mir schon klar. Ich hatte ja im ersten Post schon einen Link zu ähnlichen Geräten angegeben. Mit dem Line-Out könnte ich sogar direkt ins Interface gehen. Aber das brauch ich ja alles nicht. Mir reicht eine Last. Wie und ob die überhaupt klingt, ist mir egal.
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Hi Cook,
wenn ich Dich richtig verstanden habe, möchtest Du lediglich einen Lastwiderstand für den neuen Amp, damit Du ihn schadlos ohne Box betreiben kannst.

Ich habe mal erfolglos nach einem Händler gesucht, der einen Lastwiderstand für Amps anbot.

Wenn Du jetzt keinen findest bliebe Dir der Weg zum Techniker, der Dir so etwas bastelt.

Der kleine Tiny ist doch gar nicht so viel billiger wie z.B. der Tubemeister. Mit dem kannst Du silent recorden. Das ginge auch mit dem Beast von Laboga. Sind das keine Alternativen?
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.900
Ort
Im Musikzimmer
Moin,
mein Weber Mini Mass kann sowas, es gibt auch einen "Silencer", der als reine dummy load dient für bis zu 20 Watt.
Bei TubeTown gibt es eine Bauanleitung für etwas ähnliches.
Den finetone bf würde ich auch mal anfragen.

Erfolglos? Hmmm...

Ciao
Monkey
 
T
The Rabber
Well-known member
Registriert
4 Mai 2010
Beiträge
824
Tubetown bietet auch Lastwiderstände an bis 150Watt ;-) Dazu dann noch ein Boxenkabel und nen Kühlkörper dann hast du deinen Widerstand.
 
A
Anonymous
Guest
frank schrieb:
Der kleine Tiny ist doch gar nicht so viel billiger wie z.B. der Tubemeister. Mit dem kannst Du silent recorden. Das ginge auch mit dem Beast von Laboga. Sind das keine Alternativen?

+1

...wollte ich gerade genau so schreiben > Testen und horchen ;-)
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Monkeyinme schrieb:
Erfolglos? Hmmm...
Ja, erfolglos, Monkey. Ich habe nach einembloßen Lastwiderstand gesucht. Nicht nach einer Powersoak, Silencer und wie die Dinger sonst noch heißen.
 
schocka
schocka
Well-known member
Registriert
28 November 2005
Beiträge
393
Ort
Goslar
Moin,

Acy (http://www.acys-lounge.de/) baut auch reine Lastwiderstände, bzw. hat sie schon gebaut. Auf seiner Homepage bietet er sie derzeit nicht aktiv an, anfragen kostet ja aber nichts.

Viele Grüße,
Andreas
 
cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
970
Danke für die Tipps, Jungs! Die anderen Amps hatte ich bislang nicht auf dem Radar, bin aber auch noch nicht tief im Test-Prozess. Grundsätzlich hätte ich aber ohnehin gerne ein Amp-unabhängiges System, das ich auch mal hinter andere Verstärker schalten könnte.

Ich denke, ich werde mal bei Elektrikern vor Ort anfragen. Mein hiesiger Musikhändler repariert auch Amps. Der sollte doch auch einen Lastwiderstand basteln können.
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.900
Ort
Im Musikzimmer
frank schrieb:
Monkeyinme schrieb:
Erfolglos? Hmmm...
Ja, erfolglos, Monkey. Ich habe nach einembloßen Lastwiderstand gesucht. Nicht nach einer Powersoak, Silencer und wie die Dinger sonst noch heißen.

Der Silencer müßte genau das sein, mit Gehäuse, Kabel und einem bypass Schalter. Also fast "nur" ein Lastwiderstand.
Aber wie lange es den schon gibt? Keine Ahnung.

Das mit Acy stimmt, der hatte mal eine reine Loadbox im Angebot.
Ciao
Monkey
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
cook schrieb:
Grundsätzlich hätte ich aber ohnehin gerne ein Amp-unabhängiges System, das ich auch mal hinter andere Verstärker schalten könnte.
Nun ja, Cook,
ein Lastwiderstand muss dem Ohm-Wert eines Amps entsprechen. Einen 8-Ohm Lastwiderstand an einen Amp mit 16 Ohm zu hängen, halte ich für keine gute Idee.
Also zäume besser das Pferd von vorn auf. Sprich: Erst der Amp, dann der Lastwiderstand.

Oder frage den Techniker, ob er Dir einen in den Ohm-Werten schaltbaren Lastwiderstand bauen kann.
 
cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
970
Absolut richtig. Ich werde erst mal einen Amp suchen. Vielleicht schon heute, denn ich ich hab zwei Tage Urlaub.

Danke für eure Beiträge. Weitere Tipps sind natürlich willkommen!
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
cook schrieb:
Absolut richtig. Ich werde erst mal einen Amp suchen. Vielleicht schon heute, denn ich ich hab zwei Tage Urlaub.
Na denn viel Spaß, Cook,
zu dem Tubemeister ist hier ja schon 'ne Menge schrieben worden. Das reicht als Erstinfo, möchte ich meinen.

Der kleine Laboga, der in vergleichbarer Leistungsklasse spielt, ist etwas metallastig.

Beide haben jedoch einen DI-Out. Ob es noch andere Amps mit diesem Feature in dieser Preisklasse gibt, weiß ich nicht.
 
A
Anonymous
Guest
Reiner regelbarer Lastwiderling - Tubejuice googeln.
Gibt es in 8 und 16Ohm, er erweitert das Sortiment aber dauernd.
Kommen halt aus den USA, man muss also importieren wollen.

grüße
MIKE
 
cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
970
Super, danke. Ich sehe schon, für um die 100 Dollar kriegt was man bei verschiedenen Herstellern.
 
Gerrit
Gerrit
Well-known member
Registriert
28 Januar 2006
Beiträge
1.736
Ich habe eine Frage, die genau in diese Thematik rein passt.

Was für eine DI-Box nimmt man am besten, um sie zwischen Amp und Box zu klemmen, um ein symmetriertes Verstärkersignal zu erhalten, um es dann wiederum digital mit einer Boxensimulation zu versehen?

Auf welche Dinge muss man achten? Vllt. sogar Empfehlungen?
 
A
Anonymous
Guest
Hi Gerrit,
ohne das Teil getestet zu haben: Suhr Iso Line Out Box.
Macht was Du suchst: Abgriff zwischen Verstärker und Box, gibt ein Line-Signal (symmetrisch) aus, das nicht frequenzkorrigiert ist. Ich hab neulich so ein Ding mit Boxensim gesucht und bin drüber gestolpert, wurde dann aber eine Red Box. Suhr-typisch nicht gerade geschenkt, dürfte als US-Import deutlichst billiger kommen als hier ...
Viele Grüße
Tom
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten