Power Soak oder was ?


little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.459
Lösungen
2
Ort
Hamburg
Hi,

die Box kommt aus den USA. Ausgedacht hat sie sich ein professioneller Amp-Techniker, der in seinem Shop noch einige andere schlaue Sachen anbietet.
z. B. eine Austausch-Neckplate für Gitarren mit geschraubtem Hals. Man kann nach der Montage der Halsplatte den Hals so oft ab -und wieder anschrauben wie man möchte, ohne daß die Bohrlöcher ausleiern und gedübelt werden müssen.

Ob die Box genau das tut, was sie soll, und was der Sound dazu sagt, weiß ich nicht, aber da alles geniale bekanntlich simpel ist (Fender Stratocaster/Telecaster) juckt es mich, das Ding mal auszuprobieren.

Übrigens...der Shop heißt "carlscustomguitars" mit com am Ende.

Ich werde, wenn ich das Ding getestet habe, mal berichten.

Gruß

Tom
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.642
little-feat":1x9di23h schrieb:
Hi,

die Box kommt aus den USA. Ausgedacht hat sie sich ein professioneller Amp-Techniker, der in seinem Shop noch einige andere schlaue Sachen anbietet.
z. B. eine Austausch-Neckplate für Gitarren mit geschraubtem Hals. Man kann nach der Montage der Halsplatte den Hals so oft ab -und wieder anschrauben wie man möchte, ohne daß die Bohrlöcher ausleiern und gedübelt werden müssen.

Ob die Box genau das tut, was sie soll, und was der Sound dazu sagt, weiß ich nicht, aber da alles geniale bekanntlich simpel ist (Fender Stratocaster/Telecaster) juckt es mich, das Ding mal auszuprobieren.

Übrigens...der Shop heißt "carlscustomguitars" mit com am Ende.

Ich werde, wenn ich das Ding getestet habe, mal berichten.

Gruß

Tom

Hallo,
dieser Trick ist ein alter Hut und wurde auch vor einer Weile hier schon mal besprochen. Ich glaube auch nicht, dass diese Idee aus besagtem Shop stammt. Es eine praktikable Lösung, wenn man ausschließlich mit Vorstufen-Sounds arbeitet. Aber klingt dann z.B. ein Plexi wie ein Plexi? Das wage ich dann doch zu bezweifeln.
 
C
Christof
Well-known member
Registriert
8 November 2002
Beiträge
669
Ort
Hamburg
Also, verstehe ich das richtig? Das ist ein Anti-Boost oder Unter-boost-Gerät und somit wird nur noch ein Bruchteil der Ausgangsleistung der Vorstufe an die Endstufe weitergegeben. Also wie Finetone schon sagte, ist das ein Gimmick, um im Prinzip nur die Vorstufenzerre zu benutzen. Oder wie...?
 
A
Anonymous
Guest
Moinsen,

jo, sieht so aus...
Hast ja im Prinzip, nur ne Steuerung die die Endstufe bedient.
Also nix anderes als bei nem Einschleiifweg der Return-Regler.
Da stand zwar was von ...Amps älterer Semester ....nur leider haben die in der Regel gar keine Einschleifwege.
Die Sache wird also doch etwas teurer... :-D
Der Klang wird natürlich nicht wie ein normaler AMp/nur leiser.

Bei Racks und Einschleifwegen muss man ja für seinen Sound auch ausprobieren in wie weit man die Endstufe anfährt um auf die optimalen Ergebnisse zu kommen (zB Anteil der Endstufenverzerrung)

Also eher ein nettes Spielzeug für zu Hause und um seinen Lieblingsamp auch Nachbarnverträglich zu spielen.

greez

PS: wenn ich mir nen alten Semester aber mit Einschleifweg bestücken lasse...sollte sowieso ein Send und Return Regler dabei sein ...dann erübrigt sich das Kistchen.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

für die Leute die sich für so ein Gerät interessieren:

Sucht mal nach dem Rath-Amp "Soloswitch", gibts immer wieder
mal über eBay zu beziehen oder z.B. auch über ein hier örtliches
Musikhaus. http://www.muemu.de

Den Soloswitch gibt es sowohl für vor den Amp als auch (wie das oben
genannte) für den FX-Loop. Er ist zwar etwas teurer, wie der Preis der
Auktion derzeit, aber bei Rath-Amp handelt es sich um sehr gutes
Equipment, bei diesem Teil hier wäre ich mir da nicht so sicher...

Nils

EDIT: Rath-Amp heißt übrigens mittlerweile "Vintage Amp", zur Zeit
gibts doch tatsächlich sogar die erweiterte Version auf eBay, siehe
hier.
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
....in den Effektweg des Amps eingeschliffen. Anschließend kann man dann mit dem Poti die Ausgangslautstärke des Amps selbst bei vollaufg....

Nein nein nein! Ruft der Klugscheißer in mir! :roll:
Dies ist kein Abrasiv - hier wird kein Material mit feinem Korn abgetragen, keine Oberfläche geebnet. Am Verstärker wird nichts eingeschmirgelt und auch nicht eingeschliffen .

Eine Schleife wird gezogen! Vom einen Gerät in das Andere und zurück. Es wird eingeschleift!

Puuh - ist das denn sooo schwer? ;-)
 
A
Anonymous
Guest
W°°":mh2t6qps schrieb:
....in den Effektweg des Amps eingeschliffen. Anschließend kann man dann mit dem Poti die Ausgangslautstärke des Amps selbst bei vollaufg....

Nein nein nein! Ruft der Klugscheißer in mir! :roll:
Dies ist kein Abrasiv - hier wird kein Material mit feinem Korn abgetragen, keine Oberfläche geebnet. Am Verstärker wird nichts eingeschmirgelt und auch nicht eingeschliffen .

Eine Schleife wird gezogen! Vom einen Gerät in das :!: andere und zurück. Es wird eingeschleift!

Puuh - ist das denn sooo schwer? ;-)

Hat die Sonne jetzt geschienen oder gescheint?
 
A
Anonymous
Guest
Moinsen,

also ich hab jetzt mal im Kopf gerechnet...

1 Poti 1meg (müsste genügen) 95 Cent
1 Bohrer (HSS) der mit bei Bohren abricht 1,20 €

tja...dann bohr ich doch bei meinem vorhandenen Amp mit Einschleifweg)
setz das Poti rein, greif an der Return Buchse ab.

muss nich nochn extra Kästchen rumkleben
hab noch das Porto gespart.
Und freu mich, nach getaner Arbeit auf ein kühles Altbier. :-D :-D :-D

greez
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.459
Lösungen
2
Ort
Hamburg
W°°":a9ynlv0l schrieb:
....in den Effektweg des Amps eingeschliffen. Anschließend kann man dann mit dem Poti die Ausgangslautstärke des Amps selbst bei vollaufg....

Nein nein nein! Ruft der Klugscheißer in mir! :roll:
Dies ist kein Abrasiv - hier wird kein Material mit feinem Korn abgetragen, keine Oberfläche geebnet. Am Verstärker wird nichts eingeschmirgelt und auch nicht eingeschliffen .

Eine Schleife wird gezogen! Vom einen Gerät in das Andere und zurück. Es wird eingeschleift!

Puuh - ist das denn sooo schwer? ;-)

Ich sehe das eher positiv......regelmäßiges Versagen im Umgang mit der deutschen Sprache ist auch eine Form von Zuverlässigkeit.....
 
A
Anonymous
Guest
mad cruiser":1gsa8hso schrieb:
W°°":1gsa8hso schrieb:
....in den Effektweg des Amps eingeschliffen. Anschließend kann man dann mit dem Poti die Ausgangslautstärke des Amps selbst bei vollaufg....

Nein nein nein! Ruft der Klugscheißer in mir! :roll:
Dies ist kein Abrasiv - hier wird kein Material mit feinem Korn abgetragen, keine Oberfläche geebnet. Am Verstärker wird nichts eingeschmirgelt und auch nicht eingeschliffen .

Eine Schleife wird gezogen! Vom einen Gerät in das :!: andere und zurück. Es wird eingeschleift!

Puuh - ist das denn sooo schwer? ;-)

Hat die Sonne jetzt geschienen oder gescheint?

Wieder zurück und: sie schien zu scheinen, so schien es mir... Mein Papa würde jetzt sagen: gescheintetet.

@ little-feat: Da kann ich nichts positives dran erkennen. Natürlich ist der Beitrag vom Walter spitzfindig. Solange wir jedoch behaupten, der deutschen Spache mächtig zu sein und diese zu benutzen, sollten sich manche wirklich mal mit den Grundzügen auseinandersetzen.
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.459
Lösungen
2
Ort
Hamburg
7-ender @ little-feat: Da kann ich nichts positives dran erkennen. Natürlich ist der Beitrag vom Walter spitzfindig. Solange wir jedoch behaupten schrieb:
...soll ich jetzt eine Gebrauchsanleitung zum Thema Ironie nachliefern, oder wird´s auch so gehen??
 
A
Anonymous
Guest
little-feat":124mh2lf schrieb:
...soll ich jetzt eine Gebrauchsanleitung zum Thema Ironie nachliefern, oder wird´s auch so gehen??

Danke, Jörg, aber da muß ich mich nochmal abschließend äußern.

@Little-Feat: Du solltest uns vielleicht prinzipiell mal eine Gebrauchsanweisung zum Lesen Deiner Beiträge geben. Das würde bestimmt zum allgemeinen Verständnis beitragen... Bitte verlange jetzt nicht eine Aufzählung von Beispielen!
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
little-feat":3cq2khx7 schrieb:
...soll ich jetzt eine Gebrauchsanleitung zum Thema Ironie nachliefern, oder wird´s auch so gehen??

Ironing: Etwas mit Stahl versehen oder auch bügeln.

Beides ist in meinen Augen in diesem Zusammenhang vollkommen unsinnig. ;-)

PS: Lass den 7-Ender! Ich hab nur zwei und schon alle Hände voll zu tun!

PPS: Ich wünschte, sie hätte geschienen. Sie machte aber nicht mal den Anschein, scheinen zu wollen.
 
A
Anonymous
Guest
Ich entschuldige mich hiermit förmlich. Ironie ist das eine, verständiges schreiben ein völlig anderes...
 
A
Anonymous
Guest
ich glaub ich weiß jetzt, wie ich reich werde.
für 66€ ist die so innovative 2nd master volume box rausgegangen...
überlegen manche leute überhaupt noch? das war nur nen poti, nen gehäuse von musikding schwarz lackiert, 2 buchsen und nen potiknopf!?

...
 
Max
Max
Well-known member
Registriert
25 Januar 2002
Beiträge
588
grinz":37vj0sxf schrieb:
ich glaub ich weiß jetzt, wie ich reich werde.
für 66€ ist die so innovative 2nd master volume box rausgegangen...
überlegen manche leute überhaupt noch? das war nur nen poti, nen gehäuse von musikding schwarz lackiert, 2 buchsen und nen potiknopf!?

...
Genau so ein Ding habe ich mir vor 20 Jahren mit Teilen von P&M Elektronic für glaub ich 5 DM zusammengelötet!

Nur, da ich damals über einen London City Turm, natürlich ohne Einschleiffweg, gespielt hab, kam das Teil zwischen Overdrive und Amp!
 
A
Anonymous
Guest
Wenn es ACY nicht selber tut, dann eben ich:
ACY bietet so etwas an, sogar mit Fuß-Umschalter zur normalen Lautstärke. Also kein Kanalumschalter sondern zwei Masterlautstärken. Fein.
 
 

Oben Unten