Echo Send - Return????

jaydee65

jaydee65

Well-known member
.. an meinem betagten Solton Amp sind auf der Rückseite 2 Buchsen .
1mal SEND und 1mal Return.
Darüber steht ECHO.
Wofür ist das, wie geht das, kann ich da noch etwas anderes mit machen???

Gruß

Daniel

Motto: es gehört mehr Mut dazu seine Meinung zu ändern,als ihr treu zu bleiben ;-)
 
A

Anonymous

Guest
Hi,

das hört sich nach Einschleifweg an. Ich hab jetzt keinen Schaltplan und kann nur eine allg. gülige Aussage machen.
Der Einschleifweg trennt quasi Vor- und Endstufe.
Du kannst da ein beliebiges Effektgerät einschleifen (Delay, Reverb etc.).
Du kannst das Vorstufensignal abgreifen (Recording, PA z.B.)
Du kannst mit einem fremden Signal die Endstufe ansteuern.
Send ist das Signal, das von der Vorstufe kömmt, Return geht zur Endstufe.

Ja, nee - is klar. Ich wünscht, ich hätt’ ne Klarinettistin..

gruß duffes
 
jaydee65

jaydee65

Well-known member
Hi duffes,

erstmal tnx für Deine fixe Hilfe.
Sowas hatte ich schon gedacht, aber lieber wollte ich das von einem Spezi hören bzw. lesen.

Gruß

Daniel

Motto: es gehört mehr Mut dazu seine Meinung zu ändern,als ihr treu zu bleiben ;-)
 
Wu-Lee

Wu-Lee

Well-known member
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: jaydee65
.. an meinem betagten Solton Amp sind auf der Rückseite 2 Buchsen .
1mal SEND und 1mal Return.
Darüber steht ECHO.
Wofür ist das, wie geht das, kann ich da noch etwas anderes mit machen???

Gruß

Daniel

Motto: es gehört mehr Mut dazu seine Meinung zu ändern,als ihr treu zu bleiben ;-)
</td></tr></table>

Hi
Bist du dir sicher, dass dort Echo steht, und nicht Loop, und du hast das als Echo interpretiert???
Wenn Loop steht ist das 100pro der Einschleifweg für Effekte.

Muuuuuhsikalische Grüsse aus der Schweiz!!!
Christian
http://www.wu-lee.ch.vu
 
jaydee65

jaydee65

Well-known member
@ WU-LEE

Hi,
ich bin mir sicher, außerdem ist rechts von den SEND-RETURN Buchsen noch eine Buchse wo steht
" OUTPUT STUDIO OR SLAVE ".

Mache ich was kaputt wenn ich bei SEND-RETURN Effekte einschleife???

Gruß

Daniel



Motto: es gehört mehr Mut dazu seine Meinung zu ändern,als ihr treu zu bleiben ;-)
 
A

Anonymous

Guest
Gudn Abend!

Der FX-Weg = FX-loop wird bei alten Geräten oft mit Echo bezeichnet. Also kann man da FX einschleifen. Macht man nix kaputt, außer vielleicht die eigenen Ohren wenn man da n distortion mit allen Reglern auf 10 einschleift.
Studio or Slave - hier kannst Du z. B in einen 2ten Amp gehen (den SLAVE). Dieser Ausgang geht also auch vor der Endstufe ab, wahrscheinlich aber nach dem FRX-loop, wäre jedenfalls sinnvoller ...
Theoretisch kannst Du von dem Ausgang auch ins Pult gehen, aber ohne Speakersim klingts wohl eher nich so ... probieren geht über studieren und immer sachte mit den volumenreglern, dann geht auch bestimmt nix kaputt.

Grüße

billion

--- billion guitar horror ---

all i got is a red guitar,
three chords and the truth.

---------------------- xxx
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: billion guitar horror
Gudn Abend!

Der FX-Weg = FX-loop wird bei alten Geräten oft mit Echo bezeichnet. Also kann man da FX einschleifen. Macht man nix kaputt, außer vielleicht die eigenen Ohren wenn man da n distortion mit allen Reglern auf 10 einschleift.
Studio or Slave - hier kannst Du z. B in einen 2ten Amp gehen (den SLAVE). Dieser Ausgang geht also auch vor der Endstufe ab, wahrscheinlich aber nach dem FRX-loop, wäre jedenfalls sinnvoller ...
Theoretisch kannst Du von dem Ausgang auch ins Pult gehen, aber ohne Speakersim klingts wohl eher nich so ... probieren geht über studieren und immer sachte mit den volumenreglern, dann geht auch bestimmt nix kaputt.

Grüße

billion

--- billion guitar horror ---

all i got is a red guitar,
three chords and the truth.

---------------------- xxx
</td></tr></table>

Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen ausser das Du sicher gehen solltest den richtigen Signalweg einzuschleifen (send-->input
output-->return). Das falsch zu machen ist manchmal ganz schön einfach...[V]
 
A

Anonymous

Guest
Erstmal Hallo (so als neuling)
hab grad das thema gelesen und da fiel mir ein, was ich auf der Hughes&Kettner Seite gelesen hab: Dort stand, das man generell an den FX-Loop keine Verzerrer packen soll, sondern die direkt hinter die Gitarre und vor den Amp-Input packe soll... Was hat es damit auf sich?
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: roggen-christian
Erstmal Hallo (so als neuling)
hab grad das thema gelesen und da fiel mir ein, was ich auf der Hughes&Kettner Seite gelesen hab: Dort stand, das man generell an den FX-Loop keine Verzerrer packen soll, sondern die direkt hinter die Gitarre und vor den Amp-Input packe soll... Was hat es damit auf sich?
</td></tr></table>

Sieht so aus als ob da keiner Anworten will... Ich weiss es leider nicht. Könnte sein das es an einer Anhebung der Lautstärke liegt die der Loop nicht vertragen kann oder so... Kein Ahnung[:(!][:(!]!
Mich würde es auch mal interessieren...

LG,
Skirmish.
 
A

Anonymous

Guest
Sers´n

... könnte vielleicht mit den Betriebspegeln zu tun haben.
Hoffentlich irre ich mich nicht aber:
Betriebspegel geht man z.B. bei Gitarren von -10dB aus.
Effektgeräte in PA-Aux-Schleifen +4dB.
Bei den meissten Verstärkern/Effekten kann man den Pegel mittels Schalter angleichen.
Fußtreter sind in aller Regel auf -10dB getrimmt. Wenn nun ein Signal mit +4dB reinbläst, übersteuert man den Eingangsverstärker der Schaltung und kann so evtl. sogar ein Defekt hervorrufen. (Is alles scho passiert)




Up the Iron´s

Jochen
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Seidlersjoe
Sers´n

... könnte vielleicht mit den Betriebspegeln zu tun haben.
Hoffentlich irre ich mich nicht aber:
Betriebspegel geht man z.B. bei Gitarren von -10dB aus.
Effektgeräte in PA-Aux-Schleifen +4dB.
Bei den meissten Verstärkern/Effekten kann man den Pegel mittels Schalter angleichen.
Fußtreter sind in aller Regel auf -10dB getrimmt. Wenn nun ein Signal mit +4dB reinbläst, übersteuert man den Eingangsverstärker der Schaltung und kann so evtl. sogar ein Defekt hervorrufen. (Is alles scho passiert)




Up the Iron´s

Jochen
</td></tr></table>
Sowas hatte ich mir auch gedacht. Verifiziere irgendwe mal bitte...[8D]

LG,
Skirmish.
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: roggen-christian
Erstmal Hallo (so als neuling)
hab grad das thema gelesen und da fiel mir ein, was ich auf der Hughes&Kettner Seite gelesen hab: Dort stand, das man generell an den FX-Loop keine Verzerrer packen soll, sondern die direkt hinter die Gitarre und vor den Amp-Input packe soll... Was hat es damit auf sich?
</td></tr></table>

Spontane Antwort: eingeschliffene Dist-Pedale klingen sehr gewöhnungbedürftig bis sch....! Macht aber auch kein normaler Mensch :D also das Overdrive oder Dist-Pedal immer schön vor den Amp!

Stratige Grüsse,

Doc

(der immer noch sehr gerne Blues hört)
 
 
Oben Unten