EMG brummt


Gerrit
Gerrit
Well-known member
Registriert
28 Januar 2006
Beiträge
1.736
Alter Schwede!

Seid einer Weile brummt es, wenn ich in den Distortion-Channel schalte. Ich dachte, es würde am Amp liegen, aber wenn ich den Tone-Regler runter drehe, verschwindet auch das Brummen. Ich habe gerade eben das E-Fach geöffnet und nachgeschaut, ob alles in Ordnung (von wegen Kurzschluss etc.). ---> nichts gefunden.

Nur so zur Info: Les Paul mit Zakk Wylde Set. Könnte es daran leigen, dass die Batterie am Ende mit ihrer Power ist?
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Gerrit":1cac1786 schrieb:
Nur so zur Info: Les Paul mit Zakk Wylde Set. Könnte es daran leigen, dass die Batterie am Ende mit ihrer Power ist?

Mit grosser Wahrscheinlichkeit! Knacken & Brummen - neue Batterie!
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Gerrit,

die Overdrive-Kanäle der Amps, die ich kenne (sind ja nicht so viele), machen aus kleinen Nebengeräuschen große Soundwände, die immer im Hintergrund zu hören sind. Vielleicht ist die Abschirmung der Elektronik in deiner Gitarre nicht mehr ganz oK. Dann könnte sie alles Mögliche an Störsignalen einfangen. Aktive Elektronik soll, wie ich anderenorts gelesen habe, sogar noch empfindlicher sein (zumindestens bis das Signal das Klinkenkabel erreicht!).

C-ya
 
A
Anonymous
Guest
schroeder":mwmn59ml schrieb:
Vielleicht ist die Abschirmung der Elektronik in deiner Gitarre nicht mehr ganz oK.

EMG-Pickups benötigen keine Abschirmung. (Einer der Gründe, warum ich sie seit vielen Jahren live spiele - man bekommt nicht mehr eine am Mikro gewischt).

Ich denke, da ist ein Drähtlein locker. Schauen und evtl. nachlöten.
 
A
Anonymous
Guest
mad cruiser":3tilg8uj schrieb:
...Einer der Gründe, warum ich sie seit vielen Jahren live spiele - man bekommt nicht mehr eine am Mikro gewischt..

Erlebst du sowas tatsächlich heutzutage auch noch?? Hammer! Ich würde dem Techniker was husten!
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Mad,

die Tonabnehmer brauchen keine Abschirmung, wohl aber anscheinend die (Boost?)Elektronik. Leider finde ich das, was ich darüber gelesen habe, im Moment nicht mehr. Das Netz ist riesig und heute fehlt mir die Zeit.

Aus eigener Erfahrung (in meiner Strat steckt eine aktive Elektronik made by Fender oder so) kann ich nur sagen, dass die Gitarre noch immer, trotz eines "dummy-coils" (?), der die Störsignale unterdrücken soll, reichlich Störsignale auffängt. Ich vermute, es liegt an den beiden Boost-Schaltkreisen (Höhen und Mitten). Manche Brummer tauchen komischerweise erst auf, wenn ich den Boost zurückdrehe. Die Abschirmung sieht aber ok aus. Weiß der Teufel...

Wenn die Batterie schwach ist, wird das Signal übrigens leiser und klingt übersteuert.

C-ya

PS: @Gerrit: Falls die Abschirmung deiner Gitarre geerdet ist, könnte vielleicht dieses Kabel locker sein.
 
A
Anonymous
Guest
Moinsen...

wechsel einfach ma jedes Glied in der Kette aus

-Gitarre
-evtl. EMG
-Kabel
-Effekte
-Amp
-Gitarrist :-D

wo es nich mehr brummt ..is schuldig und muss ohne Abendessen ins Bett

greez
 
B
Banger
Guest
schroeder":155g52l0 schrieb:
die Tonabnehmer brauchen keine Abschirmung, wohl aber anscheinend die (Boost?)Elektronik.

Hi schroeder,
EMGs haben die Elektronik in den Pickups selbst mit eingegossen, sofern kein zusätzlicher Schaltkreis []nach[/i] den Pickups eingebaut wurde, - was meines Wissens nach bei dem Zakk Wylde Set auch nicht der Fall ist - trifft das also nicht zu. Da ist also wo anders was im Argen.

Ansonsten ist Deine Beobachtung aber sinnig. Eine Dummy-Coil-Schaltung arbeitet allein schon durch die unterschiedlichen Positionen von Pickups und Dummy Coil nie wirklich zu 100% einstreuungsauslöschend; ein Booster verstärkt diese Nebengeräusche natürlich auch mit, und wenn der Booster auch noch schlecht abgeschirmt ist, also selbst Einstreuungen aufnimmt, ist natürlich die Hölle los :)
 
Gerrit
Gerrit
Well-known member
Registriert
28 Januar 2006
Beiträge
1.736
alien":lz9nt7a6 schrieb:
Da kann es ja nicht dran liegen, da die Elektrik nichts mit der Gitarre zu tun hat. (Also ich mein Erdung, oder wie das auch immer heißt)

alien":lz9nt7a6 schrieb:
Hmm ... naja, ich hab keine anderen mehr.

alien":lz9nt7a6 schrieb:
Passiert ... nichts verändert.

alien":lz9nt7a6 schrieb:
Jop, habs getauscht bzw. aus der Kette genommen -> kein brauchbares Resultat.

alien":lz9nt7a6 schrieb:
Auch gemacht. Hat's nicht gebracht.

alien":lz9nt7a6 schrieb:
Also ich muss doch sehr bitten! :-D

Ich dekne ich werde mal mein Babe auseinanderbauen und im Detail nach Fehlern suchen. Was anderes bleibt mir im moment nich übrig. :mad:

EDIT:: 22:00 Uhr. Kein Fehler gefunden. Ich bin mit einem Spannungsmessgerät alle relevanten Punkte abgegangen, um zu gucken um eine Unterbrechung stattgefunden hat. Leider auch hier nichst. Ich komme nicht drummherum, mein Babe vom Fachmann durchchecken zu lassen.
 
A
Anonymous
Guest
Gerrit":2nx2lx8s schrieb:
Ich komme nicht drummherum, mein Babe vom Fachmann durchchecken zu lassen.

Es sollte eigentlich nichts größeres sein.

Ich habe in den letzten zwanzig Jahren noch keinen EMG kaputt bekommen.
Also: Kopf hoch!
 
Gerrit
Gerrit
Well-known member
Registriert
28 Januar 2006
Beiträge
1.736
Ich war beim Fachmann. Der hat in Erwägung gezogen, dass es sich um ein Erdungsproblem handelt.

Kann das sein? Ich denke, EMG's braucht man nicht mit den Saiten zu erden.
 
A
Anonymous
Guest
Gerrit":34qfojpv schrieb:
Ich war beim Fachmann. Der hat in Erwägung gezogen, dass es sich um ein Erdungsproblem handelt.

Dann ziehe ich in Erwägung, dass es kein Fachmann ist.

EMG":34qfojpv schrieb:
5) When installing EMG pickups, DO NOT reconnect the bridge ground wire. This wire usually is soldered to a volume or tone control casing and goes to the bridge. This wire grounds the strings and uses them and your body as a shield against hum and buzz. It also creates a schock hazard. EMG pickups are shielded internally and do not require string grounding. This greatly reduces the possibility of reverse polarity shock from microphones and the like.

Dieses manual liegt jedem EMG bei. (Vermutlich abgesehen von jenen, die ab Werk eingebaut wurden.)

Vielleicht kontaktierst Du mal den EMG user support.
 
Gerrit
Gerrit
Well-known member
Registriert
28 Januar 2006
Beiträge
1.736
mad cruiser":17887hcp schrieb:
Dann ziehe ich in Erwägung, dass es kein Fachmann ist.

Ich denke schon, dass er Ahnung von dem hat, was er tut. Schließlich hat er das Brummen auf ein Minimum reduzieren können.

Mein Fehler war, nicht erwähnt zu haben, dass es sich bei den PU's um EMG's handelt. Sorry dafür. Ich habe die Gitarre über Nacht mal zum Einstellen und Reinigen im Laden gelassen. Ich habe sie Tip Top wieder bekommen und kann nur sagen, das sich die Gitarre wesentlich besser spielen lässt und sie bkitzblank ist. In der Form hätte ich das nicht hinbekommen.

Leider ist ein Restbrummen noch vorhanden. Der Techniker, der die Gitarre bearbeitet hat, führt das auf den Amp zurück. Er hat ebenfalls die Elektronik überprüft und konnte keinen Fehler entdecken.
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
3
Aufrufe
829
Anonymous
A
 

Oben Unten