Equipment: Gitarre, Amp, Effects...usw.

A

Anonymous

Guest
Hallo..
nach 25 jahre fange ich wieder an, hab eine
band gegründet, ziel: rock, blues.
damals hhaten wir einen röhrenamp und eine gitarre, das wars.
meiner frage: was braucht man denn heute so? Außer einer Strat, hab ich noch einen PCL-Amp herumstehen (Röhre), einen AX30G bodentreter, einen Laney TF 200.

welches equipment würdet ihr empfehlen? soll natürlich irgendwann mal für einen live-auftritt reichen.

danke vorab..

strato
 
A

Anonymous

Guest
Hallöchen!

Das hängt wohl vom eigenen Geschmack ab. Aber ich würde mal einen Vorschlag machen(nur ein Vorschlag, nix Verbindliches,-)):
Also, wenn du einen Röhrenverstärker hast(Name sagte mir leider nichts) der vielleicht 2 Kanäle hat, womit man sagen wir einen Clean und einen Overdrive Kanal hat, empfiehlt sich ein Booster(Zerrer o.ä.) mit dem man 2 Zerrstufen abrufen kann, oder das Signal andickt, oder den Clean-Kanal mal richtig Leben einzuhauchen, oder um einen Leadsound in größerer Lautstärke fußbereit zu haben. Wenn du sehr vielseitige Sounds realisieren mußt, entweder einen flexiblen Amp her, oder ein (leicht live zu bedienendes) Multieffektgerät(oder ein Effektboard). Aber ganz einfach reicht auch immer noch das was du hast natürlich locker aus, wenn du mit den Gerätschaften live zurechtkommst, ohne das man sich ein Bein bricht, oder dauernd programmieren muß,ne?

In diesem Sinne get bend!
 
Daniel

Daniel

Well-known member
Hi

Eigentlich haste ja alles was man so brauchen tut. Muss zugeben, dass ich den Amp auch nicht kenne, aber wenn Dir der Sound gefällt...??? Da es ein Röhrenamp ist, wird er auch laut genug sein, denke ich mal.
Falls der Amp aber scheisse sein sollte, was ich nicht denke, gehen die Probleme los. Das geht von Fender, über Marshall, zu MesaBoogie Amps. Am besten ausprobieren. Ich persönlich habe 2 Fender Combos rumstehen!

Ein kleines Spielzeug will ich Dir aber trotzdem empfehlen. Hughes&Kettner TubeFactor. Ist ein Bodentreter mit ner Röhre drin...!!! Unbedingt antesten!!!

In diesem Sinne...


Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel

"http://www.sick-guitars.ch/"
 
A

Anonymous

Guest
danke für die tips....

PCL-Vintage Amp...ist ein 70W Röhrenamp, 2-kanalig, liegt zwischen Mesa-Boogie und Marshall, wurde nur in den Achtzigern hergestellt von PCL Music Instruments. Inc., war irgendwo im Schwabenland. 2 6L6 GC, 5 ECC83....hin und wieder bei ebay zu sehen.

Gruß

Strato
 
W°°

W°°

Well-known member
Liebe Drähtezerrer,

da schreibe ich doch auch mal was zu...

Ich besitze einen Rath 50/50, eine ’72er 4X12 Marshall Box, ein Quadra Verb aus den 80ern, einen billigen 32 Band EQ und einen Rath 2/12 Rath Monitor.
Der Rath 50/50 ist ein stereo Vollverstärker. Er geht mit Effekt über eine Seite an die 4X12. Auf der anderen Seite geht er trocken über den EQ an die Monitorbox. Ich kann mir damit das Gitarrensignal in Proberaum, oder auf der Bühne so zurecht biegen, daß es im Zentrum der (Monitor) Speaker angenehm klingt. In erster Linie schiebe ich dort den Bass. Mit diesem Setup gab und gibt es nie Probleme bei der Probe- oder Bühnenarbeit, da ich die beiden Signale (begrenzt) in ihrer Lautheit regeln kann. Ich schätze den Rath Amp für seine "gitarrige" Wiedergabe. Er komprimiert wenig und gibt die Gitarre sehr ungefärbt wieder. Das alte Quadraverb ist aus vielerlei Gründen eine Katastrophe - die Modulationen sind lächerlich, aber die Räume geben der Gitarre aufgrund ihrer Muffigkeit keine unnatürlichen Presenzen. Diese Schwäche liebe ich.
Der Rath hat ein paar Modifikationen erhalten. Im Solokanal habe ich ein zweites Mastervolumen, um die Lautstärke anheben zu können. Außerden habe ich mir für diesen Kanal einen parametrischen Mitten EQ und einen (schaltbaren) Gainboost einbauen lassen. Während man Songs bedient, so meine Meinung, hat sich die Gitarre aus dem Frequenzspektrum des Gesangs heraus zu halten. Ich pflege dort gerne die "Schüssel", d.h. tiefe Mitten und strahlende Presenz. Im Solo dagegen darf man gerne die Kartonmitte bedienen, so wie man es von alten Vöxen kennt... Mit meinem EQ kann ich das.
Das ist jetzt und es gibt einige Dinge, die ich an meinem jetzigen Setup gerne anders hätte, aber ich habe noch nichts gehört, was meinen Anspüchen auf Anhieb näher gekommen wäre.
PS: Für die Karussel Frakion habe ich noch meinen alten Engl Jive, den ich mit einem Treblebooster über ein selbst gebautes Gitarrenleslie spiele, aber das ist eine eigene Geschichte.

Beste Grüße
W°°
 
W°°

W°°

Well-known member
Sorry,
da bin ich im Thema verrutscht -
ich wollte was zu: "Was spielt ihr denn so" schreiben.

Gruß,
W°°
 
A

Anonymous

Guest
Hi Strato,

ne vernünftige Gitarre und eine 2-kanalige Combo. Gitarristenherz was willst Du mehr.

Die ganzen Treter habe ich aussortiert.
Außer einem Eigenbau von der RATTE, die brauche ich für den Fender zum anblasen.

MIt dem TF (der hat doch ne Röhre in der Vorstufe?) bist Du doch gut bedient.

Den Rest besorgen die Finger....

Gruß duffes
 
 
Oben Unten