Erster Röhrenamp - Ergänzungsfragen

A

Anonymous

Guest
Hi, hab mir jetzt bei ebay meinen ersten Röhrenamp geschossen, einen Laney AOR 30W, Typenbezeichnung ist glaub ich 3012 AOR. Hab auch schon nach nem ähnlichen Thema gesucht und bin fündig geworden, 2-3 Restfragen bleiben aber zum Umgang mit ihm, da es ja schließlich mein erster Röhrenamp ist. Eine Anleitung war nicht dabei, auf der Laney HP gibts auch keine, nur für die 50 & 100W heads, welche aber anders aufgebaut sind.

1) In dem von mir gefundenen Thema wurde gesagt, man solle immer erst auf Standby schalten und so. Schön und gut, das Ding hat allerdings keinen Standby Schalter. Also nach dem Einschalten einfach mal 2-3min warten bis ich spiel ?

2) Das Modell ist ansich ja ziemlich alt, die Röhren sind laut Verkäufer auch noch nie ausgetauscht worden. Da dass bei den Vorstufenröhren ja nicht so dringend ist (wie im bereits mehrfach erwähnten Thread gesagt wurde :) ), gehts mir um die Endstufenröhren. Der Amp klingt meines Erachtens nach gut, woran erkenn ich ob ein Röhrentausch nötig ist? Ich bin nicht allzu wild drauf, will nur sichergehen dass mir kein absolut fantastischer Klang entgeht :)

Wäre nett, wenn ihr mir in der Beziehung vielleicht nochmal helfen könntet!

gruß,
obi
 
A

Anonymous

Guest
Hi obi,

1) In dem von mir gefundenen Thema wurde gesagt, man solle immer erst auf Standby schalten und so. Schön und gut, das Ding hat allerdings keinen Standby Schalter. Also nach dem Einschalten einfach mal 2-3min warten bis ich spiel ?

Hintergrund mit dem Warten bzw. mit dem Stand By Schalter, soll ja der sein, das die Röhren erstmal eine gewisse Betriebstemperatur brauchen um "schön" zu klingen. Wenn Du die Gitarre einsteckst und dann den Amp anschaltest und sofort anfangen würdest zu spielen, würdest Du wahrscheinlich den Unterschied bemerken, den es ausmacht, wenn man vorher einige Minuten wartet.

2) Das Modell ist ansich ja ziemlich alt, die Röhren sind laut Verkäufer auch noch nie ausgetauscht worden. Da dass bei den Vorstufenröhren ja nicht so dringend ist (wie im bereits mehrfach erwähnten Thread gesagt wurde ), gehts mir um die Endstufenröhren. Der Amp klingt meines Erachtens nach gut, woran erkenn ich ob ein Röhrentausch nötig ist? Ich bin nicht allzu wild drauf, will nur sichergehen dass mir kein absolut fantastischer Klang entgeht

Röhren haben (meist am oberen Ende) innerhalb des Glaskolbens einen metallisch schimmernden Bereich. Ist der Glaskolben undicht, dann verfärbt sich dieser Bereich milchig weiß. Jede Röhre hat außerdem innen einen Glühfaden. Wenn man also in einer Röhre im Betrieb nichts glühen sieht (was bei Vorstufenröhren manchmal nicht so leicht zu erkennen ist) dann ist sie defekt. Ebenfalls wirst Du vom Sound her schon erhebliche Unterschiede hören. Alte, verbrauchte Röhren klingen ehr dumpf und wenig brilliant.

Gruß
VVolverine
 
physioblues

physioblues

Well-known member
Hai,

zu 1. Eine Minute reicht in der Regel. Also erst Kabel rein in Ketarre und Ämp, dann Power-Schalter an und eine Minute das Vol-Poti zugedreht lassen. Dann sind die Röhren auf Temperatur.
Übrigens nach dem Spielen den Verstärker am Besten noch 20 - 30 min. auskühlen lassen, bevor du ihn transportierst. Da sind die Röhren immer noch sehr empfindlich.

zu 2. Auszuwechselnde Röhren klingen höhenärmer und rauschen. Also wenn es dumpf klingt und die Tele am Steg nach Scofield klingt :-D , wäre es dann soweit.
Man kann es auch sehen, wenn man den Röhren beim Glühen zusieht. Bei deinem ersten Amp wirst du da noch keine Erfahrung haben, aber du kannst die beiden Endstufenröhren ja ganz gut vergleichen, ob es gleich glüht.
Weißt du, wieso die guten alten Röhrenamps das Bedienfeld so hatten, daß man es von hinter dem Amp lesen konnte ?
Die Gitarristen standen immer hinter den Amps, weil sie gar nicht genug von dem schönen Röhrenglühen kriegen konnten. ;-)
Jetzt weißt du auch, warum die Zentera-Spieler immer mit dem Rücken zu ihren Amps stehen. Diese künstliche blaue Neon-Licht zieht einem den Blauen Star auf die Linse ! :-D

.
 
A

Anonymous

Guest
Jetzt weißt du auch, warum die Zentera-Spieler immer mit dem Rücken zu ihren Amps stehen. Diese künstliche blaue Neon-Licht zieht einem den Blauen Star auf die Linse !

:lol: :lol:

Gruß
VVolverine
 
A

Anonymous

Guest
Auszuwechselnde Röhren klingen höhenärmer und rauschen.

Also wenn ich den Amp einschalte und weder ein Kabel eingesteckt noch der aufgedreht ist, rauscht der Amp schon etwas. Ich hab es erstmal auf falsche Erdung zurückgeführt (ähnlich wie beim Plattenspieler an nem Phono Eingang :) ), aber das könnte ein Anzeichen für nen fälligen Röhrenwechsel sein?

gruß,
obi
 
A

Anonymous

Guest
Rauschen, das zunimmt wenn man das Volume aufdreht ist normal. Ältere Röhren können durch mehr Rauschen auffallen - müssen aber nicht - zumal man ja keinen Vergleichsamp hat und deshalb nicht weiß, wie stark der Amp schon konstruktionsbedingt rauscht.

Es gibt eigentlich nur 1 Rauschen, das direkt auf Röhrenprobleme hinweisen kann: Wenn es auch bei leisem Volume im Clean-Kanal aus dem Speaker ungleichmäßig rauscht, knispert, krischelt und zischelt.

Runter sind die Röhren auch, wenn die Cleansounds schon früh verzerren, ohne dass der Amp aufgerissen ist. Oder alles matt und drucklos klingt. Aber auch hier: Ohne Vergleich nicht leicht festzustellen. Genau genommen merkt man nur, wenn man über Monate oder Jahre den selben Amp spielt, ob sich was verändert.

Außerdem gibts auch noch andere Ursachen für matten Klang und wenig Druck: bei meinem 800er-Marshall fand der Techniker einen defekten Kondensator, der nach Lust und Laune für Leistungsabfall sorgte.
 
A

Anonymous

Guest
Morgen zusammen,

ich lege auch noch eine Lebenserfahrung nach: Endstufenröhren die blau leuchten / schimmern sind nicht defekt und müssen nicht ausgetauscht werden.
Gell, Musik Produktiv? ;-) :-D

Gruß
VVolverine
 
physioblues

physioblues

Well-known member
VVolverine":2oudki3j schrieb:
Morgen zusammen,

ich lege auch noch eine Lebenserfahrung nach: Endstufenröhren die blau leuchten / schimmern sind nicht defekt und müssen nicht ausgetauscht werden.
Gell, Musik Produktiv? ;-) :-D

Gruß
VVolverine

Salü,

haben die dir etwa beim Zentera einen Endstufenröhren-Wechsel berechnet ? :-D
Wundern würde mich nichts mehr.

.
 
A

Anonymous

Guest
haben die dir etwa beim Zentera einen Endstufenröhren-Wechsel berechnet ?
Wundern würde mich nichts mehr.

Bei MP würde mich die Stellung einer solchen Rechnung auch nicht wundern :lol: , aber ich war ja auch mal Besitzer eines Röhrenamps, aber dann kam der Zentera ;-)

Gruß
VVolverine
 

Ähnliche Themen

 
Oben Unten