Fender Clapton Strat - Elektronikfrage!

A
Anonymous
Guest
Hallo,
nettes Forum und ich habe als Forumsneuling gleich mal ein paar Fragen zu einer neuen Erungenschaft: ich habe mir eine Fender Eric Clapton Stratocaster gekauft (neues Modell 2002/mit Neuseless Pickups). Meine Frage(n)- wie funktioniert die Elektronik genau? Ich habe erst mal das Tremolo wieder in Betrieb genommen und dabei die Baterie im Fach entdeckt - also schonmal aktiv - klar. Beim anschluss an den Verstärker, zeigte sich bei zurückgedrehten Tonepotis im Cleankanal ein wirklich klarer Ton ohne Verzerrung. Dreht man den unteren Tonepoti ganz auf, nimmt die Lautstärke deutlich zu und die Gitarre fängt an zu zerren (MidBoost?) gehört das so, oder ist da was mit der Elektronik nicht in Ordnung (evtl. Batterie leer - habe ich nicht geprüft)? Ist der Tonepoti in der Mitte (unter Vol.Regler) mit TBX-Funktion ausgestattet und was macht das Teil genau? Bin für jede Antwort dankbar! Viele Grüsse
Leander
 
A
Anonymous
Guest
Hallo und willkommen in Fluidum!
Also Noiseless sind im Prinzip Humbucker, nur die 2.te Spule ist eine Dummyspule, um das Brummen zu unterbinden. Allerdings sind die Windlinge untereinander angebracht, nicht nebeneinander.
Die Electronic macht tatsächlich midboost, d.h. die wichtigen Frequ. für Zerrbetrieb werden verstärkt. Warum das bei dir dann im Cleankanal zerrt weiß ich nicht, evtl. ist es ein 1 Kanalamp ? Oder der Cleankanal wird ab einer bestimmten Lautstärke verzerrt ( H&K machen das z.B. gewollt ).
Zu TBX kann ich dir nischte sagen.
Grüße

Polli: ich werde geholfen hier
Poller.jpg
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Polli,
danke für die Antworten - der Amp mit dem ich es probiert habe ist ein Yamaha DG30 in einem der Cleanmodi - wirklich Clean! Habe aber auch noch eine Mesa MKIII Combo - mal sehen was die Strat da singt :D Wäre toll, wenn jemand noch weitere Infos hätte - auch zu der TBX Geschichte.
Danke und Gruss
Leander
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.866
Tausch aber trotzdem mal die Betterie aus... ich hatte mal ne Clapton in der Hand, deren Batterie noch uralt war...

Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel
 
C
Christof
Well-known member
Registriert
8 November 2002
Beiträge
669
Ort
Hamburg
Hallo,

(...unter Vorbehalt....)
TBX ist ein passiver !!! Tonregler, der bei Stellung 5 neutral ist, bei 10 die Höhen ( und Bässe?) anhebt bzw die Mitten ausdünnt und bei Stellung 0 wie ein normales zugedrehtes Tonpoti arbeitet. Das funktioniert über verschiedene Kondensatoren/Widerstände. So habe ich das mal aufgeschnappt, in eine Gitarre eingebaut und - zugegeben - gleich wieder rausgerupft. War nichts für mich.

Der Mid-Boost allerdings ist in der Tat aktiv und wenn Dein Amp ( Röhre?) bei Vollbetrieb des Boost übersteuert, ist das ganz normal. Zur Sicherheit mal Bakterie tauschen, klingt aber eigentlich alles ganz normal von hier aus.

Christof
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Christof
Hallo,

(...unter Vorbehalt....)
TBX ist ein passiver !!! Tonregler, der bei Stellung 5 neutral ist, bei 10 die Höhen ( und Bässe?) anhebt bzw die Mitten ausdünnt und bei Stellung 0 wie ein normales zugedrehtes Tonpoti arbeitet.</td></tr></table>
Ja, so hab ich das auch mitbekommen. Gab mal ne Variante mit ner Spule oder Festinduktion, damit konnte man die Bässe abschwächen.

<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Das funktioniert über verschiedene Kondensatoren/Widerstände. So habe ich das mal aufgeschnappt, in eine Gitarre eingebaut und - zugegeben - gleich wieder rausgerupft. War nichts für mich.</td></tr></table>
Nee, warm bin ich mit dieser Art Schaltung auch nicht geworden [B)].

<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Der Mid-Boost allerdings ist in der Tat aktiv und wenn Dein Amp ( Röhre?) bei Vollbetrieb des Boost übersteuert, ist das ganz normal.[/qoute]
Bei der Clapton ist es in der Tat ein (aktiver, logisch) Mittenbooster. Zum Amp: es ging um einen Yamaha 30er Amp, oder? Der müßte transistroriert sein. Bakterientausch halte ich auch für die passende Maßnahme; wenn die Stromversorgung bei solchen Boostern verhungert, zerrt es (meist unangenehm).

Viel Erfolg!
burke
 
A
Anonymous
Guest
Der Output der Clapton-Strat ist extrem hoch, auch schon ohne den Mid-Boost. Die Zerre kann also durchaus normal sein, wenn der Amp den Pegel nicht mehr clean verarbeitet bekommt.
(Ich habe allerdings ne "alte" mit den Lace-Sensors.)

Peter
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
14
Aufrufe
797
Anonymous
A
A
Antworten
12
Aufrufe
2K
Anonymous
A
 

Oben Unten