Fender Stratocaster (USA)


A
Anonymous
Guest
Hey Guitar-Cracks!

Hab mir jez ne Fender Stratocaster Made in U.S.A. mit Original Contour Body zugelegt. Hab 700€ dafür bezahlt. Ist der Preis in Ordnung oder zu teuer? Ich selber bin total zufrieden mit der Gitarre. War bis jetzt nur Billigschrott gewohnt, deswegen spielt sich, für mich, die Gitarre wie Seide! =)

Also man sieht sich...
lilgsus
 
A
Anonymous
Guest
lilgsus":2akkyzu1 schrieb:
Hey Guitar-Cracks!

Hab mir jez ne Fender Stratocaster Made in U.S.A. mit Original Contour Body zugelegt. Hab 700€ dafür bezahlt. Ist der Preis in Ordnung oder zu teuer? Ich selber bin total zufrieden mit der Gitarre. War bis jetzt nur Billigschrott gewohnt, deswegen spielt sich, für mich, die Gitarre wie Seide! =)

Also man sieht sich...
lilgsus

Hi, ich vermute, Du hast Dir eine Highway 1 Strat zugelegt. Der Preis ist normal. Ich habe ein paar Stück angespielt und fand sie für das Geld nicht schlecht (=> Ausnahmen bestätigen leider allzuoft die Regel). Aber wenn Du zufrieden bist und sie gut klingt: Gratulation. Eine Strat ist schon was feines...

Dr.Schnarke":2akkyzu1 schrieb:
ich hab ne standart american series von 2001 für 500 € (incl.Koffer) bekommen.
is das gut?

Aus Dir werde ich wieder mal nicht schlau, was denn jetzt, eine American Standard (hat nichts mit Standarte zu tun...) oder eine American Series? Gekauft 2001 oder gebaut 2001? Um den Preis beurteilen zu können, solltest Du uns diesen kleinen, aber feinen Unterschied schon sagen.

Martin ( ;-) )
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
7-ender":1qvo2g6l schrieb:
Aus Dir werde ich wieder mal nicht schlau, was denn jetzt, eine American Standard (hat nichts mit Standarte zu tun...) oder eine American Series? Gekauft 2001 oder gebaut 2001? Um den Preis beurteilen zu können, solltest Du uns diesen kleinen, aber feinen Unterschied schon sagen.

Matin

Auch das ist gut! :lol:
 
A
Anonymous
Guest
Ok, is gut! Dank euch!

Ich hau mir jez nur noch fette Humbucker rein und dann steht einem zweitem Gary Moore nichts mehr im Weg ;)

man sieht sich...
lilgsus
 
A
Anonymous
Guest
7-ender":32umtb8x schrieb:
Dr.Schnarke":32umtb8x schrieb:
ich hab ne standart american series von 2001 für 500 € (incl.Koffer) bekommen.
is das gut?

Aus Dir werde ich wieder mal nicht schlau, was denn jetzt, eine American Standard (hat nichts mit Standarte zu tun...) oder eine American Series? Gekauft 2001 oder gebaut 2001? Um den Preis beurteilen zu können, solltest Du uns diesen kleinen, aber feinen Unterschied schon sagen.

Martin ( ;-) )


Gekauft 2002
Gebaut 2001

Wusste nicht, dass es beides gibt
American Standart und American Series

Könntet ihr mich aufklären?
Seriennummer fängt mit Z0 an.

Thx
 
A
Anonymous
Guest
Dr.Schnarke":twenixv6 schrieb:
7-ender":twenixv6 schrieb:
Dr.Schnarke":twenixv6 schrieb:
ich hab ne standart american series von 2001 für 500 € (incl.Koffer) bekommen.
is das gut?

Aus Dir werde ich wieder mal nicht schlau, was denn jetzt, eine American Standard (hat nichts mit Standarte zu tun...) oder eine American Series? Gekauft 2001 oder gebaut 2001? Um den Preis beurteilen zu können, solltest Du uns diesen kleinen, aber feinen Unterschied schon sagen.

Martin ( ;-) )


Gekauft 2002
Gebaut 2001

Wusste nicht, dass es beides gibt
American Standart und American Series

Könntet ihr mich aufklären?
Seriennummer fängt mit Z0 an.

Thx

Nun, Z0... bedeutet, dass diese Gitarre 2000 gebaut sein sollte. Woher hast Du die Information, dass sie aus 2001 ist? Theoretisch wäre das schon möglich, es hat immer mal Überschneidungen der Seriennummern gegeben. Aber auch umgekehrt, will sagen, dass Instrumente Anfang 2000 aus Teilen von 1999 gebaut wurden. Die Wahrheit wird in der Halstasche stehen... Jedenfalls wurden mit Z0...beide Varianten hergestellt. Die American Series ist der Nachfolger der Am. Standard Serie und zeigt deutliche Verbesserungen, z.B. wurde auf die sog. Swimmingpoolausfräsung für die PUs verzichtet, das Halsprofil geändert, die Mechaniken "gestaggert" ausgeführt, die PUs geändert usw.

Eine American Series zu 500€ ist sehr billig und würde mir zu denken geben. Für eine Standard ist 500€ normal, die wurden ziemlich billig rausgehauen, während man für die Am.Ser. noch 1100-1250€ gezahlt hat.

Martin

Du kannst mir aber auch die komplette Seriennummer sagen und ich beantworte Dir gern, was Du nun hast.
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.459
Lösungen
2
Ort
Hamburg
Ich bin ja noch ziemlich neu hier und wollte mich eigentlich nicht gleich unbeliebt machen (wenn doch...auch egal).

Aber als alter Praktiker frage ich mich, worüber hier eigentlich diskutiert wird. Über Notebooks, Navigationssysteme, Staubsauger, oder wie??

Teile aus dem Jahre X, zusammengebaut aber im Jahre XY
Verbesserungen...Poolfräsung vs. Single-Fräsung
(wir reden ("hören") hier über 50 Gramm Holz,)
Seriennummern....sowas ähnliches habe ich in meinem KFZ-Brief

Wenn ich eine Strat kurz unterhalb der Kopfplatte halte mit Daumen und Zeigefinger und mit der rechten Hand die Saiten anschlage (unverstärkt,
also trocken), dann

SPÜRE ich, ob das Holz gleichmäßig schwingt (Oder meistens auch nicht)
Dann HÖRE ich, ob die Gitarre ausgewogen und harmonisch klingt
Ich "FÜHLE" ob der Hals sauber bundiert ist und zu meinen Händen paßt

Und wenn meine 5 Sinne zu einer Strat, Tele, Gibson und wie sie alle heißen JA!!!! sagt, dann habe ich "MEINE" Gitarre erwischt.

Hersteller???? Völlig egal.

Seriennummer, Herstellungsjahr??? Wen interessiert das?

OK, nur meine Meinung

Tom
 
A
Anonymous
Guest
Hi 7-ender,

die mechaniken sind gestaggert.
Auf der Fender HP steht, dass die Seriennummern Z0 für 2000 +2001 stehn.
Aber wenn du mir behilflich sein kannst, dann wäre ich dir sehr verbunden.

Seriennummer: Z0288086

An der Gitarre gibt es keinen Haken.
Hab sie nochmal von nem richtigen Fachmann durchchecken lassen.
Alles in Ordnung und gute Gitarre!

Gruß
Max
 
A
Anonymous
Guest
little-feat":3ssel4lx schrieb:
Ich bin ja noch ziemlich neu hier und wollte mich eigentlich nicht gleich unbeliebt machen (wenn doch...auch egal).

Aber als alter Praktiker frage ich mich, worüber hier eigentlich diskutiert wird. Über Notebooks, Navigationssysteme, Staubsauger, oder wie??

Teile aus dem Jahre X, zusammengebaut aber im Jahre XY
Verbesserungen...Poolfräsung vs. Single-Fräsung
(wir reden ("hören") hier über 50 Gramm Holz,)
Seriennummern....sowas ähnliches habe ich in meinem KFZ-Brief

Wenn ich eine Strat kurz unterhalb der Kopfplatte halte mit Daumen und Zeigefinger und mit der rechten Hand die Saiten anschlage (unverstärkt,
also trocken), dann

SPÜRE ich, ob das Holz gleichmäßig schwingt (Oder meistens auch nicht)
Dann HÖRE ich, ob die Gitarre ausgewogen und harmonisch klingt
Ich "FÜHLE" ob der Hals sauber bundiert ist und zu meinen Händen paßt

Und wenn meine 5 Sinne zu einer Strat, Tele, Gibson und wie sie alle heißen JA!!!! sagt, dann habe ich "MEINE" Gitarre erwischt.

Hersteller???? Völlig egal.

Seriennummer, Herstellungsjahr??? Wen interessiert das?

OK, nur meine Meinung

Tom

Hi Tom, der Unterschied zwischen Theorie und Praxis... aber der ist mir schon klar. Es tut der Sache aber keinen Abbruch, wenn man sich auch mal theoretisch mit Baujahren und technischen Änderungen auseinandersetzt. Ich jedenfalls mache das manchmal ganz gern. Wolltest Du selbst nicht auch schon mal etwas mehr über Deine Schätzchen erfahren? Abgesehen davon halte ich die Änderungen an Hals, PUs und Body (und kriege jetzt wieder ganz elegant die Kurve) an den US-Strats ab 2000 für wirkliche Verbesserungen.

Zu Dir, Max: Meiner Meinung nach ein Instrument der "New American Series", die Nummer ist eine späte Z0er, daher kann Deine Information zum Bj. durchaus richtig sein, näheres in der Halstasche. Ich finde diese Serie idT. deutlich besser als die "alte" American Standard. Glückwunsch, für den Preis hast Du "theoretisch" einen guten Kauf gemacht. Jetzt kommt der Beitrag vom Tom zum tragen... (und bitte, bitte: es heißt Standard und man schreibt Standard).

Martin (=> der auf seine Ruokangas steht ;-) )
 
A
Anonymous
Guest
7-ender":3293zec9 schrieb:
Spielte der nicht Gibson? ;-)

Der hat von Ibanez über Fender über Charvel alles gespielt!! :p

steht zumindest auf der ungarischen Gary Moore Fansite...und der muss man ja glauben! ;)

Man sieht sich...
lilgsus
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
lilgsus":3owh92yj schrieb:
7-ender":3owh92yj schrieb:
Spielte der nicht Gibson? ;-)

Der hat von Ibanez über Fender über Charvel alles gespielt!! :p

steht zumindest auf der ungarischen Gary Moore Fansite...und der muss man ja glauben! ;)

Man sieht sich...
lilgsus

Bei Ibanez bin ich mir nicht sicher, aber zumindest besitzt er einige
leckere alte Strats (sabber ...) und hatte sogar mal eine Charvel-ähnliche
ESP-Signature, schön relic, Burkhard Lipps besitzt eine solche, bei ihm
habe ich das Ding mal gespielt.

Die Gibson Les Paul von Peter Green ist aber wohl das bekannteste
Modell an Gary´s Schultern hängend ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Das "theoretisch" bezog sich auf das Posting vom Tom, ich dachte, dass sei rübergekommen... Den Rest kannst nur Du beurteilen.
 
A
Anonymous
Guest
little-feat":2e80bl3m schrieb:
Und wenn meine 5 Sinne zu einer Strat, Tele, Gibson und wie sie alle heißen JA!!!! sagt, dann habe ich "MEINE" Gitarre erwischt.
Hersteller???? Völlig egal.
Seriennummer, Herstellungsjahr??? Wen interessiert das?


Hi Tom,

ohne dich an machen zu wollen, und nimm es bitte nicht bierernst,
du hast im Bezug auf dieses Quote eine interessante Signatur ;-)

Code:
 Fernandes "Revival" 57er Stratocaster, 
Fernandes "Revival" 62er Stratocaster, 
Gordon Smith "Flying V" 1986, 
Gordon Smith "GS-2" m. Kent Armstrong P90

Nils ;-)
 
 

Oben Unten