G66 - revolutionÀres neues Produkt ... ???

Marcello":l04n3cpq schrieb:
(Hast du den Prophesy noch am Start, Jorge?)

Nach langer Zeit gerade mal wieder zuhause. Ich habe mal ein bißchen dran rumgeschraubt, und siehe, da kommt noch mehr heraus, als ich vor langer Zeit mal kurz eingestellt hatte. Klar hat das Ding seine SchwĂ€chen, und es ist hierzulande zu teuer. Aber die Effekte sind sehr gut.
 
Hi,
Frage: Was is das fĂŒr eine Song, der hier in Produktsoundfile #4 gespielt wird?
Das kommt mir so bekannt vor, aber ich weiß um Gottes Willen nicht, woher :)
Danke euch

Dave

Edit: habs! Alle Van Halen CDs rausgekramt.... ich war mir sicher, dass es VH is :) GEIIIILLL :D
 
Tach Schnabel,
Schnabelrock":3d81a99y schrieb:
Ein Modeller-Preamp-Multifx-Bastard? Alle Achtung, da wird die Konkurrenz ja staunen! Geniale und nie dagewesene Idee ;-)
ja, die Konkurrenz staunt schon, denn die, die es gehört oder gespielt haben, bemerken die Unterschiede.

Es werden in den Staaten im Moment reichlich Vetta IIs, Pod XTs in allen Version verkauft, ebenso Eventide Eclipses, TC-Electronics und reichlich anderes Zeug und die Warteliste bei Fractal Audio ist ĂŒberfĂŒllt.

Vielleicht sollte man sich aber erst auch einmal informieren, oder? Halte ich nicht fĂŒr so falsch. Hier werden ganz andere QualitĂ€ten erfĂŒllt, das ist Boutique-Equipment. Die Chips kosten das 10-fache von denen, die sich in den bekannten GerĂ€ten befinden, die Wandler sind wesentlich besser und ich könnte nun ewig weiterschreiben, aber alle Infos lassen sich auch im www finden. Ich ziehe gerade um, habe daher leider nicht viel Zeit, aber wer Infos will, der kann sie finden, ansonsten einfach immer mal wieder bei G66 reinsehen.

Tja, was noch?

Tach, ich bin neu hier und das ist ja ein prima Einstand. ;-) Oder?

Und ja, ich kenne das GerÀt sehr gut.

Viele GrĂŒĂŸe

Jochen
 
Jochen":2387t1ed schrieb:
Tach Schnabel,
Schnabelrock":2387t1ed schrieb:
Ein Modeller-Preamp-Multifx-Bastard? Alle Achtung, da wird die Konkurrenz ja staunen! Geniale und nie dagewesene Idee ;-)
ja, die Konkurrenz staunt schon, denn die, die es gehört oder gespielt haben, bemerken die Unterschiede.

Es werden in den Staaten im Moment reichlich Vetta IIs, Pod XTs in allen Version verkauft, ebenso Eventide Eclipses, TC-Electronics und reichlich anderes Zeug und die Warteliste bei Fractal Audio ist ĂŒberfĂŒllt.

Vielleicht sollte man sich aber erst auch einmal informieren, oder? Halte ich nicht fĂŒr so falsch. Hier werden ganz andere QualitĂ€ten erfĂŒllt, das ist Boutique-Equipment. Die Chips kosten das 10-fache von denen, die sich in den bekannten GerĂ€ten befinden, die Wandler sind wesentlich besser und ich könnte nun ewig weiterschreiben, aber alle Infos lassen sich auch im www finden. Ich ziehe gerade um, habe daher leider nicht viel Zeit, aber wer Infos will, der kann sie finden, ansonsten einfach immer mal wieder bei G66 reinsehen.

Tja, was noch?

Tach, ich bin neu hier und das ist ja ein prima Einstand. ;-) Oder?

Und ja, ich kenne das GerÀt sehr gut.

Viele GrĂŒĂŸe

Jochen

Immer locker bleiben. Ich bin alt. Ich hab schon den Git.synth-Hype, die Rackmania, den Angriff der Modeller miterlebt und tausen dandere revolutionĂ€re Dinge. Manches war gut, manches war brauchbar, anderes waren halt zeitgeistige IrrtĂŒmer.

Der mit Abstand beste Livesound, den ich seit vielen Jahren gehört habe, war der von Snowy White, Ende 2005. Womit? Gibson Les Paul, Vox Ac 30, Boss Blues Driver, Holy Grail.
 
Jochen: Du bist so gemein.
Dein Wissensvorsprung durch die Testerei des Dings ist eindeutig unfair, wo Neugierde doch mein zweiter Vorname ist.

Menno :)

Klingt aber tatsÀchlich gut was man bisher so aufschnappen konnte.

GrĂŒĂŸe
MIKE
glamour1.gif
 
So, dann will ich Euch mal einladen auf unser Forum:

http://www.setbb.com/axefx

Hallo, ich bin dongrosh und darf wohl sagen das ich das AXE-FX quasi fĂŒr
Europa "entdeckt" habe.

Ich leite das AXE.FX Forum wo Ihr alle willkommen seit unter der Voraussetzung sachlicher Diskussionen -
damit meine ich - bitte
nix unter der GĂŒrtellinie, ich habe nix gegen Line6 oder Zenterra,
im Gegenteil-ohne die wÀre eine derartige Entwicklung zur AXE-FX
gar nicht möglich gewesen. Die Zeit schreitet nun mal voran und ich
vergleiche die Entwicklungsstufen mal wie folgt.

Die Älteren hier kennen vielleicht noch den Tom Scholz Rockman -
das war so 1985. Nehmt einfach die technologische Entwicklung vom
Rockman zum POD 15 Jahre spÀter. Das Ganze X2 - nur diesmal in der
halben Entwicklungszeit und Ihr habt die AXE-FX. Das ist kein Scherz.

Ich habe Jochen das GerĂ€t zur VerfĂŒgung gestellt weil er ein absoluter Röhrenfreak war -
das nennt man dann wohl "Bekehrung" und er bekam eine "Erleuchtung".

Ich habe den Hersteller an Jacques Isler von G66 empfohlen weil:

-er ein VisionÀr ist
-ein fairer und freundlicher GeschÀftsmann
-er durch einen perfekt organisierten Direktvertrieb unschlagbar
gĂŒnstige Preise fĂŒr uns Musiker organisiert.
-er den besten Service bietet den man sich vorstellen kann.
(dazu musste erst mal ein Schweizer nach Deutschland kommen)

Die AXE kann NICHT alles - aber sie hat DEN entscheidenden Vorteil gegenĂŒber ALLEN anderen "Modelern" die ich bisher hatte:
-Sie spielt sich wie ein Röhrenamp,
-sie fĂŒhlt sich an wie ein Röhrenamp
-und natĂŒrlich klingt sie auch so.

Leider können wir Euch nur Letzteres ĂŒber Soundfiles beweisen

Ist es ein Plexi? NEIN, ist es ein DeluxeReverb? - NEIN
(aber hört mal meinen Plexiclip auf dem Forum :))

Soll es ja auch gar nicht, es ist nur so, wenn Ihr all das was hier in 2 HE steckt spielen wolltet mĂŒsstet Ihr:

-Euer Haus verkaufen
-einen Tieflader zum Gig organisieren
-das Publikum aussperren weil kein Platz mehr wÀre.

Also, ich freu mich auf lebhafte Diskussionen, bei uns leider in englisch,
wer immer ein Problem oder eine Frage hat kann mich gerne per Mail kontaktieren -
bedenkt aber bitte das ich tagsĂŒber einen normalen Fulltimejob habe.

Wilfried / dongrosh

PS, wer macht den hier die Formatierung und wie bekomme ich mein Bild in die Signatur??
 
ah, eine konzertierte Marketingaktion lĂ€uft an. Wenn das kein Grund fĂŒr Mißtrauen ist ... ;-)
 
Schnabelrock":3r3dextt schrieb:
ah, eine konzertierte Marketingaktion lĂ€uft an. Wenn das kein Grund fĂŒr Mißtrauen ist ... ;-)

Ob man es nun glauben mag oder auch nicht, das ist nicht geplant
oder so ersonnen gewesen. Muelrich hat den Ball gespielt und das
Feld scheint sehr aktiv zu sein ... auch Jacques hat niemanden geschickt,
wie er mir eben versicherte. Dazu ist er auch ein zu zurĂŒckhaltender
und unaufdringlicher Mensch.

Ich bin ja mal gespannt, wie sich das hier entwickelt und ob sich fĂŒr
das "Geheimnis" hier auch noch ein guter und fruchtbarer Bereich findet.

Es tut sich eine logische Konsequenz auf, die hierzulande Hughes & Kettner
leider komplett verpennt hat. Es gab GWÂŽler, die die nie von H&K
beantwortete Frage nach einem ĂŒberarbeiteten Zentera in 19" öfter
gestellt haben, auch auf der Wildenburg als Thomas Blug uns besuchte.
Und jetzt?

Ich freue mich jedenfalls auch bereits sehr auf die TuchfĂŒhlung ... **)
 
Wenn das GerĂ€t so gut ist, wird man es ja hören und spielen können und das wĂŒrde ich auch ganz vorurteilslos tun.

Aber ich habe vorhin in TOTALLY GUITAR geblÀttert und darin gibt es eine ganze Reihe wirklich revolutionÀrer Gitarren, die heute keiner mehr kennt und spielt.

Langsam konservativ

Euer Schnabel
 
Schnabelrock":32kgm3d2 schrieb:
Langsam konservativ

Euer Schnabel

Das Gitarristen eher konservativ sind, ist kein Geheimnis.
Zumindest was die Gitarren anbetrifft. Es gibt eben scheinbar
nur Les Paul und Strat auf der einen Seite und Ibanez, Lag, ESP
und Co auf der anderen Seite. Spiegelpickguards sind schon gewagt,
eine Airbrushlackierung schon fast Frevel ...

Aber es tut sich da auch vieles, alte Denkmuster werden aufgebrochen,
der Homo Sapiens Gitarrisiens traut sich an gewagtere Modelle schöner
neuer Designs (Teuffel, Pagelli ...), nimmt sich der Technik an nicht zuletzt
auch aufgrund der Gewichte, die unsereins mit sich rumschleppt.
Wenn das die Zukunft ist und die Zukunft auch noch gut klingt (auch mit
unseren alten Hölzern) kann das nicht schlecht sein.

@dongrosh: Herzlich Willkommen ĂŒbrigens im GW-Forum!
 
dongrosh":2n6podx1 schrieb:
PS, wer macht den hier die Formatierung
Ich glaube, das war der Doc. Er ist nicht mehr der jĂŒngste, und seine Augen schaffen es nicht, mehr als 80 Zeichen breite Texte zu erfassen. ;-)

dongrosh":2n6podx1 schrieb:
und wie bekomme ich mein Bild in die Signatur??
Ganz einfach per BBCode, also genau so, wie wenn Du ein Bild in ein Posting einfĂŒgst:
Code:
[img]http://server.tld/pfadzum/bild[/img]
 
Banger":2kssupjj schrieb:
dongrosh":2kssupjj schrieb:
PS, wer macht den hier die Formatierung
Ich glaube, das war der Doc. Er ist nicht mehr der jĂŒngste, und seine Augen schaffen es nicht, mehr als 80 Zeichen breite Texte zu erfassen. ;-)

dongrosh":2kssupjj schrieb:
und wie bekomme ich mein Bild in die Signatur??
Ganz einfach per BBCode, also genau so, wie wenn Du ein Bild in ein Posting einfĂŒgst:
Code:
[img]http://server.tld/pfadzum/bild[/img]

Ich bin unschuldig, jedenfalls in dem Fall! :lol:
 
doc guitarworld":jlytnte3 schrieb:
Das Gitarristen eher konservativ sind, ist kein Geheimnis.
Zumindest was die Gitarren anbetrifft. Es gibt eben scheinbar
nur Les Paul und Strat auf der einen Seite und Ibanez, Lag, ESP
und Co auf der anderen Seite.

Nein, gibt es nicht, aber was weisst Du schon... ;-)
 
Also ich denke, ich kann den Hype ganz gut ausschalten. Ein paar mal in der Praxis getestet und man weiß, wo der Hammer hĂ€ngt.

Wie gesagt: Vom Feature-Set ist das GerĂ€t fĂŒr mich sehr interessant. Bleibt abzuwarten, wie es klingt und wie die Features letztlich funktionieren.

Das die Leute hier etwas skeptisch sind ist ja völlig klar! A) Kennt das GerÀt hier kaum einer und B) kann das Teil erstmal nichts, was andere GerÀtschaften nicht auch könnten. Die Frage ist also mehr, wie gut wurde was umgesetzt.

Die Sache mit der Vorbestellung bei G66 ist natĂŒrlich auch sehr albern! Ich wĂŒrde aber trotzdem sagen, wir warten mal ab, bevor wir jetzt hier noch einen Streit ĂŒber ungelegte Eier vom Zaun brechen und nehmen das hier mal als willkommene und sinnige Produktinfo hin.
 
craTe":9g188wkp schrieb:
Frage: Was is das fĂŒr eine Song, der hier in Produktsoundfile #4 gespielt wird?
Das kommt mir so bekannt vor, aber ich weiß um Gottes Willen nicht, woher :)

Bin ich doof, oder watt?

Ich finde das irgendwie nicht ...
 
Hi Schnabel,
Schnabelrock":2xm7gejn schrieb:
Immer locker bleiben. Ich bin alt.
ach, ich bin eigentlich ganz locker und der JĂŒngste bin ich eigentlich auch nicht.

Ich hĂ€tte eigentlich hier auch gar nichts schreiben wollen, aber dann stieß mich Uli (muelrich) heute per mail drauf und dann habe ich ein paar Kommentare gelesen und konnte nicht mehr an mich halten. Dich hat es dann halt getroffen.

Sieh mal, keiner hier kennt die AXE-FX, aber eine Meinung darĂŒber haben schon viele. Ist doch irgendwie ein bisschen seltsam, oder?

Vor ein paar Wochen habe ich Wildfrieds AXE-FX fĂŒr ein paar Tage testen dĂŒrfen, nach anfĂ€nglicher Skepsis - denn ich spiele sonst reinrassige Röhrenamps wie einen JTM45, einen ganz alten Kitty Hawk Standard, nen Tweed Deluxe Clone und nen Matchless DC30 mit ausgesuchten bunten Bodentretern - war ich begeistert und kurz danach bekam ich meine eigene AXE-FX und habe sie zum Recorden und in zwei Bands fleissig weiter getestet und sie stellt nun in Verbindung mit zwei Atomic 212/50 mein Setup in den Bands dar. Und ich bin rundum glĂŒcklich. Es ist alles drin was ich brauche und ĂŒberzeugt vom Sound, vom SpielgefĂŒhl und von der QualitĂ€t.

Ich will aber niemanden bekehren und eine Werbeaktion ist das auch nicht, aber nun steht es halt hier im Forum.

Viele GrĂŒĂŸe

Jochen
 
Hi dongrosh, hi Jochen

interessante Entwicklung, alle Achtung ;-) Ich selbst bin ja auch von hause aus eher der Tubefreak (man muss sie rieeeeeeeechen können :lol: ), spiele aber seit Jahren einen H&K Zenamp. Immer wieder komme ich auf diesen Amp zurĂŒck, weil er eben einfach geil klingt und gute Effekte onboard hat. Gitarre - Kabel rein und fertig.

Der AXE-FX bringt gute Sounds im Heavybereich, mir fehlen aber Clips was Clean, Crunch betrifft. Also etwas funky, bluesy usw. Blackface, Tweed, AC 30...... Gibts da was im Netz zum hören?
 
Magman":2wclrv6w schrieb:
Der AXE-FX bringt gute Sounds im Heavybereich, mir fehlen aber Clips was Clean, Crunch betrifft. Also etwas funky, bluesy usw. Blackface, Tweed, AC 30...... Gibts da was im Netz zum hören?

Hallo Magman,

wenn IRGENDJEMAND in diesem Land es schafft meinen neuen PC
(Intel E6600, 2x2,4 GHZ Dual Core oder so) mit meiner neuen Soundkarte
(Presonus Firepod) und CUBASE ohne Knacksen und Zirpsen zum Laufen zu
bringen - bevor mein Herz endgĂŒltig versagt -
DANN

bekommst DU gerne die Clips die Dir fehlen......

Ich habe es geschafft einen Larry Carlton Dumble Ton zu kreieren - und
glaube mir - ich kenne diesen Ton - bin ich doch stolzer Besitzer eines Overdrive Special (50 Watt)
.....das wĂ€re vielleicht was fĂŒr Dich.

Also, gibt es hier PC-Freaks???

dongrosh
 
doc guitarworld":bw76q1h2 schrieb:
Es tut sich eine logische Konsequenz auf, die hierzulande Hughes & Kettner
leider komplett verpennt hat. Es gab GWÂŽler, die die nie von H&K
beantwortete Frage nach einem ĂŒberarbeiteten Zentera in 19" öfter
gestellt haben, auch auf der Wildenburg als Thomas Blug uns besuchte.
Und jetzt?

Hi Doc,
ich hatte den gleichen Gedanken in den letzten Monaten und hab mich auch darĂŒber gewundert, dass nix neues kommt von H&K im digitalen Bereich. Dieser wurde komplett eingestellt, was mich noch mehr wunderte.

Die jungen Gitarristen von heute greifen eher nach klassischen Amps und Equipment sagte man mir. Stimmt ja auch, wenn man sich z.B. hier im Forum mal durchliest was so gespielt wird, welche Amps die Favoriten sind. Aber wieviele Pods wurden im letzten Jahr verkauft, vor allem an sogenannte 'Homeshredder'. Man verzeihe mir den neudeutschen Ausdruck, ich hab ihn einfach mal benutzt :lol: Leute, die zuhause klingen wollen wie Metallica, Gary Moore usw. Diese große Gruppe von Gitarristen greifen gerne nach Digiware - weil iss alles drin, iss kompakt und klingt fĂŒr sie genial. Ist ja auch ne tolle Sache und es freut mich, wenn die Leute damit glĂŒcklich werden ;-)

Man sollte auch nicht nur den europÀischen Markt beobachten! In den USA z.B. floriert der Markt an Tubeamps ohne Ende, die Leute kaufen edle und teure Röhrenklamotten. Fazit: Die Entwicklung deutscher Companys zieht da mit - so auch H&K und die Bilanz liest sich gut;-)

Mal sehn, wie dieses neue AXE-FX ankommt.
 
dongrosh":10nvstnc schrieb:
Hallo Magman,
....DANN

bekommst DU gerne die Clips die Dir fehlen......

Ich habe es geschafft einen Larry Carlton Dumble Ton zu kreieren - und
glaube mir - ich kenne diesen Ton - bin ich doch stolzer Besitzer eines Overdrive Special (50 Watt)
.....das wĂ€re vielleicht was fĂŒr Dich.

dongrosh

Jaja, die heile digitale Welt :lol: :lol: :lol: .... da kann ich dir leider nicht helfen, aber es gibt hier ne menge PC-Spezis ;-)

Kein Problem, hat ja auch Zeit. Aber ich denke, man sollte auch an uns Rock- und Bluesopas denken :lol:
Dumple OS 50? Geiler Amp, absolut :top: Na dann wart ich mal ab, was noch so passiert ;-)
 

Ähnliche Themen

Beliebte Themen

ZurĂŒck
Oben Unten