Gema und Eigenpräsentation


W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Moin Kollegen,


Nach aktueller Info der GEMA sind Eigenpräsentionen (Demos) von Gema-Mitgliedern NICHT Gebührenpflichtig, wenn sie nicht zu kommerziellen Zwecken angeboten werden, UND so lange man sie nicht speichern kann.

Grundsätzlich bedeutet das:
-Prinzipiell sind Titel von Gema-Mitgliedern Gebührenpflichtig - ob sie jetzt angemeldet sind, oder nicht.
-Prinzipiell sind Titel von Gema Mitgliedern auch dann gebührenpflichtig, wenn sie nicht zum Verkauf stehen, aber mit der Rechten Maustaste "speichern unter" geladen werden können.
Ergo: Myspace ist ok. MP3 auf der HP nicht.
(Wir brauchen nicht über den Unsinn diskutieren...)

Jetzt meine Frage:
Kann hier jemand ein Tool zur Verfügung stellen, mit dem jeder schnell und einfach seine mp3 Dateien in Streams umwandeln kann, damit wir der bescheuerten Vorgabe gerecht werden?
 
Al
Al
Well-known member
Registriert
4 März 2006
Beiträge
1.818
Lösungen
1
Ort
Karlsruhe
W°°":2fnxyz2u schrieb:
Moin Kollegen,


Nach aktueller Info der GEMA sind Eigenpräsentionen (Demos) von Gema-Mitgliedern NICHT Gebührenpflichtig, wenn sie nicht zu kommerziellen Zwecken angeboten werden, UND so lange man sie nicht speichern kann.

Grundsätzlich bedeutet das:
-Prinzipiell sind Titel von Gema-Mitgliedern Gebührenpflichtig - ob sie jetzt angemeldet sind, oder nicht.
-Prinzipiell sind Titel von Gema Mitgliedern auch dann gebührenpflichtig, wenn sie nicht zum Verkauf stehen, aber mit der Rechten Maustaste "speichern unter" geladen werden können.
(Wir brauchen nicht über den Unsinn diskutieren...)

Jetzt meine Frage:
Kann hier jemand ein Tool zur Verfügung stellen, mit dem jeder schnell und einfach seine mp3 Dateien in Streams umwandeln kann, damit wir der bescheuerten Vorgabe gerecht werden?

Bist du denn Gema-Mitglied? Und wenn ja, warum?

LG, Alex
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
honeyweed":13rbeul8 schrieb:
W°°":13rbeul8 schrieb:
Moin Kollegen,


Nach aktueller Info der GEMA sind Eigenpräsentionen (Demos) von Gema-Mitgliedern NICHT Gebührenpflichtig, wenn sie nicht zu kommerziellen Zwecken angeboten werden, UND so lange man sie nicht speichern kann.

Grundsätzlich bedeutet das:
-Prinzipiell sind Titel von Gema-Mitgliedern Gebührenpflichtig - ob sie jetzt angemeldet sind, oder nicht.
-Prinzipiell sind Titel von Gema Mitgliedern auch dann gebührenpflichtig, wenn sie nicht zum Verkauf stehen, aber mit der Rechten Maustaste "speichern unter" geladen werden können.
(Wir brauchen nicht über den Unsinn diskutieren...)

Jetzt meine Frage:
Kann hier jemand ein Tool zur Verfügung stellen, mit dem jeder schnell und einfach seine mp3 Dateien in Streams umwandeln kann, damit wir der bescheuerten Vorgabe gerecht werden?

Bist du denn Gema-Mitglied? Und wenn ja, warum?

LG, Alex

Die See me suffer "cheese" lief eine Saison lang bei Sat 1 "Ran". Mit dem Airplay haben wir die sauteure Produktion bezahlt und dann war noch ein Sommerurlaub drin. :cool:
 
Al
Al
Well-known member
Registriert
4 März 2006
Beiträge
1.818
Lösungen
1
Ort
Karlsruhe
Hi Walter,

ok - das ist ein Grund. Sobald eine "wirklich" kommerzielle Verwertung dahinter steht, sind die zwei großen Gs, als Gema und auch die GVL eine gute Sache um zu seinem Geld zu kommen. Oftmals wird es allerdings verwechselt mit einem Schutz seine Tracks urheberrechtlich zu schützen. Damit hat die Gema überhaupt nichts zu tun. Ich finde sowas kann in diesem Zusammenhang gerne nochmal erwähnt werden.

Auch für die meisten Hobbymusiker die unter, ich sage mal 40 Gigs im Jahr spielen (die Zahl ist jetzt eine ungefähre Schätzung) lohnt sich die Mitgliedschaft nicht, da der Beitrag die zu erwartenden Ausschüttungen übersteigt.

Ansonsten habe ich den Eindruck die Gema ist wie der Vater Staat und lässt sich jeden Tag etwas neues einfallen um neue Mitglieder zu "fangen" oder allen Beteiligten im Musikbetrieb das Geld irgendwie aus der Tasche zu ziehen.

Ich hatte das letzte Mal Kontakt mit denen, als Sie versucht haben mit einem vor Polemik strotzenden Schreiben uns als Band zu kassieren, da wir Demosongs von unseren eigenen Sachen zum Download angeboten haben und in dem Schreiben impliziert haben, man würde sich dadurch irgendwie strafbar machen und könnte das drohende Unheil nur durch eine umgehende Anmeldung bei ihrem Verein abwenden. War ein sehr lustiges Telefonat, dass ich dann mit dem Herrn von der Gema führte...

Zurück zum Thema? Ich hab bei Google dieses gefunden und fand sehr gut verständlich:
http://www.drweb.de/magazin/enthullt-so ... streaming/

Lg, Alex
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Walter,

gilt das nur für die "rechte-Maustaste-speichern-unter"-Funktion? Denn einen Stream kann man sich eigentlich auch ohne Probleme "sichern". Die Qualität sei natürlich dahingestellt... Nicht das die GEMA da was übersieht. Wäre zumindestens nach meiner Erfahrung nicht das erste Mal... :(

Gruß
Mirko
 
mr_335
mr_335
Well-known member
Registriert
31 Januar 2006
Beiträge
1.862
Ort
Rheinland Pfalz
Hi Walter, wenn es nur darum geht "die rechte Maustasten Speicherung" zu verhindern, würde ein Flashplayer das können. Bei meinem habe ich das speichern unter abgestellt. Schau unter www.akustik-gitarrist.de da unter hören!
 
A
Anonymous
Guest
mr_335":1oe31i6j schrieb:
Hi Walter, wenn es nur darum geht "die rechte Maustasten Speicherung" zu verhindern, würde ein Flashplayer das können. Bei meinem habe ich das speichern unter abgestellt. Schau unter www.akustik-gitarrist.de, da unter hören!

Ich denke, das ist eine gute Lösung und die GEMA wird zufrieden sein ;-)

Dein Link funzte nicht wegen des 'Komma's' hinter de
 
A
Anonymous
Guest
mr_335":p2ljfw88 schrieb:
Hi Walter, wenn es nur darum geht "die rechte Maustasten Speicherung" zu verhindern, würde ein Flashplayer das können. Bei meinem habe ich das speichern unter abgestellt. Schau unter www.akustik-gitarrist.de da unter hören!

Hmmm, m. E. wird der Inhalt eine Flashfilms trotzdem auf deen Rechner heruntergeladen und ist somit in Dateiform in den temporären Internetfiles zu finden. Man muss nur suchen...

Ein Stream wäre da schon besser, allerdings ist dies mit der richtigen Software auch speicherbar.
 
B
Banger
Guest
VVolverine":1hym80ib schrieb:
Hmmm, m. E. wird der Inhalt eine Flashfilms trotzdem auf deen Rechner heruntergeladen und ist somit in Dateiform in den temporären Internetfiles zu finden. Man muss nur suchen...
Mit der entsprechenden Software ist es möglich, jegliche Daten, die man aus dem Internet bekommt, dauerhaft auf dem Rechner zu speichern.
Ich würde - ohne rechtliche Sicherheit - behaupten, dass sich die GEMA-Richtlinie darauf bezieht, ob man eine direkte Möglichkeit zum Download schafft.
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Banger":38h07s04 schrieb:
VVolverine":38h07s04 schrieb:
Hmmm, m. E. wird der Inhalt eine Flashfilms trotzdem auf deen Rechner heruntergeladen und ist somit in Dateiform in den temporären Internetfiles zu finden. Man muss nur suchen...
Mit der entsprechenden Software ist es möglich, jegliche Daten, die man aus dem Internet bekommt, dauerhaft auf dem Rechner zu speichern.
Ich würde - ohne rechtliche Sicherheit - behaupten, dass sich die GEMA-Richtlinie darauf bezieht, ob man eine direkte Möglichkeit zum Download schafft.

Wie ich eingangs schrieb, geht es nicht darum, den Sinn dieser Richtlinie zu hinterfragen. Natürlich ist das Scheiße.
Dennoch geht es darum, das Speichern mit der rechten Maustaste zu unterbinden. Nicht weiter denken....
:|
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.642
mr_335":xw6qwv68 schrieb:
Hi Walter, wenn es nur darum geht "die rechte Maustasten Speicherung" zu verhindern, würde ein Flashplayer das können. Bei meinem habe ich das speichern unter abgestellt. Schau unter www.akustik-gitarrist.de da unter hören!

:roll: Dann schmeiß ich eben den Recorder (HW oder SW) an, der am Ausgang einer guten Soundkarte hängt ... ;-)
 
B
Banger
Guest
W°°":ade5msz4 schrieb:
Wie ich eingangs schrieb, geht es nicht darum, den Sinn dieser Richtlinie zu hinterfragen. Natürlich ist das Scheiße.
Dennoch geht es darum, das Speichern mit der rechten Maustaste zu unterbinden. Nicht weiter denken....
:|
Keine Sorge, soweit habe ich es schon verstanden. Ich denke mal, da steht ein kleiner, harmloser Eingriff in die Audiopräsentationsbestandteile der Website eines gewissen Gitarrenbaumeisters an - sprechen wir morgen kurz drüber, ja?
 
A
Anonymous
Guest
Das ist ja ein kompliziertes Thema. Mal folgende Fragen eines komplett Ahnungslosen:

Angenommen, man hat eine MySpace-Seite und möchte darauf nachgespielte Songs als Demos stellen, also Songs deren Urheberrechte irgendjemand anderem gehören.

In den MySpace-Richtlinien steht, dass man nur Songs hochladen dürfe, über deren Urheberrechte man selbst verfügt, sonst würden sie die Seite sperren.

Wenn ich aber mal so herumstöbere, finde ich eine ganze Menge gecovertes Zeug auf MySpace. Also doch nicht so schlimm?

Oder muss ich mit der GEMA verhandeln und die gibt dann die Stücke für irgendeinen Festpreis frei? Oder muss ich dann noch anzahlsmäßig (je nach Zahl der Aufrufe) abrechnen?

Angeblich wiederum könnte die GEMA nichts machen, weil der MySpace-Server in den USA steht, man könnte also draufladen, wozu man Lust hat. Nur- dagegen stehen wiederum die MySpace-Regeln.

Kann da mal einer Licht ins Dunkel bringen?

Viele Grüße
Bluesminer
 
A
Anonymous
Guest
Wenn ich aber mal so herumstöbere, finde ich eine ganze Menge gecovertes Zeug auf MySpace. Also doch nicht so schlimm?

Evtl. haben die dann bei den entsprechenden Verlagen angefragt.Ich würde mich auf jeden Fall an das halten was myspace schreibt. Nur weil es einige machen, muss es nicht erlaubt sein.
 
 

Oben Unten