Gibson Pick up

A

Anonymous

Guest
Hallo zusammen!

Ich habe auch mal wieder eine Frage.
Meine ES 335 von '81 hat einen Coil Tap Schalter :p
Kann mir jemand sagen was für Pick Ups in diesem MOdell verbaut wurde :?:

Schönen Gruß

Sanchez
 
A

Anonymous

Guest
Hi!

Was für ein Modell ist es denn genau? Eine ES335T, eine ES335S Standard, Custom oder Deluxe?

Mach's gut!
 
A

Anonymous

Guest
Jou,

es ist eine ES 335 TD und wie ich jetzt vom Gibson Customer service erfahren habe sind wohl Super Humbucker verbaut.
Ich frage mich aber immer noch ob das die 500T Super Ceramic Humbucker sind. Ich möchte nämlich den Bridge Pickup austauschen und frage mich welchen Anschlusswert man wählen sollte. Diese 500TDinger haben nämlich 14,8 kOhm(?) und sind ziemlich laut.

Sanchez
 
A

Anonymous

Guest
Hi,

14,8 hört sich tendentiell nach einem Pickup mit hoher Ausgangsleistung an. Zu empfehlen wäre da, um den akkustik Sound nicht ganz "zu" zu machen, sicher etwas in Richtung PAF. Ich habe da in meiner 335 einen Classic ´57 von Gibson in der Stegposition und der macht da, für mein Empfinden, eine gute Figur. Die heutigen PAF Kopien diverser Hersteller liegen. meines Wissens nach, alle irgendwo zwischen 7 und 8 kOhm und es wird AlNiCo als Magnetmaterial verwendet.
 
A

Anonymous

Guest
Ja, an einen Classic 57 habe ich auch schon gedacht. Lässt der sich denn splitten? Das gefällt mir nämlich ziemlich gut an dem ES Modell, das ich habe.
 
A

Anonymous

Guest
Nee, wenn es splitbar sein soll, dann fallen die Gibson Paf-Style Pickups raus!

Vielleicht käme da der S. Duncan Seth Lover in Frage. Auch einem alten PAF nach empfunden, aber mit 4 Anschlusskabeln erhältlich. Über den Seth Lover habe ich auch schon gutes gehört, in der Bridge Position.

Die alten PAF Typen werden ja heute im Prinzip von jedem noch so kleinen Hersteller kopiert. Viele bieten die auch in splitbaren Versionen an. Unter anderem auch der deutsche Pickup-Papst Harry Häussel. Leider kann ich persönlich nichts zu den Häussel Pickups sagen. Schon gar nicht, wie sie in einer 335 werkeln.

Generell haben die aber einen guten Ruf!

Kannste ja mal nachschauen und mit dem vielleicht Kontakt aufnehmen.

http://www.haeussel.com

Vielleicht hat ja auch jemand anderes noch ´ne Empfehlung
 
A

Anonymous

Guest
Vielen Dank Marcello,
ich glaube ich probiere mal einen Gibson Standard Humbucker aus einer 70er Jahre Les Paul, der ist zwar auch nicht splitbar aber ich komme da zum testen dran. Diese Super Humbucker sind wohl doch nicht die "super Ceramic", sondern ebenfalls Standard HBs, die mit irgendeinem Zeug vergossen sind, so daß die Obertöne verloren gehen. Ich berichte dann mal wie sich der Sound verändert hat.

Schönen Gruß, Sanchez
 
A

Anonymous

Guest
Mit ein bisschen Geschick ist das aber nicht schwer, den splitbar zu machen.
Entferne das Klebeband, so das die Anschlüsse der einzelnen Spulen sichtbar sind. An der Stelle an der die Drähte beider Spulen zusammen verlötet sind kannst du einen Draht anlöten. Und mit dem kannst du dann den Humbucker splitten.
So habe ich das mit meinen '59ern gemacht von Seymour Duncan. Diese gibt es zwar auch vier-adrig, aber 2-adrig sind die billiger. (Warum eigentlich?)
 
A

Anonymous

Guest
Hi!

Naja, Super Humbucker möchte ich bezweifeln, vielmehr hat man die Standard HB's seiner Zeit verwendet und die liefen unter dem namen PAF auch wenn sie meilenweit vom legendären PAF abweichen.
Die 500T und 496R kann ich dir nicht empfehlen, waren in meiner Classic drin und einfach nur brutal laut und heftig, das paßt zu keiner ES335.
Ich habe seinerzeit Rockinger Pafect's eingebaut (so um die 69Euro des Stück, zebra schwarz oder mit chrom, 4conductor) und die sind absolut in Ordnung, jedenfalls würde ich sie keinem Gibson 57er Classic oder Burstbucker vorziehen, aber das liegt auch am Charakter der Gitarre.
Von DiMarzio und wie erwähnt Seymour Duncan und auch vom erwähnten Häussell bekommst du 4 Conductor Pafs bester Qualität und besseren Kursen als von G.
Aber wie wär's mit einem P90 in HB Format? Nur mal so als Tip für die Halspostion.....

Mach's gut!
 
A

Anonymous

Guest
Mich hat der Hals-Pickup in meiner Gibson-Explorer auch gestört. jetzt habe ich den Duncan SH-2 Jazz drin.
weicher und süüüüsser Klang, der von seiner Transparenz ein wenig in Richtung Single-Coil tendiert.
 
 
Oben Unten