Gitarre: Gretsch G5120 LTD OR


A
Anonymous
Guest
Magman":xqvruidl schrieb:
Die Bucht steht voll von 'klangtoten' Teilen! Da nützt dann auch ein Päärchen TV Jones nix.

Kann man denn eine höherwertigere Gretsch ( z.Bsp. Tennessee Rose) blind kaufen? Neu oder gebr.? Oder gibts da auch so fulminante Qualitätsstreuungen wie bei manchen anderen Hersteller selbst in der Custom Klasse.
 
A
Anonymous
Guest
Wolfgang, ich kann dir nur raten 'deine' Gretsch vorher anzutesten. Okay, ne 5120 kostet gebraucht nicht die Welt und wenn sie nix iss, dann bekommt man meist immer das, was man dafür gezahlt hat. Aber bei ner Tennessee Rose würde ich dieses Risiko nicht eingehn. Kostet ja ne gute Stange Geld. Hast du denn Möglichkeiten ein solches Modell anzutesten?

Ist nur'n gutgemeinter Tip aus eigenen und langjährigen Erfahrungen ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Magman":1i2acay6 schrieb:
Aber bei ner Tennessee Rose würde ich dieses Risiko nicht eingehn. Kostet ja ne gute Stange Geld. Hast du denn Möglichkeiten ein solches Modell anzutesten?

;-)

Meine Frage zu den höherwertigerenr Modellen meinte ich prinzipiell.

Eine Tennessee gibts im Moment in der Bucht.

Eine kann ich hier in der Nähe gebraucht ergattern und auch vorher testen.
Nur sind das beide mit einer normalen Mensur, ich hätt aber lieber die kürzere 625er Mensur.
Die soll komfortabler zu spielen sein. Probiert hab ich es noch nicht.
Da überleg ich noch.
 
A
Anonymous
Guest
Wolfgang":30m3wfy5 schrieb:
ich hätt aber lieber die kürzere 625er Mensur.
Die soll komfortabler zu spielen sein. Probiert hab ich es noch nicht.
Da überleg ich noch.

Das stimmt schon, hier kann man getrost auch etwas fettere Saiten (0.11-0.52) spielen, was dem Sound sehr zu gute kommt.

Einige Händler haben die G5120 z. Zt. zum guten Kurs im Laden hängen. Es gibt nun ja auch ein Sondermodell in schwarz, was bei diesem Modell auch sehr edel aussieht. Zumindest mir gefällt sie gut.
Geh in den Laden und teste mal eine 5120 an, denn für den Preis bekommst du viel Gretsch. Gefällt sie dir auf Anhieb trocken gespielt, dann kauf sie und spendiere ihr einen Satz TV Jones.
Du wirst deine Freude haben, glaub mir ;-)

PS: Der Videoclip oben gefällt mir - klasse eingespielt!
 
W
Weekend-Hero
Well-known member
Registriert
11 Februar 2005
Beiträge
293
Magman":39d3480m schrieb:
...die babyblaue z.B. gefällt mir sehr gut :cool:

... lieber verspätet als nie:

Dann wird dich vielleicht interessieren, lieber Magman, dass sich ebendiese babyblaue Gretsch G5127 seit geraumer Zeit in meinem Besitz befindent :cool:

Ich muss mich Saschas Bewertung der 51er Serie anschließen. Für meinen Geschmack, Geldbeutel und meine Bedürfnisse DIE Gitarre!

Im Unterschied zur G5120 sind bei der G5127 2 US DeArmond 2000 Single-Coil Pickups verbaut. Sie klingt Clean sehr warm, kann am Hals druckvoll jazzy, am Steg twangts mir dann schon zuviel, was sich aber mit dem Tonepoti regeln lässt - am liebsten spiel ich die mitlere Switchposition, leicht angezerrt. "More drive" geht zwar auch, ist aber nicht so einfach unter Kontrolle zu halten, wie ich finde.

Gretsch sagt zum Steg: Rosewood Based Bigsby® Compensated Bridge, beim Bigsbygebrauch hört man manchmal, wie die Saiten über die Kerben hakeln.
Die Mechaniken sind zwar optisch schön anzusehen, für meinen Geschmack sind sie aber etwas zu leichtgängig.
Ich zerbreche mir auch momentan die Rübe, was sinvoller ist: Mechaniken, oder Bridge wechseln - oder gar beides?

Kleine Schönheitsfehler im Vergleich zu dem Kriterium, welches meine Gretsch G5127 für mich zur derzeit geilsten Klampfe macht:
Es macht richtig, richtig ... und ich meine richtig(!) Spaß auf ihr zu spielen!

... Bilder sollen auch bald folgen!

EDIT: Hier also die Gretsch nackelisch im Bett ...
sl370233vn6.jpg

Die Klischeewürfel sind obligatorisch ;-)
sl370235bg8.jpg

sl370246ya7.jpg
 
A
Anonymous
Guest
Mr. Weekendhero hat mir folgende PM geschickt:

Stimmstabilität bei den Electromatics
Hi Sascha,

da du dir auch eine Gretsch Electromatic zugelegt hast, dachte ich, du seist der richtige Ansprechpartner für meine Frage:
Ich hab die Gretsch 5127. Bei Bigsby Gebrauch verstimmen sich die Saiten sehr schnell.
Die Mechaniken sind überhaupt sehr leichtgängig, was das Stimmen weniger akkurat macht.

Falls sinnvoll würd ich gern Mechaniken mit Lockingsystem Einbauen.
Kennst du meine Problemchen evtl. von deiner Gretsch?

... by the Way: Wenn ich schon umbau, könnte ich direkt auch die Bridge durch ihre Schwester mit Rollen austauschen.


Ich denke, diese Frage ist interessant für alle.


Auch ich habe gewisse Probleme mit der Stimmstabilität. Insbesondere bei der G-Saite, die ist nach Bigsby Gebrauch immer etwas out of tune. Keine Ahnunng, woran das liegt. So richtige Probleme mit den Mechaniken habe ich nicht. Leichtgängig sind sie, das ist richtig, aber insgesamt verstimmt sich meine Marie nicht soooo extrem bis auf die G-Saite.
Da die 5120 gegenüber den DeArmond 51ern eine Tuneomatic statt einer Bigsby Compensated Bridge hat, tippe ich bei Roman eher auf die Bridge selber. Ich würde entweder auf den Saitenführungen der Bigsbybridge Graphit (2B Bleistift) aufschmieren oder die gesamte Bridge gegen eine floating Tuneomatic austauschen. Da bietet sich von Rockinger die Duesenberg ohne Federklammer an. Eine solche habe ich noch neu und unbenutzt hier rumfliegen, beim nächsten Saitenwechsel wird sie montiert.
Was die Mechaniken betrifft, meine sind by stock absolut in Ordnung. Bei offenen Mechaniken gibts eh nicht so viel Auswahl. Locking Tuners finde ich als Rockabilly "unauthentisch"... ganz ehrlich. Beim Tausch würde ich mit meiner unwichtigen Meinung von Kluson die Roundbacks im Art Deco Stil empfehlen. Laufen sehr genau (15:1) und sind schwergängig. Macht echt Spass bei 11er und dicker...:mrgreen: aber sie sehen saugut aus
guxu:
3584.jpg
 
W
Weekend-Hero
Well-known member
Registriert
11 Februar 2005
Beiträge
293
Letzte Woche habe ich meine Problemchen zum Gitarrenbauer getragen:
Die Bigsby Compensated Bridge ist so konstruiert, dass sie beim Bigsbygebrauch hin und her kippelt, sich also mit den Saiten bewegt. Damit die Saiten nicht über die Kerben hakeln, sollte ich mal ein Teflonschmiermittel (die Verpackung sagt "micro Teflon Grease) probieren.
Also neue Saiten druff, Schmiere in Steg- und Sattelkerben, gestimmt, gespielt - passt!
Zuvor hat man wirklich hören können, wie die Saiten quasi in den Kerben "einrasten". Diese Nebengeräusche haben sich gelget.
Ich vermute, dass sich die Verstimmungen auch hieraus ergaben. Diese sind nämlich auch bis auf ein gebrauchsbedingtes und absolut erträgliches Maß zurückgegangen.
Nebenbei hab ich auch mal 11er Saiten ausprobiert und dabei bleib ich jetzt auch! :-D
 
A
Anonymous
Guest
Mann mann mann! Roman! Deine Gretsch schreit förmlich nach Rockabilly und 7/9 Akkorden! :mrgreen: *mjam*
 
A
Anonymous
Guest
Weekend-Hero":1xgnz7cm schrieb:
... Bilder sollen auch bald folgen!

EDIT: Hier also die Gretsch nackelisch im Bett ...

Die Klischeewürfel sind obligatorisch ;-)
sl370235bg8.jpg

Glückwunsch ;-) ...die sieht in babyblau einfach extrem geil aus und wäre auch meine Wahl. Ich hab da noch 3-4 very hot PinUp Girls Sticker :lol:
 
W
Weekend-Hero
Well-known member
Registriert
11 Februar 2005
Beiträge
293
Sascha´s Strat":1fuwgmt2 schrieb:
Eigentlich hätt ich ja gerne so eine Bigsby Bridge. Schaut irgendwie kultiger aus.
Würd mal gern die Vorzüge einer Rollerbridge austesten. Es muss ja nen Grund geben, weshalb diese so oft in Kombination mit Bigsby anzutreffen sind.
Ein Bekannter hat diese G5120 Bk, scheint ne Special Edition zu sein, mit feststehender Adjustomatic Brücke und Bigsby B70 Tremolo.
Leider lässt er das gute Stück jetzt schon total verkommen :dagegen:

Magman":1fuwgmt2 schrieb:
Ich hab da noch 3-4 very hot PinUp Girls Sticker :lol:
Gehört ja eigentlich dazu. Aber ich steh mehr auf Würfel ...
sl370254sm0.jpg

;-)
 
A
Anonymous
Guest
Hallo
dieser schöne Thread sollte nicht einschlafen,

Hat schom jmd Erfahrungen gemacht mit dieser schönen Gitarre?



Ob die in den oberen Lagen leichter bespielbar ist als die mit einem Cut?
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Sascha´s Strat":11vbi2dq schrieb:
Wolfgang":11vbi2dq schrieb:
Ob die in den oberen Lagen leichter bespielbar ist als die mit einem Cut?

hmmm, wohl kaum, weil der Halsfuß die gleiche Dicke am Übergang haben dürfte...
Aber ja doch, weil die linke Hand auch einen gleichdickem Halsfuß umfassen kann.
Ohne Cutaway geht das nicht.
 
A
Anonymous
Guest
Leicht OT:

kann es sein, dass Gretsch die Produktion der 5120 gerade etwas klein hält? Sind ja kaum welche zu bekommen....
 
A
Anonymous
Guest
Sascha´s Strat":1p1eog4j schrieb:
Leicht OT:

kann es sein, dass Gretsch die Produktion der 5120 gerade etwas klein hält? Sind ja kaum welche zu bekommen....

Stimmt nicht, es sind GARKEINE zu bekommen :evil:
 
A
Anonymous
Guest
Die 5120 ist derzeit eine der meistgekauften Gretsch's. Selbst in den USA wird dieses Modell als große Konkurrenz gegenüber den teuren Modellen angesehen und verkaufte sich auch dort wie Hulle - vor allem das Modell in der geilen Farbe Orange! Die 5120 hat mittlerweile eine sehr gute Verarbeitung und steht bis auf die etwas 'müden' Pickups dem teuren Schwestermodell kaum nach. Mit TV Jones nachgerüstet geht das Teil jedenfalls ab wie die Sau! Ein Kollege von mir hat mittlerweile 3 Stück davon, einhe in orange, eine in schwarz und eine in babyblau - alle mit TV's und alle 3 klingen hammermäßig gut. Dafür hat er ne Nashville verkauft, die kam laut seiner Aussage nicht an die 5120 ran.

Ob sich Gretsch darüber Gedanken gemacht hat und deshalb die Auslieferung verzögert :shrug: ....ich könnts mir jedenfalls sehr gut vorstellen.
 
A
Anonymous
Guest
Sich selber zu zitieren ist zwar doof, aber ich verweise da doch gerne mal auf mein Eingangsposting...


Sascha´s Strat":3i9myu9u schrieb:
die 61er-Serie ist mir für Gigs einfach zu schade und insgesamt betrachtet im Preis/Leistungsverhältnis auch viel zu teuer.
Ich bin der Meinung, Gretsch/Fender hat sich mit der neuen LTD-Serie ein Ei gelegt.

Da hätten die Jungs vom Gretsch Marketing eigentlich auch selber drauf kommen können...

Nun gut - glücklich können diejenigen sien, die rechtzeitig eine 5120 abbekommen haben - auch wenns etwas zynisch klingen mag.
 
A
Anonymous
Guest
@ Sascha's Strat:
woher hast du denn das schicke pickguard? xD
überlege mir auch tv jones pickups einzubauen und bin mir nich sicher ob das stock-pickguard dann noch passt^^
 
A
Anonymous
Guest
Der Papillon":2ii4p229 schrieb:
@ Sascha's Strat:
woher hast du denn das schicke pickguard? xD
überlege mir auch tv jones pickups einzubauen und bin mir nich sicher ob das stock-pickguard dann noch passt^^

Ist ein original Gretsch Ersatzteil. Hab ich aus den Staaten. Passt mit TV Jones aber auch nicht ohne weiteres. Da muss man noch ein bissle den hinteren PU Ausschnitt vergrößern.
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Sascha´s Strat":z3yxckrl schrieb:
Nun gut - glücklich können diejenigen sien, die rechtzeitig eine 5120 abbekommen haben - auch wenns etwas zynisch klingen mag.

Na, da wollen wir doch mal den einen oder anderen glücklich machen:

Bei PPC Hannover hängen noch zwei Gretsch G5120 Electromatic an der Wand. Die, die ich vor einigen Wochen sah, waren schwarz. Aber lt. HP gibt es die dort noch in orange. Vielleicht lagen die im Lager. Oder PPC hat im Lagerbestand falsch ausgetragen? Wer weiß?
Preis allerdings 649 €.

So, jetzt will ich doch mal sehen, ob sich ein Glücklichkeitsaspirant findet.
 
A
Anonymous
Guest
Ja, es wird wieder Weihnachten und Marie bekommt eine Schwester - Audrey.... :mrgreen:

Eine weitere 5120, diesmal in Opa Schnuppkes Tobacco Sunburst. Am Samstag hol ich sie mir aus Witten.
Die wird bis auf einen Pickuptausch allerdings nicht gepimpt, d.h. kein Pinup (oder doch?), keine Würfel etc. Mal sehen, wie ich Standard-Filtertrons da rein bekomme - die bekommt man ja mittlerweile für´n Appel und ein Ei.

Ich kanns kaum erwarten... :banana:
 
 


Oben Unten