Gitarre selber bauen

A

Anonymous

Guest
Hier wurde ja in der letzten Zeit häufiger über das Thema Gitarre bauen geschrieben. Ich überlege auch schon sehr lange mir selber eine zu bauen. Jetzt weiß ich nur nicht was ich da alles beachten muss. Es gibt ja auch so viele Hölzer. Welche Art Holz eignet sich besonders gut im bereich Rock? Dann wollte ich noch wissen, was ich bei der Größe beachten sollte. Soll ich da einfach ungefähr die Maße meiner Stat nehmen oder gibt es da besondere Regeln, dass die Größe auch zu der größe des Halses passen muss? Ich wollte mir einen Hals kaufen, da mir das etwas zu dumm ist auch den Hals selber zu bauen. Achso: Wie sieht das mit den Pick Ups aus. Ich habe mich noch nie sonderlich damit beschäftigt bei meiner Gitarre neue reinzubauen oder so. So sieht dann auch mein Wissen darüber aus. Mit welchen Pick Ups erreicht man einen Sound der Richtung Rock??
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Orther,

ich habe noch nie eine Gitarre wirklich selber gebaut. Das Einzige was ich in der Richtung mal versucht habe ist, eine Gitarre aus Einzelteilen zusammenzubauen. Also Hals gekauft, alten Strat-Body den ich noch hatte usw. usw. Respekt vor deinem Vorhaben! Einen Gitarren Korpus zu bauen erfordert ja schon einiges an handwerklichem Geschick und auch technischen Mitteln...

Zum Thema Hölzer habe ich mal folgende Seite gefunden: http://www1.musikmachen.net/basics/gitbas/html_gb/e_git/e_gt02a.html
Dort gibts auch allgemeine Informationen über Gitarren und deren Bestandteile: http://www1.musikmachen.net/basics/frameset/set_gt04.html

Über Pickups wird ja hier regelmäßig philosophiert. Die Standard-Antwort vielleicht kurz: Rock --> Humbucker. Wobei ich z.B. diese Meinung nicht vertrete und eher Single-Coils vorziehe. Ich spiele hauptsächlich meine Tele, und die hat natürlich Single-Coils drin. Aber da kommen auch wunderschöne Lead- und Rock-Sounds raus. Allerdings nichr Rock im Sinne von Heavy Metal oder sowas. Bei mir ist Rock eher Cream & Co, also 60er 70er Rock. Kommt aber ja auch darauf an was nach der Gitarre kommt und wie Du spielst usw. usw. Habe mal einen Sansamp getestet im Laden und auch eine Telecaster gespielt. Und bei einem Preset mit Namen Metallica oder Schenker oder so - also Verzerrung was nur geht - ist dann auch glaube ich fast egal was für eine Gitarre bzw. was für PUs Du spielst.
Um das auf einen Punkt zu bringen: SCs rocken durchaus, bzw. es bist ja Du der rockt und nicht Deine PUs, sie klingen halt anders als Humbucker. Also wiedermal Geschmacksache.

Aber nur als Beispiel: Singlecoil Gitarre - etwas Compressor - v.a. Verzerrung und den Tone-Poti an der Gitarre ganz zugedreht ergibt einen sehr fetten, singenden Sound...

Das ist übrigens meine Tele: http://www.guitarworld.de/forum/viewtopic.php?t=3562

Hoffe das bringt Dich jetzt irgendwie weiter!?

Gruß - m-keef
 
A

Anonymous

Guest
Hallo,

zum Thema "Gitarren selber bauen" steht hier schon einiges im Forum geschrieben, manches ist auch noch nicht sooo lange her... also einfach mal suchen...

Nils
 
A

Anonymous

Guest
Hi,
erst einmal danke für die Tipps und die Links. Die Suche habe ich eigentlich benutzt. Da habe ich wahrscheinlich die falschen Keywords benutzt. Nochmal wegen dem Holz. Genau diesen Text habe ich schon auf sehr vielen Pages gesehen. Der hilft mir nicht wirklich weiter, da jeder die beschreibung "knackig" oder "warm" anders deutet. Bei den Pick Ups dachte ich auch so an den Sound von Cream. Für Metal (was aich auch spiele) kann ich ja auch meine Strat nehmen und einfach voll verzerren. Hört sich dann auch so an. Aber für die etwas älteren Rockstücke fehlt da irgend etwas.
 
A

Anonymous

Guest
Cream... das was man als Woman Tone bezeichnet...

Clapton hat damals wenn ich mich nicht täusche (also ich hab das auch nur irgendwo gelesen) eine Gibson SG gespielt, also Humbucker. Hals PU. Tone Poti an der Gitarre, wie ich das schon beschrieben habe, voll zu gedreht und, mit der berühmt gewordenen Handbewegung, alle Potis seines Bluesbreaker Combos nach rechts gedreht. Die Höhen kamen dann also wieder am Amp dazu.

Da ich aber nie in einer Situation bin wo ich meinen Amp (ich spiel einen alten Twin Reverb) voll aufdrehen kann behelfe ich mir mit ein wenig Compressor und einem Tubescreamer. Der ist voll aufgedreht und durch den Compressor, der davor hängt, etwas übersteuert. Die Röhren im Amp tun den Rest. Was da zu hören ist stellt mich absolut zufrieden. Trotz (oder wegen?) Singlecoils.

Mit meiner Strat klappt das aber weniger gut. Die klingt dünner wie meine Tele (!). Also ich spekuliere mal was dazu beitragen könnte:
Dicker Hals (U-Shape nennt man das glaube ich)
etwas mehr Holz an einer Tele als an einer Strat.
Single Coils mit etwas mehr Ausgangsleistung (Vintage Noiseless Tele PUs)
10er Saiten und durch den Korpus
und die Farbe natürlich :) Butterscotch Blonde klingt gleich viel fetter :)

btw: was fehlt Dir an Deiner Strat eigentlich? Also am Sound? Was für eine ist das? Was für PUs? Was für ein Amp spielst Du?

Achso: und warum willst Du Dir eine Gitarre bauen? Einfach weil Du eine bauen möchtest oder weil Du Dein Sound in Richtung, ich sag mal Cream erweitern willst? Sprich: würde es Dir reichen mit Deiner Strat das gewünschte Ergebnis zu erreichen? Ich frag nur um klarzustellen worüber wir reden (sollen).

Gruß - m-keef
 
A

Anonymous

Guest
Meine Strat ist ein billig Ding von dem niemand den Hersteller kennt. Das einzige was überhaupt zu erkennen ist ist, dass da Vision drauf steht. Deswegen kann ich auch nicht viel zu den Teilen sacen. Nur das die schlecht sind und die Gitarre auch so klingt. Selber bauen möchte ich, weil ich einfach einen besseren Sound möchte, einfach mal eine bauen möchte und auch ein eigenes Design haben möchte. Die ganzen Klampfen die es zu Kaufen gibt sind nichts besonderes mehr. Ich werde wahrscheinlich vorher noch mal meine Strat umbauen um ein bisschen mehr Wissen zu der Technik zu bekommen, aber selberbauen möchte ich auf jeden Fall.
 
A

Anonymous

Guest
Orther":3lu9x40u schrieb:
Hier wurde ja in der letzten Zeit häufiger über das Thema Gitarre bauen geschrieben. Ich überlege auch schon sehr lange mir selber eine zu bauen. Jetzt weiß ich nur nicht was ich da alles beachten muss. Es gibt ja auch so viele Hölzer. Welche Art Holz eignet sich besonders gut im bereich Rock? Dann wollte ich noch wissen, was ich bei der Größe beachten sollte. Soll ich da einfach ungefähr die Maße meiner Stat nehmen oder gibt es da besondere Regeln, dass die Größe auch zu der größe des Halses passen muss? Ich wollte mir einen Hals kaufen, da mir das etwas zu dumm ist auch den Hals selber zu bauen. Achso: Wie sieht das mit den Pick Ups aus. Ich habe mich noch nie sonderlich damit beschäftigt bei meiner Gitarre neue reinzubauen oder so. So sieht dann auch mein Wissen darüber aus. Mit welchen Pick Ups erreicht man einen Sound der Richtung Rock??

Hi,
schau mal ins Archiv. "WuLee" hat unter der Bezeichnung "Projekt wird konkret" den Bau seiner Gitarre haarklein beschrieben.
 
A

Anonymous

Guest
Aaahh!!! Danke. Das hat mich schon sehr weiter gebracht. Ich habe aber nun nochmal ein paar Fragen an euch. Ich habe bei eBay einen Lefthand Hals gesehen. Den kann ich doch eigentlich auch an eine normale Gitarre anbauen oder? Ich wollte keinen Fender Style hals nehmen, da ich die hässlich finde. Sollte ich da lieber warten bis es einen anderen gibt? Dann habe ich nochmal eine generelle Frage zu dem Holz und der feuchtigkeit. Wie viel Prozent Feuchtigkeit ist denn bei Gitarren normal?
 
A

Anonymous

Guest
also ich hatte pech damit. die saiten haben gescharrt und der sound war relativ mies, was aber vielleicht an den vintage pickups gelegen hatte. denn die sind mal naß geworden.

wenn mans ganz richtig machen will, braucht man auch das vernünftige werkzeug, was mir damals leider auch nicht zur verüfung gestandne hat :-(

grüße
stephan
 
A

Anonymous

Guest
Das Werkzeug hat mein Pa. Das ist also kein Problem. Ich habe mich jetzt mal umgeschaut und weiß schon etwas genauer wie ich das machen möchte. Das kann alles zwar noch ein bisschen dauern (bin nur ein armer Schüler), aber ich denke, dass ich das irgendwie fertig bekomme. Einen Hals ersteigere ich mir bei eBay. Da gibt es die recht günstig. Genau so werd ich das auch mit den PU's machen. Da werde ich mir wahrscheinlich einen Humbucker und 2 Single Coils hohlen. Holz hohle ich mir wahrscheinlich beim Schreiner. Wird Esche. Wenn ers net hat muss ichs mir wohl oder übel im Netz bestellen. Wegen dem restlichen Kleinkram muss ich mir nochmal gedanken machen. Aber ich denke auch da wird mir eBay helfen.
 
B

Banger

Guest
Orther":1y6hb3k1 schrieb:
Holz hohle ich mir wahrscheinlich beim Schreiner.
Hui, baust Du Dir 'ne Hollowbody? Oder holst Du Dir Holz (im Sinne von besorgen)? *SCNR* ;-)

Zum Thema Kleinteile und eBay: erwarte besser nicht, dass Du bei eBay alles günstiger bekommst, gerade Kleinteile gehen da gerne mal über Neupreis weg - und Du musst noch die Versandkosten dazurechnen.
Schau Dich mal bei rockinger.de um, die haben so ziemlich alles, was Du brauchst, in bezahlbaren (und realistischen) Preisdimensionen. Uuund: Du zahlst nur einmal Porto ;-)
 
A

Anonymous

Guest
Ich meinte holen. Typisch das ich mich wiedermal vertippe. Bei Rockinger muss ich mal vorbeischauen. Bei eBay ist es klar das es oft mal teurer wird, aber es gibt auch sehr häufig Auktionen wo einer gleich alles mögliche an Teilen verkauft. Muss man nur viel glück haben so etwas zu finden.
 
B

Banger

Guest
Orther":2tanbjcy schrieb:
Bei eBay ist es klar das es oft mal teurer wird, aber es gibt auch sehr häufig Auktionen wo einer gleich alles mögliche an Teilen verkauft. Muss man nur viel glück haben so etwas zu finden.

Sehr vorsichtig wäre ich da übrigens bei gebrauchten Teilen - es gibt für mich keinen sinnigen Grund, neue Teile zu verbauen, wenn die alten 100% in Ordnung sind.
Oder andersrum: gebrauchte Mechaniken o.ä. sind u.U. Schrott.
 
A

Anonymous

Guest
Ja, stimmt. Eigentlich hast du da recht. Da muss ich echt mal bei Rockinger bestellen.
 
A

Anonymous

Guest
Banger":2rk65gxq schrieb:
Orther":2rk65gxq schrieb:
Bei eBay ist es klar das es oft mal teurer wird, aber es gibt auch sehr häufig Auktionen wo einer gleich alles mögliche an Teilen verkauft. Muss man nur viel glück haben so etwas zu finden.

Sehr vorsichtig wäre ich da übrigens bei gebrauchten Teilen - es gibt für mich keinen sinnigen Grund, neue Teile zu verbauen, wenn die alten 100% in Ordnung sind.
Oder andersrum: gebrauchte Mechaniken o.ä. sind u.U. Schrott.

nunja so ganz stimmt das auch net, hab mal genau die selben wie von meiner Hohner rein provisorisch ersteigert, also auch so um die 20 Jahre alt und die sind top ;) aber generell wäre ich bei Mechaniken auch am skeptischsten - wenn was an der Hardware wirklich verschleissen kann, dann die Mechaniken.
 
 
Oben Unten