Gitarrenpreis 1969 - Bericht aus London


A
Anonymous
Guest
Für alle, die es interessiert und die mir bei der Frage nach dem Preis 1969 weitergeholfen haben:

Tatsächlich waren Eure Infos zu dem Thema wesentlich hilfreicher und umfassender als das, was ich in der Denmark Street in London zu hören bekommen habe, wo ich vor zwei Wochen war. Die ganze Straße ist zwar voll von Gitarrenläden (mindestens 8 Stück, dazu noch ein sax und kb store), auch einen Vintage Gitarrenladen gab es da, ein echtes Fest für Augen und Ohren. Aber hinter der Theke standen wie überall Jungs, die weit nach 1969 geboren waren. Ich habe den Listenpreis aus einem Katalog in Dollars bekommen, das waren 385 Dollar 1969 für eine Fender Strat, was sich ungefähr mit Euren Angaben denkt. Außerdem war ich in Macari's, die es seit 1958 gibt und die damals anscheinend den Fuzz erfunden haben. So oder so ist die Denmark Street also ein mächtig spannender Ort - vor allem für Saitenbecircer. Von dem London drumherum ganz zu schweigen... :-D

PS; Seh ich das richtig, dass es hier nur die Möglichkeit gibt, Bilder aus dem Netz, nicht aber dem eigenen Computer einzustellen? Wenn Letzteres ginge, würde ich noch ein paar Fotos posten.

Herzliche Grüsse, Michelle
 
Blues-Verne
Blues-Verne
Well-known member
Registriert
8 Dezember 2008
Beiträge
670
Ort
Peetown @ SP
Lady Providence schrieb:
... Denmark Street in London ...

PS; Seh ich das richtig, dass es hier nur die Möglichkeit gibt, Bilder aus dem Netz, nicht aber dem eigenen Computer einzustellen? Wenn Letzteres ginge, würde ich noch ein paar Fotos posten.

Herzliche Grüsse, Michelle

Liebe Michelle,
danke für die Rückmeldung.

du würdest der Internetgemeinde einen wunderschönen Gefallen tun, indem du die Bilder allgemein zugänglich dahin http://www.bilder-hochladen.net/ kopierst. Ein Beispiel zum Einbinden hier gibt es da:
http://www.bilder-hochladen.net/files/fg9n-6-jpg.html
 
Al
Al
Well-known member
Registriert
4 März 2006
Beiträge
1.818
Lösungen
1
Ort
Karlsruhe
Auch hier mal gucken.. etwas ausführlicher:

http://www.guitarworld.de/forum/wie-binde-ich-bilder-ein-t18967.html
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

ja, da war ich auch schon mal und war recht beeindruckt von dem Sortiment. Vieles für Player und Sammler, allerdings nicht ein einziges Schnäppchen ... dafür ist Downtown London wohl auch die falsche Adresse.

Apropos Adresse:

Es gibt in London zwei Denmark Streets, ich war erst weit außerhalb an der falschen - die richtige in Soho habe ich erst später gefunden...
 
A
Anonymous
Guest
ferdi schrieb:
Es gibt in London zwei Denmark Streets, ich war erst weit außerhalb an der falschen - die richtige in Soho habe ich erst später gefunden.
Ja, fast jede Straße gibt es dort mehrfach. Wenn man den Bezirk nicht weiß, wird es mühsam. ;)
 
S
steve_d
Well-known member
Registriert
25 März 2008
Beiträge
340
Hallo Michelle,

Danke für den Reisebericht! Schade, dass nicht mehr dabei rausgekommen ist. Aber eigentlich dürften die Preisangaben ja jetzt ausreichend sein, dass Du nicht ganz daneben liegst, wenn Du das in Deinem geplanten Buch verwendest.

Danke auch für das Extrabild für mich. Wobei ich mich noch etwas mehr vom Bild "Denmark Street Westbound" angesprochen fühlte, weil ich da ganz hinten links (andere Seite Charing Cross, Manette Street, "The Borderline") mal einen Gig hatte. Das muss irgendwann um das Jahr 1869 gewesen sein, da ist man mit einer E-Gitarre noch richtig aufgefallen :cool: .

Schöne Grüße
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
steve_d schrieb:
Das muss irgendwann um das Jahr 1869 gewesen sein, da ist man mit einer E-Gitarre noch richtig aufgefallen :cool: .

Das glaube ich gern, vor allem wenn man abends unter einer Laterne stand, die mangels Glühbirnen und Strom mit Gas betrieben wurden. :lol:
 
S
steve_d
Well-known member
Registriert
25 März 2008
Beiträge
340
OK, es könnte auch 1867 gewesen sein.

Und wenn es denn mal Gas gewesen wäre! Es war ja noch viel schlimmer: Die Verstärker wurden noch mit Ochsen angetrieben. Das machte Auftritte zu einem echten Abenteuer, denn man wusste nie, ob der Ochse vielleicht wieder mitten im Gitarrensolo die Arbeit verweigert. Und erst die Platzprobleme auf kleinen Bühnen mit den ganzen Viechern (am schlimmsten waren die 4 x 12er-Gespanne, oft in zwei Ebenen). Der kompakte "Ox of Rock" wurde ja erst viel später erfunden.

[img:388x194]http://www.allophon.de/images/oxofrock.jpg[/img]
 
S
Schnabelrock
Well-known member
Registriert
15 Juni 2005
Beiträge
1.672
Lösungen
1
Immerhin gab es damals den "OX OF BOCK" - best of both worlds!
 
A
Anonymous
Guest
Sehr interessant, Michelle

Da werde ich wohl demnächst mal einen Abstecher hinmachen müssen...

Vielen Dank für die Bilder,

Heritage
 
68goldtop
68goldtop
Well-known member
Registriert
24 November 2003
Beiträge
677
hi Michelle!

Lady Providence schrieb:

hach, das bringt schöne Erinnerungen zurück...

Mitte der 90er war meine Frau/Freundin für ein Jahr in London - und ich hab´bei jedem Besuch dort viel Zeit in der Denmark Street verbracht ;-)

"damals" war das aber alles noch nicht sooo teuer und tatsächlich habe ich bei "Macari´s" (zu der Zeit noch "um die Ecke" in der Charing Cross Road - gegenüber vom alten "Marquis-Club") eine sehr schöne ´84er Epiphone RIVIERA für sagenhafte 250 Pfund (damals ca. 550,- DM!) gekauft. Ich habe (und spiele) sie immer noch gerne!

Meine Frau übrigens auch ;-)


cheers - 68.


P.S.:

Das letzte Mal war ich ca. 2003 dort - und da wollten die Herren in einem der Läden für einen 50´s Tweed Princeton sage + schreibe 2500,- Pfund haben - das entsprach damals etwa $5000 :shock:
 
 

Oben Unten