Gleichohmige PUs in LP/ ES ?

physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.104
Hai,

normalerweise sind in der Les paul oder ES Humbucker mit unterschiedlichen Widerständen eingebaut. Am Halse der Schwächere, am Steg der Stärkere.
Wie klingt es, wenn ich zum Beispiel zwei gleiche PUs in die LP / ES einbaue ? Ist da ein großer Unterschied zu bemerken ?
Ich halte es eh schon wie die alten Brit-Blueser, also Neck für Lead und Bridge für Rhythm.
Wie ist es eigentlich bei den Gibson ´57 Classics. Gibt es da extra Neck / Bridge PUs oder sind die gleich ?
Ein Vorteil bei annähernd gleichen Widerständen wäre, daß in der Zwischenposition eine Out-Of-Phase Schaltung effektiver wäre.

Hat da jemand Erfahrung damit ?


.
 
A
Anonymous
Guest
Ich hab in meiner Epi auch zwei Bridge-PUs eingebaut, allerdings halt zwei unterschiedliche.... aber auf jeden fall ist ein Unterschied zu merken.

Ich mein, in ner Strat sind ja auch 3 identische Pus, und allein die Position verändert den Sound maßgeblich. Kann mir gut vorstellen, dass es mit Humbuckern genauso ist
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.104
vestine":1o1xwtw1 schrieb:
Ich hab in meiner Epi auch zwei Bridge-PUs eingebaut, allerdings halt zwei unterschiedliche.... aber auf jeden fall ist ein Unterschied zu merken.

Ich mein, in ner Strat sind ja auch 3 identische Pus, und allein die Position verändert den Sound maßgeblich. Kann mir gut vorstellen, dass es mit Humbuckern genauso ist

Hai,

ich präzisiere mein Problem nochmal. Ich beabsichtige an meiner ES einen PU-Tausch. Ich will ein Paar Holmes PUs einbauen. Ich habe einen H-455 N und einen H-455 B. Beide unterscheiden sich in ihren Widerstandswerten nicht besonders.
In den Custom-Shop LPs sind in der Regel Burstbucker Kombinationen eingebaut. Entweder der #1(ca. 7,5kOhm ) und der #2 ( ca. 8,2 kOhm ), oder #2 mit #3 ( ca. 8,8 kOhm ).
Meine beiden Holmes liegen um die 8,2 und 8,3 kOhm.
Werden die beiden harmonieren ?
Wie gesagt, ich fahre am Steg weniger das Brett, eher die Rhythmus-Mucke und am Hals den Lead-Ton.

@vestine :

Die Pus einer Strat haben nicht die gleichen Ohm-Werte. ( ca. 6(N) , 6 (M) , 7(B) kOhm ).
Daß die verschiedenen Positionen verschieden Ergebnisse mit dem gleichen PU bringen, ist mir durchaus bewusst. Man hört ja auch trocken angespielt einen Ton- und lautstärke-Unterschied, wenn man an der Bridge- oder Neck-position anschlägt. Die Bridge ist leiser mit mehr Höhen. deshalb ja meine Frage. Wenn der bridge PU gleiche Ohm-werte wie der Bridge PU hat, ist dann nicht die Gefahr, daß er zu leise wird ?

Vielleicht hat ja jemand eine ähnliche PU-Kombi in der ES oder LP.

.
 

Ähnliche Themen

V
Antworten
15
Aufrufe
556
Hallmarksweptwinger
Hallmarksweptwinger
A
Antworten
9
Aufrufe
606
Anonymous
A
juergen2
Antworten
5
Aufrufe
3K
Unknow
U
 

Oben Unten