Gretsch Electromatic Bigsby


P
pinot
Well-known member
Registriert
9 Februar 2010
Beiträge
59
Ort
bei Wien
Ich teste gerade die Gretsch Electromatic ProJet und bin unangenehm überrascht, dass sich der Bigsby nur bis max. parallel zur e1 saite hochziehen läßt, dann ist ein Widerstand. Ich möchte aber nicht nur nach einem Ton oder chord drauftippen sondern teilweise in der Hand halten und beim Hals-PU spielen und vibrieren, wie ich es von der Strat und meiner alten Framus gewöhnt bin. Da ich leider kleine Hände habe erreiche ich beim geringsten Halten des Bigsby die Basssaiten nicht mehr. Gibt es da Abhilfe oder auch andere Bigsby Modelle?
lg Pinot
 
A
Anonymous
Guest
Mit dem Dremel den Alu-Pinöppel abflexen...
Die Bigsbys - egal ob Lizenz pder original haben den.
 
P
pinot
Well-known member
Registriert
9 Februar 2010
Beiträge
59
Ort
bei Wien
Danke Sascha, nur für mich Össi: was ist ein Dremel? lg Pinot
 
A
Anonymous
Guest
pinot schrieb:
?...nur für mich Össi: was ist ein Dremel? lg Pinot

Ein Dremel ist ein Multifunktionswerkzeug und für mich ist es eine der besten Erfundungen ever ;-)

http://www.dremeleurope.com/mobile/at/de/index.html
 
Rio_Fischbein
Rio_Fischbein
Well-known member
Registriert
27 März 2007
Beiträge
1.076
Ort
Black Forest
Dremel ist geil.
Geht aber auch mit einem hundsgewöhnlichen Exenterschleifer. Einschalten, dranhalten und warten bis die Nase weg ist.
 
P
pinot
Well-known member
Registriert
9 Februar 2010
Beiträge
59
Ort
bei Wien
ok, was ist darunter? wie sieht das dann aus? Ich frage mich ja nur, was der Sinn ist, wenn die Nase um etwa 30° versetzt montiert wäre, könnte man den Tremolo-Hebel in jede Position über den Saiten positionieren. lg Pinot
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Was auch immer "darunter" sein mag; entweder Du lebst mit dem darunter oder mit der in Deinen Augen eingeschränkten Nutzung.

Bigsby ist halt Bigsby. Ein Bigsy ohne Nase ist mir jedenfalls nicht bekannt.
 
A
Anonymous
Guest
Die Hebelbasis ist aus Aluminium-Guss. Wenn du die Nase abflext, kommt auch nur Aluguss zum Vorschein.
 
A
Anonymous
Guest
Und wenn's sauber sein soll, nimmt man einfach eine Feile mit nur einer Hiebrichtung statt nem Dremel.

Zudem gerade im Internet gefunden:

[img:800x595]http://i42.photobucket.com/albums/e323/RomanSonnleitner/bigs3.jpg[/img]
 
Rio_Fischbein
Rio_Fischbein
Well-known member
Registriert
27 März 2007
Beiträge
1.076
Ort
Black Forest
So sieht das auch aus, wenn man mit dem Exenterschleifer dran geht.
Nur das ich die Nase halt komplett plan geschliffen habe.
 
A
Anonymous
Guest
http://www.rockinger.com/index.php?cat=WG074&product=3630C%2F3630G%2F3631C%2F3631G&sid3=e3fbc0019f2e630f3deabf93de642f9e

könnte ne alternative sein !
 
A
Anonymous
Guest
@Artur

der wird ohne Modifikation auch an den Nuppel schlagen. Da ist nicht viel mit gewonnen. Und das Drahtdingen nimmt dem Bigsby die Panzerkreuzer-Optik.... :panik:
 
A
Anonymous
Guest
schade ! weil ich mich nervt das auch, dache so hätte man ne einfache lösung. optik ist mir egal. aber der hebel ist anders geformt und weiter nach innen gebeugt ! ich dachte da hätte man das teil besser in der hand.
 
P
pinot
Well-known member
Registriert
9 Februar 2010
Beiträge
59
Ort
bei Wien
Ich danke fast allen für die nützlichen Hinweise. Ich werde das von einem Profi abschleifen lassen. @ Frank: warum müssen in Foren immer wieder so schnoddrige Beiträge sein? Diese Meldung bringt überhaupt nichts. Auf dem Foto sehe ich wie es aussehen wird und kann mich entscheiden, ob ich das mache, mit dem Bigsby lebe wie er ist oder die Gitarre umtausche gegen das gleiche Modell, aber ohne Bigsby (und den Mehrpreis dafür). lg Pinot
 
P
pinot
Well-known member
Registriert
9 Februar 2010
Beiträge
59
Ort
bei Wien
Ich werde das beim nächsten Saitenwechsel machen, weil ich nehme an, dass ich dafür den Bigsby komplett abmontieren muss. Habt ihr auch den Trem-Arm vom Bisby abmontiert? lg Pinot.
 
 

Oben Unten