Guitar Rig3 wird in Cubase4 nicht erkannt - warum?


A
Anonymous
Guest
Hallo,

vielleicht hatte ja jemand dasselbe Problem:

1. Guitar Rig3 erfolgreich installiert (im Rahmen des KOMPLETE Pakets)

2. GR3 lässt sich im Stand-alone Modus problemlos aufrufen

3. Alle anderen Module lassen sich als VST in Cubase als VST-Instrument laden - GR3 leider nicht

4. Habe bereits in der Plug-In-Liste innerhalb von Cubase geschaut - GR3 ist in der Liste vorhanden und auch mit einem Haken versehen

5. Im VST-Ordner innerhalb von Cubase ist die GR3.dll vorhanden


Wieso erscheint GR3 nicht als VST-Instrument in der Auswahlliste?

Über Anregungen von euch würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße
Exxman
 
A
Anonymous
Guest
So, habe die Antwort nun im NI-Forum erhalten. Für alle, die es interessiert oder auch darüber stolpern:

Guitar Rig läuft in Cubase nicht unter VST-Instrumenten, sondern wird als Insert-Effekt einer Audiospur hinzugefügt. Für das Re-Amping ist das super. Allerdings habe ich noch nicht herausgefunden, wie ich bei der Aufnahme direkt ein Preset mithören kann ..... Mal sehen ;-)

Viele Grüße
Exxman
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

wenn Du das Plugin live hören möchtest, musst Du vermutlich noch das "Direct-Monitoring" des jeweiligen Kanals einschalten. Aktiviere dazu das Lautsprechersymbol neben dem roten Record-Schalter der sich auf jeder Spur befindet.

Aber mich würde interessieren wie Du das vorher gemacht hast. Denn von der künstlerischer Freiheit einmal abgesehen, habe ich noch mit keiner DAW VSt's à la Guitar Rig anders als über die Inserts eingebunden.
Ich will das Eingangssignal ja nicht nur anreichern, wie z.B. im Falle von Hall über die Aux-Sends Sends, sondern komplett ersetzen/durchschleifen, sprich einfügen. Das erreicht man üblicherweise über die Inserts.

Gruß, Pat
 
A
Anonymous
Guest
Exxman":x7oz64u8 schrieb:
3. Alle anderen Module lassen sich als VST in Cubase als VST-Instrument laden - GR3 leider nicht

Die Lösung hast Du ja schon gefunden. Trotzdem zur Sicherheit: GR3 ist ein Effektgerät und kein Instrument, das eigene Klänge mitbringt (wie Klavier- oder Orgelmodul). Von daher lässt es sich eben nicht als VSTi verwenden sondern wird so eingebunden wie jeder andere Effekt (Hall etc.) in Cubase auch.
 
A
Anonymous
Guest
Hey Pat!

Vielen Dank nochmal für den Direct Monitoring-Hinweis!! Das hätte mich wahrscheinlich ein bisschen Zeit gekostet ......

Ich habe vorher überhaupt nicht mit einem Plug-In gearbeitet, sondern über das POD aufgenommen. Da musste ich "offline" den Sound einstellen, und den habe ich danach direkt am Eingang meiner Soundkarte aufgenommen. Da ging natürlich kein Re-Amping mehr. Es war also für mich das erste Mal, um mit einem Gitarren Plug-In zu arbeiten.

Viele Grüße
Exxman
 
 

Oben Unten