H&K ZenAmp....das ist der helle Wahnsinn!


A
Anonymous
Guest
Hi Leuts,
ich komm grad von einem Bluesfestival zurück und hatte heute mal den neuen Hughes & Kettner ZenAmp-Combo gespielt.....ich bin geplättet von dem Sound und die Kenner unter den Zuhörern waren verblüfft! Das Teil ist echt irre vielseitig und dieser Bassman-und Vox AC 30-Sound, das hauts dir glatt das Blech wech[8D]..
Tja, wie kommt ein Röhrenfan wie ich zu einem Digiamp? Ob das wohl die Bluespolizei gestattet[:D]...hihi
Ich war bei H&K die Woche und hab mir aus purer Neugier mal so’n Teil zum Testen und Bewerten mitgenommen, ich hab mich gleich verliebt in das Teil. Hut ab, der ZenAmp hat Ton ohne Ende und bringt die Originalamps (vor allem Bassman, Vox AC 30 und Tweed) auch wirklich original und mit deren Dynamik rüber! Was genial ist an dem Teil, ist das geringe Gewicht gegenüber dem Zentera, da freuen sich auch die Bandscheibengeschädigten unter uns! Echt klasse ist die Mischung der 12" Speaker, ein Vintage 30 gepaart mit einem Rockdriver, ein wirklich gutes Duett!
Ich werde euch in Kürze näheres berichten über den ZenAmp, mit dem ich nun mal Aufnahmen machen werde. Ich werde ihn auch mal mit dem neuen Vox Digitalheinz vergleichen, denn der muss auch tierisch gut sein. Ansonsten gibt es eigentlich keinen Amp, der in dieser Liga mitspielen könnte. Tut es euch mal an und testet ihn, aber vorsicht, der macht süchtig und glücklich!!!

bluesy Gruß [8D]
magsiganturegif.gif
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.866
Etwas was ich bei den digitalen Dingern, angefangen bei VG-8 den ich besitze, festgestellt habe, ist die 0db Grenze. Das kennst Du ja... Die hatte auch der POD Pro wovon ich sehr endtäuscht war.
Alles klingt schon komprimiert auch wenn kein Kompressor eingeschalten ist... was praktisch beim Recording ist, aber ungeil auf der Bühne.

Wie ist das nun bei den H&K Teilen...??? Die Dynakik haste ja angesprochen, aber kommen sie in dieser Hinsicht an analoge Amps ran...??? Klanglich und auch "Wärmetechnisch" weiss ich vom Recording her, ist das schon erreicht... aber die Dynamik...??? Ganz ehrlich... bei wieviel Prozent sind sie angelangt mit unserer heutigen Technik...???

Viele Grüsse aus der hustigen Schweiz...

Daniel

 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Daniel
Etwas was ich bei den digitalen Dingern, angefangen bei VG-8 den ich besitze, festgestellt habe, ist die 0db Grenze. Das kennst Du ja... Die hatte auch der POD Pro wovon ich sehr endtäuscht war.
Alles klingt schon komprimiert auch wenn kein Kompressor eingeschalten ist... was praktisch beim Recording ist, aber ungeil auf der Bühne.

Wie ist das nun bei den H&K Teilen...??? Die Dynakik haste ja angesprochen, aber kommen sie in dieser Hinsicht an analoge Amps ran...??? Klanglich und auch "Wärmetechnisch" weiss ich vom Recording her, ist das schon erreicht... aber die Dynamik...??? Ganz ehrlich... bei wieviel Prozent sind sie angelangt mit unserer heutigen Technik...???

Viele Grüsse aus der hustigen Schweiz...

Daniel




</td></tr></table>

Hi Daniel:),
ich weis was du meinst, ich habe auch bereits einige digitale Amps angetestet und war auch entäuscht was Dynamik und Ansprechverhalten betrifft. Bei dem Fender Cybertwin oder auch bei allen Line6 Teilen stellte ich das sofort fest, da kannst du dich nicht entfalten und deine Spieldynamik kommt nicht rüber, vor allem live! Auch diese leichte Dauerkompression stellte ich fest. Das mag jetzt vieleicht ein wenig überschwinglich klingen, aber keiner der H&K Digis hat diese "Schwächen", das klingt wirklich unbeschreiblich dynamisch, vor allem auch noch, wenn du mit dem Volumeregler deiner Gitarre arbeitest. Alle Sounds kommen originalgetreu rüber und man fühlt sich sofort wohl dabei! Ich kanns dir nur ans Herz legen, den ZenAmp mal zu spielen und mit anderen Digiamps zu vergleichen, da trennt sich schnell die Spreu vom Weizen!

Gruß
magsiganturegif.gif
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Magman
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Daniel
Etwas was ich bei den digitalen Dingern, angefangen bei VG-8 den ich besitze, festgestellt habe, ist die 0db Grenze. Das kennst Du ja... Die hatte auch der POD Pro wovon ich sehr endtäuscht war.
Alles klingt schon komprimiert auch wenn kein Kompressor eingeschalten ist... was praktisch beim Recording ist, aber ungeil auf der Bühne.

Wie ist das nun bei den H&K Teilen...??? Die Dynakik haste ja angesprochen, aber kommen sie in dieser Hinsicht an analoge Amps ran...??? Klanglich und auch "Wärmetechnisch" weiss ich vom Recording her, ist das schon erreicht... aber die Dynamik...??? Ganz ehrlich... bei wieviel Prozent sind sie angelangt mit unserer heutigen Technik...???

Viele Grüsse aus der hustigen Schweiz...

Daniel




</td></tr></table>

Hi Daniel:),
ich weis was du meinst, ich habe auch bereits einige digitale Amps angetestet und war auch entäuscht was Dynamik und Ansprechverhalten betrifft. Bei dem Fender Cybertwin oder auch bei allen Line6 Teilen stellte ich das sofort fest, da kannst du dich nicht entfalten und deine Spieldynamik kommt nicht rüber, vor allem live! Auch diese leichte Dauerkompression stellte ich fest. Das mag jetzt vieleicht ein wenig überschwinglich klingen, aber keiner der H&K Digis hat diese "Schwächen", das klingt wirklich unbeschreiblich dynamisch, vor allem auch noch, wenn du mit dem Volumeregler deiner Gitarre arbeitest. Alle Sounds kommen originalgetreu rüber und man fühlt sich sofort wohl dabei! Ich kanns dir nur ans Herz legen, den ZenAmp mal zu spielen und mit anderen Digiamps zu vergleichen, da trennt sich schnell die Spreu vom Weizen!
</td></tr></table>

Ich kann Magman in nahezu allen Punkten beipflichten. Nur der Zentera setzt an Dynamik und Ansprache noch einen drauf [}:)] Grade die Fender Tweed und Tweed 4x10" stellen selbst den Bassman, den ich grade hier hatte in den Schatten. Man kann ewig nach "dem" Amp suchen oder aber direkt einen H&K kaufen. Ich glaube, W°° hatte auch mit einem Zenamp geliebäugelt ... hätte sich eine holen sollen anstatt Multi ... und ein Kumpel, absoluter Lukather- und somit Rivera Bonehead-Fan hat seinen Amp wg. des Zenamp arg vernachlässigt ... das Fieber greift um sich. Daniel, Du mußt mal die Recording-Outs und den Headphone Sound hören. Hammer! Da schmeckt das neue POD, die Vetta-Amps etc. pp nur wie ein warmer Aufguß eines schon einmal aufgekochten Tees.

Ich arbeite Übrigens auch nicht für H & K, bin aber von der Qualität überzeugt. Testet die Teile an!

Gruss,
Doc
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.866
Nee, momentan is das nix, denn ich bin auf meinem Leslie Tripp... Ich werde am nächten Wochenende einen saubilligen Leslie 760 kaufen, der dann im Proberaum bleibt und auf die Bühne mitkommt. Mein 145 bleibt jetzt zuhause... Ich mag den Klang und das Vibrato, dass mechanisch erzeugt wird... SICK... aber das kennste ja schon...
Ja, verzerrt wäre das schon was, denn clean habe ich meinen Sound gefunden. Momentan tröste ich mich mit einem Leslie, vielleicht kommt dann später ein Zentera Combo... oder bis dahin noch etwas besseres... im heutigen Zeitalter bleibt nix stehen...

Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel

 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Daniel
Nee, momentan is das nix, denn ich bin auf meinem Leslie Tripp... Ich werde am nächten Wochenende einen saubilligen Leslie 760 kaufen, der dann im Proberaum bleibt und auf die Bühne mitkommt. Mein 145 bleibt jetzt zuhause... Ich mag den Klang und das Vibrato, dass mechanisch erzeugt wird... SICK... aber das kennste ja schon...
Ja, verzerrt wäre das schon was, denn clean habe ich meinen Sound gefunden. Momentan tröste ich mich mit einem Leslie, vielleicht kommt dann später ein Zentera Combo... oder bis dahin noch etwas besseres... im heutigen Zeitalter bleibt nix stehen...

Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel
</td></tr></table>

Sick? Sic!

Gruss,
Doc
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
</td></tr></table>

...Ich glaube, W°° hatte auch mit einem Zenamp geliebäugelt ... hätte sich eine holen sollen anstatt Multi ...

Gruss,
Doc
</td></tr></table>

Tach Dockipopocki,

Der Wee wird im kommenden Jahr eine Woche in Irland spielen. Da wird er dann sein aktenkoffergroßes Flightcase aufmachen und ein Kabel in irgendwas hineinstecken, was die (armen) Leute dort für uns bereit stellen.:)
...und bis dahin klingt die Dose irgendwie!
Eine ernsthafte Alternative zu meinem jetztigen Besteck, daß muß ich zugeben, ist sie nicht.

Waltermann.jpg

Frieden! Frieden!
Gruß
W°°
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by W°°

</td></tr></table>

...Ich glaube, W°° hatte auch mit einem Zenamp geliebäugelt ... hätte sich eine holen sollen anstatt Multi ...

Gruss,
Doc
</td></tr></table>

Tach Dockipopocki,

Der Wee wird im kommenden Jahr eine Woche in Irland spielen. Da wird er dann sein aktenkoffergroßes Flightcase aufmachen und ein Kabel in irgendwas hineinstecken, was die (armen) Leute dort für uns bereit stellen.:)
...und bis dahin klingt die Dose irgendwie!
Eine ernsthafte Alternative zu meinem jetztigen Besteck, daß muß ich zugeben, ist sie nicht.

Waltermann.jpg

Frieden! Frieden!
Gruß
W°°
</td></tr></table>

Lieblingstante Waltraut weiß ja zudem auch wie ihr Neffe Dockipopocki, datt dä Sound an sisch uss dem Finger kütt, oder watt!?



Gruss,
Doc
 
 

Oben Unten