IST BILLIG GLEICH MÜLL?!

A
Anonymous
Guest
Hallo
Sehr oft lese ich hier im forum, dass man der Ansicht ist, daß billige Gitarren nichts taugen, oder das billige Gitarren vollkommen ausreichen für Punk, Grunge,etc..Wer sich eine 3000 Euro teure PRS kauft und Punk macht..nun so soll er. Und wenn es eine billige Korea Kaufhausklampfe sein muß, weil vielleicht der sound stimmt, jep. dann ist das so. ich spiele Fenix und China Strats. Hey Ho, es rockt. und eure Meinung zum Thema?

Gruß Chris

dä chris
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

was für eine Fragestellung?

Qualität hat nun mal ihren Preis. Und ein Produkt eines namhaften Hestellers auch.
Solange die Leute bereit sind die Preise zu zahlen.
Jeder hat einen unterschiedlichen Etat für Equipment.
Jeder setzt andere Prioritäten.

Die einen sind auf dem Level: lieber ’ne Heritage als ’ne Gibson.
Die Anderen: besser ’ne EPI als ’ne Fame.

Entscheidend ist das Preis/Leistungsverhältnis. Klingen muß es für das Geld.

gruß duffes
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
quote:
Hi,

was für eine Fragestellung?

Qualität hat nun mal ihren Preis. Und ein Produkt eines namhaften Hestellers auch.
Solange die Leute bereit sind die Preise zu zahlen.
Jeder hat einen unterschiedlichen Etat für Equipment.
Jeder setzt andere Prioritäten.

Die einen sind auf dem Level: lieber ’ne Heritage als ’ne Gibson.
Die Anderen: besser ’ne EPI als ’ne Fame.

Entscheidend ist das Preis/Leistungsverhältnis. Klingen muß es für das Geld.

gruß duffes





Die Fenix bspw. die Du hast, ist qualitativ locker auf einem Niveau guter Mexico oder Japan Strats, insofern mach Dir mal keine Sorgen ;-) Ruf mich mal an.

Gruss,
Doc
 
A
Anonymous
Guest
HOHO!!

Also, ich spiel ne Epipjhone Les Paul Nachbildung und viele Leute sagen der Gitarre nach, es wär ne Billignachmache oder sowas, aber ich bin absolut zufrieden mit der Verarbeitung und dem KLang der Gitarre. Wie schon gesagt, wenn die Gitarre ordentlich klingt, iss es mir egal, ob sie billig iss oder nich. Mein Kumpel hat zum Beispiel ne Jackson für 190€ und die iss allererste sahne!!!

Also

Klampf on!!!

Guitar_MiSi
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.963
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Hallo Chris,


Gewiss nicht! Firmen wie Aria und Fenix haben sich ja in den 90ern mit hochwertigen Billiginstrumenten überboten. Der Kracher war die Fenix "Mona Lisa" die beim Betrachten aufgrund ihrer Form zwar kein Lächeln gewinnen konnte, die aber mit Gotoh Floyd Rose, eingeleimtem Hals und Duncan Bestückung keine 1100 Mark kostete. Fenix (übrigens urspr. Young Chang - der größte Klavierhersteller der Welt) hat die Gitarrenherstellung eingestellt und Aria hat vor wenigen Tagen den Vertrieb gewechselt. Nein - das Zeug war zum Teil erschreckend gut für das wenige Geld. Zu gut. Eine Gitarre für 300 Oi kauft man alle zwei Jahre, wenn sie / und weil sie ja billig ist. Wenn dieser Gedanke beim Verbraucher nicht auftritt, hat man nach zwei Jahren ein Verkaufsproblem. Dieses Problem besteht in der Tat. Zur Zeit besteht ein Überangebot von guten gebrauchten Gitarren, was den Veraufsmarkt in den Geschäften nahezu lahmlegt, während das Internet brummt. Ibanez? Fender? Gibson? PRS? Music Man? Hängt in den Läden, wie Tapete. Aria? Fenix? Vester? Marathon? Was ist das?
Inzwischen wird eine Politik betrieben, die man als "Downgrading" bezeichnet. Tochterprodukte einer Namhaften Firma werden bewusst mit geringerer Qualität hergestellt. Nicht, weil die Maschinen es nicht besser könnten, weil die Handlanger statt Hamburger Reis essen oder weil es Geld kosten würde - sondern, um einen Unterschied zum Original zu haben. Einen Unterschied nach unten.
Es gibt also wieder einen Haufen billigen minderwertigen Schrott und noch immer viele hochwertige billige Instrumente.

(Und wir werden nicht entlassen, uns ein eigenes Bild zu machen :))

Gruß
W°°
 
A
Anonymous
Guest
also ich kann dazu nur eins sagen: oft sind billige gitarren um einiges besser als irgendwelche nachbauten bekannter hersteller! ich hab mir mal vor einem jahr ne no-name strat um (damals noch) 100 DM gekauft. wenn ich mir dagegen die squier dingsbums strat anschau die sich mein freund ein bisschen später gekauft hat, dann ist das ergebnis für mich klar: billig ist nicht gleich schlecht! bei der meiner strat wurden viel bessere mechaniken, pu’s ... hergenommen als bei der squier! aber ich denk mal das da auch ne portion glück dazugehört um so ne strat zu erwischen! aber es kommt auch auf den spieler an, und nicht immer nur auf die klampfe! also in dem sinne, stay tuned
 
A
Anonymous
Guest
Hallo!
Also ich spiel derzeit auch ne Squier Strat, das kam allerdings daher das ich halt ne Gitarre in dieser Preisklasse kaufen konnte und ich hab damals noch _nur_ nach aussehen entschieden und mir hat die Gitarre in dem Scar Tissue Video von den Red Hot Chilli Peppers so gut gefallen (und sie gefällt mir auch heute noch) da hab ich sie genommen :) Ich weiß das das echt eine launische Gitarre ist, was heißen soll, dass man entweder Glück gehabt hat, oder man erwischt eine schlechte Gitarre. Ich glaub ich hab Glück gehabt :)
mfg Peter
 

Ähnliche Themen

physioblues
Antworten
9
Aufrufe
1K
raulin
raulin
DerOnkel
Antworten
27
Aufrufe
4K
Anonymous
A
 

Oben Unten